Ein Jahr bluray-disc.de-Reviews

Das war ein bewegtes blaues Jahr: Neben dem Sieg im Formatstreit und stark fallenden Playerpreisen gab es zuletzt eine Vielzahl von Titelveröffentlichungen, welche die die letzten Zweifler bekehren sollte: Das Blu-ray Disc Format ist als zweites Standbein neben der DVD für den Heimkinobereich fest etabliert, auch die stark gestiegenen Mitgliederzahlen und Seitenaufrufe auf www.bluray-disc.de untermauern dies. Die Reviewredaktion feierte ebenfalls bereits ihr 1-jähriges Bestehen und nutzt den Jahreswechsel für einen Reviewrückblick der besonderen Art. Was war gut, schlecht, bemerkenswert – welche Filme bleiben, welche wandern sofort in die Tauschbörse? Wer sich nicht durch den Text quälen mag, findet hier auf einen Blick die Tops und Flops der Reviewredaktion:
Monat Pflichtkauf Gurke des Monats
Februar Der Schwarze Falke Rezept zum Verlieben
März Gattaca Rush Hour 3
April Across the Universe Starsky & Hutch
Mai Todeszug nach Yuma The Contract
Juni I, Robot Der Kindergarten Daddy 2
Juli Juno Oldboy
August Shoot 'em Up Meine Frau, die Spartaner und ich
September Batman Begins Kill Bobby Z
Oktober / November Iron Man Speed Racer
Dezember The Dark Knight Der Tag an dem die Erde still stand
Dez 2007-Feb 2008 – oder: zum Start das Beste
Der Schwarze Falke Blu-ray The Getaway Blu-ray
Die ersten Blu-ray Kritiken erschienen zwischen Dez 2007 und Feb 2008, allerdings erst mit Der Schwarze Falke begann der Neustart der Reviews und die Etablierung einer Reviewredaktion, die dann mit der Besprechung von The Getaway endgültig die Alleinverantwortung übernahm. Zum Start also gleich zwei klasse Filme, von denen vor allem Der Schwarze Falke mit fantastischer Cinematografie (zuletzt in Kill Bill Vol.2 zitiert) herausragendem Bild, toller Story und einem grandiosen John Wayne überzeugt. Die Verleihung von 10 Punkten fürs Bild findet nicht ungeteilte Zustimmung, wird aber dem Alter und der tollen visuellen Qualitäten des Films gerecht. Einer der ersten fast sensationell restaurierten Warner Klassikers, weitere sollten folgen. The Getaway (Sam Peckinpah ~ Rot ist röter als rot und Blut immer blutiger als Blut) verhilft die positive Review zu etwas Aufmerksamkeit: ein kleiner Film in guter Qualität, der entdeckt werden will und dessen modern erzählte Gangster Story und charismatische Darsteller auch heute noch klasse unterhält; ein Geheimtipp.
Rezept zum Verlieben Blu-ray
Die filmische Enttäuschung des Monats ist trotz ordentlicher Technik das US-Remake von Bella Martha. Weder die Leichtigkeit, noch die spritzigen Dialoge und klasse besetzten Darsteller des deutschen Originals erreicht das Catherine Zeta-Jones fehlbesetzte Star Vehikel Rezept zum Verlieben. Auch Aaron Eckhardt als Beute Italiener trägt nichts zur Glaubwürdigkeit bei, Rezept zum Verlieben ist bei allen technischen Qualitäten filmischer Sondermüll und damit der Blu-ray Flop des Monats.
März 2008 – oder: Gute Filme mittelmäßig umgesetzt
Uhrwerk Orange Blu-ray Die Ermordung des Jesse James Blu-ray Rush Hour 3 Blu-ray
Der Monat sieht einige erstklassige Filme, aber nur wenige spitzen Blu-ray Veröffentlichungen. Sauer stößt es dem Reviewteam auf, dass die Klassefilme Uhrwerk Orange und Die Ermordung des Jesse James nur mittelmäßige Portierungen bekommen habe, genauso wie überraschenderweise der „nagelneue“ Kinofilm Rush Hour 3, unsere Enttäuschung des Monats. Die vorerst letzte Fortsetzung des Rush Hour Franchises enttäuscht auf ganzer Linie und fügt dem Reviewerleben einen weiteren Tiefpunkt zu; wieder mal eine ausgelutschte, tote Fortsetzung die, vor allem auf den Bekanntheitsgrad der Vorgänger setzt.
