Blu-ray ForumHeimkino, Hifi / TechnikHeimkinogeräte & Hifi Allgemein

Händlerempfehlung: Gelsenkirchen

Gestartet: 01 Juli 2012 10:06 - 21 Antworten

#1
Geschrieben: 01 Juli 2012 10:06

std

Avatar std


Steeljunkie
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Gelsenkirchen
Forenposts: 17.883
Clubposts: 833
seit 11.02.2009
Panasonic TX-P50GW20
Panasonic DMP-BDT320
Blu-ray Filme: 288
Steelbooks: 59
Bedankte sich 2679 mal.
Erhielt 4076 Danke für 3172 Beiträge


Hi

wir (Crazy-Horse, karlknurr und ich) waren gestern bei http://www.audiofidelity.de/
Wußte bis dahin gar nichts von diese Händler, ganz in meiner Nähe

Ist ein kleiner Laden, geführt von einem Kompetenten Inhaber. Wir hörten Wharfedale Jade 5 und Jade 7, Phonar M6, KEF Q500

Die Hörräume sind leider akustisch nicht optimal optimal, aber es wurden Boxen gerückt und verkabelt, und einen netten "Schnack" gabs auch noch
Insgesamt dauerte der Besuch knapp 2 Stunden. Zum Schluß vergaß ich dann noch mir die Dali Zensor 5 anzuhören. Außerdem sind noch LS von B&W, und eine Menge netter Elektronik im Angebot
Auch individuell konfektionierte Kabel zu annehmbaren Preisen kann man dort erstehen
Der Inhaber bot uns auch an Lautsprecher und Elektronik in den eigenen 4 Wänden zu testen

Einen Besuch dort kann ich nur empfehlen
Mit freundlichen Grüßen Stefan

Review XTZ 99er Series und 12.18ICE

Höreindrücke: KEF Q500, Wharfedale Jade, Phonar Veritas,

MonitorAudio RX6/GX200
#2
Geschrieben: 01 Juli 2012 11:00

Crazy-Horse

Avatar Crazy-Horse


Blu-ray Papst
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Ja der Besuch war es wert, gerade die Jage 7 hat es mir angetan und diese steht jetzt ganz oben auf meiner Wunschliste.

Jetzt heißt es das Sparschwein füttern, mesten, stopfen was reingeht.

Diese LS sind genau das was ich gesucht habe, hohe Aufsösung, eine wahnsinige Präzision und Feinzeichnung.
Nur sehr tief gehen die nicht runter, bei 35Hz ist bei den Jade 7 schon schluss, jedoch habe ich ja einen Onkyo und kann die bei 40Hz trennen. Bis dahin liefert die jedoch durch ihre Konstruktion als aperiodisches System eine Basspräzision die ich so noch nicht von einem LS dieses Prieses und Kalibers erwartet hätte. Immerhin hat die zwei 20er Bässe verbaut.
Dann noch als 4 Wege Konstruktion, schon ein wenig ab vom Mainstream, aber einfach geil was da raus kommt.

Also einfach mal bei dem Händler vorbeischauen oder aber bei einem anderen Händler mal die Wharfedale Jade unter die Ohren nehmen, es lohnt sich.
Wichtiges zum Lautsprecherkauf!
Auch Schrott kann teuer sein.
Wer billig kauft, kauft zweimal.
Scheiß Aufstellung = scheiß Sound!
#3
Geschrieben: 01 Juli 2012 11:01

std

Avatar std


Steeljunkie
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Gelsenkirchen
Forenposts: 17.883
Clubposts: 833
seit 11.02.2009
Panasonic TX-P50GW20
Panasonic DMP-BDT320
Blu-ray Filme: 288
Steelbooks: 59
Bedankte sich 2679 mal.
Erhielt 4076 Danke für 3172 Beiträge


so

dann will ich nochmal ein paar kurze Höreindrücke schildern

KEF Q500: bestätigte, für mich wieder einmal, die viel zu "warme" Abstimmung dieser Lautsrecherserie. Selbst an einem, lt Aussage des Inhabers, linearen Verstärkerelektronik, war das für MICH eine akustische Katastrophe. Dieser Lautsprecher besteht nur aus Mitten und Oberbass. Höhen sind quasi gar nicht vorhanden
Klar finden auch diese Lautsprecher ihre Fans, aber für mich pers. gehen die gar nicht
Dieser Teil der Hörprobe war dann auch relativ schnell vorbei, da wir diese Serie alle schon von vorhergehenden Hörterminen kannten

