The First Avenger: Civil War 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Captain America: Civil War (2015)

the-first-avenger-civil-war-4k-final.jpg
4K - ULTRA HD
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (1x), 4k UHD (1x), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Digital Plus 7.1
Englisch Dolby Atmos
Englisch Dolby TrueHD 7.1
Französisch Dolby Digital Plus 7.1
Kanadisches Französisch DD 5.1
Italienisch Dolby Digital Plus 7.1
Japanisch Dolby Digital Plus 7.1
Spanisch Dolby Digital Plus 7.1

Blu-ray:
Deutsch DTS-HD HR 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Untertitel:
4K UHD:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Japanisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch

Blu-ray:
Deutsch, Dänisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (2.39:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
148 Minuten
Veröffentlichung:
18.07.2019
 
STORY
8
 
Bildqualität
9
 
Bild 4k UHD
9
 
Tonqualität
9
 
Ausstattung
6
 
Gesamt *
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Walt Disney Studios Home Entertainment konnte sich nun endlich dazu durchringen, auch weitere Filme aus dem Marvel Cinematic Universe im hochauflösenden 4K UltraHD Format in den Handel zu bringen. Die aktuelle Veröffentlichungswelle wird dabei von den beiden noch fehlenden Beiträgen zur Captain America Filmreihe eröffnet. Und so befasst sich das nachstehende Review mit dem Upgrade des Bürgerkrieges, welches das Team der Avengers vor eine harte Zerreisprobe stellt. Ebenso wie bei den beiden vorherigen Teilen stattete man auch den hier vorliegenden Titel mit neuen Tonspuren im englischen und deutschen aus. Nach den guten Umsetzungen der ersten beiden Abenteuer um Captain America, bleibt also die Hoffnung, dass auch Teil 3 wieder mit erstklassiger Qualität ins Heimkino kommt. (jp)

Story

The-First-Avenger-Civil-War-Reviewbild-01.jpg
Aufgrund eines schwerwiegenden Zwischenfalls mit zivilen Opfern strebt die Regierung ein Gesetz an, welches alle Aktivitäten der Avengers unter eine staatlich geführte Organisation, nebst einer Registrierungspflicht für Superhelden, legen soll. Überraschenderweise stellt sich Milliardär und Iron Man Tony Stark (R. Downey Jr.) hinter diese Pläne und auch einige andere wie Natasha Romanof (S. Johansson) und James Rhodes (D. Cheadle) sehen Vorteile in einem reglementierten Aktionsplan. Doch Captain America Steve Rogers (C. Evans) befürchtet einen Missbrauch solch gebündelter Macht, zumal sein früherer Freund und mittlerweile gesuchter Verbrecher Bucky (S. Stan), trotz langsam wiederkehrendem Gedächtnis, noch immer auf der Flucht vor dem Gesetz ist. Zwischen den Mitgliedern der Avengers kommt es zum offenen Zerwürfnis und schließlich zum Kampf, der immer mehr Superhelden anlockt, die versuchen für eine Seite einzustehen. Dabei nehmen sie sogar tödliche Verluste in Kauf...
The-First-Avenger-Civil-War-Reviewbild-02.jpg
Die Entwicklung, welche die Figur Steve „Captain America“ Rogers sowohl in finanzieller als auch inhaltlicher Hinsicht mitgemacht hat, ist wirklich beachtlich. Während die erste Verfilmung Captain America – The First Avenger (370 Millionen Umsatz) noch nicht die breite Akzeptanz gefunden hat, machte sich Dank des ersten „Avenger“ Films schließlich bei der Fortsetzung Captain America - The Return of the First Avenger (714 Millionen) eine deutliche Steigerung bemerkbar, so dass nicht nur der Film wesentlich mehr Ertrag eingespielt hat und auch die Figur selbst beliebter wurde. Mit The First Avenger: Civil War (1,15 Milliarden) hat „Captain America“ nun mit Iron Man (fast) gleichgezogen, wobei es dabei geradezu ironisch erscheint, dass diese beide Figuren in diesem Film als Kontrahenten aufeinandertreffen. Dabei könnte man fast von einem „The Avengers“ light Film sprechen, da neben den Protagonisten Captain America und Iron Man mit u.a. Black Widow, Winter Soldier, Falcon, War Machine, Hawkeye, Vision, Scarlet Witch, Antman, zum ersten Mal Black Panther und – Überraschung – Spider-Man eine gigantische Anzahl an weiteren Marvel Helden ihren Auftritt finden. Erfreulicherweise wurden deren Auftritte stimmig in die Handlung eingefügt und erscheinen dabei keineswegs aufgesetzt. Anmerkung: Den Film – wie bei Marvel Comic Verfilmungen mittlerweile gewohnt – unbedingt bis nach dem Abspann anschauen. (sah)

