Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.
Dredd.jpg

Dredd Blu-ray

Original Filmtitel: Dredd

Dredd - Peach Trees
Trailer mit einer FSK-Einstufung ab 18 Jahren zeigen wir nur registrierten
FSK18 Mitgliedern von bluray-disc.de
.
Die FSK18 Anmeldung finden Sie im FSK18 Bereich.
Dredd.jpg
MARKTPLATZ
Verkauf:
5 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
95 Minuten
Veröffentlichung:
19.04.2013
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 21.11.2021 um 18:33
#53
"Bereit?" - "Ja!" - "Sieht auch so aus."

Etwa 120 Jahre in der Zukunft, die Erde ist durch eine Reihe von Konflikten sowie Umweltverschmutzung nahezu unbewohnbar geworden, beherrschen Mord, Raub und Vergewaltigung die Straßen und Blocks in Mega City One.
Nur die Judges – Polizist, Jury und Richter in einem – bekämpfen das Verbrechen, versuchen Recht und Ordnung wiederherzustellen.
Urteile werden sofort gesprochen und meistens umgehend vollstreckt.
Judge Dredd ist der beste dieser Judges.

Dredd wird eine Rekrutin mit speziellen mentalen Fähigkeiten zugeteilt wird, die einen Tag auf Probe arbeiten und vom Judge bewertet werden soll.
Doch direkt bei ihrem ersten Einsatz finden sich beide schnell im Strudel der Gewalt wieder. Ein vermeintlich einfacher Mord mit Ganghintergrund in einem Mega-Komplex entwickelt sich schnell zum Alptraum für die zwei Judges. Einer Übermacht an Gangstern gegenüber stehend eskaliert die Situation zunehmend, denn Ma-Ma, die den Megakomplex Peach Trees beherrscht, will ihre Macht mit allen Mitteln verteidigen – ihr ist es egal, wie viel Blut fließen muss. Doch in Peach Trees kehrt das Gesetz zurück.

Der Plot von Dredd (2012) ist einfach, wie genial. Der Comicfilm beschreibt die Welt von 2000 A.D. wie sie ist, brutal und erbarmungslos und nur mit minimaler Chance auf Gerechtigkeit.

Das Bild ist sehr gut. Hier gibt es nicht viel zu meckern.
Manchmal sind mir außerhalb der Slo-Mo Szenen zu viele Weichzeichner eingesetzt.
Man erkennt aber kaum Filmkorn und der Detailgrad ist hoch. Die Farben sind satt und der Kontrast hoch. Lediglich in ein/zwei dunklen Szenen scheint die Bitrate abzusacken.

Die Tonqualität ist super. Die Dialoge sind deutlich zu verstehen und die Schüsse und Explosionen knallen. Mehr erwarte ich von einem Film seiner Art nicht.

Die Extras sind solide und interessant. Die Featurettes liegen sogar in HD vor.

Die Standardausführung von Dredd ist sein Geld allemal wert.
Klare Kaufempfehlung.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony Playstation 5
Darstellung:
Sony
 
gefällt mir
0
bewertet am 02.01.2018 um 18:41
#52
Der Film ist eine Wucht. Hatte den kurz nach erscheinen geschaut und heute nochmal genehmigt. Auf der Leinwand mit tolle, Sound.
Wie damals finde ich ihn auch heute noch Spitzenklasse. Er gehört für mich zu den Besten des Actiongenres. Karl Urban ist toll, auch wenn man nie sein ganzen Kopf sieht.
Der Ton ist herrlich, das Bild teilweise etwas unscharf und körnig, hätte besser sein können.

