DENON HighEnd Blu-ray Player kommt im Oktober

 
3 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
21.03.2009
Denon-Logo-News.jpg
Getreu nach dem Motto "Gut Ding braucht Weile" verschiebt Denon die Veröffentlichung ihres HighEnd Blu-ray Player DVD-A1UD. Ende letzten Jahres kündigte man das BD-Live-fähige Gerät für April 2009 an. Nun wurde dieser Termin um ein halbes Jahr hinaus geschoben, wodurch der Bolide erst ab Oktober erhältlich sein wird. Der Denon möchte nicht nur Bestwerte bei der Blu-ray und DVD Wiedergabe erreichen, sondern zielt mit der SACD und DVD-Audio Abspielmöglichkeit auch auf die Käuferschaft audiophiler Kreise. Neben HDMI-, 7.1 Cinch-, coaxialen und optischen Digital-Ausgängen verfügt das Flagschiff dabei als weitere Besonderheit über symmetrische XLR-Anschlüsse.
DenonDVD-A1UD.jpg
An der unverbindlichen Preisempfehlung hat sich nichts geändert, diese liegt nach wie vor bei 3.999.- Euro. Als Farben stehen für den 19.8 kg Koloss schwarz und silber zur Auswahl. (ts)
21.03.2009 - Kategorie: Player

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Auf der US-HP von DENON wird der Player jetzt vorgestellt. Gibt auch Bilder von Innenleben. Was für eine Augenweide da kann kein Player mithalten nicht mal der 3800BD, selbst der wirkt im direkten vergleich billig.
Auch bei Preis wird noch einer draufgesetzt 4500$, somit wird der Player bei uns 4500€ kosten wenn nicht noch mehr.
Käptn Pommes
22.03.2009 um 17:59
#18
nich meine Preisklasse he he. aber bitte, wer meint 4000 Eus fürn Player ausgeben zu müssen soll dies tun ;-)
Randall Raines
22.03.2009 um 15:47
#17
Laßt das total überflüssige Profile 2.0 (BD-Live) weg und gibt es als Preissenkung an den Endverbraucher weiter!
Lexy
22.03.2009 um 12:25
von Lexy
#16
Eine Liga, die für den Normalverbraucher einfach unerschwinglich ist, dennoch hervorragend!!!!!!!
MHoffmann
22.03.2009 um 10:24
#15
Ist zwar ein geniales Gerät, spielt aber in komplett einer anderen (Preis)Liga als alle Geräte die ich habe und mir in Zukunft zulegen werde.
Matrix1968
22.03.2009 um 09:40
#14
Bei solchen Preisen bin ich immer froh, dass ich kaum nen Unterschied zwischen solchem Equipment und Entsprechendem für sagen wir mal 20% des Preises bemerke - und mich somit immer mit dem Günstigeren zufrieden geben kann ;)
HoaXy
22.03.2009 um 09:07
von HoaXy
#13
3999€ das sind ca. 202€ pro ein kilo kinogenuss , anders kann ich nicht umrechnen
boleka6
22.03.2009 um 08:56
#12
Was bin ich froh, das es für mich nicht infrage kommt.
ib-76
22.03.2009 um 02:57
von ib-76
#11
@ OxBlood

Das trifft nicht ganz zu, vor allem Otto-Normalverbraucher verstehen es nicht. Da solche Geräte Tools und Einstellungsmöglichkeiten bieten, mit denen über 90% aller Anwender nicht mal umgehen können. Ein Beispiel dürfte die freieinstellbare Gammakurve ein mächtiges Tool das weit unterschätzt wird. Solche und andere Einstellungsmöglichkeiten sind aufwändig und sind mit hohen kosten verbunden, die Standartplayer komplett fehlen. Deshalb ist der Player für User die damit umgehen können nachvollziehbar.
Und natürlich auch die Verarbeitung liegt auf einen ganz anderen Level. Sowie die Ausstattung an A/V- Prozessoren.
Für mich wäre der Player nur interessant gewesen, wenn er eine bessere Videosektion als der 3800er bekommen hätte. So gesehen richtet sich der Player eher an Audiovisuelle User.
Käptn Pommes
21.03.2009 um 15:25
#10
@home-cinema-freak-steve: Wobei man ein altes Auto meistens noch für mehr als 2,5 verticken kann.

4000 € für nen BDP? Respekt an die Leute, die das Geld dafür ausgeben wollen und können.
Goldenboss
21.03.2009 um 14:33
#9
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
3 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
18 Kommentare
Serpico 4K Steelbook