Liam Hemsworth über seine Rolle in „Paranoia: Riskantes Spiel“

 
9 Bewertung(en) mit ø 4,33 Punkte
19 Kommentare
06.02.2014
Liam-Hemsworth.jpg
Paranoia-Riskantes-Spiel-News-01.jpg
Liam Hemsworth ist ein vielbeschäftiger Mann dieser Tage. Wenn er nicht in Atlanta auf dem Set von „Tribute von Panem: Mockingjay“ arbeitet, fliegt er zwischen Los Angeles und Australien hin und her, um dort Zeit mit seiner Familie zu verbringen und neue Projekte anzuschieben. „Manchmal habe ich das Gefühl, ich verbringe mehr Zeit im Flieger als auf dem Boden“, scherzt der sympathische Hemsworth, der dieser Tage auf Blu-ray mit dem Thriller „Paranoia: Riskantes Spiel“ zu sehen ist. Bluray-disc.de hat den 24-Jährigen in Los Angeles getroffen, um mit ihm über den Psycho-Thriller und seine Blu-ray-Vorlieben zu plaudern. Liam, in dem Film geht es um die Gefahren, die Überdruss mit sich bringen kann. Als Hollywood-Star sind Sie solchen Gefahren auch ausgesetzt, oder? Wenn du nicht aufpasst, dann kannst du in diesen Sog hineingeraten. Das ist wohl richtig. Umso wichtiger, dass du Leute um dich herum versammelst, denen du vertrauen kannst. Wer ist das in ihrem Fall? In erster Linie natürlich meine Familie. Wir stehen uns alle sehr nahe. Meine Brüder sind ja auch im Business tätig, da hilft es, wenn du dich austauschen kannst. Zumal die Dinge in Los Angeles oftmals anders gehandhabt werden als in Australien. Sie haben mittlerweile längst einen Status erreicht, da Sie nicht mehr für Rollen vorsprechen müssen. Wie war das bei „Paranoia“? Der Regisseur kam mit dem Drehbuch auf mich zu. Ich hab es gelesen, fand es super und habe gesagt, dass ich es machen will. Eigentlich ein ziemlich einfacher Prozess. Wenn man daran denkt, was sich mittlerweile in den USA so abspielt in Sachen Abhör-Skandal, dann passt der Titel „Paranoia“ schon gut in die Gegenwart, oder? Absolut. Es ist schon irre, dass wir dem Internet heute so vertrauen. Es ist doch fast schon logisch, dass heute alles, was wir ins Netz stellen, uns irgendwann einmal wieder einholen wird. Wir hinterlassen einen digitalen Abdruck. Es ist eine echte Illusion, dass wir immer noch glauben, unsere Telefonate oder E-Mails sind privat. Wie war es denn, mit Harrison Ford zusammenzuarbeiten? Erst einmal muss ich sagen, dass er ein unheimlich höflicher Mensch ist. Das hätte ich nicht wirklich erwartet. Und ich habe ihn als einen echten Team-Player kennengelernt. Er ist ein echter Movie-Star, der es liebt auf Filmsets zu sein. Du merkst, dass er seinen Job wirklich mag. Es fällt auf, dass Sie diese Rolle sehr über ihre Garderobe definieren. War das beabsichtigt? Ja, das war es. Klamotten können ein echt cooles Instrument sein, um sich einem Charakter anzunähern. In „Paranoia“ passte das prima. Die vielen Anzüge, die ich in dem Film trage, durfte ich übrigens alle behalten. Heutzutage leben Filme ja lange nach dem Ausscheiden aus dem Kino weiter auf Blu-ray und DVD. Sind Sie ein Fan vom Heimkino? Absolut! Ich verschlinge Blu-rays geradezu, lasse mir sogar Shows aus Australien von meinen Eltern nach Amerika schicken. Ich liebe die Bonus-Features, die Kommentare von den Regisseuren. Auf der Blu-ray von „Paranoia: Riskantes Spiel“ gibt es auch ein paar interessante Einblicke hinter die Kulissen des Films… Das ist spannend für uns Schauspieler, weil ich mir hinterher auf Blu-ray anschauen kann, was wirklich abging auf dem Set. Es mag sich komisch anhören, abr für mich ist das ebenso spannend wie für die Fans, die die Blu-ray in ihre Sammlung einreihen. Haben Sie sich auch schon „Thor - The Dark Kingdom“ auf Blu-ray vorbestellt? Immerhin spielt ihr Bruder darin eine Hauptrolle? (lacht). Wir schicken uns immer die Blu-rays unserer eigenen Filme gegenseitig zu. Es ist mittlerweile schon fast Tradition. Hat nichts mit Angeberei zu tun. Ich bin stolz auf meine Familie, und ich freue mich, dass alle gute Erfolge feiern. Ausserdem nimmt es mir ein bisschen das Heimweh. (fs)
Paranoia auf Blu-ray Disc:
06.02.2014 - Kategorie: Interviews
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Werde ich am WE mal lesen!
Cine-Man
07.02.2014 um 23:33
#19
Danke für das Interview.
Von dem Film habe ich bisher nur wenig gehört. Könnte aber vielleicht was für mich sein. Werde ich mal auf dem Radar behalten.
Snake 85
07.02.2014 um 15:48
#18
Danke für das Interview - hat mir gefallen! Den Film werde ich auf alle Fälle ausleihen.
Pandora
07.02.2014 um 07:18
#17
Liam Hemsworth ist nicht gerade der Schauspieler den ich als Erstes zu meinen Favoriten zählen würde, aber langsam und sicher mausert Er sich immer mehr und dieses Interview hier unterstreicht das Er immer weniger wegzudenken ist.
Matrix1968
07.02.2014 um 05:40
#16
Sehr schönes Interview. Auf den Film bin ich auch schon gespannt. Der Trailer hat mir ja sofort zugesagt.
sasacrocop
07.02.2014 um 02:19
#15
Ein interessantes Interview mit Liam Hemsworth, vielen Dank dafür, der Film spricht mein Interesse allerdings weniger an.
P.Floyd
06.02.2014 um 23:46
#14
Cooler Typ und auf den Film freue ich mich acuh schon sehr! Der ist schon seit ner gewissen Zeit auf meiner Merkliste bei Lovefilm. Sobald es den zu leihen gibt geht die Priorität auf HOCH :D
RELLIK-2008
06.02.2014 um 17:13
#13
Wie immer, ein super tolles Interview. Vielen Dank... Paranoia werde ich mir erstmal ausleihen.
Nelroth
06.02.2014 um 16:00
#12
Das Interview mit Liam Hemsworth hat mir gefallen!
Scheint ein netter Typ zu sein.
Django
06.02.2014 um 15:40
von Django
#11
Auch diesmal wieder ein gelungenes Interview. Der Film selbst interessiert mich aber dennoch nicht sonderlich.
Aufidius dark
06.02.2014 um 15:21
#10
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
9 Bewertung(en) mit ø 4,33 Punkte
19 Kommentare
Weihnachtskalender 2019