3D Blu-ray auf Talfahrt - Steht dem Format bereits das Aussterben bevor?

Blu-ray-3D-News.jpg
17.06.2016 Schon seit einigen Monaten ist deutlich die gesunkene Präsenz und Relevanz der Blu-ray 3D im Heimkino-Markt zu spüren. Zwar erscheinen große Blockbuster, die zuvor auch sehr erfolgreich in 3D in den Kinos zu sehen waren, weiterhin auch in 3D auf Blu-ray Disc, aber insgesamt hat der Hype um das Format im Home-Entertainment-Segment deutlich nachgelassen. Dies belegen nun auch ganz offiziell aktuelle Umsatz- und Absatzzahlen der GfK, die im Auftrag des Bundesverbandes Audiovisuelle Medien e.V. (BVV) erhoben wurden. Mit James Camerons „Avatar – Aufbruch nach Pandora“, dem weiterhin mit großem Abstand kommerziell erfolgreichsten Spielfilm aller Zeiten, nahm auch 3D seinen Anfang in den Heimkinos. 2011 wurde das Format Blu-ray 3D offiziell gelauncht (einige wenige Titel waren bereits Ende 2010 erhältlich) und avancierte schon im ersten Jahr mit einem Absatz von über einer Millionen Einheiten zum Erfolgshit im Home-Entertainment-Bereich. Der Erfolg setzte sich auch in den Folgejahren fort. 2012 kam die Blu-ray 3D auf einen Absatz von 2,18 Millionen Exemplaren, was einem deutlichen Plus von über 100% entsprach. Den Höhepunkt erreichte das Format dann 2013, als insgesamt 2,8 Millionen 3D Blu-rays verkauft wurden und einen Umsatz von 58 Millionen Euro generierten. Nur ein Jahr später begann aber bereits der Sinkflug, denn 2014 wurden nur noch 2,6 Millionen 3D Blu-rays verkauft und ein Umsatz von 54 Millionen Euro erwirtschaftet. Und auch im vergangenen Jahr gingen die Zahlen weiter runter. 2015 gingen 2,2 Millionen Units über die deutschen Ladentheken. Der Umsatz sank entsprechend auf 46 Millionen Euro. Nach aktuellem Stand (Kalenderwoche 21) wurden in diesem Jahr bislang 626.000 Blu-rays mit 3D-Inhalten verkauft und ein Umsatz von knapp 12 Millionen Euro erwirtschaftet. Ausgestorben ist die Blu-ray 3D noch lange nicht, aber sie befindet sich schon länger auf dem absteigenden Ast. Die Gründe hierfür sind sehr vielseitig und haben wohl in der Summe zu der aktuellen Entwicklung geführt, die auch mit weiterhin erscheinenden 3D Blu-rays wohl nicht mehr aufgehalten werden kann. Als einer der Hauptgründe dürfen wohl einerseits die nicht immer überzeugende 3D-Umsetzung auf Blu-ray sowie andererseits die häufigen „Mogelpackungen“ in Form von nachträglich konvertierten 3D-Inhalten auf Blu-ray genannt werden. Nach „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ kam in den Folgejahren nicht mehr viel 3D-Content, der die Verbraucher ähnlich erfolgreich begeistern und das Format weiter vorantreiben konnte. Seitens der Industrie gab es zudem nie erfüllte Versprechungen, dass sich in Zukunft auch 3D-Hardware ohne die Erforderlichkeit einer 3D-Brille etablieren würde. Es gab zwar in dieser Richtung einige Ansätze, aber es blieb dabei, dass man für die Betrachtung von 3D Blu-rays immer Brillen benötigt. Auf die nicht mehr weiter ansteigende Nachfrage der Verbraucher reagierten sowohl die Hardware-Hersteller, die zwar weiterhin 3D anboten, aber immer weniger bewarben, als auch die Publisher, die im vergangenen Jahr bereits deutlich weniger 3D Blu-rays auf den Markt brachten, als noch im Jahr 2014. Zuletzt reagierte dann auch die gesamte Home-Entertainment-Branche auf die rückläufigen 3D-Zahlen im Heimkino-Segment. Während jetzt nämlich der Fokus komplett auf der Ultra HD Blu-ray liegt, wurde 3D beim neuen Format nicht mehr berücksichtigt. Es sieht zudem nicht danach aus, dass hinsichtlich der 3D-Unterstützung auf der UHD Blu-ray noch nachgebessert wird. Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass nun auch Hardware-Hersteller von TV-Geräten und Playern die Aufmerksamkeit nur noch auf die UHD Blu-ray richten und 3D links liegen lassen. Noch eine ganze Weile wird uns die 3D Blu-ray begleiten, denn auch wenn Absatz und Umsatz weiter sinken werden, gibt es trotzdem noch zumindest genügend Nachfrage, um wenigstens die aktuellen Blockbuster auch weiterhin in 3D auf Blu-ray zu veröffentlichen. Schon jetzt sollte man sich aber mit dem Gedanken anfreunden, dass es nur noch eine Frage der Zeit sein sollte, bis die 3D Blu-rays der Vergangenheit angehören werden. (pf)
17.06.2016 - Kategorie: 3D
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 23.10.2017 um 08:07
#120
Also 3D Blu-ray lässt sich auch auf PlayStaion4 und auf Xbox abspielen. Man sollte nur Blu-ray zu MKV-Format konvertieren. Dafür kann man Leawo Blu-ray zu MKV Converter anwenden. Ich habe über google diese Anleitung gefunden, finde sehr interesant:

http://www.leawo.de/wie-...abspielen/
geschrieben am 17.08.2017 um 00:53
#119
Panasonic soll ja noch 3D Fernseher herstellen !
geschrieben am 24.06.2017 um 11:13
#118
Solange ich die nächsten 10 Jahre auch noch nen 3D TV ergattern kann mit dem ich meine 3D Film Sammlung abspielen kann, falls meiner mal den Geist aufgibt, ist alles noch recht in Ordnung für mich.
geschrieben am 27.05.2017 um 16:14
#117
Hi hallo ich schließe mich Blue Boy's aussage an und ergänze noch um dieses die Industrie ist ja auch selbst mit dran schul einerseits die Filmindustrie, da sie mit Gewalt reich werden, wolle, indem sie zich Versionen eines Filmes Kino, Extended, Director' Cut, Fassungen usw.aus bringen zudem mit irrwitzigen Altersfreigaben FSK und so und vor allem für uns 3D Fans meist immer nur die Kinoversion auf den Markt kommt und zum andern die Hersteller der Technik Geräte: 3D verfahren aktiv Shutter-3-D-System, passiv 3-D-Polarisationssystem, TV, Player Beamer, Brillen usw. erst bauen sie es ein für teuer Geld zu kaufen dann wird es billig und viele wollen es dann verschwindet es und vielen, die es wollten, hatten keine Changs mehr es zu kaufen und jetzt gibt es 3D vereinzelt wieder in den premium mode für noch mehr Geld

Das sind so aktuell meine Gedanken ich lass mich aber auch gern belehren ;-) .

Ich selbst habe zwei 42" LG 3D TV mit Cinema 3D (3-D-Polarisationssystem) so nennt sich das bei LG
geschrieben am 16.01.2017 um 18:37
#116
Ich gehöre ja auch zu den absoluten 3-D Befürwortern, muss aber sagen das, wenn die Fans jetzt nicht was für ihr 3-D tun es bald entgültig verschwunden sein wird, - Cameron hin oder her. Denn laut verschiedener Media und Saturn Märkte wird das 3-D Modul in kommende Fernseher nicht mehr eingebaut. Und was dann ? 4k wird gepuscht ! Wieder mal was neues ! Und obwohl es auch davon erst eine Handvoll gibt steht 8k auch schon in den Startlöchern ! Leute, wie lange wollen wir uns eigentlich noch verar...lassen !? 3-D war/ist doch wirklich eine phantastische Sache ! Auch wenn auch hier nicht alles Gold ist was glänzt, das gebe ich ja gern zu !

Inzwischen wurde eine Petition gestartet, was ich toll finde. Vllt beteiligt sich ja der ein oder andere, oder teilt es auch auf Facebook oder Twitter...

http://www.areadvd.de/ne...ueckholen/

Gruss, Blu Boy
geschrieben am 24.10.2016 um 18:11
#115
Ich schätze, wenn Herr Cameron endlich in die Pötte kommt und seine laaaang angekündigten Avatar-Sequels in die Kinos bringt, könnte das dem 3D-Format wieder etwas Auftrieb geben.
geschrieben am 25.08.2016 um 05:22
#114
Totgesagte leben länger ! Und das ist auch gut so !
geschrieben am 06.08.2016 um 00:05
#113
Ich schau nur bestimmte Titel auf 3D. sie müssen es auch wert sein. Und ja manchmal nervt es bei langen Filmen ständig die Brille auf zu haben. aber nichts desto Trotz macht es gerade bei Blockbustern oder Animations Steifen ein heiden Spass sie auf 3D zu sehen. Im Prinzip kein Muss, aber immer mal wieder geil einen guten Film zu genießen. Hoffe es werden weitere 3D Filme erscheinen...auf meinem Gerät macht alles Spass...einfach ein überwältiges Bild die Kiste von Sony
geschrieben am 10.07.2016 um 12:32
#112
An Penske: So weit ich weiß wird 3D nicht künstlich erzeugt sondern von 2 unterschiedlichen Kameras aufgenommen die wie unsere Augen angeordnet sind um den 3D Effekt zu erzeugen und somit ist es normaler als auf ein flaches Bild zu sehen aber man ist es halt schon über 1 Jahrhundert so gewöhnt und viele lehnen neues innovatives von Haus aus ab. Man kann niemanden dazu zwingen und das ist gut so aber lasst den 3D Fans ihren Spaß und hört auf mit so dummen Meldungen wie 3D ist doch Käse etc..
geschrieben am 05.07.2016 um 14:26
#111
Das ist doch verarschung am kunden, nachdem jahrelang entsprechende produkte in den umlauf gebracht wurden und noch werden.
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
10 Bewertung(en) mit ø 2,60 Punkte
120 Kommentare