Planet der Affen: Prevolution (Blu-ray + DVD + Digital Copy Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Rise of the Planet of the Apes

Planet-der-Affen-Prevolution.jpg
Verkauf:
5 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (1x), DVD (1x), enthält DVD Fassung, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), Film enthält Szene/n nach dem Abspann, HD Sound (englisch), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
Android [?]
kompatibel
iTunes [?]
iOS kompatibel
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
bereits verfallen (09.12.2013)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS 5.1
Spanisch DTS 5.1
Katalanisch DD 5.1
Portugiesisch DD 5.1
Mandarin DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch (traditionell), Niederländisch, Katalanisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
105 Minuten
Veröffentlichung:
09.12.2011
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 06.09.2014 um 19:47
#105
Story: Der Film hat mich umgehauen. Was hab ich mit den Affen mitgefiebert..großes Kino

Bild: Ist O.K

Ton: Ist sehr gut, aber keine Referenz!
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT111
Darstellung:
Panasonic TX-P50GT50E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 31.07.2014 um 23:30
#104
Ich habe keinen der alten Planer der Affen Filme gesehen,aber da der Film von positiven Kritiken ja nur so überhäuft wurde,musste ich ihn mir anschauen.Beim ersten Anschauen war ich nicht so umgehauen.Aber mittlerweile muss ich sagen,dass der Film echt ziemlich stark ist.Der Film ist bis zu letzten halben Stunde eigentlich eher ruhig erzählt.Der Film ist mit seiner Laufzeit von 105 Minuten perfekt getimet.Obwohl es bis zum Finale auf Action verzichtet,ist die Story total interessant.James Franco spielt sehr gut.Freida Pinto bleibt eher blass.Tom Felton widert einen an als Tierpfleger einfach nur an und macht seine Rolle sehr gut.Für Andy Serkis sollte man auch mal ein Lob für seine Motion Captue Performance aussprechen.Er macht dies wirklich sehr gut.Manchmal sehen die Affen für mich etwas unecht aus und dann aber wieder sehr echt.Schön zu sehen wie ein Film so gut unterhalten kann ohne besonders viel Action zu haben.Ich freue mich mega auf die Fortsetzung und gebe Planet der Affen:Prevolution 4 Punkte.

Die Bildqualität weiß eindeutig zu überzeugen.Die Schärfe und der Detailgrad sind sehr gut.Die Farbgebung ist natürlich.Der Schwarzwert und Kontrast wissen zu überzeugen.Filmkorn ist sehr fein vorhanden.Ich gebe der Bildqualität 4,5 Punkte.

Die Tonqualität ist ebenfalls sehr gut.Die Effekte sind sehr detailliert.Die Dialoge sind durchgehend gut verständlich.Die Subwoofereinsätze sind hervorragend.Ich gebe der Tonqualitat 4,5 Punkte.

Die Extras sind umfangreich und bieten unter anderem interessante Infos zur Entstehung der Affen.Die Extras liegen komplett in HD vor.Ich gebe den Extras 4 Punkte.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S185
Darstellung:
Panasonic TX-L32C10E (LCD 32")
gefällt mir
0
bewertet am 02.06.2013 um 14:21
#103
Das Blu Ray Bild ist bis auf ein paar Szenen Referenz würdig.
Genauso wie die CGI -Affen bis auf wenige Szenen überragend gemacht sind. Serkis wieder in einer Paraderolle.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Toshiba BDX3200
Darstellung:
Toshiba 40TL868G (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 27.02.2013 um 19:53
#102
Die Vorgeschichte zum Planet der Affen beginnt eigentlich großartig und schürt die Hoffnung auf einen wirklich tollen Film. Dann geschieht allerdings etwas, was den Film in der Qualität deutlich nach unten zieht. Zuliebe eines Publikums, welches vermehrt nur Action geladene Spektakel in Blockbustermanier sieht, wird der Film damit sinnlos überfrachtet. Die Darstellungen/ Animationen der Affen sind wirklich super.

Das Bild ist sehr gut und hat keine nennenswerte Schwächen.

Der Ton ist ebenfalls sehr gut abgemischt. Dynamisch mit einem guten Einsatz der Surroundeffekte.

