Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Mad Max: Fury Road (2015) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Mad Max: Fury Road (2015)

Mad-Max-Fury-Road-2015-DE.jpg
MARKTPLATZ
Verkauf:
3 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
iTunes [?]
iOS kompatibel
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
bereits verfallen (16.09.2018)

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos 7.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
120 Minuten
Veröffentlichung:
17.09.2015
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 15.03.2021 um 07:52
#37
Nach dem der Streifen nun 10 Oscars abgeräumt hat bin ich schon lange neugierig darauf gewesen.
Es wurde also höchste Zeit das er mal im Player rotiert.
Ich frage mich nach dem ich mich jetzt durch die 2 Stunden gequält habe, wofür bitte hat der auch nur einen bekommen?
Die Story ansich ist im Grunde hahnebüchend und komplett unlogisch.
Die Knallen wie die Blöden durch die Wüste um von Ort A nach Ort B zu kommen, stellen dann fest das Ort B nicht mehr da ist und kacheln dann wieder zurück und werden gefeiert weil sie unterwegs alle Verfolger inklusive dem Boss haben alt aussehen lassen?
Blutkonserven werden also in einer apokalyptischen Weld mit allen Menschen kompatibel sein.
Sehr interessant.
Nee, dass war absolut nicht meins.
Einzig positiv war für mich der Sound und das Bild, aber auf jeden Fall kein Film den ich mir nochmal antun werde.
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Player:
Samsung BD-E6100
Darstellung:
Samsung UE-40ES6100
 
gefällt mir
0
bewertet am 09.02.2021 um 10:42
#36
Man nehme ein altbekannten Titel und wärmt ein bisschen auf. Ein “Mad Max“ ohne Mel Gibson geht meiner Meinung nach gar nicht. Die Actionszenen sind handgemacht, kommt ja heutzutage nicht mehr oft vor oder? Für mich noch lange kein Argument für ein guter Film.

2/10 Punkten
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
 
gefällt mir
0
unbekannt
unbekannt
bewertet am 17.12.2017 um 10:28
#35
Bei den ganzen schlechten Bewertungen bekommt ja Depressionen.Der Film ist neben The Raid 2 und The Dark Knight das beste Stück Action Kino seit langen und die Stunts und die Kamera Arbeit ist grandios und perfekt gemacht.Mad Max sah nie besser aus und steht Story Technisch den originalen in nichts nach(Weil die Original Teile hatten auch nicht mehr!)Hier kann George Miller dank des riesen Budges endlich aus den vollen schöpfen und seine Version von Mad Max drehen.Blu Ray technich ist die Scheibe ebenfalls in allen Bereichen Referenz!Eigentlich hätte der Film den Oscar für den besten Film bekommen müssen aber deshalb pfeif ich auf die Oscars weil da nur pseudo Dramen für Möchtegern intellektuelle nominiert werden und gut gemachtes Kino nicht mehr gewürdigt wird.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Philips 42PFL7606K (LCD 42")
gefällt mir
1
bewertet am 18.02.2017 um 18:53
#34
Mad Max Fury Road ist Geschmackssache! Die Action ist wunderbar inszeniert, die Bilder sind grandios in Szene gesetzt, und handwerklich ist der Film ein Meisterwerk geworden, die Story ist und bleibt hier Nebensache! Eine Action Szene jagt die nächste.

Das Bild ist sehr plastisch mit perfekter Tiefenwirkung.

