Die Glücksritter (Remastered) Blu-ray

Original Filmtitel: Trading Places

die-gluecksritter-remastered-de.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten),
4K Master!, Der Film hat aus lizenzrechtlichen Gründen stellenweise einen anderen Soundtrack als in der Originalfassung!
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 2.0 (Mono)
Englisch Dolby TrueHD 5.1
Französisch DD 2.0 (Mono)
Instrumental DD 2.0 (Mono)
Japanisch DD 2.0 (Mono)
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Französisch, Japanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
116 Minuten
Veröffentlichung:
14.01.2021
 
STORY
8
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
6
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Knapp zwei Jahre nach der eher Erstveröffentlichung von John Landis Komödie „Die Glücksritter“ aus dem Jahr 1983 bringt Paramount Home Entertainment den Titel mit Dan Aykroyd und Eddie Murphy erneut im Vertrieb von Universal Pictures Home Entertainment auf den deutschen Markt. Diesmal wurde dem Film allerdings eine neue 4K Restaurierung spendiert, welche von Regisseur John Landis höchstpersönlich überwacht wurde! Ob sich das Ganze gelohnt hat, und was der Film an sich zu bieten hat, klärt die nun folgende Rezension.

Story

Die-Glücksritter-Reviewbild-01.jpg
Mit „Die Glücksritter“ präsentierte Kultfilm-Regisseur John Landis seine eigene Adaption der beiden Mark Twain Geschichten „The Million Pound Note“ und „Der Prinz und der Bettelknabe“, verlagerte die Handlung allerdings ins vorweihnachtliche New York der damaligen Gegenwart. Wie in den beiden losen Vorlagen bekommen wir hier zwei völlig unterschiedliche Personen aus den jeweiligen Enden der Sozialschicht zu sehen, die zum Spielball zweier Gelangweilter Multimillionäre werden, denen das Schicksal der beiden Hauptfiguren völlig gleichgültig ist. Aus dem mittellosen farbigen Bettler Billy Ray Valentine (Eddie Murphy) wird ein gemachter Mann, der einzig auf der Grundlage seines augenscheinlichen Vermögens von seinem Umfeld akzeptiert wird und den Aufstieg schafft, während der ursprünglich aus besseren Kreisen stammende Geschäftsmann Louis Winthorpe III. (Dan Aykroyd) durch eine Verkettung herbeigeführter Missstände immer weiter in der Hirarchie sinkt und letztendlich sogar zum Verbrecher wird. Allerdings handelt es sich hier auch um eine Komödie, und so geschieht das Ganze recht augenzwinkernd und es kommt, nicht zuletzt weil die beiden Figuren hinter die Machenschaften der Drahtzieher kommen und daraufhin zusammenarbeiten, zum Happy End, während die „Bösen“ Brüder Randolph (Ralph Bellamy) und Mortimer Duke (Don Ameche) mit ihren eigenen Waffen geschlagen werden.
Die-Glücksritter-Reviewbild-02.jpg
In den Hauptrollen bekommen wir die beiden Star-Komiker Dan Aykroyd und Eddie Murphy zu sehen, die in ihren Roller derart aufgehen, dass es die reinste Freude ist ihnen beim Spiel zuzuschauen. Weitere darstellerische Highlights liefern Denholm Elliot als stoicher Butler Coleman und Jamie Lee Curtis in der Rolle der gutmütigen Prostituierten Ophelia, welche den beiden „Glücksrittern“ (wenn auch nicht ganz uneigennützig) helfen und für das zu erwartende Happy End sorgen. Der Original-Filmtitel „Trading Places“ ist indessen ein doppeldeutiges Wortspiel, das einerseits auf den im Film zu sehenden Rollentausch der beiden Protagonisten anspielt, und andererseits den wichtigen Handlungsort der amerikanischen Warenterminbörse beschreibt. „Die Glücksritter“ ist ein äußerst gelungener Film voller witziger Einfälle, denkwürdiger Dialoge (besonders Eddie Murphy liefert hier eine Glanznummer nach der Anderen ab), gut aufgelegten Darstellern und einer Story, die auch rund 40 Jahre später noch genauso gut funktioniert wie zur Entstehungszeit. Mit anderen Worten: Regisseur John Landis hat hier einen kurzweiligen und zeitlosen Film geschaffen, den man sich immer und immer wieder ansehen kann.

Bildqualität

Die-Glücksritter-Reviewbild-03.jpg
Das körnige Bild liegt im Ansichtsverhältnis von 1,78:1 vor und basiert, wie Eingangs bereits erwähnt, auf einem neuen 4k-Scann, der von Regisseur John Landis beaufsichtigt wurde. Mutmaßlich ist hier also die aktuell bestmögliche Qualität zu erwarten, die man auf eine Blu-ray Disc pressen kann. Ein direkter Vergleich mit der Erstauflage von 2019 muss mangels Vergleichsexemplar leider entfallen, aber das, was wir hier zu sehen bekommen, schaut gelinde gesagt hervorragend aus. Die Schärfe bewegt sich auf einem sehr guten Niveau, auch wenn es hin und wieder zu weicheren Abschnitten kommt. Szenen wie das Finale an der Börse hingegen zeigen haufenweise Details und bilden alles bis ins kleinste Detail messerscharf ab. Die Farben sind satt, stabil und überwiegend sehr natürlich, wobei sich ein ganz dezenter Rotstich hie und da nicht von der Hand weisen lässt. Der Kontrast ist gut eingestellt, der Schwarzwert tief und kräftig ohne dabei Details zu verschlucken und altersbedingte Mängel, Beschädigungen und/oder Verschmutzungen sind so selten, dass sie nicht ins Gewicht fallen.