Gattaca Blu-ray Lissi und der wilde Kaiser Blu-ray
Gattaca fügt den gewohnt guten Sony Veröffentlichungen ein weiteres Highlight hinzu, da stimmt die Qualität von Form und Inhalt, die aufwändige Neubearbeitung des Masters zahlt sich aus. Daneben ist Lissi und der wilde Kaiser die Überraschung bei den Reviewfilmen: Gar nicht so blöd wie gedacht, entpuppt sich der Film als gute Familienunterhaltung auf hohem technischen Niveau und beweist, dass deutsche Animationsfilme sich nicht verstecken müssen.
April 2008 – oder: Der Monat der Geheimtipps
Bonnie und Clyde Blu-ray Across the Universe Blu-ray
Während der Release von Bonnie & Clyde wieder ungeahnte technische Qualitäten offenbart und Klassikerfans den Monatsauftakt versüßt, erscheint kurz danach der – bis heute! Blu-ray Geheimtipp Nr. 1: Across the Universe, ein total unterschätzter Film, der durch die hymnische Besprechung neue Fans findet und sich langsam, aber sicher eine stetig wachsende Fangemeinde erarbeitet. Auch die Kommentare und Bewertungen unserer Mitglieder in der Bluray-disc.de Filmdatenbank sprechen eine deutliche Sprache: Dies ist ein Film der entdeckt werden will und schon so manchen positiv überrascht hat.
Starsky & Hutch Blu-ray Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel Blu-ray
Ansonsten finden sich durchweg solide Veröffentlichungen, Starsky & Hutch erntet allerdings keinen Ruhm – erneut überreichen wir die die Auszeichnung, die keiner haben will, an eine Komödie, die besser gemeint, als gemacht ist. Immerhin beendet Gone Baby Gone gegen Ende des Monats die filmische Dürreperiode und sorgt für Begeisterung. Dem Erstlingswerk von Regieneuling Ben Affleck nach dem gleichnamigen Roman von Dennis Lehane (u.a. Mystic River, The Wire) gelingt der Spagat zwischen spannender Unterhaltung und ernsthaftem Sozialdrama und ist in ansprechender Qualität portiert – eine willkommene Abwechslung bei dem immer noch recht durchwachsenen Blu-ray Katalog.
Mai 2008 – oder: der erste gute Monat
I am Legend Blu-ray Todeszug nach Yuma Blu-ray
Prison Break Blu-ray Troja Blu-ray
I am Legend und Todeszug nach Yuma sind die beiden Spitzentitel, die von besseren Blu-ray Zeiten künden; paradoxerweise sind beides Remakes, die jeweils unterschiedliche Wege in der Neuerzählung ihrer filmischen Vorbilder gehen. Beide sind von hervorragender technischer Qualität, der Western erreicht allerdings sowohl beim Ton (True HD, Warner siehe da, es geht doch!) wie beim Bild Referenzqualität und uns ist deshalb der Top Film des Monats. Wegen des schwachen Endes (gilt auch für den alternativen Schluss) überzeugt I am Legend nicht völlig, zählt aber ohne zu fragen zu den sehenswerten Titeln. Auch bei den TV Serien tut sich endlich was: Prison Break setzt eine erste Marke und beweist das auch Fernsehserien vom Blu-ray Medium profitieren, wenngleich die Preise für recycelte TV Ware vielen die Laune verderben. Ebenfalls erwähnt werden muss die Veröffentlichung des Wolfgang Petersen Versuchs (Das Boot, In the Line of Fire, Der Sturm), in Troja die Antike als Soap Opera mit Gemetzel darzustellen; der längere Director's Cut macht den Film zwar besser, aber nicht gut.
