Entstehung meines jetzigen Wohnraum-Kinos

Aufrufe: 491
Kommentare: 1
Danke: 0
8. Oktober 2009

Hallo:D

 

 

Hier mal eine kleine Einleitung, wie ich überhaupt zum Thema Heimkino gekommen bin.

Musik und Film haben mich sehr früh fasziniert. Schon als ich das erste mal von meinen Eltern mit ins Kino genommen wurde, war ich von dem großen Bild angetan und wollte immer selber ein solch großes Bild haben:D

Seit dem war ich eigentlich immer regelmäßiger Kinogänger, was vor allem ab einem Alter von 17 Jahren immer mehr wurde! Ich kam so langsam auch auf den Gedanken bei mir daheim eine Art Heimkino einzurichten/aufzubauen.

 

Es fing alles an mit einem kleinen Röhren-TV den ich geschenkt bekommen habe. Ich meine er hatte 36cm Diagonale:D Da mir das normale TV nicht mehr reichte bin ich auf die DVD aufmerksam geworden. Natürlich überhaupt nicht informiert über Hardware was den Ton anging, war ich angetan von einer Multimedia-Anlage, die es bei Aldi gab.

 

Also gekauft...

 

Im Nachhinein ein Fehler, aber der erste Einstieg in den Mehrkanal-Sound und mit DVD-Player. Und ich war anfangs wirklich sehr angetan von dem Ton. Anfangs... ;) 

Aber wie das nunmal so ist, hört man irgendwo anders mal, wie es besser geht und möchte dem natürlich nicht hinterherhängen. Da ich zu der Zeit vieles am PC erledigt habe, bin ich auf Teufel aufmerksam geworden. Ich habe mir dann das Concept G THX 7.1 bestellt. 

 

Als es ankam wanderte der TV raus aus dem Zimmer, die Multimedia-Aldi-Anlage gleich mit. Das Teufel kam an den PC und Filme wurden darüber geschaut. (Mit 21" CRT Monitor von Eizo) Ein  echtes Erlebnis was den Ton anging. Toller Sound mit brachialem Sub.

Dachte ich... :D 

Aber es geht ja wie immer besser. Nichts desto trotz gab es für mich erstmal kein Grund am Ton noch großartig etwas zu verbessern. Nur das Bild war auf einmal viel zu klein;) 

Also ein wenig informieren und surfen nach Fernsehern. Ich kam zu keinem Ergebnis außer, dass es für mein Budget keine Chance auf ein vernünftiges Bild gab. Also mal bei ebay geschaut und dort einen Beamer billig geschossen. Leider ein Präsentationsbeamer mit 800*600er Auflösung. Aber auch das war mir damals egal, denn ich hatte ja ein großes Bild nun. Dazu eine gebrauchte Celexon Stativleinwand mit 184x184cm und fertig war das "große" Bild. 

Es ging mir da scheinbar noch nicht so um die Qualität des Bildes, sondern nur um die Größe... -die hatte ich nun ja.

Da mich das nun erstmal zufriedenstellte, war eigtl kein weiterer Grund gegeben, mich mit dem Thema weiter zu beschäftigen!

 

Da ich dann nach einigen Monaten oder Jahren irgendwann mal einen Gutschein für den mediamarkt geschenkt bekommen habe, habe ich spontan im Laden einen Onkyo 504 Sourround-Receiver gekauft. Das hat den Hifi-Wahn in mir noch weiter geweckt.

Das Teufel klang in Verbindung mit dem Onkyo noch ein Stück kraftvoller und feiner in der Auflösung. Also wieder ein Stück Verbesserung im Ton und die Frage ob es nicht noch besser geht:D

Zu der Zeit bin ich dann auf einige Foren im Inet gestoßen, die das Thema Hifi/Heimkino mit großem Aufwand behandelten. Dort habe ich sehr viel gelesen und verglichen.

Da ich zu der Zeit wieder viel Musik gehört habe (sicherlich 60% Musik / 40% Film) kam mir der Gedanke das Teufel System zu verkaufen und auf Standboxen umzustellen. Durch vieles Informieren und lesen im Inet war mir klar, dass ich ums Probehören nicht mehr drumherum kam.

Da ich zu dem Zeitpunkt einem guten Freund das CG abtreten konnte, war ich eine Zeit lang ohne Soundsystem. Das Suchen von neuen LS musste also relativ schnell gehen.

 

Das war vor etwa 2 Jahren. Ich habe geschwankt zwischen einem neuen Teufel-System (Für Film wirklich sehr zu empfehlen, im Bereich Musik fehlt aber doch einiges) und einem Set von anderen Herstellern.