Bei den Extras finden sich einige wirklich interessante Beiträge. Vor allem die zum Motion capture Verfahren und die Darstellung von Andy Serkis.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT100
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 28.11.2012 um 10:30
#101
Das Prequel der Planet der Affen Reihe behandelt die ersten Jahre des Primaten Caesar, welcher von Andy Serkis mittels Motion Capture-Verfahren gespielt wurde. Die Geschichte ist auf Caesar fixiert. Von seiner Geburt an, über die frühe Kindheit im Hause der Rodmans, bis hin zur Emanzipation.
John Lithgow bringt seinen Part als an Demenz erkrankter Vater von Will Rodman äußerst authentisch rüber. Auch James Franco konnte hier zeigen, dass er einen ambitionierten Big Budget Film tragen kann. Hingegen bekommt Freida Pinto recht wenig screentime und wirkt teils etwas blass.
Die ersten 2/3 des Filmes dienen hauptsächlich der Charakterentwicklung. Hier wird viel Wert auf das kennenlernen der einzelnen Charaktere gelegt. Das Schlussdrittel dient dann als Showdown, in dem es dann ordentlich zur Sache geht, um am Ende dann eine Brücke zu möglichen - mittlerweile bestätigten - Fortsetzungen zu schlagen.

Das Bild ist hier über jeden Zweifel erhaben, ob Nahaufnahmen oder Panoramaansichten, Szenen innerhalb oder auf den Straßen von San Francisco. Die einzelnen Gesichter, das Fell der Affen, Blätterrascheln in den Alleen und das Laub in den Wäldern sind allesamt in ausgezeichneter Schärfe zu bewundern.

Der Ton ist sehr gut abgemischt. Die Dialoge sind gut zu verstehen, man muss nicht ständig die Lautstärke regulieren. Im Schlussdrittel bekommt die Anlage dann ordentlich was zu tun. Der Score ist ausgezeichnet und fängt die Stimmung des Films jederzeit ein.

Die Extras sind ausführlich. Neben Vergleichen zu den früheren Filmen, gibt es einen Beitrag, der sich mit dem Motion Capture-Verfahren von Andy Serkis befasst. Darüber hinaus ist ein knapp 20-minütiges Featurette über Affen und deren Verhalten im allgemeinen vorzufinden.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Samsung BD-P3600
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 28.10.2012 um 11:41
#100
Andy Serkins ist die Wandlung von Gollum zum Primaten durchweg gelungen.
Subtil und beinahe minutiös wird hier die Wandlung des hochbegabten Affen Caesars vom Versuchstier zum Leitwolf einer Affenmeute, die im Begriff ist, sich die Erde Untertan zu machen, geschildert.
Als Kind einer Schimpansin, der ein neuartiges Alzheimermedikament verabreicht wurde, verbringt Caesar die Kindheit und Jugend bem Versuchsleiter der Firma, die Caesar sonst eingeschläfert hätte.
Schnell entwickelt das Tier eine außerordentlich hohe Intelligenz. Aber damit nicht genug: es entwickelt auch Gefühle.
Als es den demenzkranken Vater des Forschers in einem Nachbarschaftstreit rächen möchte und dabei handgreiflich wird, ist es mit der Freiheit aber bald vorbei.
Caesar kommt ins Affenhaus.
Hier erringt er auf Grund seiner Intelligenz bald den Status des Alphamännchens und plant den Ausbruch aus diesem Gefängnis, um sich mit seinem neuen Stamm den Weg zurück in die Freiheit zu erkämpfen.

Hervorragend animiert sind die Gesten der Affen, deren Regungen direkt auf ihre Gefühlslage verweisen und so ein Schlüßel zum stetig komplexer werdenden Seelenleben der Primaten sind.
Auch die Entwicklungen im Affenhaus, die sich zunehemnd verändernde Gruppenstruktur und das glaubwürdig gestaltete Sozialverhalten der Tiere, fügen sich zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen, in dem die allmähliche Entwicklung der Tiere nachvollziehbar und durch zunehmende Eskalation der Situation in ihren Zwingern, mit Spannung gewürzt in Scene gesetzt wurde.