Fazit: Ein Action-Fest der Extraklasse! Unbedingt anschauen.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Sony PlayStation 4 Pro 1TB
Darstellung:
Acer
gefällt mir
0
unbekannt
unbekannt
bewertet am 03.05.2017 um 18:37
#51
Das ist eine Comic Verfilmung ganz nach meinen Geschmack.Düster,wortkarg,bru tal und sarkastisch.Echt Schade das der Film kein Geld eingespielt hat und ich nie Teil 2 und 3 zu sehen bekomme.Denn das ist auch schon der einzige Nachteil des Films,der Schluss ist praktisch offen und man möchte noch viel mehr von dieser Welt sehen.....Schade!Der Film fühlt sich fantastisch an und hat viele praktische Effekte zu bieten.Die Story erinnert natürlich an The Raid,mich stört es nicht und die Marvel Filme sind da viel generischer.Karl Urban ist ein fantastischer Dredd und Olivia Thirlby als neuer Partner hat mir ebenfalls gut gefallen.Das Highlight ist für mich Lena Headey als Mama,das ist mal ein Bösewicht .Bild und Sound der Blu Ray passen perfekt zum Film und sind auf einen sehr guten Niveau.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 31.12.2015 um 16:50
#50
Mit "DREDD" bekommt man einen sehr unterhaltsamen und kurzweiligen Actionfilm mit Starbesetzung. Karl Urban spielt die Rolle des Judge Dredd wirklich fantastisch und auch Olivia Thirlby meistert ihre Rolle wunderbar. Über Lena Headey muss man glaube ich keine Worte verlieren, eine Top Schauspielerin und perfekt für diese Rolle gewählt.

Die Bildqualität der Blu-ray ist klasse! Kein Referenzniveau, aber wirklich sehr sehr gut und bekommt daher von mir wohlverdiente 4 Punkte!

Der dt. DTS-HD MA 5.1 Sound ist klasse, hätte einzig noch etwas mehr Power vertragen können. Ich vergebe dennoch die volle Punktzahl, da man hier einen geilen Surroundsound hat mit guten Einsätzen des Subwoofers!

Das Bonusmaterial ist sehr umfangreich und runden das Gesamtpaket gelungen ab. Wer auf Dredd steht kommt an dieser Blu-ray nicht vorbei, aber auch Neulinge im Dredd Universum könnten hier ihren Spaß haben. Hirn ausschalten und genießen!
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Samsung BD-D6500
Darstellung:
Samsung UE-55D6770 (LCD 55")
gefällt mir
1
bewertet am 11.12.2015 um 05:15
#49
Als großer Fan der 90er Version, war meine Neugierde beim Remake riesig. Sehr gut finde ich es das sich beide Versionen total unterscheiden und man nicht den selben Film 2 mal schaut. War die Stallone Version noch mit viel Humor garniert, gehts hier dagegen ziemlich Brutal zu sache. Trotzdem sind ein paar schmunzler auch hier vorhanden. Die Action ist hier vom allerfeinsten und das fsk 18 rating auch verdient :D
Die Story wird keinen Oscar bekommen, aber sie reichte hier vollkommend aus um mich bei der Stange zu halten. Die Besetzung ist auch gut ausgewählt worden. Ich hoffe hier wirds vielleicht mal ne Fortsetzung geben auch wenn die Einnahmen leider net so prickelnd waren und sie im Kino miese machten.
Das Bild ist im großen und ganzen gut geworden, nur hin und wieder wirds manchmal sehr rauschig und körnig. Ich weiß nicht ob das absicht ist, ansonsten wäre es für so nen neuen Film schon sehr peinlich. Die Schärfe und die Details sind meisten gut zu erkennen, aber auch hier schleichen sich hin und wieder ein paar schwache momente ein. Der Kontrast, die Farben und der Schwarzwert können die meiste Zeit Überzeugen, wären aber auch noch ausbaufähiger gewesen. Das gleiche gilt für die Plastizität und Tiefenwirkung. Alles in einen würde ich 3,5 von 5 Punkten gebenm runde aber dann doch auf, da 3 Punkte doch zu weng wären.
Beim Sound habe ich dagegen fast nix zu bemängeln. Die Deutsche HD Spur ist mal so richtig schön Aggressiv geworden und läst es ordentlich krachen. Der Subwoofer wird eigentlich fast durchgehend in die Mangel genommen und macht ordentlich radau. Dazu bekommt man auch ne tolle Surroundaktivität mit super Effekten und Musik geboten. Einzig bei der Balance und ein paar Dialogen die etwas unter gehen kann man etwas beanstanden. Trotzdem vergebe ich dann zu gerne die volle Punktzahl.
Die Extras sind ganz Ok, man wird etwas mehr als 40 Minuten unterhalten.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Sony KDL-55HX925 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 26.09.2015 um 00:08
#48
Die grobe Handlungsrahmen ist derselbe, wie in der ersten Verfilmung, zumindest, was das Setting und die Judges angeht. Hier wird jedoch im speziellen nach kurzer Einführung von Dredd ein Einsatz thematisiert. Dredd und eine neue Rekrutin begeben sich zu einem der riesigen Hochhauskomplexe in Mega City 1, um einen 3-fachen Mord zu untersuchen. Das Haus wird von der skupellosen Drogenhändlerin "Mama" regiert, die zuvor sämtliche rivalisierende Gangs ausgerottet hat. Ihre Gang gilt als hauptverdächtig und so machen sich die Judges auf den Weg ins oberste Stockwerk, um die Verbrecher dingfest zu machen. Dabei stoßen sie jedoch auf heftigsten Widerstand.

