USA: HD DVD Hardwareverkäufe können weiterhin nicht überzeugen

 
2 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkte
29.01.2008
Blu-ray-vs-HD-DVD.gif
Trotz des dratischen Preisverfalls seit dem 14.01.2008 bei Toshibas HD DVD Playern, konnte das mit der Blu-ray Disc konkurrierende Format HD DVD zwar bezüglich der Hardwareverkäufe etwas aufschliessen, aber keinesfalls die benötigten Zahlen vorweisen, die notwendig wären, um zu den Umsätzen des Blu-ray-Lagers in Woche 2 nach Warners Ausstieg aufzuschliessen. Auch in der Verkaufswoche 3 in den USA (13.01.-19.01.) wurden HD DVD Player mit einem Marktanteil von 34,37% verkauft, hingegen 65,63% auf Seiten der Blu-ray unterstützenden Firmen. Zu beachten ist dabei erneut die Tatsache, dass bei den o.g. Zahlen der Absatz an Playstation 3 und XBox 360-Laufwerken nicht berücksichtigt wurde - in absoluten Zahlen bedeutet dies eine Aufteilung von 16.496 Blu-ray Playern im Vergleich zu 8.639 HD DVD Playern. Interessant ist dahingehend eine eingehendere Betrachtung der Zahlen und der damit verbundene Umsatz für die Hersteller und die Händler. Auf Seiten Blu-ray wurden 6.033.540,- $ umgesetzt, bei der HD DVD und Toshiba nur 1.182.248,- $. Der günstige Preis der HD DVD Player, die niedrigeren Absatzzahlen und die verminderte Marge für Händler ist sicherlich ein Indiz dafür, dass gerade auch in den USA immer mehr Händler keine HD DVD Hardware nachbestellen.
29.01.2008 - Kategorie: Player

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
ich sehe das genauso - toshiba versucht jetzt schnellstmöglich die bestände loszuwerden! könnte mir vorstellen, dass dann auch irgendwann mal der moment kommt, wo man seine niederlage eingesteht! *gespanntsei*
iceblue
30.01.2008 um 22:09
#7
Ich denke sie räumen bestimmt ihre Lager. Ich glaube nicht das Toshiba noch großartig am Player produzieren ist. Nur würden sie jetzt aufgeben, würden sie nicht mal mehr einen Player verkaufen und so kriegen sie ihre Lager leer und sind insgeheim bestimmt schon dabei einen Dualplayer zu fertigen - das wär das einzig richtige in der jetzigen Situation, tun sie das nicht und halten verbittert an ihrem sterbenden Format fest, kann das irgendwann auch nicht mehr mit den oft angesprochenen Abschreibungen kompensiert werden.
EightySix
30.01.2008 um 10:02
#6
Wie kann man denn den VErlust schmälern, wenn man die Player für einen Spottpreis auf den Markt wirft? Damit kann man nur den Gewinn schmälern :) Aber vielleicht möchte Toshiba einfach nur Steuern sparen =) Ich seh das allerdings immernoch als Harakiri an xD
chinmoku
29.01.2008 um 23:32
#5
Viele reden immer nur von einem Überlebenskampf. Wie wäre es denn, wenn man das mal anders Betrachtet. Vielleicht will Toshiba die Lager räumen um Platz zu haben und um den Verlust zu schmälern. Daher die niedrigen Preise. Tja wer weiß...
Ruffnax
29.01.2008 um 19:21
#4
ich meine aufgeholt ;)
Lucasius
29.01.2008 um 16:03
#3
Aber die HD-dvd hat doch ausgeholt,oder nicht?
Lucasius
29.01.2008 um 16:03
#2
Hoffentlich hat das bald ein Ende - Die Zahlen deuten ja darauf hin :)
EightySix
29.01.2008 um 15:59
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
2 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkte
7 Kommentare
Duell Steelbook