Größte Schwäche des Filmes ist allerdings der ins Auge springende Gegensatz, der sich aus der subtil und feinfühlig entspinnenden Entwicklungsgeschichte Caesars und dem Zugeständniss des Regisseurs an das actionverwöhnte Publikum ergiebt.
Die Action am Ende des Films bewegt sich zwar auf zeitgemäß hohem Niveau, bricht aber auf Grund ihres hohem Krawallfaktors, mit der zuvor angeschlagenem Erzählstil.
Quasi von einen Moment auf den nächsten wird aus den Bananengrütze schlürfenden Primaten eine Armee Guerrilekrieger, die mit allen Wassern der strategischen Kriegsführung und des Nahkampfes gewaschen zu sein scheinen.
So nachvollziehbar die Entwicklungen in den ersten 2/3 des Filmes sind, so sehr entfernt sich Rupert Wyatt im letzten Drittel zu Gunsten des Unterhaltungswertes von seiner bewegenden Entwicklungsgeschichte und zerstört so den Eindruck eines intelligenten Geschichtenerzählers. Zu apruppt wird der Zuschauer aus dem Daktarigefühl der 70er in das Hollywood des 21. Jahrhunderts katapultiert, als daß sich diese Wendung nicht negativ auf den Gesamteindruck auswirken würde.


Aber trotz dieses Bruches stellt "Planet der Affen" auf Grund der durchweg soliden und unterhaltsamen Inszenierung ein allgemeinverträgliches Prequel zu einem sonst nur Sci-Fi Spezis vorenthaltenen Subgenre dar.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
Panasonic PT-AE3000E
gefällt mir
2
bewertet am 19.10.2012 um 22:59
#99
Ich kam in die Planet der Affen Filme nie so wirklich rein. Doch dieser Streifen hat mich absolut überzeugt. Sehr gefühlvoll wird die Thematik eingearbeitet. Ein kleiner Wink in die unendlichen Weiten des Alls gab es auch, so dass nie vergessen wird, wie Planet der Affen seinen Anfang nahm.
Ein absolut affengeiler Film, den man einfach nur empfehlen kann, gerade für die, die nie so recht was mit dem Affentheater anfangen konnten;-)
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Samsung HT-E5500
Darstellung:
Samsung UE-40C7700 (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 11.10.2012 um 18:50
#98
Ein absolut würdiger Vertreter der Affenplanetensaga, bei der es in der Vergangenbeit durchaus den ein oder anderen Ausrutscher gab. Die Story ist gut durchdacht und wird schlüssig erzählt. Das Bild ist sehr gut und verfügt über einen sauberen Schärfegrad. Der englische HD Ton ist der deutschen DTS Spur zwar überlegen, dennoch macht auch der deutsche Ton Spass.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Marantz UD7006
Darstellung:
Sony VPL-HW30ES
gefällt mir
0
bewertet am 21.09.2012 um 08:00
#97
Dieser Film war zurecht ein mega Überraschungserfolg. Das Prequel zu Planet der Affen ist sehr ruhig aber mit sehr viel Liebe zum Detail erzählt und lebt hauptsächlich von der wunderbaren Darstellung des Affen Ceasars. Man fühlt und leidet regelrecht mit ihm mit. Man sieht deutlich wie er sich von Minute zu Minute verändert und sich entwickelt. Hier haben die CGI Leute und Andy Serkis mehr als nur hervorragende Arbeit geleistet, denn so gibt es hier ein Gänsehautmoment nach dem Anderen, so dass die Menschlichen Darsteller im Grund schon zur Nebensache werden. Ein wirklich toller Film wo man sich schon auf den zweiten Teil freuen kann.
Aus technischer Sicht kriegt man hier eine hervorragende BD geboten. Das Bild ist super scharf. Details wie einzelne Haare und Poren sind jederzeit sichtbar. Die Farben hevorragend kräftig und Filmkorn gibt’s nicht. So muss es sein.
Der englische Ton ist sehr wuchtig und epsich und sehr detailliert.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat diverse Trailer und über eine Stunde Features, welche sehr interessant sind, es gibt nicht nur Features über die Effekte, sondern auch über die Original Filme sowie Affen an sich.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Philips BDP3280
Darstellung:
Philips 37PFL5604H (LCD 37")
gefällt mir
2
bewertet am 10.09.2012 um 20:08
#96
Super Film, hätte mir diese Umsetzung nicht so gelungen vorgesetellt. Bild und Ton sind klasse, so wie die Story. Also ich kann den Film nur empfehlen.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic SC-BTT370
Darstellung:
LG 47LW4500 (LCD 47")
gefällt mir
0
bewertet am 20.08.2012 um 00:29
#95
sehr guter Film. Besser als die Tim Burton Version aber trotzdem fehlt so der gewisse Charme der Ur-Version. Super Bild. Ton ist auch sehr ordentlich.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Samsung BD-C6900
Darstellung:
Samsung UE-40D6500 (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 10.08.2012 um 09:21
#94
Ich finde diesen Film absolut Geil, zum Glück sind Geschmäcker Verschieden!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 25.07.2012 um 15:18
#93
Story: Mir hat sie sehr gut gefallen und die Besetzung ist wirklich top. Leider finde ich, dass die CGI-Effekte eigentlich schon zu gut sind,um komplett realistisch zu wirken... Trotzdem 5 von 5 Punkten hier...