Der Ton ist eine Granate! Höllische Maschinen Sounds, im einen Top 360 grad sourround Sound, der subwoofer ist quasi im dauerfeuer!
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S4500
Darstellung:
Panasonic TX-P46S10E (Plasma 46")
gefällt mir
0
bewertet am 19.01.2017 um 11:01
#33
Wenn Max als unfreiwillige Blutkonserve mit der Stoßstange kuschelt ist dies nur der Auftakt zu einem bombastisch irrwitzigen Werk. Dieser Tag fängt beschissen an und wird in blutroter Schönheit enden. Ein wahrer Feuersturm zermalmt die kunstvollen Boliden und ergießt sich in blitzend zuckender Grausamkeit der Endzeit.
Jenes Stück Vergangenheit verloren im Krieg und entweiht durch nuklearen Wahnsinn. Gierig dürstet der Mensch nach Wasser, während seine Kehle röchelnd mit Sand gefüllt den Abgang macht. Wenn dich der Durst nicht umbringt, dann wird dir die Sonne dein Gehirn wegbrutzeln. Diese Welt war schon vor dem Tag der Auslöschung verloren, aber jetzt ist sie ein verrückter Spielplatz der Gewalt.
George der alte Schlingel verpackt seine ganze Story in eine riesige Schrottlawine und sprengt die weichgespülte Jugend einfach in Stücke. Die Trommeln feuern im Schlachtgewitter, die E- Gitarre rotzt Blut in den Score und dann explodiert deine Fresse. Riesige Blechcontainer krachen frontal in die Front, andere zerfetzt es in der Luft. Diese Action ist brachial kunstvoll und lässt jeden Herzschrittmacher platzen.
Max traut seinen Augen nicht, wenn die feuchte Fata Morgana der Realität entspricht. Charlize Theron bügelt dem Guten erstmal die Fresse weich. Die Kinder einer abscheulichen Perversion sprengen die Ketten der Unterdrückung. Ein starkes Frauenbild absolut ehrlich und konsequent dargeboten. Kein sinnloses Gegeneinander, sondern ein mutiges Miteinander.
Gegen Ende schmeißt George nochmal nen ganzen Benzinkanister ins gemütliche Lagerfeuer. Diese Stunts sind für die Ewigkeit und "Mad Max" wurde erfolgreich wiederbelebt. Heavy-Metal-Opa George tritt der Jugend in die Eier, Thanks Georgy-Boy...
Bild und Ton sind absolute Referenz, hier kann man sein Heimkino-Equipment mal so richtig ausreizen! Deutsche Tonspur ist auch in Dolby Atmos, was will man mehr...
...und die Extras sollte man sich ebenfalls geben, denn nur so wird klar, dass Old George hier kein billiges CGI-Fastfood abliefert, sondern eine ölgetränkte Schlachtplatte aus Stunts und realem Blech und V8-Power...
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Philips BDP7750
Darstellung:
Sonstiges Grundig 48VLX7070BL 4k
gefällt mir
1
bewertet am 18.04.2016 um 12:57
#32
Dieser Action-Kracher wird auch nach dem zweiten Mal Ansehen nicht wesentlich besser. Für mich persönlich einfach zu wenig Story und zu oberflächliche Charaktere, die vollkommen von der Action überlagert werden. Die nahezu über die Gesamtlänge gezeigte Verfolgungsjagd mit permanenter Action ist allerdings visuell erstklassig in Szene gesetzt. Man merkt den Szenen auch an, dass sie nicht alle am Computer entstanden sind, was sich recht positiv auswirkt. Im Prinzip somit eine Stuntshow. Also Hirn aus und einfach berieseln lassen, da Storymäßig wie gesagt nichts geboten wird, wobei man das Hirn auch nur in geringster Weise bräuchte.

Das Bild ist exzellent mit erstklassiger Schärfe, satten Farben und reichlich Details. Sehr gute Plastizität bei nur minimalen Detailverlust in dunklen Szenen.

Der Ton kommt richtig wuchtig daher und bietet eine sehr gute Räumlichkeit und Dynamik. Hier gibt es keinerlei Anlaß zur Kritik.

Reichlich und vor allem wirklich gute Extras.

