Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray Filme & Kino

Umdenken bei Universal?

Gestartet: 16 Mai 2015 14:19 - 18 Antworten

#1
Geschrieben: 16 Mai 2015 14:19

Ghost Rider

Avatar Ghost Rider


Steeljunkie
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Forenposts: 15.768
Clubposts: 1.749
seit 19.06.2009
Sony BDP-S350
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
75
zuletzt bewertet:
The Grey - Unter Wölfen
Bedankte sich 7385 mal.
Erhielt 2911 Danke für 1930 Beiträge
Ghost Rider sucht die Predator century 3 Cinedition DVD Box

Jeder Filmliebhaber wird um Universals Leichen im Keller wissen.
Sei es die Erstauflage von Gladiator bei der glücklicherweise ein Jahr später eine 4K remasterte Neuauflage samt Umtauschprogramm folgte oder manch anderer Titel, der weniger Glück hatte und es letztlich bei der rauschgefilterten und/oder nachgeschärften Version blieb.

Dieses Jahr wurden bereits einige 4K remasterte Jubiläumseditionen angekündigt wie Breakfast Club, Apollo 13 und Spartacus.

http://www.caps-a-holic.com/hd_vergleiche/multi_comparison.php?disc1=2181&disc2=5722&hd_multiID=564#auswahl

http://www.caps-a-holic.com/hd_vergleiche/multi_comparison.php?disc1=598&disc2=5857&hd_multiID=17#auswahl

http://www.caps-a-holic.com/hd_vergleiche/multi_comparison.php?disc1=597&disc2=5857&hd_multiID=17#auswahl

Im Hometheaterforum, machte nun Rober Harris Hoffnung darauf, dass dies Anzeigen eines Sinneswandels bei Universal seien und man zukünftig wieder auf mehr Qualität setzten will:

"We're going to be seeing more impeccable releases from Universal. There's an entirely new mindset in place, seeking perfection.

No more heavily degrained product. New, rock steady, image harvests on the finest of scanners. And generally, a very professional team in place from top to bottom.

I consider this the new Universal.

While older transfers will still appear, as creating new masters from original elements is both expensive, as well as time consuming, you're going to be seeing fewer of them, as new product makes its way through the production arena.

My advice is to read reviews, and grab that new product when it appears. If a release is noted on the packaging to be remastered, it will be a safe pre-order.

Much of the new work is being performed in-house, by the studio's own tech team, and they take things Very seriously.

RAH
"


Hoffentlich müssen wir nicht alt zu lange auf weitere remasterte Neuauflagen warten.

Meine Wunschtitel wären:
-die Mumie
-die Mumie kehrt zurück
-Jurassic Park
-Vergessene Welt
-The Big Lebowski
-The Frighteners
-Kap der Angst (Scorsese)
-Scarface
-Casino (sicher, die derzeitige Blu-ray hat ein ziemlich gutes bild, ich könnte mir aber vorstellen, das der Film mit neuem Transfer und AVC Codec noch deutlich besser aussehen könnte)

Toll wäre es, diese remasterten Neuauflagen dann auch noch als Digibooks mit den original Postermotiven zu veröffentlichen.:pray:
#2
Geschrieben: 17 Mai 2015 11:05

gelöscht

Avatar gelöscht

Ich hab kürzlich mal "Vergessene Welt" angeschaut und war entsetzt wie schlecht die Bildqualität war.
Imo wäre es schon Zeit für ein paar überarbeitete Bildmaster.
#3
Geschrieben: 17 Mai 2015 11:15

strongforce

Avatar strongforce


4K HDR Fan
Blu-ray Freak
Aktivität:
 