Der Maschinist Blu-ray The Contract Blu-ray
Da ist der sperrige Der Maschinist schon von einem anderen Kaliber, mit e-m-s beweist auch ein deutscher Publisher technische Kompetenz, dagegen ist der auf allen Bereichen nur langweilige, uninspirierte und technisch mittelmäßige The Contract der unangefochtene Gewinner des monatlichen Filmgurken-auf-Blu-ray-Pokals.
Juni / Juli: Ein heißer Blu-ray Sommer
Der Kindergarten Daddy 2 Blu-ray I, Robot Blu-ray
Die Schlagzahl steigt, weitere gute Titel erscheinen in dichterer Folge auf Blu-ray, doch auch der Wettkampf um die Gurke des Monats Juni, ist früh entschieden. Die Auszeichnung geht an den unlustigen, nicht einer Mine verziehenden Kindergarten Daddy 2, über den jedes weitere Wort eines zu viel wäre. Dagegen sorgt I, Robot für große Augen: Wieder mal Technik auf Referenzniveau, die erst bewusst macht, was das Medium leisten kann. Zwar kommt die Blu-ray ohne deutschen True HD Sound, weist aber einen herausragenden dts Track auf, der keine Wünsche offen lässt und sorgt beim Bild des Öfteren für Staunen; Blockbusterfans freuen sich schon jetzt auf die Blu-ray Zukunft.
Mein Freund, der Wasserdrache Blu-ray Die Tudors - Staffel 1 Blu-ray
Dabei sieht der Juni eine ganze Reihe guter Filme und positiver Reviews. Der eher unbekannte Mein Freund, der Wasserdrache überrascht Reviewer und Publikum durch innere und äußere Qualitäten, die so manchen Disney Film alt aussehen lassen. Serienfans freuen sich unterdessen über die in sehr guter Qualität veröffentlichte 1. Staffel der Tudors. Die mit saftigen Details nicht sparsame TV Serie ist einer der ungewöhnlicheren Neuzugänge im TV Bereich und vermittelt geschichtliche Zusammenhänge eher beiläufig. Die Serie erinnert von der Machart an Rome.
V wie Vendetta Blu-ray
Nicht vergessen werden darf V wie Vendetta, die bislang beste Alan Moore (u.a. Watchmen, From Hell, The Ballad of Halo Jones,) Verfilmung, in der Natalie Portman alle an die Wand spielt. Trotz kleiner Schwächen sehenswert und ein doch gelungenes Beispiel dafür, das Comics mehr als Superheldengeschichten erzählen.
Das Vermächtnis der Tempelritter Blu-ray Das Vermächtnis des geheimen Buches Blu-ray
Oldboy Blu-ray Der Jane Austen Club Blu-ray
Der Fuchs und das Mädchen Blu-ray Juno Blu-ray
The Wild Bunch - Sie kannten kein Gesetz Blu-ray
Auch im weiteren Sommerverlauf erscheinen im Juli eine ganze Reihe bemerkenswerter Blu-ray Releases. Neben dem Disney Blockbuster Doppelpack Das Vermächtnis der Tempelritter und Das Vermächtnis des geheimen Buches, welche mit technischer Brillanz glänzen, erscheint der technische sehr enttäuschend portierte Oldboy oder die filmische Schlaftablette Der Jane Austen Club (die natürlich in guter Qualität). Auch für die Reviewer galt es Der Fuchs und das Mädchen zu entdecken, der ungewöhnliche Film ist der Tipp für Erziehungsberechtigte, der beste Film des Monats ist aber Juno: Die oscarprämierte Zeitgeistkomödie spielte allein in den USA weit über 100 Mio. USD ein und lebt von ihren Dialogen, Darstellern und der Musik. Zwar kommt wegen der Independent Herkunft des Films nicht wirklich HighDef Feeling auf, das trübt aber nicht die Freude am Film. Jedenfalls stellt dies das erste Review einer Import Scheibe dar, da die UK Blu-ray identisch ist und schon einen Monat zuvor erschienen ist, die Deutsche Scheibe aber noch mehr als ein halbes Jahr auf sich warten lässt, ist dies der Monatstipp der Redaktion. The Wild Bunch sorgt dagegen für Verstärkung im Klassikerbereich, Sam Peckinpahs Western ist in sehr guter Qualität erschienen und findet auch auf Blu-ray Disc immer mehr Freunde; solche bildgewaltigen Filme neu zu entdecken ist deiner der größten Freuden von Blu-ray Besitzern.