Wharfedale 5/7: wie schon woanders angedeutet zwei recht verschiedene Lautsprecher. Es ist nicht zu empfehlen diese im Set zu mischen. Trotz identischer Hoch-/Mitteltoneinheit. Für wandnahe Aufstellung sind sie gar nicht geeignet. Da zeigte schon die 5er einen zu präsenten Bass und eine extreme Anregung der Raummoden
Freier aufgestellt war die 5er dann sehr ausgewogen, aber fast schon Langweilig
Die 7er war, trotz der linearen Meßschriebe die man im Netz findet, im Mitelton leicht zurück genommen. Einen Eindruck den alle Hörer hatten, auch wenn mit anderen Worten beschrieben
CH nannte das eine leichte "Aggessivität", die aber durchaus zu gefallen wußte und sofort zu Fußwippen führte. Sie riss einen sofort mit. Auch wenn mir pers. da im Mitteltonbereich ein paar (gaaanz) kleine Detail fehlten
Im Tiefbass merkte man bei basslastigen Stücken aber dann wie auch der 7er die Puste ausging (unter 50Hz) Ohne Subwoofer würde ich die auch bei Musik nicht betreiben wollen
Eine spezielle Bassreflexkonstruktion im Standfuss der LS soll für höhere Präzision sorgen. Das ließ sich aber aufgrund der Raummoden nicht abschließend beurteilen
An den 37 kg der Jade 7 hat sich der gute Mann zumindest fast nen Bruch gehoben ;)
Verstärkerseitig braucht vor allem die 7 aber einen potenten Antrieb. Ein kleiner Einstiegsreceiver ist, trotz der oft recht hohen Wattangaben, wohl schon im Stereobetrieb hoffnungslos überfordert. An Mehrkanalbetrieb mag man da gar nicht denken

Phonar Veritas P6: ein kleiner, optisch wie ich finde sehr ansprechender Lautsprecher
Bassorgien darf man von diesem natürlich nicht erwarten.
Aber die Wiedergabe war sehr "rund" und am "musikalischsten". Ein kleiner schöner Lautsprecher der wahrscheinlich auch wandnah einen guten Job macht (wenn man einen Mindestabstand für die rückwärtigen Bassreflexrohre einhält)

Für mic pers. bleibt aber, wenn man bedenkt das selbst die kleinen Jade und die Phonar schon bei 1000€/Stck und die 7 noch ein Stück darüber liegen, die TZ 99.36 (600€/Stck) Preis-/Leistungssieger
Sie kann durchaus die Aggressivität der 7 aufbringen, sie bringt ein wenig präsenter Mitten die mir bei der 7 fehlten, kann dabei aber deutlich tiefer spielen. Wenn wahrscheinlich auch nicht mit den Pegeln die die Jade 7 liefert

Aber da ich letztens mal aus Jux eine Pegelmessung gemacht habe: Was ich schon als sehr laut empfand und kaum noch Nachbarschaftstauglich, waren gerade einmal 90db
Und das schafft die XTZ wohl locker auch an nicht so potenter Elektronik runter bis 20 Hz im Stereobetrieb

Crazy-Horse präferiert aber deutlich die Jade 7

Edit: natürlich sind alle Höreindrücke, wie immer, höchst subjektiv. Und das akustische Gedächtnis des Menschen hält gerade einmal ein paar Sekunden. Deswegen, und aufgrund jeweils anderer Raumakustik, sind natürlich vor allem Quervergleiche zu anderen Hörsessions nicht aussagekräftig
Mit freundlichen Grüßen Stefan