Natürlich finde ich es gut wenn Filme remastered und neu aufgelegt werden aber ich glaube wichtiger wäre es von Universal und Co. mal Titel zu veröffentlichen die noch nicht als BD erhältlich sind. Ich persönlich werde mir nun wirklich gründlich überlegen ob sich eine Anschaffung der Neuauflage lohnt. Vorallem wie oft ich den Film in Endeffekt angucke oder wie oft ich den bereits angesehen hab.
#4
Geschrieben: 17 Mai 2015 12:08

deadman29

Avatar deadman29


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 164
Clubposts: 121
seit 28.11.2010
Sony KDL-48W605B
Sony BDP-S790
Blu-ray Filme:
PS 4 Spiele:
Steelbooks:
171
Steel-Status:
Mediabooks:
2
zuletzt bewertet:
Green Lantern (2011)
Bedankte sich 157 mal.
Erhielt 82 Danke für 43 Beiträge


Die Frage ist doch eher, warum SOLLTE Universal umdenken? Nehmen wir mal Jurassic Park als Beispiel. Die wurden jetzt kürzlich erneut auf den Markt geworfen und wurde wieder einmal gut verkauft, wie man hier auch in zahlreichen "zuletzt gekauft" Threads sehen konnte. Und das mit altem Master. Also warum sollte Universal dann für viel Geld ein neues Master erstellen lassen und die Gewinnmarge damit verringern?

Das Umdenken müsste eher bei den Kunden stattfinden, die solche Editionen im Regal vermodern lassen. Oder viele der anderen Universal Re-Releases, von Jahr100Film bis sonstwas. Mit den universalen (tolles Wortspiel) 08/15-Menüs.

Denn solange Universal sieht, dass man nur ein geprägtes Steel braucht, um den alten Plunder an den Mann zu bringen, wird sich auch nichts ändern. Und ich gebe zu, ich hab selber ein JP Steel gekauft. Aber mir reicht die Quali auch aus.
#5
Geschrieben: 17 Mai 2015 12:38

gelöscht

Avatar gelöscht

Ehrlich gesagt, bleibe ich bei den bereits erstandenen Versionen, so oft kann ich die Filme gar nicht ansehen das es sich lohnt diese nochmals zu kaufen, besonders da ich für die Erstauflagen auch nicht mehr viel bekommen werde.

Diese Neukauferei habe ich mir abgewöhnt da es mir einfach zu teuer ist, für ein und den selben Titel immer wieder Geld hin zu legen Außerdem bedeutet neuer Transfer nicht immer gleich auch besser. Dieser enorme Gelbstich bei Zwei glorreiche Halunken und Es war einmal in Amerika, finde ich persönlich äußerst beschissen. Glücklicherweise war bei EweiA auch noch die alte BD dabei. Zwei glorreiche Halunken hingegen hab ich wieder verkauft.
#6
Geschrieben: 17 Mai 2015 12:41

jarzipp

Avatar jarzipp


Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
Bei München
Forenposts: 106
Clubposts: 1
seit 13.02.2010
Samsung UE-46F6470
Yamaha BD-S681
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
40
Mediabooks:
2
Bedankte sich 23 mal.
Erhielt 15 Danke für 12 Beiträge


...wichtiger wäre es das Universal und Co. endlich mal Titel veröffentlichen die noch nicht als BD erhältlich sind, denn davon gibt es ne Menge!
Ich brauche die ständigen neu aufgelegten Titel in anderer Verpackung und in immer noooch besserer Qualität nicht!
#7
Geschrieben: 17 Mai 2015 22:40

Amadis

Avatar Amadis


Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von jarzipp
...wichtiger wäre es das Universal und Co. endlich mal Titel veröffentlichen die noch nicht als BD erhältlich sind, denn davon gibt es ne Menge!
Ich brauche die ständigen neu aufgelegten Titel in anderer Verpackung und in immer noooch besserer Qualität nicht!

Ich sehe das genauso. Filme von Anfang an in best möglicher Qualität auf den Markt zu bringen, müsste das Ziel sein und nicht 10 Editionen zu veröffentlichen, bei der jeweils irgendwas ( Ton, Bild, Extras) "verbessert" wird.