Bildqualität: Die ist fast perfekt. Kontrast, Schwarzwert, usw. sind alle ausgezeichnet, allerdings reicht es meiner Meinung nach nicht ganz zum Referenzbild... Trotzdem volle 5 von 5 Punkte hierfür.

Tonqualität: Sowohl in Englisch als auch Deutsch ein Genuss. Alle Lautsprecher werden gut bedient und auch der Basseinsatz ist vollkommen okay... Auch hier volle 5 von 5 Punkte...

Extras: Sehr informativ und durchgehend von sehr guter Qualität... Vor allem das Feature über Andy Serkis Arbeit als Motion Capturing Performer hat mir sehr gut gefallen. Hierfür gibt's "gute" 4 von 5 Punkte.

Fazit: Auch wer bis jetzt noch keinen PdA gesehen hat, kann gut mit diesem Film "einsteigen". Aus technischer Sicht ist die BD einwandfrei...
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3
Darstellung:
LG 32LW5590 (LCD 32")
gefällt mir
0
bewertet am 03.07.2012 um 15:43
#92
Film ist ok aber kein Hammer
Bewertungsystem müsste Neu Strukturiert werden und eine höhere Anzahl als 5 Sterne zuvergeben, denn es gibt zuviele 5 Sterne bewertungen die Unterschiede sind dennoch grafierend.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Sony PlayStation 3 Slim
Darstellung:
Infocus IN76
gefällt mir
0
bewertet am 11.06.2012 um 21:02
#91
Der Film überzeugt natürlich zunächst mit einer tollen Technik. Wow...was heutzutage alles möglich ist. Bei den Extras wird die ganze Aufnahmetechnik gut verständlich erläutert. Auch die beeindruckenden Szenen auf der Golden-Gate-Bridge. Beim schauen hab ich oft gedacht: die müssen die Brücke ja Stunden für die Filmarbeiten gesperrt haben. So realistisch wirken die Szenen. Die Story ist angenehm. Doch nicht soviel Effekthascherei wie erwartet. Wirklich einer der besseren Filme.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
Philips HTS7200
Darstellung:
Philips 32PFL7404H (LCD 32")
gefällt mir
0
bewertet am 03.06.2012 um 14:34
#90
Die Ärztin Caroline(Freida Pinto) ist sich da ganz sicher. Ihr Freund Will(James Franco) sah das am Anfang jedoch völlig anders. Als Forscher in der Firma GEN-SYS arbeitet er am Serum ALZ-112. Es soll als Heilmittel für Alzheimerpatienten eingesetzt werden. In einer Forschungsreihe mit Schimpansen testet Will das Serum an der Schimpansin Bright Eyes. Das Mittel funktioniert. Das Gehirn des Schimpansen verändert sich und verschafft diesem einen ungeahnten Intelligenzsprung. Ein wichtiges Meeting zur Einführung des Serums gerät jedoch zur Katastrophe. Alle Schimpansen der Testreihe müssen eingeschläfert werden. Doch Will nimmt den Säugling von Bright Eyes mit nach Hause. Dort forscht er im Geheimen weiter. Sehr schnell stellt er fest, dass der Schimpanse, den er Caesar nennt, hochintelligent ist. Das lässt Will hoffen und er testet das ALZ-112 an seinem an Alzheimer erkrankten Vater Charles(John Lithgow). Auch hier wirkt das ALZ-112. Charles wird wieder gesund. So geht es acht Jahre, ehe es zu einem Zwischenfall mit Charles und Caesar kommt. Caesar landet in der Tierauffangstation für Primaten in San Francisco. Will hat keine Chance, den Schimpansen dort heraus zu holen. Da entwickelt Caesar einen eigenen Plan...