Review XTZ 99er Series und 12.18ICE

Höreindrücke: KEF Q500, Wharfedale Jade, Phonar Veritas,

MonitorAudio RX6/GX200
#4
Geschrieben: 01 Juli 2012 11:36

karlknurr

Avatar karlknurr


Blu-ray Freak
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Crazy Horse ist ja auch schon Wharfedale vorbelastet :p
Ich kann mich im großen und ganzen dem Höreindruck von
std und Crazy Horse anschließen. Die KEF ging für mich mal
gar nicht. Unten rum war der Bass nicht klar gestaffelt und bei den Höhen
klang das ganze irgendwie belegt.

Der nächste Kanditat die Phonar Veritas P 6 Next waren da deutlich besser.
Sehr schöner runder Sound den keine großen schwächen zeigte.
Im Vergleich zur Jade war hier jedoch die Feinzeichung nicht ganz so
hoch. Der Bassbereich war im gegensatz zur Jade etwas schlanker ausgelegt.
Was im nicht optimalen Hörraum die Raummoden nicht ganz so stark betonte.

Die Jade 5 & 7 konnten ebenfalls überzeugen. Gerade die Auflösung und
Feinzeichnung hat mir sehr gut gefallen.
#5
Geschrieben: 01 Juli 2012 12:05

Gast

Wenn´s nur nicht Gelsenkirchen wäre.. :D

Ne im ernst, sehr schön zu lesen und bei demnächst anvisiertem Lautsprecherkauf mal ne "Reise" wert.
#6
Geschrieben: 01 Juli 2012 12:13

pernodil

Avatar pernodil


Stellvertretende Forenleitung
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Greven
Forenposts: 20.399
Clubposts: 4.852
seit 15.05.2009
LG 65B6D
OPPO BDP-103D EU
Blu-ray Filme: 715
PS 3 Spiele: 14
PS 4 Spiele: 4
X1 Spiele: 69
Steelbooks: 69
Bedankte sich 1239 mal.
Erhielt 3518 Danke für 2051 Beiträge
pernodil braucht keinen Status!

Ist gar nicht so weit weg.Ich befürchte aber, dass wenn ich da mal hinein blicke bzw höre, es ganz schön teuer werden könnte.:o:p
#7
Geschrieben: 26 Juli 2012 10:31

std

Avatar std


Steeljunkie
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Gelsenkirchen
Forenposts: 17.883
Clubposts: 833
seit 11.02.2009
Panasonic TX-P50GW20
Panasonic DMP-BDT320
Blu-ray Filme: 288
Steelbooks: 59
Bedankte sich 2679 mal.
Erhielt 4076 Danke für 3172 Beiträge


Hi

da nicht weit von Gelsenkirchen entfernt stelle ich folgenden Händler auch mal hier vor.

Seit einiger Zeit hat Benedictus ein Ladengeschäft in Duisburg: http://www.benedictus.de/

Benedikt kenne ich seit einigen Jahren als Kompetenten Ansprechpartner, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat
Nachdem der Laden in Essen-Kettwig früher sehr beengt war, und 5 Jahren "Exil" in Köln, hat er in Duisburg nun ein sehr schönes Ladenlokal gefunden, das auch ausreichend Platz bietet. Im hinteren Bereich wurde sogar ein kleines Kino eingerichtet

Nachdem Dennis (Crazy-orse) mich gedrängt hatte unbedingt noch die RX6 anzuhören war dann mal wieder ein Besuch fällig

Der erste Eindruck der RX6: "Mann, ist die klein mann" Diesen Eindruck könnte sie aber vergessen lassen sobald die ersten Takte Musik wiedergegeben wurden. Ein absolut beeindruckendes Bassfundament. Mir pers. aber insgesamt etwas zu "warm" und zu dezent in den Höhen
Da war sie die sprichwörtliche "wärme" der Engländer, die ich damals bei der PL300 gar nicht feststellen konnte
Bei der RX6 war es mir dann etwas zu viel. Ich bin einfach durch die Bändchen der XTZ versaut seit ich sie gehört habe. Auch bei der PL300 hatten mich die begeistert