August / September – oder : Die Ruhe vor dem Sturm
Meine Frau, die Spartaner und ich Blu-ray Keinohrhasen Blu-ray
There will be blood Blu-ray Shoot 'em up Blu-ray
Die Ruhezeit ist vorbei, im August startet die blaue Welle richtig durch. Die Blu-ray, die man besser nicht kauft, ist ohne große Diskussion Meine Frau, die Spartaner und ich – eine Parodie und Satire, die mit Gewalt lustig sein will, spektakulär scheitert und dem Reviewerleben keine Freudenstunde beschert – see & forget. Aber dafür ist die Anzahl an attraktiven Titel größer als zuvor: Der deutsche Kinohit des Jahres Keinohrhasen erobert auch in einer ordentlichen Blu-ray Umsetzung heimische HighDef Wohnzimmer und sorgt für gute leichte Unterhaltung; die Chemie zwischen Tschirner und Schweiger stimmt und überspielt so manche Drehbuchschwäche. Es rangeln noch der unbequemen There will be blood und Shoot'em Up um einen Platz im Blu-ray Regal. Während der Anderson Film ein filmisches Schwergewicht und Charakterstudie ist, will Shoot 'em Up nichts anderes sein als was er ist: Action-Fun-Dauerballerei für Erwachsene – und beide sind auf ihr Art erfolgreich und technisch eindrucksvoll umgesetzt.
Dirty Harry Blu-ray Mr. & Mrs. Smith Blu-ray
Dass dazu auch noch Dirty Harry für Ruhe in den Strassen von San Francisco sorgt, lässt auch die Klassikerfreunde wieder in den Geldbeutel greifen, als Geheimtipp gilt die Box, zumal die Qualität mit jedem Film zunimmt. Mr. & Mrs. Brangelina (Mr. & Mrs. Smith) verstärken zwar die Blockbusterauswahl, bei Besprechung des Films stellt man aber fest, dass die Disc deutlich schwächere Eigenschaften aufweist, als die ebenfalls mit deutscher Tonspur ausgestattete englische Version.
Natural Born Killers Blu-ray Batman Begins Blu-ray
Auch die Blu-ray Umsetzung des Oliver Stone'schen Bildersturm Natural Born Killers landet auf Blu-ray, macht aber wenigere Eindruck als erwartet, zumal er auch inhaltlich von der heutigen Mediengesellschaft überholt worden ist und damit Relevanz einbüsst. Dagegen sorgt gegen Ende des Quartals Batman Begins für einen weiteren Paukenschlag und steigert die Vorfreude auf den heißersehnten The Dark Knight. So langsam übersteigt die Flut an Reviewfilmen die Kapazität der Redaktion, Verstärkung muss her und erste Kadidaten aus dem Forum und der Film DB werden angesprochen.
Kill Bobby Z Blu-ray
Bleibt nur noch die Gurke des Monats, die diesmal an Kill Bobby Z geht – gute Ansätze versickern schon bald in einem wirren Film der trotz solider Technik dem Reviewerleben keine Freude beschert.