Fazit: Wem die Story egal ist und nur die Action zählt, der ist hier goldrichtig. Unter diesem Aspekt ist der Film volle 5 Punkte wert.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT570
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
gefällt mir
1
bewertet am 14.04.2016 um 11:08
#31
Umwerfend inszeniertes Action-Endzeitspektakel, grandiose Bilder
Story fand ich nur mäßig, insbesondere das schlichte, kurz gefasste Ende,
auch die Charaktere bleiben für mich hinter den Erwartungen zurück
Bild und Ton sind absolut top
Extras: eher überdurchschnittlich
Fazit: Ich hatte trotz allem mehr erwartet, bei mir kommt er trotz der angegebenen Pluspunkte nicht in die Sammlung
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
LG BP420
Darstellung:
Samsung PS-59D550 (Plasma 59")
gefällt mir
0
bewertet am 08.03.2016 um 14:51
#30
Das beste an diesem Film ist mit Sicherheit der Ton, der Sub hat immer ordentlich zu tun. Bildgewaltig kann man diesen Film ebenfalls nennen, die Aufnahmen sind scharf und grandios. Die Story ist einfach nur Schrott. Die mit Abstand schlechteste aller MadMax-Storys. Wie dieser Film so sehr bei den Oscars abräumen kann ist für mich immer noch fraglich. Ich habe 7.-€ dafür bezahlt, die war er wert aber keinen Cent mehr.
Story mit 2
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT220
Darstellung:
Epson EH-TW4400LPE
gefällt mir
1
bewertet am 18.02.2016 um 07:38
#29
Ich benötigte zwei Anläufe, um diesen Film bis zum Ende durchzuhalten. Beim ersten Mal habe ich nach 20 Minuten die BD wieder aus dem Player genommen. Beim zweiten Versuch - ein paar Tage später - bin ich an dieser Stelle wieder eingestiegen. Ab da war zumindest die Action überzeugend, die Story und die Darstellung von Hardy aber überhaupt nicht.

Bild und Ton sind referenzwürdig, trotzdem stufe ich diese BD als Fehlkauf ein.
Story mit 2
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Yamaha BD-S2900
Darstellung:
Panasonic TX-P50GW10 (Plasma 50")
gefällt mir
2
bewertet am 13.01.2016 um 13:08
#28
Mad Max: Fury Road
 
30 Jahre nach dem letzten Teil ist Regisseur George Miller zurück und beschert Filmfans im Jahr 2015 ein neues Abenteuer von Mad Max. Dieses Mal ist es allerdings kein weiterer Teil, sondern eher ein Mix aus Reboot und Sequel. Die Handlung spielt nach dem ersten Teil und Teil 2 und 3 existieren mehr oder weniger in dieser Interpretation nicht. Max Rockatansky wird nicht mehr von Mel Gibson verkörpert sondern von Tom Hardy.
Die Produktion verschlang viele Jahre und hatte mit einigen Problemen zu kämpfen, jedoch kann sich das Ergebnis mehr als sehen lassen. Die Story ist ziemlich schnell erzählt.
 
Nach einem Atomkrieg ist nicht mehr viel von der Zivilisation übrig. Immortan Joe und seine War Boys herrschen in einer, scheinbar letzten Oase über ein kleines Volk. Furiosa soll 5 seiner Brüterinnen ( hübsche Frauen, die nur zum Gebären seiner Kinder gehalten werden ) zu einem bestimmten Ort transportieren, doch sie weicht von der Route ab um die Frauen zu retten und stellt sich damit gegen ihren Anführer. Dieser begibt sich mit seinen War Boys direkt auf die Verfolgung und mitten drin ist auch "Mad" Max Rockatansky als Gefangener Joe's und schlägt sich später auf Furiosa's Seite. Es gilt nun, die Verfolger los zu werden und zu überleben. 
 
