Unterhaltungselektronik stemmt sich gegen die Wirtschaftskrise

 
4 Bewertung(en) mit ø 2,50 Punkte
19.02.2009
GfK.jpg
Laut den jetzt von der GfK Gruppe vorgelegten Umsatzzahlen für das vergangene Kalenderjahr konnten vor allem die Konsumbrachen für Unterhaltungselektronik, sowie Elektrokleingeräte ein zufrieden stellendes Geschäftsjahr vermelden. Während der Umsatz mit Elektrokleingeräten um 6,2 Prozent anstieg, konnte sich der Markt für Unterhaltungselektronik noch davor auf Platz eins setzen, mit einem Umsatzzuwachs von 6,4 Prozent. Während viele andere bereiche für elektronische Konsumgüter empfindliche Umsatzrückgänge in Zeiten der Wirtschaftskrise hinnehmen mussten, zeigten die beiden besagten Branchen zwar nicht unbeeindruckt, konnten jedoch insgesamt nochmals eine Verbesserung gegenüber dem sehr gut verlaufenen Jahr 2007 verbuchen. Der Umsatzverlauf der Unterhaltungselektronik zeigt jedoch ebenfalls auf, dass die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise an diesem Kernmarkt alles andere als vorüber ging. Denn noch im Januar 2008 konnte die Branche ein Rekordumsatzplus im direkten Vergleich zum Vorjahreszeitraum erwirtschaften, während der Zuwachs im Dezember 2008 nur noch knapp über den Zahlen des Jahres 2007 rangiert. Die Speerspitze des nach wie vor umsatzstarken Markts für Unterhaltungselektronik bildete einmal mehr das Geschäft mit Flachbildfernsehern. Ganz besonders der Umsatz mit LCD-TV Geräten konnte um ein Fünftel zulegen, während auch die Ausgaben für Hi-Fi- und Heimkinosysteme im vergangenen Jahr deutlich zulegte. Die GfK sagt demnach auch kein leichtes Geschäftsjahr für die Branche voraus, hebt aber auch die Möglichkeiten positiv hervor. In diesem Zusammenhang verwies man auf den anhaltenden Trend hin zu energieeffizienten technischen Lösungen. (ma)
19.02.2009 - Kategorie: Allgemein

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Ist doch klar! Die TV´s , ob nun Full HD oder HD Ready gehen preislich immer weiter in den Keller, die Player bekommt man für DVD fast für den Preis eines Films und selbst die neuen BD-Player werden immer günstiger.
In diesem Zweig hat man endliuch erkannt, dass es die Masse und nicht der Preis macht und der Endverbraucher kauft natürlich gerne, wenn er gute bis sehr gute Geräte für einen adäquaten Preis erhält.
MHoffmann
20.02.2009 um 10:25
#6
Das liegt natürlich auch daran, dass die Preise für die Geräte deutlich gesunken sind. Jetzt müssen nur noch die Preise für Blu-ray Disc folgen und dann wird es such in diesem Bereich einen enormen Zuwachs geben.
Vantika
20.02.2009 um 10:21
#5
Wir die Konsumenten lassen sich doch nicht von der Kriese beeinflussen, das in den Köpfen von Medien und Politik ist. Die Autoindustrie musste ja mal in die Kriese kommen, wenn sie Autos machen die der Kunde nicht will. Opels Design ist schon seit Jahren unansehlich. Oder Autos die mit neuen Technologien fahren, haben die auch Verpennt.
Hitman
20.02.2009 um 09:25
von Hitman
#4
Also auch mich wundert der Boom nicht wirklich. Die Preise bei den Flat TV's sind nunmehr so weit im Keller das sich wirklich jeder "Sein" Gerät leisten kann. Full HD TV's inder Größe bis 42 Zoll schon unter € 1000.- HD Ready's mit 32 Zoll unter € 400.-. das macht schon richtig Spass. Wird sich auch dieses Jahr noch einiges tun, Preise sind meiner Meinung nach fast am Limit, aber die Ausstattung wird noch weiter zulegen.
Matrix1968
20.02.2009 um 04:57
#3
Tja... ich halte die Flagge des Konsums auch immer noch oben :D
flash77
19.02.2009 um 20:56
#2
Is ja auch kein Wunder. Bei den Preisen... Anständige HD-Ready TVs (Nicht Full HD) bekommt man ja schon fast für ein Apfel und ein Ei!!! Die Preise sind so günstig wie nie. Und langsam haben ja auch fast alle Sender auf 16:9 umgestellt. Kappier bloß nicht wieso Pro7 oft 16:9 Filme in 4:3 sendet? Mit Balken Oben, Unten und Lings und Rechts. Hoffe außerdem das es die TV-Sender hoffentlich langsam mal einsehen endlich in HD mit 1080i zu senden.
home-cinema-freak-steve
19.02.2009 um 20:17
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 2,50 Punkte
6 Kommentare
Serpico 4K Steelbook