Ich persönlich halte die Aussagen von Robert Harris für reines Marketinggeschwafel.
Im übrigen belegt die Tatsache, das Universal im Wochentakt "verbesserte" Ausgaben ankündigt ja nur den Fakt, dass sie bis jetzt mehrheitlich Scheisse veröffentlicht haben...:p
#8
Geschrieben: 17 Mai 2015 23:00

gelöscht

Avatar gelöscht

Zitat:
Zitat von Amadis
Im übrigen belegt die Tatsache, das Universal im Wochentakt "verbesserte" Ausgaben ankündigt ja nur den Fakt, dass sie bis jetzt mehrheitlich Scheisse veröffentlicht haben...:p

Naja... Scheiße ist eventuell etwas zuviel des Guten... sagen wir mal eher, suboptimal. ;)
#9
Geschrieben: 18 Mai 2015 11:37

Ghost Rider

Avatar Ghost Rider


Steeljunkie
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Forenposts: 15.768
Clubposts: 1.749
seit 19.06.2009
Sony BDP-S350
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
75
zuletzt bewertet:
The Grey - Unter Wölfen
Bedankte sich 7385 mal.
Erhielt 2911 Danke für 1930 Beiträge
Ghost Rider sucht die Predator century 3 Cinedition DVD Box

Zitat:
Zitat von deadman29
Die Frage ist doch eher, warum SOLLTE Universal umdenken? Nehmen wir mal Jurassic Park als Beispiel. Die wurden jetzt kürzlich erneut auf den Markt geworfen und wurde wieder einmal gut verkauft, wie man hier auch in zahlreichen "zuletzt gekauft" Threads sehen konnte. Und das mit altem Master. Also warum sollte Universal dann für viel Geld ein neues Master erstellen lassen und die Gewinnmarge damit verringern?

Universal würde keineswegs seine Gewinnmarge dadurch verringern, wie kommst du denn da drauf?:) Unternehmen müssen eben immer auch Investitionen tätigen um konkurrenzfähig zu bleiben. Sony als Vorreiter bringt immer mehr neue 4K Transfere heraus, Fox und Warner schließen sich dem an. Zudem ist irgendwann die Luft heraus und Universal bekommt seine alten Gammeldiscs nicht mehr verkauft.

Hingegen mit remasterten Neuauflagen würde man wieder neue Käufer generieren können, seien es die, die wegen der mangelnden Qualität bisher noch nicht gekauft haben, oder die die bereits die alten Discs besitzen und damit nicht komplett zufrieden sind. Remasterte Versionen sind folglich der logische nächste Schritt einer Verwertungskaskade.

Die alten Discs zu Jurassic Park kriegt Universal ja jetzt auch nur durch die Einzelsteelbooks mit der tollen Prägung verkauft, die es zudem auch sehr günstig gibt, sodass man spätere remasterte Discs nachkaufen und einfach in die Steelbooks stecken kann.

Weitere Gründe sind natürlich auch streamingdienste wie netflix die ihre Inhalte in 4K anbieten und ein geplantes neues Medium und dafür braucht es eben auch entsprechendes Material. Für 4K kann Universal seine veralteten HD Transfere nicht wiederverwenden, im gegensatz zur normalen Blu-ray.
Ausserdem machen neue Transfere gerade aus archivatorischen gesichtspunkten Sinn, denn so kann ein Studio seine filmer für die Nachwelt sichern. Die natürliche Zersetzung des Filmmaterials oder Studiobrände würden so weit weniger Schaden anrichten, da man die filme in entsprechender qualität digitalisiert hätte(und zusätzlich auch vollwertige analoge Kopien erstellt hätte).

Zitat:
Zitat von deadman29
Das Umdenken müsste eher bei den Kunden stattfinden, die solche Editionen im Regal vermodern lassen. Oder viele der anderen Universal Re-Releases, von Jahr100Film bis sonstwas. Mit den universalen (tolles Wortspiel) 08/15-Menüs.

Sicher, da sprichst du einen wichtigen Punkt an, Konsumenten müssten da konsequenter in ihrem Kaufverhalten sein.