Fury Road lebt von seinen atemberaubenden Bildern, der insgesamt tollen Optik und der brachialen Action, die einen kaum verschnaufen lässt. Die wenigen ruhigen Momente sind kurz und direkt geht es wieder in die Vollen. Der ganze Film ist eine reine Achterbahnfahrt, ein einziger Bilderrausch voller Action und Adrenalin, dass einem als Actionfan das Herz aufgeht. Was hier an Verfolgungsszenen und Fahrzeugaction geboten wird ist allererste Sahne und fast alles ist handgemacht mit nur wenig CGI, was einen riesigen Mehrwert darstellt und gerade in der heutigen Zeit immer seltener wird. Die Schauspieler machen einen sehr guten Job nur ausgerechnet die Hauptperson, Max selbst, geht ein wenig unter und sein Charakter bleibt etwas blass, was aber am Drehbuch liegt und keinesfalls an Tom Hardy's Schauspiel. Die eigentliche Hauptrolle hat hier Charlize Theron als Imperator Furiosa, welche richtig gut abgeht in der Rolle und den anderen die Show stiehlt. In weiteren Rollen sind u.a. Nicholas Hoult, Zoe Kravitz und Rosie Huntington-Whiteley zu sehen. Sehr cool fand ich die Auftritte von Richard Norton, der gleichzeitig als Kampfchoreograph ( gerade der Fight von Max gegen Furiosa ist klasse inszeniert ) tätig war und vom Hünen Nathan Jones, den ich auch immer gerne sehe. Hugh Keays-Byrne, der im ersten Teil von Mad Max den Anführer der Bikergang, Toecutter spielte, ist hier in der Rolle des Anführers der War Boys, Immortan Joe zu sehen, wodurch auch ein schöner Bogen zum Original gespannt wird. Einzig schade, dass Mel Gibson hier keinen Cameo hat, was den Film gut abgerundet hätte. Insgesamt fühlt man sich auch ein wenig an Mad Max 2 erinnert. Die stylishe Optik, mit all den kräftigen Farben erinnert ein wenig an Zach Snyder aber steht dem Film gut, denn er ist dennoch schön dreckig. Der Score untermalt die Bilder und gerade die Action perfekt und sorgt an bestimmten Stellen für Gänsehaut! Klasse, so will ich ein Mad Max "Reboot" in der heutigen Zeit sehen und die Vorfreude auf Teil 2 der geplanten Trilogie ist jetzt schon groß!
 
9,5 / 10
 
Die Bildschärfe ist klasse und sehr detailliert, so dass man einzelne Haare und Poren bestens erkennen kann. Bis auf vereinzelt auftretendes leichtes Grieseln gibt es nicht weiter zu bemängeln. Die Farben sind sehr stark gesättigt und der Kontrast sehr gut.
 
Der Ton ist wahrlich eine Wucht, sehr kraftvoll und dynamisch. Der Sub darf ordentlich arbeiten und wummende Bässe wiedergeben und der Raumklang ist einfach spitze! Top!
 
Extras sind einige BTS - und Making Of Features sowie zusätzliche Szenen.
 
Fazit: Klare Kaufempfehlung
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
2
bewertet am 12.01.2016 um 09:21
#27
Was man MAD MAX FURY ROAD in jedem Fall hoch anrechnen muss, ist seine einzigartige Inszenierung. George Miller hat hier wirklich sein Ding durchgezogen und zeigt Hollywood damit schon einwenig den Stinkefinger. Der neue Mad Max hat zwar ein riesiges Budget verschlungen, wenn man aber berücksichtigt was bei der Produktion alles schief lief, ist es schon ein Wunder das am Ende überhaupt ein fertiger Film rausgekommen ist.

Normalerweise sind Endzeitfilme nicht so mein Genre und Gibson Mad Max Filme wirken für mich heute reichlich angestaubt, aber ich wollte dem Film nach den guten Kritiken und soliden Trailern trotzdem eine Chance geben.

FURY ROAD erzählt bis auf ein kurzes Intro wenig bis gar nichts, sondern lässt die Bilder sprechen. So weiß man eigentlich am Ende nicht mehr als vorher, aber das tut dem Vergnügen ersteinmal keinen Abbruch. Das Setting einer verdorrten Erde, wo die Überlebenden um die wenigen verbliebenen Rohstoffe kämpfen ist nicht neu und Grundlage jedes Endzeitfilmes, daher muss man seine Erwartungen an die Handlung schon weit runterschrauben.

Was der Film der Film dafür ausgezeichnet macht ist es eine furiose Verfolgsjagd durch die Wüste zu inszenieren - denn eigentlich geht es in dem Streifen um nichts Anderes: Ein Tanklastzug mit heißer Ware wird von mehreren Clans verfolgt und angegriffen. Die heiße Ware gehört dem Warlord Immortan Joe, der seine ganze Streitmacht hinterschickt. Hochgezüchtete Boliden die der Hölle entflohen scheinen und skurile Gestalten bevölkern Millers Welt und werden hier auf den Zuschauer losgelassen. Das ganze wirkt manchmal sehr unterhaltsam, dann aber auch wieder reichlich absurd wenn z.b. der menschliche Blutbeutel vor den Karren gespannt wird, dass man sich nicht recht entscheiden kann ob man das Gesehene toll oder beknackt finden soll.