Durch vieles Suchen und Probehören bin ich dann bei den Heco Victas hängengeblieben.

 

Es wurde ein Set aus 2 700ern, 2 300ern und dem 100er Center. Wunderbar. Alles bestens, schöne Anlage für Musik und auch der Onkyo 504 war keinesfalls über/unterfordert. Für Filme war aber nach kurzer Zeit eines klar:

Ein Sub MUSS her:D

Gesagt, getan… Es kam ein Canton AS 40 SC. Toller Sub für Filme, bei Musik aber etwas ungenau.(Dafür war er ja sowieso nicht da)

 

Durch Zufall bin ich dann an einen HD-DVD-Player gekommen und stand vor einem Problem:

Mein Beamer gab Filme davon nur in Schwarz-Weiß wieder und in relativ bescheidener Quali für das, was eine HD-Quelle sonst so hergibt.

Was also nun? Viel recherchiert und in Foren umgesehen. Da ich mir keinen Full-HD Beamer leisten konnte, wurde es ein 37 Zoll LCD von Samsung (LE37M86BD)





 

Das hat mich dann alles in allem auch ein gutes Jahr zufrieden gestellt. Dann bin ich in einem MM über die Celan gestolpert und habe sie mal Probegehört. Wahnsinn, was für ein Unterschied zu den Victas. Für mich war also klar:

Die Celan werdens (Habe natürlich nicht nur die gehört, auch viele andere Hersteller:D ) 

Nun hieß es sparen. Nach einiger Zeit konnte ich mir dann zumindest schonmal den Sub, Celan 38A, leisten (Der AS 40 wurde verkauft)

 

 

Also weitersparen und irgendwann war es soweit:D Die 800er Celan fanden den Weg in meine bescheidene Bude!

Denke dazu brauche ich nicht viel sagen, Bilder sprechen mehr als tausend Worte:





 

Da das Zimmer an sich seid meiner Jugend nicht mehr renoviert oder verändert wurde, war mein nächster Plan neue Tapete und das vernünftige Verlegen der Kabel. Hierzu gibt es dann schon eine ganz schön große Menge Bilder. Ich lasse diese einfach mal sprechen:
Einzige Info: Ich habe es komplett in Eigenarbeit gemacht, auch das Tapezieren;)

 





























Nach der Renovierung wurde mir "leider" klar, dass mir 37 Zoll zu
klein sind… Da ich mittlerweile aber ausschließlich HD-DVDs und Blurays auf dem TV geguckt habe, sollte als nächstes ein Full-HD Beamer kommen. Normales Fernsehen brauchte ich nicht, die HD-Medien waren mir wesentlich wichtiger:D

Der TV wurde an einen guten Freund abgetreten und bei mir fand eine 100 Zoll Motor-Leinwand und der Sanyo Z2000 einhalt.

 




 

Nach einiger Zeit gesellte sich dann auch der Celan Center endlich dazu. Es war wirklich schwer einen Center in Rosewood zu finden zu einem akzeptablem Preis… Naja wer suchet der findet!

 

Der Center ist meine neueste Errungenschaft (08.10.09) und nun macht das Filme gucken noch mehr Spaß! Ich hätte nicht gedacht, dass der Center doch so viel noch bringt!

 

Gesteuert wird alles übrigens über eine Logitech Harmony 1000. Diese ist zwischendrin mal dazugekommen und hat eine Harmony 525 ersetzt :D

 

Aktuelle Bilder entnehmt ihr bitte aus der Heimkino-Gallerie, die brauche ich im Blog ja nicht weiter einzufügen denke ich!

 

 

Ich versuche diesen Blog mal einigermaßen aktuell zu halten und kann euch ja schonmal meine nächste Anschaffung mitteilen! Es soll ein vernünftiger Ständer für den Center werden, denn der kleine Tisch, auf dem er momentan steht dient nur als Notlösung/Zwischenweg.

 

So und nun habe ich erstmal genug geschrieben! 

 

Viel Spaß mit meinem Heimkino;)

 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 28.02.2011 um 04:28
#1
super Blog, prima Heimkino, gefällt mir sehr gut.

Top Angebote

LemmeL
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge2
Kommentare9
Blogbeiträge9
Clubposts2
Bewertungen5
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

Kategorien

(9)
(4)

Kommentare

am Dein heutiger Blog …
am Das ist wohl die …
am Eine Blogreihe, bei der …
von LemmeL 
am Guten Morgen und vielen …
von  
am So, jetzt reicht\'s...j…

Blogs von Freunden

docharry2005
sidius15