Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Verstärker / AV− Receiver → Pioneer Verstärker

Der MCACC Thread

Gestartet: 26 Sep 2011 07:12 - 2281 Antworten

#1
Geschrieben: 26 Sep 2011 07:12

Mithrandir

Avatar Mithrandir

user-rank
Redakteur
Blu-ray Junkie
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Hi,

Pioneer bietet Advanced MCACC mittlerweile bei vielen Geräten an und neben der vollautomatischen Konfiguration, gibt es ja auch noch die Möglichkeit gewisse Dinge dort manuell anzupassen.

Dieser Thread soll dazu dienen, sich miteinander auszutauschen und dadurch hoffentlich vom Wissen oder den Erfahrungen anderer zu profitieren oder eben auch anderen helfen zu können. Ich weiß, dass sich hier viele fachkundige User im Forum bewegen (ein Wink in Richting der Klangkünstler) und auch wenn diese evtl. keinen Pioneer AVR besitzen, so hoffe ich doch, dass sie sich rege an diesem Tnread beteiligen.

Also ... postet eure MCACC Filers, Screenshots der Graphen, Fotos der Kurven. Wer weiter gehen möchte nimmt eigene Messungen mit RoomEQ, CARMA oder wie sie alle heißen vor und versucht die Ergbnisse zu optiemieren oder präsentieren. Egal was ... ich hoffe das wird hier was.

Viel Erfolg, aber vor allem viel Spaß!
Mit freundlichen Grüßen

Mithrandir
#2
Geschrieben: 26 Sep 2011 14:25

flash77

Avatar flash77

user-rank
Schwarzseher
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Aschaffenburg
kommentar.png
Forenposts: 18.748
Clubposts: 3.212
seit 20.01.2008
display.png
LG OLED83C17
beamer.png
Sony VPL-VW270
player.png
Pioneer UDP-LX500
anzahl.png
Blu-ray Filme:
ps3.png
PS 3 Spiele:
ps4.png
PS 4 Spiele:
ps5.png
PS 5 Spiele:
anzahl.png
Steelbooks:
323
anzahl.png
Mediabooks:
10
anzahl.png
anzahl.png
zuletzt bewertet:
Southpaw (2015)
anzahl.png
Bedankte sich 5403 mal.
Erhielt 3447 Danke für 2295 Beiträge
flash77 chillt im FlashplexX

Gute Idee!

Ich selbst habe aktuelle zwei AVRs mit dieser Einmesselektronik - einen VSX-920 im Wohnzimmer (mit Standlautsprechern in 2.0) und einen brandneuen SC-LX75 im Heimkino (an einem 9.2 System).

Ich habe bisher aber nur die automatische Messung mit den 3-Messpunkten (für Standing Wave) gemacht... Pegel, Distance etc. hab ich mit einem Pegelmessgerät nochmal gegengecheckt und ggf. angepasst...

...wirklich "manuel" hab ich bisher noch nicht an den EQs rumgespielt... aber ich wäre auch sehr interessiert an Praxisberichten von Usern, die sich da rangetraut haben!
SignatureImage_414.jpg
LG OLED83C17 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 5 • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)
#3
Geschrieben: 26 Sep 2011 14:37

Mithrandir

Avatar Mithrandir

user-rank
Redakteur
Blu-ray Junkie
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Ich habe bis jetzt auch nur eine vollautomatische Messung mit meinem neuen LX83 durchgeführt aber momentan steht noch eine alte zweite Couch im Raum, die Mittwoch erst abgeholt wird. Da ich denke, dass diese die Messergebnis doch noch verfälscht, gibt es spätestens am WE erste Werte von mir.