Oktober / November– oder: Land unter
Transformers Blu-ray Iron Man Blu-ray Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels Blu-ray
Miami Vice Blu-ray Der unglaubliche Hulk Blu-ray Hancock Blu-ray
Casino Blu-ray Das war der Wilde Westen Blu-ray Speed Racer Blu-ray
Im Oktober/November weiß man schon nicht mehr was man zuerst schauen soll: Transformers, Iron Man und Indiana Jones, Miami Vice, der Hulk und Hancock sorgen für anhaltende Dauerumsätze auf Blu-ray – und die Kette toller Titel setzt sich mit Klassikern wie Casino oder Das war der wilde Westen fort. Ebenfalls technisch brillant (aber fordernd: der Redakteur leidet immer noch unter epilepsieartigen Zuckungen und quietschbunter Weltsicht) gleicht das Anschauen von Speed Racer. Dem Versuch, sich die Teletubbies auf Speed anzutun, damit ist das Wachowski Werk der filmische Flop des Auswahlzeitraums. Iron Man sticht, ob seiner technischen Qualitäten und der Ausnutzung aller Blu-ray Features, aus allen Veröffentlichungen heraus und ist die neue inoffizielle Redaktions- Blu-ray des Jahres.
Penelope Blu-ray American Gangster Blu-ray
Unsere Erde Blu-ray Shine a Light Blu-ray
Während Hancock weder inhaltlich noch technisch begeistert, erscheint einer der kleinen und bemerkenswerten Filme fast unbemerkt: Penelope, ein modern erzähltes Märchen um eine junge Frau mit Schweinenase. Die Technik ist ordentlich und der Film (toll besetzt: Christina Ricci, James MacAvoy) sammelt über Mundpropaganda, Review und Forumsbewertungen immer mehr Fans. Das erste Schauen wurde übrigens jäh und fassungslos angesichts der grottenschlechten Bildqualität nach 30 Sek. abgebrochen, bis dem Kollegen auffiel, dass die Verleihfirma versehentlich die DVD zur Review geschickt hatte. Während American Gangster durch die Review als technisch schlecht entlarvt wird, finden auch gleich zwei ausgezeichnete Special Interest Blu-rays den Weg in die Redaktion: Unsere Erde und Shine a Light – das sind tolle Tage für Reviewer. Die neuen Kollegen veröffentlichen erfolgreich erste Besprechungen und schon jetzt ist klar, dass weitere hinzukommen müssen, denn ein Ende der Veröffentlichungswelle ist nicht in Sicht.
Dezember – Ritterlich
The Dark Knight Blu-ray
Die Topnachricht kommt aus der Redaktion: Wir haben eine weibliche Mitarbeiterin fürs Reviewteam gewonnen, die inzwischen bereits ihre ersten Werke online hat. Damit und unter der Aufnahme weiterer Filmbegeisterter deckt das Reviewteam in seiner vielfältigen Besetzung auch die unterschiedlichen Filminteressen im Portal besser ab. Ist eigentlich noch ein anderer Film in diesem Monat erschienen? The Dark Knight bricht alle Rekorde, beherrscht die Gerüchteküche und die Vorbestellungen im Importbereich erreichen neue, bislang unbekannte Höhen. Da die UK Blu-ray eher erscheint, technisch mit der deutschen Version identisch, zudem günstig ist und über unser Portal problemlos bestellt werden kann, nimmt sich die Redaktion nach Juno das zweite mal einen Importtitel vor – mit beeindruckender Resonanz, so dass dies weiterfortgeführt wird. Technisch ist das Bild noch einmal eine Klasse besser als Iron Man oder Transformers und sorgt teilweise für offene Münder und Staunen. Beim Sound werden wieder viele deutsche Fans mit entsprechend leistungsfähiger Heimkinoanlage enttäuscht, da Warner erneut auf eine deutsche True HD Tonspur verzichtet. Auch der Abruf /das Angebot an BD-Live Content ist zwar vorgesehen, aber noch nicht eingerichtet. Iron Man ist beim Bild zwar schlechter, aber das komplettere Blu-ray Angebot: Batman – The Dark Knight ist der Film des Jahres, aber Iron Man ist die Blu-ray des Jahres.