Zitat:
Zitat von deadman29
Denn solange Universal sieht, dass man nur ein geprägtes Steel braucht, um den alten Plunder an den Mann zu bringen, wird sich auch nichts ändern. Und ich gebe zu, ich hab selber ein JP Steel gekauft. Aber mir reicht die Quali auch aus.

Ich hab mir auch die JP Steels gekauft, allerdings hatte ich keine Blu-ray Edition vorher und Universal wird wohl auch wissen, dass dieser Trick auch nicht beliebig wiederholbar ist. Zudem habe ich die Steels gekauft, weil ich schlecht einschätzen kann, in welcher Aufmachung zukünftige remasterte Neuauflagen erscheinen werden. Am liebsten hätte ich da Digibooks, aber wenns nur Amarays werden, kann ich die besseren Discs in die schönen Steels packen.

Wenn Robert Harris da von einem Umdenken spricht, wird dies wohl auch der Fall sein, der Mann hat Jahrzehntelange Erfahrung in der Restauration von Filmen und auch entsprechende Kontakte. Sicher wird dieser Wandel auch seine Zeit brauchen, da neue Transfere natürlich auch zeitaufwendig sind.

@Amadis, sicher richtig wäre von Anfang an die beste Qualität zu liefern. Aber besser spät als nie. An Robert Harris Aussagen sehe ich schon weit mehr als reines Marketinggeschwafel.

Joa, Universal hat viele Leichen im keller und die neuauflagen zeuigen das deutlich, aber leider wird eben nicht im Wochentakt eine verbesserte Neuauflage angekündigt.

@jarzipp, das kommt immer drauf an, welche Filme einem persöhnlich noch fehlen. Es kann genau so wichtig sein, dass auch Lieblingsfilme durch eine Neuauflage endlich die verdiente Umsetzung bekommen. Auch kann dies den Vorteil haben, dass wenn einige langerwartete Titel dann endlich erscheinen, von diesem Wandel betroffen sind und dann auch gut umgesetzt wurden, so das sich das Warten auch gelohnt hat.
Geschrieben: 18 Mai 2015 11:47

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983


Kommentar Mod
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Altena
Forenposts: 59.724
Clubposts: 28.964
seit 18.08.2009
LG 55UK6400PLF
Panasonic DMP-BDT161
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
24
Mediabooks:
20
Bedankte sich 15370 mal.
Erhielt 12503 Danke für 8872 Beiträge
Sawasdee1983 guckt fleißig Serien

Zitat:
Zitat von Ghost Rider
Universal würde keineswegs seine Gewinnmarge dadurch verringern, wie kommst du denn da drauf?:) Unternehmen müssen eben immer auch Investitionen tätigen um konkurrenzfähig zu bleiben. Sony als Vorreiter bringt immer mehr neue 4K Transfere heraus, Fox und Warner schließen sich dem an. Zudem ist irgendwann die Luft heraus und Universal bekommt seine alten Gammeldiscs nicht mehr verkauft.

Dafür Canceln Fox und Sony in anderen Bereichen den Heimkinorelease
Zitat:
Zitat von Ghost Rider
Hingegen mit remasterten Neuauflagen würde man wieder neue Käufer generieren können, seien es die, die wegen der mangelnden Qualität bisher noch nicht gekauft haben, oder die die bereits die alten Discs besitzen und damit nicht komplett zufrieden sind. Remasterte Versionen sind folglich der logische nächste Schritt einer Verwertungskaskade.

Aber nicht genug dass es sich rentiert. Viele tendieren immer noch zur DVD und interessieren sich null für BD egal wie gut das BIld ist. Und damit meine ich die Mehrheit, sprich Ottonormalverbraucher, nicht die Technik Nerds.

In Asien hat sich ja kaum die DVD durchgesetzt, weil die das nicht interessiert.
MfG Pierre

Sawasdee1983
Serien Club

Kommentar-Mod, Forenmoderation Serienbereich
 


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray Filme & Kino

Es sind 89 Benutzer und 274 Gäste online.