Es gibt eine Reihe von Planet der Affen Filmen. -Prevolution- ist einer der guten Filme dieser Reihe. Das Drehbuch stimmt, die Animation ist wunderbar gelungen und der Spannungsbogen der Story lässt nicht nach. Regisseur Rupert Wyatt ist der Versuch gelungen, uns zu zeigen, wie alles begann. Was stand am Anfang der Weltherrschaft von Menschenaffen über die Menschheit? -Prevolution- zeigt das eindrucksvoll und rasant. Als Will die Büchse der Pandora öffnet, sorgt er dafür, dass die Primaten menschliche Eigenschaften und Fähigkeiten annehmen, die nicht gut für uns sind. Im Zusammenspiel mit der körperlichen Überlegenheit der Affen zieht der Mensch dabei schnell den Kürzeren.

Mir persönlich hat -Planet der Affen: Prevolution- wirklich gut gefallen. Eine spannende Story mit einem Schuss SciFi und einer nicht zu übersehenden Moral von der Geschichte. Wer Fan von "Planet der Affen Filme" ist, für den geht kein Weg an -Prevolution- vorbei. Wer nicht so in der Geschichte drinnen steckt, für den ist der Film vielleicht sogar der passende Anfang...
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S480
Darstellung:
Samsung UE-40C7700 (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 07.05.2012 um 00:14
#89
Eine durchaus gelungene Vorgeschichte zur Planet der Affen-Saga, bei der eigentlich nur das Original und das Remake noch sehenswert sind.

Die Computereffekte von WETA sind wirklich unglaublich echt aussehend. Der Film ist nicht übertrieben actionlastig, sondern einfach angemessen erdacht.

Film: 3,5/5
Bild: 5/5
Ton: 4/5 Leider kein HD-Ton.
Extras: 4/5
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Pioneer BDP-LX71
Darstellung:
Pioneer PDP-LX5090 (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 15.04.2012 um 11:54
#88
Der Film ist äußerst spannend in Szene gesetzt.
Die Primaten sind unfassbar lebensecht erschaffen worden, die Technik ist so ausgereift, dass man keinen Unterschied zwischen echt und unecht erkennen kann. Wahnsinn.
Das Ende des Films ist auch eine Überraschung und stellt die grundsätzliche Friedfertigkeit der Affen heraus. Der Mensch überlistet sich selbst und sorgt ohne fremden Einfluss für sein Ende. Der Drang Gott zu spielen, wenn auch aus heroischen Zielen heraus und die Geldgier des Konzerns GENY SIS, sind der Anfang vom Ende.
Die Rollen der beiden Protagonisten Freida Pinto sowie James Franco sind absolut top besetzt.

Das Bild ist weitestgehend auf hohem HD Niveau, der Transfer ist gelungen, jedoch ist das Bild nicht rasiermesserscharf, das ist auch gut so, so wirkt es wesentlich realistischer und besitzt eine feine Kornstruktur, die nicht störend auffällt. Insgesamt ein knappes 5 Punkte Bild, trotz der Fokusfehler und vielleicht bewussten Unschärfen, die auch schon im Kino vorhanden waren. Der Kontrast die Farben und der Schwarzwert sind auf top Niveau.

Der Film entfaltet ein sehr realistisches Soundpanorama, welches nicht mit Effekthascherei daher kommt, sondern geflissentlich auf ein authentisches Tonspektrum achtet. Der Sub kommt dann ins Spiel, wenn es notwendig ist, und wird auch nicht übertrieben eingesetzt. Die Direktionaleffekte ergeben ein tolles Raumgefühl und unterstützen das Gesehene vortrefflich. Alles in allem ein guter deutscher Ton.