Visuell ist FURY ROAD eine echte Achterbahnfahrt. Die Farbgebung ist echt einmalig, dazu gibt es immer wieder sehr stimmungsvolle Bilder wie z.b. die Fahrt durch Wüstenstürme. Erinnert teilweise stark an eine Comicverfilmung und wenn man es nicht besser wüsste hätte auch Zack Snyder Regisseur sein können. Richtig aus den Latschen hauen dann aber die Actionszenen. Die Verfolgungsjagden sind zu großen Teilen handgemacht und sind in dieser Art mal wieder wirklich was Neues. Dabei geht es hier eigentlich ohne Pause zur Sache, eine lange Achterbahnfahrt also. CGI kommt zwar auch zum Einsatz, aber nur sehr dezent und eher als Stilmittel. So etwas in der heutigen Zeit hat schon fast Seltenheitswert. Fans handgemachter Action / Verfolgungsjagden sollten daher schon allein aus diesem Grund dem Film goutieren.

Darstellerisch ersetzt Tom Hardy Mel Gibson nur bedingt. Seine Figur bleibt leider recht blass und bekommt auch keinen Raum sich zu entwickeln. Da ist Charlize Theron schon etwas besser dran, hinterlässt aber zumindest einen bleibenderen Eindruck. Immortan Joe bleibt jedenfalls vom Look her am Stärksten in Erinnerung - tolle Maske. Nathan Jones mal wieder in Action zu sehen hat mich auch gefreut. Schade nur das sich Gibson nicht zu einem Cameo hat bewegen lassen, hätte ihn gern gesehen.

Fazit:
MAD MAX FURY ROAD ist der vielleicht teuerste Trash-Film aller Zeiten. Skurril, abgefahren, aber auch mega unterhaltsam. 4/5

---

Bild: Ich würde sagen Referenzklasse! Sehr scharf, knallige Farben dank Farbkorrektur. Sieht echt Hammer aus! 5/5

Ton: Ebenfalls volle Punktzahl! Soundeffekte und drückende musikalische Untermalung von Anfang bis Ende. TOP! 5/5

Extras: Hab ich nicht gesehen bisher, aufgrund der turbulenten Produktion gäbe es sicher einiges zu berichten. Immerhin hat der Film zusäztzlich Wendecover spendiert bekommen.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Philips 52PFL5605H (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 03.01.2016 um 15:54
#26
Die Story selbst ist eigentlich ganz einfach gestrickt. Was den Film aber ''besonders'' macht sie die Charaktere und deren Abgefahrenes aussehen/verhalten ebenso allgemein die ganzen Szenen/Darstellungen der ''Welt''.

Ich bin doch positiv überrascht von dem Film. Hab schon viele sagen hören das der Film nicht so gut ist usw..

Das Bild ist perfekt?! Es ist immer scharf, bietet sehr viele Details und tolle Farben.

Der Ton ist super abgemischt! Er hat genialen Raumklang, gute Effekte und viel Volumen!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDV-E800W
Darstellung:
Panasonic TX-P50S10E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 27.12.2015 um 23:08
#25
Sorry, aber der Film hat mir nicht gefallen. Hier wollte man, konnte es aber nicht, an die genialen 3 Filme mit Mel Gibson anschließen. Tut mir leid, aber ich reihe mich hier in die Gruppe ein, denen der Film nicht gefallen hat. Es war wirklich nur eine Mischung aus Mad Max 2 und 3. Eigene Ideen-Fehlanzeige. So gern ich Charlize Theron und Tom Hardy sehe, ich kann leider keinen Gefallen am Film finden.
Bild und Ton sind aber sehr gut, was bei einem neueren Film auch nicht anders zu erwarten war.
Wie gesagt: ich bleib bei den Originalen - sind wesentlich besser!
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090 (LCD 55")
gefällt mir
1
bewertet am 29.11.2015 um 15:15
#24
Fury Road ist eine bildgewaltige Fortsetzung mit Starbesetzung. Trotz der wirklich sehr dünnen Story konnte mich George Millers Actionspektakel jederzeit begeistern. Dazu tragen Tom Hardy und Charlize Theron mit ihrer tollen Präsenz bei.

