GfK: Blu-ray Disc kommt bald wieder in Schwung

 
6 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
05.03.2015
GfK.jpg
Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hat im BVV-Business-Report 2014 eine Prognose für den deutschen Videomarkt aufgestellt. Erwartet werden in den Jahren 2015 und 2016 leichte Umsatzrückgänge. In diesem Jahr wird der Gesamtumsatz voraussichtlich im einstelligen Prozentbereich auf 1,652 Milliarden Euro sinken. Im vergangenen Jahr lag der Gesamtumsatz des deutschen Videomarktes noch bei 1,694 Milliarden Euro. Und auch im nächsten Jahr soll sich dieser Negativtrend fortsetzen. Für 2016 prognostiziert die GfK einen Gesamtumsatz von 1,602 Milliarden Euro.
Deutscher-Videomarkt-2015-2016-News-01.jpg
Nach einem kurzen Durchhänger im Jahr 2014, in dem sich der Blu-ray-Umsatz auf 461 Millionen Euro belief, soll sich das High-Definition-Medium in naher Zukunft erholen und wieder positiv entwickeln. Schon im kommenden Jahr 2016 glaubt man bei der GfK, dass der Blu-ray-Umsatz auf 535 Millionen Euro ansteigen wird. Die Abwärts-Entwicklung der DVD hat sich hingegen schon unwiderruflich eingependelt. Bereits im laufenden Jahr 2015 soll der Gesamtumsatz mit DVDs unterhalb der Milliardenmarke liegen und 2016 prognostiziert die GfK einen DVD-Umsatz von nur noch 765 Millionen Euro. Die DVD ist auch der zentrale Faktor für den Rückgang im gesamten deutschen Videomarkt, denn weder die Blu-ray noch die digitalen Optionen werden das Minus der DVD kompensieren können. Im digitalen Bereich wird es zwei unterschiedliche Trends geben. Die transaktionalen Digitalmodelle EST und TVoD werden 2015 und 2016 nur sehr wenig zulegen können. 2014 konnte diese Sparte 150 Millionen Euro umsetzen. Für 2015 rechnet die GfK mit 165 Millionen Euro und 2016 soll der Umsatz bei 176 Millionen Euro liegen. Für Subscription-VoD erwarten die Marktforscher der GfK hingegen deutlichere Umsatzanstiege. Amazon Instant Video, Netflix und Co. konnten schon im letzten Jahr für einen Umsatz von 52 Millionen Euro sorgen. In diesem Jahr wird der Bereich S-VoD bereits 84 Millionen Euro umsetzen und für 2016 prognostiziert die GfK schon einen S-VoD-Umsatz von 125 Millionen Euro. (pf)
05.03.2015 - Kategorie: Allgemein

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
es gibt nicht mehr so viele filme aus dem backkatallog, dass da noch so viel kommen würde, was ich kaufen werde. die neuen filme sind meistens schrott.
movieman73
06.04.2015 um 11:20
#29
Naja, mal abwarten ob das auch so kommen wird...
comromeoz
24.03.2015 um 13:20
#28
Mit welchem Filmen soll wieder in Schwung kommen? Mit ständigen Wiederauflagen oder Schrottfilmen die nicht mal ins Kino geschaft haben? Gute Filme (Papillon und Co) sind nicht gerdae sehr viele. Man kann bereits mit Fingern abzählen.
garfield
07.03.2015 um 11:05
#27
hmmm, finde die Prognose auch etwas verfrüht. wir werden sehen wie sich der Markt entwickelt aber ich denke es wird noch lange die dvd zusätzlich geben.
supergondi
06.03.2015 um 20:11
#26
Die meisten Käufer stehen bei dem Umsatz wohl eher nicht bei der BD.

Die DVD ist und bleibt Filmmedium #1 und ein sterben lassen seitens der Industrie würde massig Umsatzverlust bedeuten. Denn die Käufer würden sicher nicht stattdessen die BD kaufen.

Aber bei den Zahlen bin ich bzgl. eines 4k-Mediums ganz entspannt....
hardti
06.03.2015 um 19:59
von hardti
#25
Eine Prognose für das laufende sowie kommende Jahr bezgl. der Verkaufszahlen von BD's abzugeben, finde ich etwas verfrüht!
Entscheidend wird auch sein was für Filme in den nächsten Monaten in den Verkauf gelangen werden & die Umsetzung des Mediums selbst.
Django
06.03.2015 um 18:06
von Django
#24
Dann sollen sie die DVD aussterben lassen, oder meinetwegen für Bonusmaterial nutzen.Aber ansonsten weg damit,dadurch steigt dann wieder der Umsatz. Mich erstaunt es eh wie viele DVD Regale es in den Läden immer noch gibt. Wobei die meisten Käufer jetzt bei den BD stehen.
CATGIRL
06.03.2015 um 13:12
#23
Der NBA League Pass ist wie bei sasacrocop mein einziger Streaming Dienst.
Nichts geht über die Blu-ray und ich kann nur hoffen, dass dieses physische Medium noch lange durchhalten wird.
JackFrost
06.03.2015 um 11:54
#22
Verstehe nicht, was alle gegen VoD haben...ich war lange Zeit auch sehr skeptisch und habe nach dem ich amazon Prime Instant Video für schlecht befunden hatte auch erst mal mit dem Thema abgeschlossen. Aber seit ich Netflix habe, wüsste ich nicht, was ich ohne machen würde! Das Angebot ist für gerade mal 9€ im Monat für 2 Geräte und HD Streaming wirlich gut und die Qualität ist ebenfalls mehr als Durchnschnit! Fast immer hat man die Wahl zwischen dt. und eng. Ton/Untertiteln und oft ist eine 5.1 Tonspur dabei - was will man mehr? Selbst mit unserer alten 6000er Internetleitung können wir problemlos das HD Angebot nutzen also kann mir keiner erzählen sein Internet wäre zu langsam für Streaming. Ich jedenfalls werde Netflix bestimmt noch eien ganze Weile nutzen und Blu-rays kann ich ja nach wie vor kaufen. Die DVD habe ich, wie die meisten, ebenfalls vor einer Weile abgeschrieben...
R0R5CH4CH
06.03.2015 um 11:50
#21
Für mich ist und bleibt die Blu-ray das einzig wahre Medium. VoD werde ich nicht nutzen, egal wie doll da geworben wird. Für mich zählt nur Qualität.
steelbook2
06.03.2015 um 11:13
#20
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
6 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
29 Kommentare
Tenet Steelbooks