Ich habe mir auch das Messkit vom Antimode Axel geholt aber noch keine Zeit gehabt mir die Programme anzuschauen aber auch das nehm ich mir jetzt vor.
Mit freundlichen Grüßen

Mithrandir
#4
Geschrieben: 26 Sep 2011 15:12

Patrick_Star

Avatar Patrick_Star

user-rank
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Wenn ich die Ergebnisse auf einen USB Stick übertragen lasse, erhalte ich eine MCACC Datei. Nur - wie kann ich mir die am PC angucken?
#5
Geschrieben: 26 Sep 2011 15:24

flash77

Avatar flash77

user-rank
Schwarzseher
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Aschaffenburg
kommentar.png
Forenposts: 18.748
Clubposts: 3.212
seit 20.01.2008
display.png
LG OLED83C17
beamer.png
Sony VPL-VW270
player.png
Pioneer UDP-LX500
anzahl.png
Blu-ray Filme:
ps3.png
PS 3 Spiele:
ps4.png
PS 4 Spiele:
ps5.png
PS 5 Spiele:
anzahl.png
Steelbooks:
323
anzahl.png
Mediabooks:
10
anzahl.png
anzahl.png
zuletzt bewertet:
Southpaw (2015)
anzahl.png
Bedankte sich 5403 mal.
Erhielt 3447 Danke für 2295 Beiträge
flash77 chillt im FlashplexX

Auf der Pioneer Internetseite kannst du dir die MCACC Software runterladen... btw: eigentlich sollte die Software auch bei deinem AVR dabei gewesen sein!
SignatureImage_414.jpg
LG OLED83C17 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 5 • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)
#6
Geschrieben: 26 Sep 2011 15:30

Patrick_Star

Avatar Patrick_Star

user-rank
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Danke dir....kA wo ich das Zeug wieder hingeräumt habe. :o
#7
Geschrieben: 26 Sep 2011 15:59

Patrick_Star

Avatar Patrick_Star

user-rank
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
So, habs mal angehängt ;) Da ist der Surround Back auch schon dabei. Hab ihn mal provisorisch installiert.

Aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, was da jetzt was bedeutet.^^

#8
Geschrieben: 29 Sep 2011 16:00

Patrick_Star

Avatar Patrick_Star

user-rank
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Nach meinen diversen Erfahrungen in den letzten Tagen mal ein paar kleine Erkenntnisse, was die Einmessung betrifft.

Es gibt sowohl den vollautomatischen Modus, wie den automatischen und den manuellen Modus.

Nach gefühlten 20x Einmessen habe ich jedoch festgestellt (und dazu auch diverse Meinungen im I-Net gefunden, die dies bestätigen), dass man den Lautsprecher-Abstand sowie die Lautstärke-Kalibrierung selber machen sollte mittels Maßband und einem Pegelmessgerät. Grund ist der, dass das Einmesssystem sich teilweise beim Abstand deutlich vermisst, aber auch die Pegelanpassung stellenweise nicht passt (und das nicht nur geringfügig).

Der Abstand ist ja leicht zu messen, beim Pegeleinstellen sollten alle Kanäle vom Hörplatz aus auf 75db geeicht werden.

Je geringer die Abweichung vom 0-Wert ist, desto besser sind die Komponenten aufeinander abgestimmt und weisen auch halbwegs die selben Abstände auf.

Hat man dies geschafft, geht man auf "Automatische Einmessung" und wählt dort nur die letzten Punkte aus (EQ Pro & S-Wave sowie die Phasenkorrektur) und misst neu. Hat man mehrere Sitzplätze, kann man in dem Menü durch Aktivierund des Punktes STAND.WAVE Multi-Point mehrere Plätze einmessen (bis zu 3).

Hat man das MCACC abgeschlossen, erhält man folgende Daten in der Software:

attachment.php?attachmentid=67903&stc=1&d=1317304497

Hier sieht man jeden einzelnen Kanal und die Frequenzgänge bzw die Lautstärke der Frequenzgänge. Diese sind, wie man unschwer sehen kann, teilweise recht unterschiedlich und auch pro Box weit auseinander. Man kann hier gut erkennen, dass meine Frontlautsprecher recht basslastig konstruiert sind (die rote Linie ist deutlich über dem Mittel aller anderen Linien).