Die Extras sind allesamt sehenswert.

Fazit.
Ein sehr gelungenes Prequell ohne besondere Effektshow, mit einem sozialkritischen Ansatz und Fingerzeig in Szene gesetzt, so wird der Film dem Urgestein gerecht. Ein zweiter Teil nach ähnlichem Muster ist willkommen. Filmsammlungspflichtig!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S300
Darstellung:
Mitsubishi HC-1500
gefällt mir
3
bewertet am 02.04.2012 um 19:47
#87
Es gibt nur wenige Prequels/Sequels, die qualitätsmäßig mit dem Original bzw. dem jew. Vorgänger mithalten, geschweige denn übertreffen können. "Rise of the Planet of the Apes" schafft es! Nicht nur weil die Produktion moderner ist, sondern weil sie der Handlung mehr Leben und Tiefe einhaucht, gleichzeitig aber so authentisch und glaubwürdig bleibt.

Das fängt bei Kleinigkeiten, Querverweisen und liebevollen Details in der Story an und hört bei den Schauspielern auf, die allesamt super besetzt sind und zur Glaubwürdigkeit beitragen. Dem Drehbuch und der Regie sei ebenfalls gedankt, denn Langeweile und Unsinnigkeiten findet man hier an keiner Stelle! Der Spannungsbogen ist perfekt, die Action gut verteilt und sehenswert und die Effekte sind einfach nur krass!

Wo wir gerade bei den Effekten sind: Die Affen sind derart gut gemacht, dass man hier nur an wenigen Stellen die Computerherkunft merkt. Die Animation von Caesar ist mit das Beste was ich bisher gesehen habe - nicht zuletzt auch deshalb, weil Andy Serkis den Affen Caesar grandios, ja wirklich oscarreif spielt. Eine Schande das er dafür nicht nominiert wurde, er sich ihn schon lange verdient!

Leider konnte ich mir "Planet der Affen: Prevolution " (oder von mir aus auch "Rise of the Planet of the Apes") erst jetzt anschauen. Das Warten hat sich aber gelohnt, denn für mich ist es DER Überraschungshit 2011!! Der Film ist ein wichtiges Sprungbrett für die weitere Entwicklung der Reihe, die mit dem Remake von Tim Burton vor ein paar Jahren ihr vorzeitiges Ende nahm.
STORY: 5/5

Die Bildqualität ist für mich absolute Oberklasse! Glasklare und knackscharfe Bilder bekommt man hier zu sehen. Bildrauschen und Filmkorn konnte ich nur sehr selten ausmachen.
BILD: 4,5/5

Der dt. DTS-Sound ist ebenfalls auf sehr hohem Niveau und ballert ordentlich! Stimmen sind glasklar zu hören, in Actionszenen knallt es überall und der Bass bekommt auch zu tun - klasse!
TON: 5/5

Die Extras überraschen in Umfang und Qualität. Am besten fand ich das Feature zu Andy Serkis und seiner Darstellung als Caesar. Außerdem gibt es einiger Dokus und Hintergrundinfo's. Sehr gut!
EXTRAS: 4/5
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S370
Darstellung:
Philips 37PFL5522D (LCD 37")
gefällt mir
0
bewertet am 31.03.2012 um 23:21
#86
gesehen im hauseigenen Dark Side Cinema auf 2,4m Leinwand mit 7.1 Surround System:
WOAH ... einfach gut ... MUST HAVE
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Planet der Affen: Prevolution (Blu-ray + DVD + Digital Copy Edition) Blu-ray Preisvergleich

Gebraucht kaufen

2,79 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
105 Bewertung(en) mit ø 4,49 Punkten
 
STORY
4.6
 
BILDQUALITäT
4.9
 
TONQUALITäT
4.7
 
EXTRAS
3.8

Film suchen

Preisvergleich

2,79 EUR*
2,81 EUR*
18,70 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Filmempfehlungen

Zu dieser Blu-ray können wir auch folgende Filme empfehlen:

Blu-ray Sammlung

1623 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 1620 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 35x vorgemerkt.