Filmkritik: "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger"

Aufrufe: 329
Kommentare: 9
Danke: 15
27. Dezember 2012
Nachdem ich gestern wieder mal das Kino meiner Wahl mit einem kleinen Kinomarathon beehrte (knapp 14 Stunden in dem Gebäude), sichtete ich u.a. auch den gestern erschienenen Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (3D).

Soviel vorab: Es gibt absolut keine Entschuldigungen dafür, sich den Film nicht anzusehen.

Mein Vorwissen war: Er ist von Ang Lee (der auch schon das Meisterwerk Brokeback Mountain in diese Welt geschmissen hat), daher darf man ruhig ein wenig Gefühlskino erwarten, und: das 3D soll berauschend sein.

Es war berauschend. Und wie! Ein Gedicht für die Sinne, ein Gaumenschmauß für die Augen. Ich weiß nicht, ob es an der real D 3D Technik lag, oder an etwas anderem, aber die Enttäuschung, die ich einst in The Tree Musketeers 3D verspürte, fand gestern keinen Platz. 3D Effekte, wenn man Zeit hatte, sich davon verzaubern zu lassen. Und das begann bereits nach 2 Minuten Laufzeit.

Schönheit, wohin das Auge blickt. Friedlichkeit, Wundervolles, die Natur in seiner reinsten Form präsentiert sich dir in einer Weise, die du in keinem Zoo der Welt so klar wahrnimmst. Es war überwältigend.

Und nicht nur die Bilder beeindruckten, sondern auch die Tonmeister lieferten Arbeit in Perfektion ab (Mychael Danna - Pi's Lullaby). Dein Gemüt wird auf sanften Klängen in eine Welt getragen, in der du mindestens bis zum Nachspann so gefangen bist, dass sich der Rest deines Körpers fast verabschiedet. Es fesselt. Es beeindruckt. Es fasziniert. Es ist teilweise fast unglaublich.

Das erste Mal seit Beginn der 3D-Ära, bei dem ich beide Welten in einem Film vereint hatte: sagenhaftes 3D und eine tiefgehende Story. Und das Kino, dass beim Kaufen der Karten kurz vor 12 Uhr Mittag noch ca. 8 Plätze in dieser Vorstellung als belegt aufwies, war beim Betreten des Saales fast vollständig ausverkauft. Ang Lee beweist also, dass die Welt bereit dafür ist, beides zu ertragen - Tiefgang und moderne Filmtechnik. Mehr davon!

Schiffbruch mit Tiger

Zur Story möchte ich an dieser Stelle nicht viel schreiben, darüber wird woanders noch genügend gespoilert werden bzw. gibt es ja auch das Buch, dass man vor dem Film nicht unbedingt gelesen haben sollte (laut den Ausführungen der Studenten während des Nachspanns hinter uns) - ändert aber nichts an der Tatsache, dass an diesem Abend nicht nur aus ein paar Augen Tränen geflossen sind. Vertraut mir: Die Story haut einen echt um.

Und die gezeigten Bilder. Die Szenen auf dem Meer. Einfach traumhaft und fast zu schön, um wahr zu sein.

Am Schluss sollte man sehr aufmerksam sein, denn die "Auflösung" (wenn man es so nennen kann - wir haben hinterher im Auto noch stundenlang darüber sinniert, wie es denn jetzt wirklich ist) ist recht schnell und überfällt einen regelrecht. Aber vielleicht war genau das die Absicht des Regisseurs: Uns zum Nachdenken zu bewegen und diese Impressionen als ersten Ansporn dazu mit auf den Weg zu geben. Die nachfolgenden Gedanken darüber sind auf jeden Fall nicht schädlich und machen aus uns vielleicht noch ein Stück mehr bessere Menschen.