Im Jahr 2012 erschien 18 Jahre nach der Erstverfilmung mit Sylvester Stallone ein Reboot um die Comicfigur Dredd, diesmal verkörpert von Karl Urban.

Während die 90er-Jahre Version noch etwas Humor enthielt, verfolgt das Reboot eine deutlich andere und sehr düstere Linie. Auch Urban's Dredd haut One-Liner raus aber weitaus ernster als Sly's Version. Gut gefiel mir, dass Dredd im Reboot seinen Helm den ganzen Film über auf behält und man sein Gesicht kein einziges Mal sieht, was auf jeden Fall den Fokus auf die Figur Dredd legt und nicht den Menschen dahinter. Dies lässt ihn noch mehr, wie eine absolute Kampfmaschine des Gesetzes wirken! Der Film ist einfach ein hartes Actionfest und wirklich was fürs Auge des Actionfans. Sobald Dredd und die Rekrutin im Hochhaus sind, geht es fast nonstop nur noch ab und das Tempo ist schön hoch. Die ca. 95 Minuten vergehen wie im Flug.
Die Actionszenen sind einfach grandios! Die brachialen Shootouts, die sehr genial gefilmten Slow-Mo's, einfach alles stimmt hier. Der Bodycount ist enorm und ebenso der Gewaltgrad. Man sieht detaillierte Einschüsse und jede Menge Blut. Die Kamera hält voll drauf und lässt hier nichts im Off geschehen, ein wahres Fest für Liebhaber harter R-Rated Actioner! Die CGI sind gut umgesetzt und wissen besonders in den Slow-Mo Szenen zu überzeugen. Hauptsächlich bekommt man hier aber gute, alte, handgemachte Effekte. Die Darsteller machen alle einen guten Job, wenn auch bei weitem keine bekannten Gesichter vertreten sind. Mir persönlich waren alle außer Karl Urban unbekannt.
Übrigens hat Dredd leichte Ählichkeit mit dem 1 zuvor ( 2011 ) erschienenen Martial Arts Kracher The Raid, in dem sich eine Swat-Einheit ebenfalls in einem Hochhaus zu einem Gangsterboss hochkämpfen muss. Klar die Umsetzung ist hier eine andere und es gibt keine Martial Arts aber diese leichte Parallele kann man dennoch ziehen. Die Zweitsichtung von Dredd jedenfalls hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ein Actioner vom Feinsten, der klar nach mehr schreit. Die Fortsetzung ist längst überfällig und ich hoffe, da kommt noch was.

Die Bildqualität lässt leider zu wünschen übrig und wird einer Produktion von 2012 kaum gerecht. Es gibt zwar einige klare Momente, in denen eine gute Schärfe vorhanden ist, diese wird aber durch ständige, extrem grieselige Szenen zunichte gemacht. Unschärfen treten auch leider öfter auf, so dass in dieser Hinsicht kein wirklicher Sehgenuss zustande kommt. Bei einer aktuellen Produktion darf sowas nicht sein.

Der Ton ist schön dynamisch und bietet schön satten Bass, der in den zahlreichen Shootouts gut zur Geltung kommt. Raumklang ist ebenfalls top und genau so macht blu-ray gucken Spaß!

Extras sind neben einigen Featurettes, Interviews mit dem Cast und Trailer.