Die BD bietet technische Referenzwerte. Das Bild ist knackscharf und die Farben kommen perfekt zur Geltung. Der Sound ist bombastisch und lässt das Heimkino erzittern.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 22.11.2015 um 23:26
#23
Ich habe zuvor noch keinen Mad Max Film gesehen und kannte die Reihe mit Mel Gibson nur vom Namen her.Als ich hörte das ein neuer Teil mit Tom Hardy in der Hauptrolle kommt,war ich schon heiß drauf.Ich kannte nur das Setting der alten Filme und mag Tom Hardy sehr gerne als Schauspieler.Als ich den Trailer sah,welcher einfach nur total irre ist,war ich mir nicht mehr so sicher und hatte nicht mehr so Lust auf den Film.Dann kamen die ersten Reviews,die einfach nur überragend waren.Gerade die Review von Youtuber Chris Stuckmann hat mich dazu bewegt,dass ich den Film doch im Kino sehen muss.Im Kino habe ich den Film als geilen Action-Film wahrgenommen,welcher in einer total abgedrehten Welt mit noch abgedrehteren Charakteren spielt.Ich fand den Film nicht super geil,aber gut genug,um ihn mir auf Blu-Ray zu kaufen.Dies tat ich auch.Ich habe ihn mittlerweile zwei Mal auf Blu-Ray angeguckt und muss sagen,dass der Film einfach nur ein mega geiler Action-Film ist und einer der besten Filme des Jahres.Gleich vorne Weg muss man sagen,dass der Film eine sehr dünne Story hat.Ich sehe es aber nicht ein dem Film bei der Story jetzt kaum Punkte zu geben,schließlich finde ich den Film sehr geil und will ihn ja weiterempfehlen.Tom Hardy spielt Mad Max,welcher direkt am Anfang des Films gefangen genommen wird.Der Film bietet Non-stop-Action.Es gibt kaum Ruhepausen,wo man mal mehr über die Charaktere erfährt.Max sagt kaum etwas.Man erfährt eher durch sein Handeln etwas über seinen Charakter.Ich habe noch gar kein Wort über Furiosa verloren.Charlize Theron brilliert hier als Furiosa und stiehlt Tom Hardy quasi die Show.Manche machen sich sogar drüber lustig und meinen,dass der Film hätte umbenannt werden sollen.Ansonsten ist noch Nicholas Hoult mit an Bord,welcher auch komplett verrückt aber auch klasse spielt.Der Rest ist eher unbekannt,aber spielt auch gut.Das Geilste an dem Film ist ganz klar die Action.Die Action ist atemberaubend geil inszeniert mit sehr vielen Pyroeffekten.Hier können sich andere CGI-lastigen Filme einige Scheiben abschneiden.Hinzu kommt eine genial geschaffene Endzeit-Atmosphäre,welche mit einem genialen Soundtrack unterlegt wurde.Es ist wirklich unfassbar,dass der Regisseur schon über 70(!) Jahre alt ist und noch so ein Action-Brett rausgehauen hat.Ich kann den Film nicht jedem bedenkenlos weiterempfehlen,weil der Film schon sehr verrückt ist,aber wer die alten Filme mag und wen der Trailer anspricht,dem kann ich den Film nur wärmstens ans Herz legen.Für mich ist Mad Max:Fury Road ganz klar einer der besten Filme des Jahres und einer der besten Action-Filme der letzten Jahre.Ich gebe Mad Max:Fury Road 4,5 Punkte.

Die Bildqualität bewegt sich nahezu auf Referenz-Niveau,wie es sich bei so einem actionlastigen Film auch gehört.Die Schärfe ist hervorragend und der Detailgrad beeindruckend.Die Farben sind sehr kräftig,auch wenn die Farbpalette eher mit erdigen und natürlichen Farben bestückt ist.Der Schwarzwert ist auch fast durchgehend sehr gut.Störende Bildfehler oder Filmkorn gibt es nicht.Ich gebe der Bildqualität 5 Punkte.

