Probleme mit benQ W2700

Aufrufe: 95
Kommentare: 0
Danke: 3
17. Dezember 2019
BENQ W2700
Erfahrungsbericht zu meinem neuen Beamer im Heimkino!
Eine deutsche Service-Geschichte über Qualität,
Zumutbarkeit und Irrsinn im Elektonicbereich!


Ich habe im Oktober diesen Jahres den BenQ W2700 über einen Heimkino-Experten gekauft. Ein paar Tage lang war ich auch sehr zufrieden mit dem Beamer, bis er nach kurzer Zeit seltsame Phänomene zeigte, die hier schon oft beschreiben wurden.

Der BenQ W2700 zeigte immer nach ca. 80-90 Minuten ein geteiltes Bild/Halbbild, bei dem in der Mitte des Bildes die linke Hälfte des Bildes normal und die rechte Hälfte mit einer Art Grauschleier überzogen war. Zuerst war da noch die Software 1.0.1 aufgespielt. Aber auch nach dem Softwareupdate auf 1.0.2 änderte sich dies nicht. Diese Problematik konnte ich zB. mit dem ändern des Lampenmodus beheben. Jedoch trat diese Problem danach bis zu 4 mal sofort wieder auf. Mit dieser Erscheinung sehr unzufrieden habe ich mich an das Personal des Heimkino Profis gewendet, die mit BenQ eine Reparatur veranlassten.

Das Gerät war 4 Tage weg, kam wieder und war leider immer noch defekt. Der Reparaturbericht war nichts sagend und nicht grade aufschlussreich... Geprüft/Kalibriert/Software neu aufgespielt.

Wieder wendete ich mich an den Fachhandel, diese stellten mir nach ein paar E-Mails und Telefonaten freundlicherweise ein Neugerät aus ihrem Lager zur Verfügung. Die erste Freude beim erneuten unter die Decke schrauben und einstellen war jedoch nur von sehr kurzer Dauer. Die Bildfehler mit dem Halbbild/geteilten Bild sind immer noch vorhanden. Diese tauchen jetzt immer nur noch kurz im Film auf und verschwinden dann von alleine (ca. 6-10 mal). Ausserdem ist ein neues Problem hinzugekommen. Das Gerät kann nun Ultra HD Filme/4K Discs nicht korrekt wiedergeben. Nun habe ich alle Filme und das Menü des Projektors (auch die Pause/Paly-Anzeige) gelb eingefärbt. Muss man sich so strahlend wie bei den Simpsons vorstellen. Normale HD-Titel, Blu-Rays laufen einwandfrei...bis auf das Halbbild-Problem!

Wieder kontaktierte ich meinen Fachhandel! Diese nehmen wieder mit BenQ kontakt auf und man bestreitet dort jegliche Kenntnis solcher Auffälligkeiten. Der Mitarbeiter von BenQ meinte zu den Experten vom Heimkinohändler: Dies wäre kein Firmware Problem oder ein Defekt, sondern eine Einstellungssache...sie würden mich kontaktieren und mir mitteilen welche Einstellungen ich vornehmen müsse!

Nun, ich bin kein Neuling im Umgang mit Beamern und denke zu wissen was ich tue. Auch habe ich das Farbproblem ja bei den ersten zwei W2700er, mit den gleichen Einstellungen, nicht gehabt! Ich bin nun, nach 2 Monaten...etlichen Stunden testen, experimentieren, Kabel austauschen und andere Geräte testen (natürlich alles ohne Erfolg) am Ende mit den Nerven und meiner Geduld. Am liebsten würde ich das Gerät sofort zurück geben (kann man das überhaupt?). Vertrauen habe ich BenQ nicht mehr. Nachdem was ich hier alles gelesen habe, glaube ich ja nun zu wissen was da läuft. Ich werde BenQ jetzt noch eine letze Möglichkeit geben, sich mit mir in Verbindung zu setzen und as Problem zu lösen.

Ich möchte hiermit alle eventuellen Interessenten des Gerätes warnen, denn dies hier ist meine Geschichte/mein Testbericht zu einem völlig unausgereiftem Gerät und einen unglaublich unterirdischen Service von BenQ! 
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

TERMINATOR T-800er
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge99
Kommentare1.091
Blogbeiträge2
Clubposts6
Bewertungen1.700
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

Kategorien

(2)

Kommentare

am Hierzu zu deinem 1. …

Blogs von Freunden

docharry2005
FAssY
chinmoku
mr-big2000
CAYENNE-FAHRER
SiLv3R1980
Charlys Tante
Shadow Anubis
Der Blog von TERMINATOR T-800er wurde 337x besucht.