Tonqualität

Die-Glücksritter-Reviewbild-04.jpg
Die englische Originaltonspur befindet sich in Dolby TrueHD 5.1 auf der Disc. Der deutsche Ton wurde hingegen, ebenso wie der französische und der japanische, „nur“ in Dolby Digital 2.0 Mono aufgespielt und auch eine Tonspur mit dem separierten, oscarnominierten Soundtrack von Elmer Bernstein wurde ebenfalls in Dolby Digital 2.0 Mono auf die Disc gepresst. Optional lassen sich zahlreiche Untertitel hinzuschalten. Aufgrund der Abmischung fällt die deutsche Tonspur (die als Grundlage der Rezension dient) im Gegensatz zum Originalton entsprechend unspektakulär aus. Die hinteren Kanäle werden, ebenso wie der Subwoofer, nicht angespielt, und der Dynamikumfang hält sich leider ebenfalls in Grenzen. Immerhin sind die Dialoge jederzeit gut verständlich, altersbedingte Mängel wie Hintergrundrauschen, Knarzen und ähnliches gibt es nicht zu beanstanden, und alles in allem klingt die deutsche Tonspur angenehm und brauchbar.
Die-Glücksritter-Reviewbild-05.jpg
Die deutsche Synchronfassung entstand bei der Cine Adaption GmbH in München unter der Regie und nach einem Dialogbuch von Jürgen Clausen und lässt herrliche Erinnerungen an die 1980er wieder aufleben. Über Dan Aykroyd erklingt – wie sich das gehört – der wunderbare Thomas Danneberg, und über Eddie Murphy hören wir den unvergleichlichen und unersetzbaren Randolf Kronberg. In weiteren Rollen dürfen wir uns über bekannte und beliebte Sprecher wie Morgens von Gadow, Günter Sauer, Harald Leipnitz, Katharina Lopinski, Philipp Moog, Uschi Wolff und Norbert Gastell freuen.

Ausstattung

• Filmmaker Focus: John Landis über „Trading Places“ (8:46 Minuten) • Die entfernte Szene (3:08 Minuten) Optional mit Kommentar von George Folsey, Jr. (+1:46 Minuten) • Insider Trading: Die Dreharbeiten zu „Trading Places“ (18:28 Minuten) • Der Rolle entsprechend gekleidet (6:30 Minuten) • Der Handel in „Trading Places“ (5:25 Minuten) • Geschichten über den Handel (7:58 Minuten) • Branchenwerbung (4:18 Minuten) • Kinotrailer (2:50 Minuten)
Die-Glücksritter-Reviewbild-06.jpg
Während die deutsche Blu-ray Erstauflage noch völlig ohne Extras auf den Markt gebracht wurde enthält die hier vorliegende Neuauflage das Bonusmaterial der 2-Disc „Money Edition“ DVD von Paramount aus dem Jahr 2007 hier mit auf die Disc gepresst und um einen Beitrag mit Regisseur John Landis, in dem er über den Film und die Dreharbeiten erzählt, erweitert. Noch mehr Hintergründe erfahren wir in dem Feature „Insider Trading“, welches mehr oder weniger eine Art Making Of darstellt. Die weiteren Features befassen sich unter anderem mit den Kostümen und liefern Hintergrundinformationen über den „echten“ Warenterminhandel, der im Film eine enorme Rolle spielt. Auch an ein Wendecover wurde gedacht, zumindest bei der Erstauflage dieser Neuauflage.

Fazit

Die Neuauflage des Komödienklassikers besticht mit einem neuen 4k-restaurierten Bild das sich absolut sehen lassen kann, enttäuscht allerdings ein wenig was die Akustik angeht. Diese ist in der deutschen Synchronfassung zwar nicht schlecht, aber eben auch nichts Besonderes. Das Bonusmaterial erlaubt sowohl einen Blick hinter die Kulissen der Produktion und vermittelt darüber hinaus perifäres Hintergrundwissen über einige im Film zu sehenden Geschäftsvorgänge, die man als Laie vermutlich nicht kennt. Der Film bietet kurzweilige Unterhaltung die auch 40 Jahre nach der Uraufführung noch begeistert, mitreißt und zum lachen anregt. Dank der großartig aufgelegten und harmonisierenden Darsteller, der spannenden Story und der gelungenen Gags kann man sich „Die Glücksritter“ auch mehrmals ansehen, ohne dass sich Ermüdungserscheinungen abzeichnen. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10

Testgeräte

Philips 55PUS8601/12 Panasonic TX-L47ETW60 Denon dbt-3313ud Sony BDV-N9200WB Teufel Theater 500 THX 7.1 mit 4 Dipol Speakern
geschrieben am 21.01.2021

Die Glücksritter (Remastered) Blu-ray Preisvergleich

11,28 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
9,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
10,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
11,28 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
11,28 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
12,49 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 20,04 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
3.0
 
TONQUALITäT
3.0
 
EXTRAS
2.0

Film suchen

Preisvergleich

9,98 EUR*
10,99 EUR*
11,28 EUR*
11,28 EUR*
11,28 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

25 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 22 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 12x vorgemerkt.