Also haben wir mal die GX200 angeschlossen. Diese waren dann wieder voll mein Ding. Die klaren Höhen hauen mich weg. Auch der Mitteltonbereich scheint detaillierter da nicht so dominant wie bei der RX

Das hat mich mal wieder bestätigt das ich schon relativ tief in die Tasche greifen müßte um meine AR Helios zu ersetzen

So bleibt meine Wahl bei den XTZ, die ja ein reiner Zufallstreffer waren. Denn eigentlich war ich ja damals beim Hifi-Forum-Treffen bei Mindaudio um endlich mal deren hochgelobten Subwoofer zu hören.
Subwoofer gab es nicht, aber die 99.36 haben mich absolut weg geblasen und ich wollte sie sofort einpacken. Wem diese klangliche Auslegung liegt der kann mit den XTZ 99.36 ein echtes Schnäppchen ergattern. Selbst nach der kürzlich erfolgten Preisanhebung

Die GX200 würde ich ein wenig Pegelfester einschätzen, was aber reine Spekulation ist
Einfach weil sie ein echter 3-weger ist und die XTZ "nur" ein 2,5-weger. Außerdem hat sie mehr Membranfläche im Bass zu bieten und schien bei gehobenem Pegel etwas souveräner
Dafür ist die TZ etwas tiefer ausgelegt. Wir konten damals erst unter 26Hz einen leichten Pegelabfall messen. Ging sogar fast bis 20Hz runter
Die GX200 ist IMO mit 32Hz angegeben. Wobei das natürlich auch immer von der Raumakusik abhängig ist

Die XTZ kann dann noch ihre Anpassungsfähigkeit in Bass und Höhen durch Schaumstoffstopfen und Steckbrücken in die Waagschale werfen. So sind 4 verschiedene Abstimmung in den Höhen, und 8 im Bass, zur Anpassung an den Raum möglich
Aus der Erinnerung heraus ist die XTZ in den Mitten noch etwas mehr zurück genommen als die Monitor Audio
Eine überragende Grob- und Feindynamik und eine akurat aufgebaute Bühne bieten beide
Da kann ich ohne Direktvergleich im selben Raum keine Aussage treffen welche das besser macht

Am Ende bleibt es dabei das ich zum Stückpreis von 1000€ keine Lautsprecher finden kann die der XZ 99.36 das Wasser reichen können, und die einen Austausch der meiner AcousticResearch Helios rechtfertigen würden
Zur Erinnerung. Diese haben damals 200€/Stck gekostet und begeistern mich nach 7 Jahren immer noch. Die hatten noch nicht diese nervige Oberbassanhebung wie sie heute alle Lautsprecher der Einstiegsklasse zeigen. Auch die Höhen kommen klar und detailliert (sogar ohne Bändchen :D ). Dadurch könne sie auch recht wandnah aufgestellt werden. Nur direkt an der Wand ging gar nicht. Doch schon 20cm Abstand reichen vollkommen aus. Wer also ein gängiges 50cm tiefes Rack hat kann die LS mit dessen Vorderkante abschließen lassen
Was mir fehlt ist etwas Dynamik und Tiefgang. Letzteres gleiche ich ja mit dem Subwoofer aus, der auch bei Stereo ab 50Hz sauber übernimmt
Ohne den Glückstreffer bei Mindaudio würden die AR auch noch bei mir bleiben

Nachdem ich nun recht weit abgeschwiffen bin zurück zum Thema. Einen Besuch bei Benedictus kann ich nur empfehlen.
Vor einem Besuch mal auf die Homepage nach den immer noch ungewöhnlichen Öffnungszeiten schauen. Aber wie immer ist eh eine Terminabsprache zu empfehlen
Mit freundlichen Grüßen Stefan

Review XTZ 99er Series und 12.18ICE

Höreindrücke: KEF Q500, Wharfedale Jade, Phonar Veritas,

MonitorAudio RX6/GX200
#8
Geschrieben: 06 Aug 2012 15:13

Alexius

Avatar Alexius


Strahlemann
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Hallo std!