Wenn ich also darum bitten dürfte: Nehmt euch ein bisschen Zeit eures Lebens und bereichert euren Erfahrungsschatz um den Inhalt und die Pointen dieses ruhmreichen Films. Ihr werdet es mit keiner Minute bereuen.
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Ja, habe kürzlich festgestellt, dass die breite Masse nicht mag, was etwas "in sich gekehrter" ist. Wenn mal keine actionlastigen Effekte mit viel Getöse über die Leinwand huschen, sondern man sich gemütlich zurücklehnen und während dem Filmschauen nachdenken kann, dann spricht mich der Film an.

Nachdem du Life of Pi gesehen hast, kannst dir ja auch mal Monsters zu Gemüte führen. Der erntet auch viele schlechte Kritiken, ich hab ihn letztens gesehen und finde ihn ob seiner Zurückhaltung amerikanischer Heroischkeit sehr tiefgreifend und bewegend.
benjaminTV
25.04.2013 um 23:35
#8
Hey - Danke für Deinen Blog! Hat mich ein bißchen mehr neugierig gemacht auf den Film. Die Meinungen hier auf der Seite gehen ja auseinander. Aber da ich "ruhigeren" Filmen sehr zugetan bin, werde ich mir diesen wohl auch ansehen, denke ich. Ob ich gleich kaufe, weiß ich noch nicht - vielleicht erst leihen, um dann ggf. im Nachgang bei einem guten Angebot zuzuschlagen.

Bis dänne...

NX-01 aka Kai ;-)
NX-01
25.04.2013 um 11:48
von NX-01
#7
Nun, es bleibt letztendlich jedem selbst überlassen, was er mit den Informationen anfängt, die vor ihm auf dem Monitor landen. Ich für meinen Teil war froh darüber, dass mich jemand auf den Film aufmerksam gemacht hat, denn sonst wäre ich nämlich auch nicht reingegangen.

Dass Geschmäcker verschieden sind, steht sowieso außer Frage ;-)
benjaminTV
30.12.2012 um 16:08
#6
Danke erst mal für den Blog.

Allerdings werde ich den Film nicht sehen. Auch wenn die 3D Effekte gut sein könnten und die Landschaftsaufnahmen gut sein könnten.

Aber der Film interessiert mich einfach nicht. Ich kann mit der Grundstory nix anfangen und werde deiner Bitte nicht nachkommen und ins Kino gehen.
Cine-Man
29.12.2012 um 07:27
#5
Benjamin... schön geschreiben .....Den Blog!!!!
Über den Film versuchst du schön zu schreiben wie du
halt empfunden hast doch leider hat mir der Film nicht so
gefallen,ich fand den gerade zu mittelmässig klar
Die Effekte sind echt gut, die Umsetzung ist auch gelungen
doch leider am Ende wird einem klar ................
ja vielleicht ist es auch gut so das wir Menschen
so einsfallsreichende Fantasie haben (du wiest weiss ich meine ;)
das
mylordmymen
28.12.2012 um 11:48
#4
Hier gibt\'s noch Trailer zum Film:
http://trailers.apple.com/trailers/fox/lifeofpi/
benjaminTV
27.12.2012 um 13:42
#3
Danke für den Blog, der den hier schon beschlossenen Blindkauf der 3D-BD bestätigt :-).
Cineast aka Filmnerd
27.12.2012 um 13:20
#2
Habe noch gar nichts von dem Film gehört gehabt, jetzt nach deinem tollen Blog habe ich mir mal den Trailer angesehen, den werde ich mir aufjedenfall auf BD kaufen :)
THE JOKER
27.12.2012 um 12:50
#1

Top Angebote

benjaminTV
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge19
Kommentare150
Blogbeiträge21
Clubposts28
Bewertungen1
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(6)
(15)

Kommentare

am Vielen Dank an alle, …
am 300 km um einen Film im …
am @Joe Smith: Ich wohne …
am Auch Filme folgen der …
von JOE SMITH 
am na ja , ich lebe hier …

Blogs von Freunden

blurayman
EnZo
Sawasdee1983
Der Blog von benjaminTV wurde 2.488x besucht.