Bildqualität

The-First-Avenger-Civil-War-Reviewbild-03.jpg
Zwar reicht es beim Bild der 2D Fassung nicht ganz zur Höchstwertung, wobei sich dennoch eine Menge an Referenz-würdigen Momenten bemerkbar machen, in denen ein perfektes Gesamtbild geboten wird. Denn gerade die Schärfe ist einfach nur atemberaubend und sowohl in Close-ups, Mid- und Longshots quasi einwandfrei. Dafür sind die Farben nicht immer perfekt, so dass diese in einigen Momenten an Natürlichkeit mangeln lassen und auch der Schwarzwert vereinzelt nicht optimal erscheint. Das sind aber auch die einzigen nennenswerten Beeinträchtigungen, die dazu auch nur Ausnahmeerscheinungen sind. Darüber hinaus gibt es keine weiteren negativen Aspekte beim Bild. Das Kontrastverhältnis ist durchweg ausgewogen, die Durchzeichnung verzeichnet ebenfalls keine Probleme und Kompressionsspuren sind ebenfalls nicht aufgefallen, wobei selbst in der 2D Darstellung sich eine gute Plastizität bemerkbar macht. Ein rundherum sehr gutes Bild, das wohl fast alle zufriedenstellen wird. Die 15-minütige Actionszene am Leipziger Flughafen wird allerdings leider nur in der 3D Fassung im IMAX Format bzw. in 1,85:1 wiedergegeben. (sah)

Bild 4k UHD

The-First-Avenger-Civil-War-Reviewbild-04.jpg
Bei der hochauflösenden 4K UltraHD Umsetzung setzte man wieder auf ein 2K Digital Intermediate, weshalb auch der dritte Teil der Captain America Reihe kein vollwertiger 4K-Titel ist. Aber auch hier wäre dies Meckern auf hohem Niveau, denn auch das Bild von Civil War kann sich eindeutig sehen lassen und bringt gegenüber der Blu-ray Umsetzung noch einmal einige Verbesserungen mit sich. So sind die feinen dünnen Linien auf Spider-Mans Anzug, oder seine fein gewebten Netze sehr strukturiert erkennbar. Ebenso sind in den Zerstörungs-Orgien die umherfliegenden Partikel noch einmal ein gutes Stück detaillierter. Das Kontrastverhältnis sowie der Farbraum werden wieder leicht durch den Einsatz von normalem HDR verbessert, aber ebenso wie beim Vorgängen wird dies wieder durch ein etwas dunkleres Gesamtbild erkauft. Insgesamt merkt man deutlich, dass beide Filme in einem Rutsch auf 4K umgesetzt wurden, sind sich diese doch in der Optik zum Verwechseln ähnlich. Ein Upgrade lohnt sich in beiden Fällen, wenn man die Filme in ihrer derzeitig bestmöglichen Qualität schauen möchte. (jp)

Tonqualität

Blu-ray:
The-First-Avenger-Civil-War-Reviewbild-05.jpg
Wie aus dem Hause Disney nicht anders gewohnt wurde der deutsche Ton lediglich in DTS-HD High Resolution 5.1 auf die Blu-ray gepackt, während das englische Original dafür in DTS HD Master Audio 7.1 vorliegt. Allerdings sind die Unterschiede erfreulicherweise nicht gravierend ausgefallen. Auffallend ist die herausragende abgemischte Surroundatmosphäre, die im Laufe des Filmes mit zahlreichen spektakulären Actionsequenzen immer wieder auffallend in Erscheinung tritt und einen sehr positiven Eindruck hinterlässt. Da kommt auch der Subwoofer wiederholt zum Einsatz, auch wenn der Tiefbass noch mehr in die Magengrube gehen könnte. Dafür ist die Dynamik sehr gut ausgefallen, wobei auch glücklicherweise die Balance sehr ausgewogen erscheint und sämtliche Elemente differenziert wiedergibt. (sah) Ultra HD Blu-ray:
The-First-Avenger-Civil-War-Reviewbild-06.jpg
Auch beim dritten Teil der Captain America Reihe wechselte man bei der deutschen Synchronisation auf Dolby Digital Plus 7.1 und spendierte der englischen Originalspur mit Dolby Atmos (wieder inklusive Dolby TrueHD 7.1 Kern) ein modernes 3D-Soundgewand. Doch auch hier unterscheiden sich beide Varianten lediglich in der Darbietung der Höhenkanäle. Diese kommen vor allem wieder bei den fliegenden Superhelden wie Iron Man oder Falcon zur Geltung. Aber auch Spider-Man schießt nun seine Netze von oben herab, oder Scarlet Witch lässt akustisch korrekt Autos aus einem Parkhaus von oben nach unten fallen. Ebenso ist die Schussbahn der Waffen einwandfrei verfolgbar, zum Beispiel als eine Salve Kugeln förmlich in die Decke des Heimkinos geht. Auf der unteren Ebene kann aber auch die deutsche Sprachfassung wieder voll und ganz überzeugen. Hier werden die Effekte wieder perfekt über alle Lautsprecher verteilt und es ist jede Menge um den Zuschauer herum los. Die niedrigere und festgesetzte Audio-Bitrate von 1 Mbps macht sich also auch hier nicht wirklich negativ gegenüber ihrem englischen Pendant bemerkbar, welches wieder mit einer variablen Bitrate von 3-5 Mbps arbeitet. (jp)