Danke für die kleinen Erfahrungsberichte. Habe ich grade erst gesehen...

Wusste gar nicht, dass Benedictus jetzt auch im Pott ist.
#9
Geschrieben: 19 Aug 2012 22:49

XedosV6

Avatar XedosV6


Blu-ray Freak
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
Berge
Forenposts: 1.583
Clubposts: 96
seit 16.11.2008
JVC DLA-X30R
Sony BDP-S7200
Blu-ray Filme: 170
Steelbooks: 36
Bedankte sich 429 mal.
Erhielt 225 Danke für 174 Beiträge
XedosV6 Lange abwesend gewesen, doch wieder voll im Umbaufieber. :D

Zitat:
Zitat von std
Hi

da nicht weit von Gelsenkirchen entfernt stelle ich folgenden Händler auch mal hier vor.

Seit einiger Zeit hat Benedictus ein Ladengeschäft in Duisburg: http://www.benedictus.de/

Benedikt kenne ich seit einigen Jahren als Kompetenten Ansprechpartner, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat
Nachdem der Laden in Essen-Kettwig früher sehr beengt war, und 5 Jahren "Exil" in Köln, hat er in Duisburg nun ein sehr schönes Ladenlokal gefunden, das auch ausreichend Platz bietet. Im hinteren Bereich wurde sogar ein kleines Kino eingerichtet

Nachdem Dennis (Crazy-orse) mich gedrängt hatte unbedingt noch die RX6 anzuhören war dann mal wieder ein Besuch fällig

Der erste Eindruck der RX6: "Mann, ist die klein mann" Diesen Eindruck könnte sie aber vergessen lassen sobald die ersten Takte Musik wiedergegeben wurden. Ein absolut beeindruckendes Bassfundament. Mir pers. aber insgesamt etwas zu "warm" und zu dezent in den Höhen
Da war sie die sprichwörtliche "wärme" der Engländer, die ich damals bei der PL300 gar nicht feststellen konnte
Bei der RX6 war es mir dann etwas zu viel. Ich bin einfach durch die Bändchen der XTZ versaut seit ich sie gehört habe. Auch bei der PL300 hatten mich die begeistert

Also haben wir mal die GX200 angeschlossen. Diese waren dann wieder voll mein Ding. Die klaren Höhen hauen mich weg. Auch der Mitteltonbereich scheint detaillierter da nicht so dominant wie bei der RX

Das hat mich mal wieder bestätigt das ich schon relativ tief in die Tasche greifen müßte um meine AR Helios zu ersetzen

So bleibt meine Wahl bei den XTZ, die ja ein reiner Zufallstreffer waren. Denn eigentlich war ich ja damals beim Hifi-Forum-Treffen bei Mindaudio um endlich mal deren hochgelobten Subwoofer zu hören.
Subwoofer gab es nicht, aber die 99.36 haben mich absolut weg geblasen und ich wollte sie sofort einpacken. Wem diese klangliche Auslegung liegt der kann mit den XTZ 99.36 ein echtes Schnäppchen ergattern. Selbst nach der kürzlich erfolgten Preisanhebung

Die GX200 würde ich ein wenig Pegelfester einschätzen, was aber reine Spekulation ist
Einfach weil sie ein echter 3-weger ist und die XTZ "nur" ein 2,5-weger. Außerdem hat sie mehr Membranfläche im Bass zu bieten und schien bei gehobenem Pegel etwas souveräner
Dafür ist die TZ etwas tiefer ausgelegt. Wir konten damals erst unter 26Hz einen leichten Pegelabfall messen. Ging sogar fast bis 20Hz runter
Die GX200 ist IMO mit 32Hz angegeben. Wobei das natürlich auch immer von der Raumakusik abhängig ist