Fazit: Top-Actioner der harten Gangart! Klare Kaufempfehlung!
Story mit 5
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
1
bewertet am 06.09.2014 um 11:28
#47
Also, ich mag auch die Verfilmung mit Stallone, zumal die deutlich entspannter, lustiger daherkommt. Die Neuverfilmung ist dagegen kompromisslos hart, was aber durchaus seinen Reiz hat. Ich habe mich ganz gut unterhalten.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Yamaha BD-S2900
Darstellung:
Panasonic TX-P50GW10 (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 16.08.2014 um 21:09
#46
*Bääm* Dieser Streifen haut richtig rein!
Inhaltlich kommt er besser daher, als die 90er Verfilmung mit Stallone. Vielleicht liegt das an der etwas minimalistischer wirkenden Ausstattung, aber es passt einfach alles etwas besser.
Das Bild ist mit den Slowmotionszenen wirklich genial und die unterschiedliche Bildqualität ist für mich Teil des gesamtkonzepts. Der Ton ist brachial und lässt die Anlage richtig krachen.
Fazit: Wer Actionkino mag wird diesen Film lieben! ;)
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Samsung BD-F5500
Darstellung:
Samsung UE-55F8090 (LCD 55")
gefällt mir
1
bewertet am 11.06.2014 um 11:00
#45
Fantastisches Remake des doch eher farblosen Stallone-Streifens aus den 90´ern. Ein tiefgründige Story sollte man nicht erwarten, dafür erhält man aber einen durchgängig kurzweiligen Actionfilm der Laune macht.
Die technische Seite kann sich ebenso sehen lassen und überzeugt gerade bei der tonalen Abmischung. Hinzu kommt ein erstklassiger Score von Paul Leonard-Morgan.
Ganz klare Kaufempfehlung für alle Action-Filmfans.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Philips BDP7700
Darstellung:
Philips 42PFL9900D (LCD 42")
gefällt mir
0
bewertet am 06.04.2014 um 01:28
#44
The Raid meets Minority Report.Das ist das erste,was mir während des Films eingefallen ist als ich an meine Bewertung dachte.Das muss ich etwas genauer erläutern.Bei The Raid spielt der Film fast gänzlich wie auch Dreed in einem Hochaus,in welchem die Hauptfiguren einen Drogenboss stellen müssen.Minority Report habe ich als Vergleich mit dem Look gegeben,da es sich hier um eine fiktive nahe Zukunft handelt.Da ich den The Raid vergleich schon lange bevor ich den Film sah,mitbekam,habe ich ähnliche Kampfaction erwartet.Dredd hat zwar coole Action,jedoch ist die zu 80% bleihaltig.Was den Film cool macht,sind die One Liner von Karl Urban als Judge Dredd und allgemein desen Präsenz,da man ihn nie ohne seinen Helm sieht.Olivia Thirlby hat mir als Rekruiten sehr gut gefallen.Leny Headey (Cersei aus Game of Thrones) hat mir ebenfalls gut gefallen,auch wenn ich gerne mehr von ihr gesehen hätte.Sehr originell fand ich die erfundene Droge,um welche es ging,denn wenn man sie inhaliert,lebt man für kurze Zeit in Slow Motion.Dredd ist also cooles,nettes Actionkino,welches aber auch nichts total neues und besonderes ist.Dennoch ist der Film sehenswert und deswegen gebe ich Dredd immernoch gute 3,5 Punkte.

Die Bildqualität schwankt von sehr gut bis okay.Überwiegend ist das Bild aber sehr gut,was vor allem an den für den Film genutzen Phantom-Flex-Kameras liegt,welche die genialen Slow Motion Szenen so erst möglich gemacht haben.Überwiegend ist die Schärfe sehr gut.Manchmal wird gewollt mit Stilmitteln wie Filmkorn das Szenenbild etwas dreckiger dargestellt.Wer mich kennt,weiß,dass ich selten mich mit diesen Stilmitteln anfreunden kann.Ich gebe der Bildqualität da sie dennoch überwiegend sehr gut ist 4 Punkte.

Die Tonqualität legt da locker noch einen drauf und bietet eine sehr dynamische Tonspur mit sehr starken Basseinsätzen und sehr klaren Surroundeffekten.Die Dialoge sind manchmal ein wenig zu leise.Ich gebe der Tonqualität 4,5 Punkte.