Ausstattung

- Audiokommentar von den Regisseuren Anthony und Joe Russo und den Drehbuchschreibern Christopher Markus und Stephen McFeely - 2-teiliges Making of (HD; ca. 46 Minuten) - 3 Featurettes (HD; ca. 12 Minuten) - Captain Americas Perspektive zu Civil War - Iron Mans Perspektive zu Civil War - Sprenge deine Grenzen - Zusätzliche & erweiterte Szenen (HD; ca. 8 Minuten) - Pannen vom Dreh (HD; ca. 3 Minuten) Zwar gibt es in Bezug auf das Thema Bonusmaterial im Vergleich zu den vorliegenden Extras sowohl weitaus positivere aber auch negativere Beispiele, wobei auch die Extras bei Avengers – Age of Ultron nicht sonderlich umfangreich waren. Dennoch hätte man sich bei einem Blockbuster wie diesem doch ein paar mehr filmbezogene Extras erwartet. Sämtliche Beiträge liegen dabei komplett in HD und ausschließlich auf der 2D Disc vor. Neben einem Audiokommentar von den Regisseuren Anthony und Joe Russo und den Drehbuchschreibern Christopher Markus und Stephen McFeely gibt es noch ein 2-teiliges Making of, 3 Featurettes (u.a. mit einem Sneak Peak zu „Dr. Strange“) sowie einige zusätzliche, erweiterte oder verpatzte Szenen. (sah) Ebenso wie bei den anderen Teilen der Filmreihe bietet auch die hier vorliegende 4K UltraHD Umsetzung keine weiteren Extras. Wie zuvor kommen auch hier die Discs in einem schwarzen Amaray-Case ohne Wendecover, dafür aber wieder mit Papp-Schubber. (jp)

Fazit

Wie bereits bei den bisherigen Veröffentlichungen aus dem Marvel Cinematic Universe gewohnt darf man sich auch bei diesem Titel auf eine hervorragende technische Umsetzung freuen. Gerade das 2D Bild ist überwiegend ohne Makel und bietet eine nahezu einwandfreie Darstellung. Da uns zu Testzwecken leider nur die 2D Fassung zur Verfügung gestellt wurde, kann ich leider keine Angabe zum 3D Bild machen, sorry. Der deutsche Ton steht dem englischen Original im kaum etwas nach und überzeugt vor allem durch eine umfangreiche Surroundkulisse und aktiven Subwoofereinsatz, wobei lediglich die Bässe noch einen Ticken satter sein könnten. Das Bonusmaterial hätte gerne etwas umfangreicher sein können, wobei dennoch einige Zusatzinformationen zum Film geboten werden. Bei einem Marvel Film kann man nicht wirklich viel falsch machen, zumindest, wenn man sich überhaupt für Comicverfilmungen interessiert. The First Avenger – Civil War bietet die erwartete gute Erhaltung und setzt nun auch die Figur „Captain America“ in den Olymp der Superhelden, wobei man sich dabei immer wieder die Frage stellt, wie man das noch toppen kann. Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten, denn die nächsten Filme des Marvel Cinematic Universe stehen bereits in den Startlöchern. (sah) Auch beim dritten Teil der Captain America Filmreihe kann man bedenkenlos bei der UltraHD Umsetzung zugreifen. Die hochauflösende Variante bietet sowohl beim Bild als auch beim Ton sehr gute Werte. Hier sollte man sich als heimischer Synchro-Gucker nicht vom Dolby Digital Plus Codec abschrecken lassen, denn dieser nimmt es – abgesehen von den Höhen-Kanälen – locker mit der englischen Dolby Atmos Spur auf. Einem Upgrade von Blu-ray auf 4K UHD sollte demnach also nichts im Wege stehen. (jp) (Sascha Hennenberger, Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989
geschrieben am 23.07.2019

The First Avenger: Civil War 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

29,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
33,97 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
34,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
36,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

24,99 EUR*
24,99 EUR*
24,99 EUR*
25,89 EUR*
29,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

35 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 32 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.