Operation: Kingdom Blu-ray Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia Blu-ray Casablanca Blu-ray
Untraceable Blu-ray Bad Santa Blu-ray Kevin allein zu Haus Blu-ray
Planet Terror Blu-ray Death Proof Blu-ray Der Tag, an dem die Erde still stand Blu-ray
Im Dezember sind weitere Toptitel in rascher Folge erschienen, darunter haben wir Operation Kingdom, Die Chroniken von Narnia, Casablanca und UK Import Untraceable. Saisongerecht werden von den Reviewern gleich zwei Weihnachtsfilme besprochen, Bad Santa und Kevin Allein zu Haus sorgen dafür, dass die Weihnachtszeit bei bluray-disc.de nicht zu besinnlich wird und das breite Filmangebot inzwischen allen Filmfans gerecht wird. Dass auch das Rodriguez / Tarantino Duo noch vor Weihnachten die Doppelveröffentlichung von Planet Terror und Deathproof feiert, ist angesichts der vorliegenden Schnittfassung, wie die Review des Rodriguez Films, zeigt kein Grund zur Freude, obwohl in beiden Fällen die Technik stimmt. In die Kategorie „Filme, die die Welt nicht auf Blu-ray braucht“ gehört der Klassiker (?) Der Tag an dem die Erde still stand, da auch die technische Bearbeitung nicht völlig überzeugt, geht die goldene Zitrone diesmal an einen 4:3 Schwarzweißfilm.
Die nächsten Titel für neue Reviews stehen schon an, auch im neuen Jahr wollen wir ihn mit einem größer gewordenen Team mit den Reviews einen Service bieten, bei dem „normale“ Filmfans sich den Weg durch das Dickicht des Blu-ray Dschungels bahnen. Wir hoffen sie bleiben uns treu, bis bald, Ihr Reviewteam bp, aw, fb, jk, kr, ms, mk, sk, tb
Unsere Einschätzung der Reviewfilme 2008:
• Film des Jahres – The Dark Knight • Blu-ray des Jahres – Iron Man • Animationsfilm - Ratatouille • Geheimtipp – Across the Universe • Musik - Shine a Light • Klassiker – Der Pate 1-2 • Romantische Komödie - Penelope • TV Serie – Tudors Season 1 • Dokumentation - Unsere Erde • Flop – Oldboy
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
@ischas: Geschmäcker sind eben verschieden und Reviews deshalb niemals objektiv. Wenn also einige Redakteure "Troja" als mittelmäßig bezeichnen, dann bezieht sich das auf ihren persönlichen Geschmack. Ich finde Bluray-Version von Troja rundum gelungen mit sehr gutem Bild, exzellentem Ton und enorm vielen Extras.
RobertKuhlmann
16.08.2009 um 15:55
#9
@ischas
mag es sein dass du uns sagen möchtest, dass mehrere Meinungen zu einem neuen Ergebnis führen ? Hey deswegen bin ich hier.....genial...
Thorn
13.02.2009 um 01:16
von Thorn
#8
Wißt ihr wann Rom (TV serie) auf Blu ray veröffentlicht wird , oder könnt ihr das in erfahrung bringen Danke
Carlos
08.01.2009 um 19:42
von Carlos
#7
Hmm, hier wird Troja als eher mittelmäßig bezeichnet, in der Review erhält er aber volle 10 Punkte?!?
ischas
08.01.2009 um 18:17
von ischas
#6
Und an den fürs Layout Verantwortlichen...;)
Breiti
08.01.2009 um 17:33
von Breiti
#5
Danke an all die fleißigen Review-Schreiber/innen :)
Robsen
08.01.2009 um 16:46
von Robsen
#4
Ein sher schöner Jahresbericht!!
enorine
08.01.2009 um 15:13
#3
Hm also in vielerlei Hinsicht teile ich eure Meinungen und Ausführungen, aber so ein paar ausreißer habt ihr dann doch dabei;) Insgesamt aber eine tolle Übersicht über das zurückliegende Kalenderjahr!
Schlumpfmaster
08.01.2009 um 14:54
#2
Ausagekräftig und doch auf das wesentliche komprimiert!
Ein genialer Jahresbericht!
Danke!
silveros
08.01.2009 um 14:51
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Blu-ray Film Tipp

 
Story
4,7
 
Bildqualität
4,7
 
Tonqualität
5,0
 
Extras
1,0
3 Bewertung(en) mit ø 4,1 Punkten