Die Extras sind relativ überschaubar und in 40 Minuten weggeschaut,aber dennoch ganz nett,vor allem liegen sie auch alle in HD vor.Ich gebe den Extras 3 Punkte.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S185
Darstellung:
Panasonic TX-L32C10E (LCD 32")
gefällt mir
1
bewertet am 04.02.2014 um 11:45
#43
Hirnlose Brachialaction für einen gemütlichen Samstagabend gefällig?! Dann dürfte Dredd diese Erwartung bestens erfüllen, denn der Film schlägt nicht nur in jene Kerbe, sondern gaukelt dem Betrachter gekonnt eine wüste und bösartige Welt in ferner Zunkunft vor, in der sich die Schergen in endlos hohen Stahl und Betonkomplexen verschanzen, um von dort aus ihr brutales Drogenregiment mittels der Wunderdroge "Slo Mo"zu führen. Dabei kann es schon mal passieren, daß die zugekiffte Drogenbaronin Ma Ma ihre Gegnerschaft häuten läßt und sie anschließend von der 150 Etage befördert, was zu äußerst unschönen Bildern in der Einkaufsmeile führt. Doch nun soll Schluß mit Lustig sein, denn vortan wird sich ein sog. Dredd quasi ein Polizist als Richter und Henker in Personalunion, getreu dem Motto: Du bist die Krankheit, ich die Medizin, dem Problem annehmen. Damit dieses Himmelfahrtskommando nicht allzu einseitig wird, bekommt er eine hübsche Auszubildende im dritten Lehrjahr mit übersinnlichen Fähigkeiten zur Seite gestellt. Feuer frei, die Jagd auf die irre Ma Ma kann beginnen...

So simpel das Strickmuster der Comic-Adaption auch sein mag, eines muß man den Machern lassen: "Dredd" bietet schnörkellose und teils explizit brutale Daueraction, die Dank der psychedelischen Slo Mo Choreografie optische Akzente setzt und dem Film einen gewissen Reiz verleiht. Hinzu kommt, daß man mit dem relativ unbekannten Karl Urban einen Hauptdarsteller gefunden hat, der den eindimensionalen Part des Dredd fabelhaft verkörpert und der Hauptfigur trotz ihres begrenzt, grimmigen Minenspiels (oder gerade deshalb) sein ganz eigentümliches Charisma verleiht, welches durchaus haften bleibt. Sylvester Stallone wirkt in jener Rolle schon fast wie eine Witzfigur, was allerdings auch daran liegen mag, daß der neue Dredd voll auf kompromisslos und ernst getrimmt ist - hier wird noch nicht mal im Keller gelacht.

Grund zur Freude dürfte es insbesondere bei den Action- Fans geben, denn Dredd hat die Altersfreigabe ab 18 Jahren ohne Schnitte überstanden. Angesichts seiner plakativen und fast schon zelebrierten Gewaltdarstellung, eine echte Überraschung. Hier hat die FSK definitiv einen guten Tag gehabt !

Bildtechnisch zeigt sich die Universum Scheibe stellenweise recht launisch. Die Grundschärfe und Detailzeichnung ist im allgemeinen zwar gut bis sehr gut und zusammen mit den kräftigen Farben ergibt sich zunächst ein knackiges Bild, wie man es von einer Großproduktion heutzutage erwarten darf. Allerdings kann der Transfer das eingangs hohe Niveau nicht hallten und geht bei den vielen dunklen Szenen mit rauschen und unscharfen Passagen öfters mal in die Knie. Von einem Referenzbild ist man somit deutlich entfernt.

Die dt. Tonspur überzeugt mit ihrem klaren Sound und den effektvoll abgemischten Sourroundeffekte. Die dt. Synchro wurde mit passenden Sprechern besetzt und der Score steuerte ein gewisser Paul Leonard-Morgan bei, der mit stilsicheren bzw. dynamischen Synthie-Klängen für eine äußerst gelungene Untermalung sorgt und dem Slo Mo seine eindringliche Wirkung verleiht.

Fazit: "Dredd" ist alles andere als Ponyhof sondern einfach nur geradliniges, grobes Actionkino für Erwachsene, ohne allzu hohen Anspruch an Story und LogiK. Wer sich damit begnügen kann wird jedenfalls mit einem optisch erstklassig inzenierten Kracher und gut aufgelegten Darstellern belohnt, wie man ihn schon lange nicht mehr gesehen hat. Fortsetzung erwünscht!
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Samsung UE-46ES6100
gefällt mir
2
bewertet am 01.01.2014 um 13:46
#42
Der Film ist gut gelungen, mit einem spannenden Blick auf düstere Zukunftsaussichten.
Ein höherer Blutzoll ist selbst in manchen Kriegsfilmen nicht zu sehen.
Dennoch finde ich diese Neuverfilmung um längen besser wie das Original.
Bild und Ton sind auf einem ordentlichem HD Niveau und können überzeugen.
Jedenfalls der Richtige Knaller für die Silvesternacht. ;-)
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Samsung BD-C8200
Darstellung:
Sonstiges
gefällt mir
1
bewertet am 07.12.2013 um 11:42
#41
Düsterer, dreckiger und brutaler Zukunfts-Actioner mit herausragender Optik. Die Story ist sehr simpel gehalten, der hohe Blutzoll entschädigt aber dafür.