Die XTZ kann dann noch ihre Anpassungsfähigkeit in Bass und Höhen durch Schaumstoffstopfen und Steckbrücken in die Waagschale werfen. So sind 4 verschiedene Abstimmung in den Höhen, und 8 im Bass, zur Anpassung an den Raum möglich
Aus der Erinnerung heraus ist die XTZ in den Mitten noch etwas mehr zurück genommen als die Monitor Audio
Eine überragende Grob- und Feindynamik und eine akurat aufgebaute Bühne bieten beide
Da kann ich ohne Direktvergleich im selben Raum keine Aussage treffen welche das besser macht

Am Ende bleibt es dabei das ich zum Stückpreis von 1000€ keine Lautsprecher finden kann die der XZ 99.36 das Wasser reichen können, und die einen Austausch der meiner AcousticResearch Helios rechtfertigen würden
Zur Erinnerung. Diese haben damals 200€/Stck gekostet und begeistern mich nach 7 Jahren immer noch. Die hatten noch nicht diese nervige Oberbassanhebung wie sie heute alle Lautsprecher der Einstiegsklasse zeigen. Auch die Höhen kommen klar und detailliert (sogar ohne Bändchen :D ). Dadurch könne sie auch recht wandnah aufgestellt werden. Nur direkt an der Wand ging gar nicht. Doch schon 20cm Abstand reichen vollkommen aus. Wer also ein gängiges 50cm tiefes Rack hat kann die LS mit dessen Vorderkante abschließen lassen
Was mir fehlt ist etwas Dynamik und Tiefgang. Letzteres gleiche ich ja mit dem Subwoofer aus, der auch bei Stereo ab 50Hz sauber übernimmt
Ohne den Glückstreffer bei Mindaudio würden die AR auch noch bei mir bleiben

Nachdem ich nun recht weit abgeschwiffen bin zurück zum Thema. Einen Besuch bei Benedictus kann ich nur empfehlen.
Vor einem Besuch mal auf die Homepage nach den immer noch ungewöhnlichen Öffnungszeiten schauen. Aber wie immer ist eh eine Terminabsprache zu empfehlen

Das erinnert mich an die Höreindrücke zwischen den Monitor Audio und meinen Energy CF-50.
Beide klingen eher warm und haben für die Größe ein sehr gutes Bassfundament.
Da die Energy aber dann doch vom Angebot besser waren und Herr Lüttmann nur 25Km von mir entfernt wohnt, viel dann nach langem probieren die Wahl auf Energy.

Leider konnte ich die MA nicht in meinen eigenen 4 Wänden testen, da der Händler weit weg war und so nur im Hörraum des Händlers getestet werden konnte.
Doch auch da, fand ich den Klang der Energy und MA sehr ähnlich.

Gruß: Stefan
STEFANS HEIMKINO
 
Klick den Banner und besuch meine Homepage
 
JVC X30 - SONY BDP-S7200 - Pioneer SC-LX73 - 2x Dynavoice Definition DF-8, 1x Dynavoice Definition DC-5, 4x Dynavoice Definition DX-5, 110" 16:9 alphaluxx Rahmenleinwand Barium Ultra 8K mit stufenloser elektrischen Maskierung - 2x Jamo SUB660 - Anti-Mode 8033s-II - ButtKicker Power Amp BKA 1000-4 mit 2 ButtKickern
Geschrieben: 19 Aug 2012 22:51

std

Avatar std


Steeljunkie
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Gelsenkirchen
Forenposts: 17.883
Clubposts: 833
seit 11.02.2009
Panasonic TX-P50GW20
Panasonic DMP-BDT320
Blu-ray Filme: 288
Steelbooks: 59
Bedankte sich 2679 mal.
Erhielt 4076 Danke für 3172 Beiträge


Hi Stefan

du meinst aber die MA RX-Serie, oder?
Mit freundlichen Grüßen Stefan

Review XTZ 99er Series und 12.18ICE

Höreindrücke: KEF Q500, Wharfedale Jade, Phonar Veritas,

MonitorAudio RX6/GX200


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray ForumHeimkino, Hifi / TechnikHeimkinogeräte & Hifi Allgemein

Es sind 69 Benutzer und 532 Gäste online.