"Tenet"-Review: Der neue Film von Christopher Nolan ausführlich auf Blu-ray und Ultra HD Blu-ray besprochen

 
5 Bewertung(en) mit ø 4,20 Punkte
11.12.2020
tenet_news.jpg
tenet_03.jpg
Die Covid-19-Pandemie hat sich in Form von Kinoschließungen und verschobenen Drehs direkt auf die Filmbranche ausgewirkt. Einige bereits abgedrehte Filme wurden aufs nächste Jahr verschoben oder verfrüht digital ausgewertet. Dass ein Regisseur wie Christopher Nolan seinen neuen Film nicht einfach nur einem Streamingdienst zur Verfügung stellen will, überrascht wohl niemanden und so wagte man, den Science-Fiction-Thriller "Tenet" (USA, Großbritannien 2020) als einen der wenigen diesjährigen Blockbuster in die Kinos zu bringen. Obwohl trotz geschlossener Filmtheater und verstärkten Hygienemaßnahmen ein Achtungserfolg erzielt werden konnte, blieben dennoch einige Zuschauer den Lichtspielhäusern fern. Es ist den Verantwortlichen zu wünschen, dass die Heimkinopremiere ein voller Erfolg wird, wenn Warner Home Video "Tenet" am 17. Dezember auf Blu-ray im Steelbook und als Standard-Edition sowie in 4K-Auflösung auf Ultra HD Blu-ray im Keep Case und als limitierte Steelbook-Edition im Vertrieb von Universal Pictures Home Entertainment auf den Markt bringen wird. Der Film mit John David Washington, Robert Pattinson, Elizabeth Debicki und Kenneth Branagh verfügt sowohl in HD als auch in Ultra High Definition über deutschen Ton in DTS-HD Master Audio 5.1 und ein Making-of in Spielfilmlänge auf einer seperaten Disc. Wir freuen uns, Ihnen bereits heute Rezensionen der Heimkinoumsetzungen präsentieren zu dürfen. Unser Reviewer Jörn Pomplitz hat sowohl die Blu-ray und Ultra HD Blu-ray genau unter die Lupe genommen und zieht folgendes Fazit:
Ob Nolans aktuelles Werk ein weiterer Genie-Streich ist, oder nur ein wirrer Action-Trip: dies liegt hier im wahrsten Sinne des Wortes im Auge des Betrachters. Damit sich der Film komplett erschließt ist mit unter ein mehrfacher Durchlauf erforderlich, bei dem man dann aber immer mehr zu dem Ergebnis kommen sollte, wieder einen "echten" Nolan vor sich zu haben. Fans des Regisseur lieben die tiefgreifenden Geschichten, die einem noch länger im Gedächtnis bleiben und zu Überlegungen anspornen. Hier mischt er eine klassische Spionage-Geschichte mit Science-Fiction in Form von Zeit-Manipulationen, bei denen er immer wieder alles "rückwärts" betrachtet. Es klingt konfus, man muss es einfach selber gesehen haben. Technisch bewegt man sich sowohl beim Bild, als auch beim Ton an der Referenzgrenze: die zahlreichen IMAX-Szenen sorgen für atemberaubende Eindrücke, der brachiale Ton fegt locker den Staub aus dem Regal. Hier kann man wirklich nur auf sehr hohem Niveau meckern, dass es eben keinen 3D-Sound gibt. Das relativ lange und sehr informative Making-of beantwortet dann vielleicht noch einige Fragen, die sich bestimmt beim Anschauen ergeben haben. Der Film reiht sich nahtlos in die Filmographie des Regisseurs ein, womit jeder Interessent wissen sollte, was in erwarten wird.
Mehr erfahren Sie in der ausführlichen Besprechung der Blu-ray bzw. Ultra HD Blu-ray.
tenet_02.jpg
Inhalt: Während einer Undercover-Mission der CIA in Kiew opfert sich einer der Agenten (J. D. Washington), um sein Team zu retten. Allerdings überlebt er den gewählten Freitod nur, um herauszufinden, dass seine Kollegen allesamt getötet wurden und das unidentifizierte Objekt, welches er eigentlich sicherstellen sollte, verschwunden ist. Sich seiner Lage kaum bewusst, wird er auch schon von einer Geheimorganisation rekrutiert, die dem Geheimnis einer sich in der Zeit zurückbewegenden Kugel auf die Spur kommen wollen. Gemeinsam mit seinem neuen Partner Neil (R. Pattinson) entdeckt er eine Verbindung zu dem russischen Oligarchen Andrei Sator (K. Branagh), dem es gelungen ist, die Zeit selbst mit einer neuartigen Technik zu manipulieren und der diese dazu nutzen will, die Menschheit zu vernichten. Die beiden Agenten versuchen über Sators Frau Kat (E. Debicki) an ihn heranzukommen, aber dieser ist seinen Gegnern dank der überlegenen Technik immer einen Schritt voraus und seinem Ziel bedrohlich nah … (sw)
Ab 17. Dezember 2020 im Kaufhandel erhältlich:

Details
Story
 
3,8
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,8
Extras
 
4,8
4 Bewertungen mit Ø 4,6 Punkten
16,29 €
16,29 €
16,29 €
15,99 €
17,99 €
19,98 €
16,99 €

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
4,0
Tonqualität
 
5,0
Extras
 
4,0
1 Bewertungen mit Ø 4,3 Punkten
21,99 €
32,99 €
29,99 €
27,00 €
29,99 €
24,98 €

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
5,0
Extras
 
0,0
2 Bewertungen mit Ø 3,5 Punkten
28,03 €
28,71 €
28,71 €
28,78 €
29,99 €
31,99 €
29,99 €

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
4,5
Tonqualität
 
5,0
Extras
 
4,0
2 Bewertungen mit Ø 4,6 Punkten
46,16 €
46,16 €
46,16 €
39,99 €


zum Forum
11.12.2020 - Kategorie: Review

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Kennt jemand den Schauspieler? Nur der Sohn von Denzel mit Molukkenbart sagt nix über die Leistung aus.
Celladoor
14.12.2020 um 11:34
#11
Hab ihn im 4k Steel vorbestellt
1Striker1
13.12.2020 um 21:52
#10
Der Film ist einfach genial !!! Der war im Kino gut und wird auch auf unserem TV eine gute UHD Figur machen.
CATGIRL
12.12.2020 um 10:44
#9
Auch einer der Filme wo ich aufgrund der Pandemie und den damit verbundenen Auflagen darauf verzichtet habe ins Kino zu gehen, daher freue ich mich schon auf nächste Woche wenn der Film erscheint, bin gespannt darauf und hier werde ich wohl auch die Extras ansehen.
Matrix1968
12.12.2020 um 06:42
#8
Danke für das Review. Ich freue mich schon auf den Film und das Steelbook (sollte bald aus Spanien auf die Reise gehen ... ;-)
General_Lee
11.12.2020 um 22:29
#7
Liest sich sehr gut, vielen Dank für die tolle Review. Das 4K Steelbook ist schon längst vorbestellt.
minio69
11.12.2020 um 20:24
#6
Mit dem starken deutschen Ton freue ich mich umso mehr, das 4K Steelbook vorbestellt zu haben. Im Kino war der Sound schon brachial. Jetzt kann ich mich ganz auf die Story konzentrieren, nach dem Kino waren noch 2-3 Fragen offen;)
Daydream Believer
11.12.2020 um 19:22
#5
Sehr sehr starkes Review. Film war absolute spitzenklasse für mich. Im Kino ein Erlebnis gewesen.

Freue mich daher umso mehr auf das 4k Steelbook.
N1ghtM4r3
11.12.2020 um 17:47
#4
Freut mich sehr, dass ihr jetzt schon die Review veröffentlicht. Da ich mich in keinster Weise spoilern lassen möchte, beschränke ich das Lesen aber vorerst auf den technischen Teil.
Das 4K Steelbook bei Amazon.es ist übrigens immer noch verhältnismäßig günstig bestellbar und soll deutschen Ton haben.
FirestarterXXIII
11.12.2020 um 17:01
#3
Ich empfand den Film im Kino nicht als genialen Film. Noland profitiert durch seinen Namen den er sich dur frühere Filme erarbeitet hat. Nichtsdestotrotz darf auch ein herausragender Regisseur mal die Treppe runter statt nur rauf gehen.
TENET ist ein schon recht wirr. Aber wenn man sich mit Zeitreisen anlegt kann man nur verlieren. Nolan weiß das auch. Und so liegt das Gewicht mehr auf die Katz und Maus Jagd statt das Thema Zeitreise vordergründig zu betrachten.
Der Film ist gefälliger, mainstreamiger als noch INCEPTION.
Klinke
11.12.2020 um 16:24
von Klinke
#2
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
5 Bewertung(en) mit ø 4,20 Punkte
11 Kommentare
Pacific Rim 4K Steelbook