Die Tonqualität ist ebenfalls der absolute Hammer und erreicht die Referenz-Klasse.Der Sound ist sehr dynamisch mit viel Wucht dahinter.Er ist durchweg sehr klar abgemischt.Die Surround-Kulisse bietet mit sehr detailreichen Hintergrundgeräuschen eine starke Räumlichkeit.Die Dialoge sind stets gut verständlich.Ich gebe der Tonqualität 5 Punkte.

Die Extras sind qualitativ und quantitativ sehr gut.Die Features gehen insgesamt über eine Stunde und liefern sehr interessante Infos zu der Action und den Dreharbeiten.Ich gebe den Extras 3,5 Punkte.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S185
Darstellung:
Panasonic TX-L32C10E (LCD 32")
gefällt mir
1
bewertet am 21.11.2015 um 13:52
#22
Bombastischer Sound und ein Top Bild, für mich technisch perfekt - Referenz - !!
Die Story ist unterhaltsam und wird nie langweilig, immer volle Action.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Pioneer BDP-150
Darstellung:
Samsung UE-55HU8590 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 12.11.2015 um 09:58
#21
MAD MAX: FURY ROAD (120 Minuten): ein akustischer und optischer Overkill! Statt Humungus nun Immortan Joe (unter dessen infernalischer Maske Hugh Keays-Byrne steckt), der Hüter der Aqua-Cola und Anführer der Warboys. Gasolin, Muttermilch, Kugeln und Wasser… Kampf ums Überleben, Hoffnung, Verzweiflung und wieder Hoffnung. Max und Furiosa vs. Immortan Joe. Die Dialoge sind auf ein Minimum reduziert. Die Bilder sprechen deutlicher. Ein Trip! Ein Action Film reduziert auf das, was einen Action Film ausmacht: die Bewegung. Danke, Mr. Miller! Was mäkeln hier fast alle an der Story rum... die Story ist der Wahnsinn! AUGEN AUF UND SCHAUEN... bei jedem Durchlauf gibt es noch neue Details zu entdecken.

Die Akustik der 7.1 Dolby True HD Tonspur macht süchtig. Abgeschlagen dagegen der Ton der deutschen Fassung: klebt den Boxen, erreicht bei weitem nicht diese Dynamik, Feinzeichnung und Räumlichkeit. Das Bild ist ebenfalls erstklassig. Bitte Regler ganz nach rechts, damit die Nachbarn auch was davon haben.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
OPPO Digital OPPO BDP-93EU
Darstellung:
Sony VPL-HW15
gefällt mir
3
bewertet am 11.10.2015 um 10:26
#20
Man nehme 20min Tanklastzug-Szene aud "Mad Max 2 - Der Vollstrecker", und schmückt diese aus und bringt sie auf knapp 2 Stunden.
Das ist die Geschichte von "Fury Road".
Sehr kurz, aber für nen Actioner ohne Anspruch auf Charakterwirkung ausreichend.

Denn so einen Actioner hat George Miller, der sonst bisher als Regisseur von bescheuerten Kiddie-Filmen (Happy Feet, Was Mädchen wollen) auftrat, aber eben auch als Regisseur der früheren Mad Max Verfilmungen, hier hervorgebracht.
In knapp 2 Stunden Spielzeit erfährt kein Charakter eine Entwicklung.
ABER ich wurde dennoch sehr gut unterhalten, und finde den Film sensationell geil. Obgleich ich sehr skeptisch wegen der tollen Charakterwirkung von Mad Max 1-3 war.
Denn George Miller hat einen super roten Faden eingehalten, sich darauf konzentriert seinen Film actionreich, aber handgemacht zu gestalten. Alle Szenen konzentrieren sich auf Autos, LKWs, Kollissionen und Kämpfe.
Und dieser gerade Weg macht richtig Spaß.
Miller hat sich dabei stark an Mad Max 2 und 3 angelehnt. Was nicht das Schlechteste ist. Was den meisten Sehern schließlich zu den Mad Max Teilen einfällt, sind die Fahrzeuge und die creepigen Gestalten.
So gibt es auch in Fury Road skurrile Typen die an Mad Max 3 erinnern lassen. Und stark fette Karren wie wir sie aus Mad Max 2 kennen.
Miller blieb also sich und seiner früheren Regie-Arbeit treu, konzentriert sich auf die Stärken seiner früheren Mad Max Filme, und führt sie mit heutigen Möglichkeiten konsequent weiter.
Für mich war es gestern ein wunderbares Revival gewesen, Autos und Gestalten in heute möglichem Actiongewand zu sehen.
Im Making of bekommt man zu sehen das keines der Fahrzeuge animiert wurde.
Alles wurde gebaut. Alle Fahrzeuge sind wirklich fahrtüchtig gewesen.
Der Wagen des Königs hatte zur spektakulären Darstellung zwei parallel eingebaute V8 Big Blocks bekommen und konnte real 125 km/h fahren.
Der Film ist ein Fest für Liebhaber des handgemachten und straighten Actionfilms, der sich um Charakterwirkung nicht schert.