Man sieht aber auch, dass die Surrounds nur kleine LS sind und kaum Tiefgang besitzen. Dort geht es erst ab 80-100hz richtig los - darunter ist Flaute.^^

Nun die selbe Darstellung nach der Einmessung:

attachment.php?attachmentid=67905&stc=1&d=1317304505

Zwar dominieren bei der Front immer noch die tiefen Töne leicht, aber so sind die Boxen nunmal konstruiert bzw die sollen auch so sein - jedoch sind die Abstände deutlich geringer geworden (um satte 10db verringert).

Ist man nach dem MCACC noch nciht ganz zufrieden (war bei mir so), kann man im manuellen Modus im EQ die einzelnen Regler selber justieren und bestimmte Frequenzen mehr anheben oder absenken - wie es einem gefällt. :thumb:

Leider gibt es so eine Auflistung nicht für den Subwoofer. Das müssten sie mal einführen^^ Falls ich irgendwo was falsch verstanden habe, bitte um Meldung. :)

Dies war übrigends die Einmessung mit dem Pio 920. Heute abend poste ich mal die Kalibrierung mit dem neuen SC-LX75.

#9
Geschrieben: 29 Sep 2011 16:52

flash77

Avatar flash77

user-rank
Schwarzseher
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Aschaffenburg
kommentar.png
Forenposts: 18.748
Clubposts: 3.212
seit 20.01.2008
display.png
LG OLED83C17
beamer.png
Sony VPL-VW270
player.png
Pioneer UDP-LX500
anzahl.png
Blu-ray Filme:
ps3.png
PS 3 Spiele:
ps4.png
PS 4 Spiele:
ps5.png
PS 5 Spiele:
anzahl.png
Steelbooks:
323
anzahl.png
Mediabooks:
10
anzahl.png
anzahl.png
zuletzt bewertet:
Southpaw (2015)
anzahl.png
Bedankte sich 5403 mal.
Erhielt 3447 Danke für 2295 Beiträge
flash77 chillt im FlashplexX

Erstmal danke für deinen ausführlichen Bericht... ich bin auf jeden Fall mal auf die Ergebnisse mit dem LX75 gespannt! Ich glaube dort kann man auch den EQ vom Subwoofer tunen!

Den Pegel hab ich bei mir auch immer manuell eingemessen... allerdings hab ich die Distance nie manuell gemacht... denn so weit ich weiß, kann es z. B. durch Raumbedingte Reflektionen zu anderen Laufzeiten kommen (oder auch wenn man z. B. einen Antimode dran hängen hat)... und das wird vom AVR dann ausgeglichen (glaube ich^^).

btw: hast du dich eigentlich mal mit dem Room EQ Wizard auseinander gesetzt? Damit kann man das nochmal nachmessen!
SignatureImage_414.jpg
LG OLED83C17 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 5 • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)
Geschrieben: 29 Sep 2011 17:13

ENCOM

Avatar ENCOM

user-rank
Gesperrt
Blu-ray Profi
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Danke und super Idee für diesen Thread, möge er gepflegt werden.

@ Flash
Was die Laufzeiten angeht hast du völlig recht.
Die Distanz sollte immer analog mit nem Maßband gemessen werden.

ACHTUNG:
Alle Antimodebesitzer und User die empfohlenen Zusatz Zentimeter dazuaddieren.

@ Patrick

Was das bedeuten solle ?
Steht doch dran ..
Reverb / Nachhalzeit. also soll Dir zeigen, welche Frequenzen vor der Anpassung via EQ
und anderen Mods lagen. Kanst oben rechts zwischen before und after. Also davor und
danach umswitchen. Ebenso kannst Du Dir nicht die Kanäle sondern direkt die Frequenzen
abbilden lassen. Umschaltung in den 3 D Mode haste ja herausgefunden :D
Was auch noch wichtig ist, ist dass man sich Front L/R und Surround Channels L/R auch als
Paare anzeigen lassen kann. So kann man auch einfacher die Symmetrie beurteilen. Das
ganze Tool habe ich nur zur optimierung der Nachhallzeiten bzlg Moden durch die LS
genutzt. Ohne Sub.

Mfg

ENCOM


Beitrag Kommentieren

Noch 380 Zeichen

Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Verstärker / AV− Receiver → Pioneer Verstärker

Es sind 41 Benutzer und 253 Gäste online.