Grundsätzlich sehr guter Bildtransfer. Einzig in den dunklen Szenen ist das Graining und das Rauschen zu stark.

Der Ton strotzt vor Kraft und Volumen. Enormer Bassdruck, ausgewogene Räumlichkeit und detaillierte Dialoge.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BD80
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
1
unbekannt
unbekannt
bewertet am 25.11.2013 um 16:54
#40
Dredd hat mir sehr gefallen. Kein Vergleich zu Judge Dredd mit Sly.

Leider ist das Bild in diversen dunklen Szenen sehr körnig.
Story mit 4
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Sony BDP-S4100
Darstellung:
LG 60PA6500 (Plasma 60")
gefällt mir
0
bewertet am 20.11.2013 um 08:01
#39
Wow - um Längen besser, als der Kitsch-Streifen mit Sylvester Stallone. SO MUSS ein Dredd sein ... düster, hart aber fair ! Coole Atmosphäre, coole Sprüche, harte Action - klar, dass man da Abstriche bei der Story machen muss ;-) Bild und Ton sind allererste Sahne, was bei so einem Actionfeuerwerk das wichtigste ist. Fazit: KAUFEN, ANSCHAUEN, GENIEßEN !!!
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
1
bewertet am 13.11.2013 um 10:03
#38
was für ein bitter, böser, düsterer film... eigentlich geht es nur darum das judge dredd in einem hochhaus ist wo gefühlt 10.000 Gangster wohnen und die wollen alle seinen kopf und er muss da durch. wenig story aber ganz viel action. also kopf aus und einfach gucken, wem das nichts ist, sollte lieber die finger von dredd lassen.
ansonsten super ton,der subwoofer hatte seinen spaß, ganz gutes bild, leider reicht es nicht für 5 punkte.
fazit: für actionfans ein muß
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3 Super Slim
Darstellung:
LG 55LA6608 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 10.11.2013 um 14:14
#37
viel bessere judge Dredd Verfilmung als die mit Stallone!

gnadenlose, geniale, harte action! mit leichten witz! ;)
hoffe es kommt ein zweiter teil davon! :D

das bild ist fast perfekt, abgesehen von ein paar kleinen schwächen in der schärfe/körnung hier und da!

der ton ist echt BOMBE! er bietet super raumklang, genialen bass und spricht super den subwoofer an!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDV-E800W
Darstellung:
Panasonic TX-P50S10E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 27.10.2013 um 19:57
#36
Dredd ist düster, dreckig und brutal, so wie es die Comicvorlage hergibt. In Stallones Dredd Version wurde noch etwas mehr auf Story mit einem Schuss Humor gesetzt, in diesem hier ists gradlinig und rabiat. Die Story ist zwar mehr oder weniger dünn und vorhersehbar, aber dafür wurden die Action und die Sets gekonnt in Szene gesetzt. Darstellerisch gibt Karl Urban alles und spielt den harten Judge ganz ordentlich. Lena Headey als böser Gegenpart Ma-Ma ist zwar meiner Meinung nach nicht die beste Wahl, aber auch sie versucht das Beste aus der Rolle zu machen, was ihr auch grösstenteils gelingt.

Story: In der gigantischen Metropole Megacity One leben 800.000.000 Menschen auf engstem Raum zusammen. Verbrechen und Gewalt sind an der Tagesordnung. Nur die Judges können ein wenig Ordnung ins Chaos bringen. Sie sind Richter und Vollstrecker in einem. Der beste und gefürchtetste von ihnen ist Dredd. Zusammen mit Rekrutin Cassandra Anderson begibt er sich zur Routinekontrolle in dem Gebäudekomplex Peach Trees der fest in der Hand von Drogenbaronin Ma-Ma ist. Sie finden 3 Tote vor und können einen Verdächtigen festnehmen. Dieser gehört zu Ma-Mas Handlangern und es missfällt ihr, das er in die Hände der Judges gefallen ist. Sie lässt den Block abriegeln und entfesselt einen Krieg. Nun sind die beiden Judges auf sich allein gestellt…

Bild: Ansich gibt’s wenig zu meckern. Fast durchgehend gute Schärfe mit hohem Detailreichtum. Farben sind kräftig und Kontrast ist sehr gut. In den dunkleren Abschnitten bleibt es, bis auf ein paar Unschärfen auf hohem Niveau. Filmkorn ist den ganzen Film über präsent, allerdings nie störend.