Weil das Miller wie vorher schon erwähnt nicht vorhatte, klappt auch der Cast bestens. Von Anfang an gibt es nirgends den Anspruch das man großartig mit den Protagonisten mitfiebert.
Dennoch war Miller gut beraten einen bekannten und hochwertigen Cast zu wählen. Er gibt dem Film durchaus die nötige Noblesse zum mitfiebern.
Mit unbekannten blassen Schauspielern hätte der Film, trotz in den Hintergrund gestellter Story nicht funktioniert.
Der Film gibt visuell und akustisch vor, was hier klar im Mittelpunkt steht. Und das sind die Fahrzeuge.
Laaaaaangweilig will man meinen.
Aber für mich war es das ganz und gar nicht.
Der Plot ist trotz absolut minimaler Story sehr einfallsreich und spektakulär, abwechslungsreich und voller Bombast-Kino geraten.

Auch ein Verdienst der tollen Kameraführung und der langen Szenen ohne viele Schnitte. Diese unterstreichen den Stil der Actionfilme aus den 80er-90er Jahren eindrucksvoll.

Visuell wie akustisch rief bei mir der Film ein ständiges "WOW!!!" und "GEIL!!!" hervor. Die warmen, überkontrastierten Farben passen wunderbar ins Wüstengemetzel. Größtenteils Tagszenen lassen viele Details erkennen.
Akustisch bekommt das gesamte Surround-Werk volle Kanne was zu tun. Sehr geil abgemischt und austariert sind die Kampfszenen. Sie lassen den Seher akustisch tief ins Geschehen eindringen.

Fazit:
Begeist erung pur. Toller Cast und klasse Fahrzeuge.
Handgemacht und wenig Schnitte.
Visuell und akustisch obendrein ein Film der süchtig macht.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Epson EH-TW9200W
gefällt mir
1
bewertet am 05.10.2015 um 14:30
#19
Film naja,aber bild und ton sind top.
Die hütte ist am beben.action ist genug da.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Player:
Samsung BD-J7500
Darstellung:
Sharp
gefällt mir
2
gelöscht
gelöscht
bewertet am 30.09.2015 um 10:12
#18
Die Bildquali ist makellos ( Knackige Farben und eine herausragende Schärfe hat das Bild ) und die deutsche HD-Tonspur ist sehr räumlich und klar, gut umgesetzt auf blu ray.Extras gibt es reichlich ,und die Story ist Okay.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Player:
Panasonic DMP-BDT320
Darstellung:
Philips
gefällt mir
1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Mad Max: Fury Road (2015) (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

18,80 CHF *

ca. 17,20 EUR

Versand ab 12,00 €

Gebraucht kaufen

3,29 EUR *

Versand ab 3,99 €

3,35 EUR *

Versandkosten unbekannt

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
37 Bewertung(en) mit ø 4,03 Punkten
 
STORY
3.2
 
BILDQUALITäT
4.8
 
TONQUALITäT
4.9
 
EXTRAS
3.1

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
7,35 EUR*
jpc
9,99 EUR*
bmv-medien
17,98 EUR*
1advd
18,80 CHF*
bol.com
24,14 EUR*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 0,41 EUR*
rebuy.de
3,29 EUR*
medimops.de
3,35 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Importe

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Fassung erhältlich:

Filmempfehlungen

Zu dieser Blu-ray können wir auch folgenden Film empfehlen:

Blu-ray Sammlung

753 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 750 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 11x vorgemerkt.