Ton: Die deutsche HD Tonspur ist kräftig und sehr räumlich. Beides kommt sehr gut bei den Feuergefechten rüber. Ansonsten wurde alles sauber abgestimmt. Score und Effekte übertönen sich nicht gegenseitig. Dialoge sind zu jeder Zeit klar verständlich.

Extras: Im grossen und ganzen beschränken sich die Extras auf 9 Interviews und 6 Featurettes die sich mit der Comicvorlage, sowie der Entstehung des Films Dredd beschäfftigen. Die Filmchen sind aber nur 2-3 Minuten lang. Ein ausführliches Making Of wäre die bessere Alternative gewesen. Der Rest des Bonusmaterals besteht aus dem Kinotrailer und Trailer zu anderen Filmen. Ausserdem gibt es noch ein Wendecover.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S380
Darstellung:
ORION TV-42FX500D (LCD 42")
gefällt mir
2
bewertet am 07.10.2013 um 21:08
#35
Dredd macht Spaß und unterhält gut.
Man darf hier kein Remake von Judge Dredd erwarten denn Dredd ist schon anders. Er ist härter und auch ein bisschen kompromissloser. Und auch brutaler...klar denn Dredd ist ab 18 und Judge Dredd eben nur ab 16. Eigentlich will ich sagen, dass man die beiden Filme nicht vergleichen sollte, dabei mache ich es gerade ;) Glaube das kommt automatisch.
Karl Urban spielt die Rolle des Dredd wirklich gut und nicht weniger cool als Stallone. Urban hat noch was misteriöses an sich, da man ihn nie ohne Helm sieht.
Mich hat der Film super unterhalten.

Das Bild fand ich sehr stark. Es gab einige Einstellungen bei denen ich sogar sagen würde dass sie Referenz sind. Dann gibt es aber auch Einstellungen/Szenen in den man schon recht deutlich Rauschen ausmachen kann. Allerdings sind das wenige und sie stören nicht. Sonst hab ich am Bild nichts auszusetzen. Keine Referenz, aber schon echt stark.

Und auch der Ton überzeugt auf ganzer Linie. In den Actionszenen, die ja nicht gerade rar sind, kracht es ordentlich und doch kann man alles gut und klar erkennen. Ich kann mich über nichts beklagen und würde sagen die Tonspur spielt in der obersten Liga mit.

Extras sind auch ein paar drauf, allerdings ist die Laufzeit nicht sonderlich lang. Dafür alle in HD.

Fazit: Für Action-Fans und Fans von Comicverfilmungen sicher ein Muss. Alle anderen sollten ihn vielleicht erstmal leihen.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Panasonic TX-P42S20E (Plasma 42")
gefällt mir
1
bewertet am 19.08.2013 um 20:10
#34
Hammer Film! Action Non-Stop. Leider im Kino etwas untergegangen.
Gewalt und Blut hat der Film genügend. Gut gemachtes Remake.
Technisch gibt es nichts zu meckern.
Bild und Ton sind auf extrem hohen Niveau.

Für Actionfans absolute Kaufempfehlung.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Samsung LE-37M86BD (LCD 37")
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Dredd Blu-ray Preisvergleich

8,98 EUR *

Versand 3,00 €

Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 9 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.

Gebraucht kaufen

ab 3,46 EUR *

versandkostenfrei

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
53 Bewertung(en) mit ø 4,11 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
4.3
 
TONQUALITäT
4.9
 
EXTRAS
3.2

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
7,77 EUR*
jpc
9,99 EUR*
bmv-medien
12,99 EUR*
1advd
15,80 CHF*
bol.com
19,99 EUR*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 3,46 EUR*
filmundo
12,99 EUR*
rebuy.de
4,29 EUR*
filmundo
9,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

944 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 941 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 36x vorgemerkt.