"Total Recall" nach 20 Jahren vom Index gestrichen - FSK erteilt Freigabe ab 16 Jahren

Total-Recall-News.jpg
23.08.2011 Unseren aufmerksamen Kollegen von Schnittberichte.com ist eine brandneue FSK-Freigabe-Bescheinigung aufgefallen, wonach die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) Paul Verhoevens Sci-Fi-Thriller „Total Recall“ (USA 1990) einer Neuprüfung unterzogen hat. Das mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle besetzte Werk wurde in seiner ungekürzten Fassung zunächst Anfang der 90er Jahre von der FSK ab 18 Jahren freigegeben und ist seit 30. April 1991 auf der Liste der indizierten Medien. Der Film kann seitdem ausschließlich von Erwachsenen und nur unter erschwerten Bedingungen käuflich erworben werden. Betrachtet man nun das Ergebnis der Neuprüfung, dann hat sich dieser Umstand soeben geändert, denn „Total Recall“ hat in seiner ungeschnittenen Fassung ab sofort eine FSK-Freigabe ab 16 Jahren (siehe FSK-Freigabe-Bescheinigung). Damit ist die frühere FSK-Freigabe ab 18 Jahren aufgehoben und es gilt ab sofort die Freigabe ab 16 Jahren. Weiterhin muss dieser Neuprüfung eine Listenstreichung vorangegangen sein. Da eine Indizierung eine Gültigkeit von 25 Jahren hat, wurde der Film scheinbar auf Antrag vorzeitig auf seine Jugendgefährdung bzw. strafrechtliche Bedenklichkeit geprüft und konnte in beiden Punkten bestehen. Rechteinhaber Kinowelt Home Entertainment muss jetzt nur noch auf eine Bekanntmachung der Listenstreichung durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) warten und könnte dann eine Neuauflage der ungeschnittenen Filmfassung mit einer FSK16-Freigabe auf Blu-ray Disc veröffentlichen. Tatsächlich ist es so, dass Kinowelt den Film zuvor bereits in insgesamt 6 Editionen und in 2 unterschiedlichen Filmfassungen auf den Markt gebracht hat. Seit Erstveröffentlichung wurden mittlerweile 3 Editionen der ungekürzten Fassung mit FSK18-Freigabe veröffentlicht und 3 geschnittene Fassungen, wobei 2 davon einzeln erhältlich sind und eine Teil der kürzlich erschienenen „Ultimate Sci-Fi Collection“ im Steelbook ist. Die Editionen mit den gekürzten Filmfassungen sind allesamt ebenfalls ab 16 Jahren freigegeben. Und genau hier beginnt nun das Problem, denn Kinowelt wird die geschnittenen Filmfassungen natürlich nicht vom Markt nehmen, sondern warten, bis sie abverkauft sind. Bringt der Independent vor dem endgültigen Abverkauf bereits eine Neuauflage der ungeschnittenen Filmfassung mit einem FSK-Siegel ab 16 Jahren auf den Markt, dann muss der Verbraucher genau hinschauen, sonst droht ein versehentlicher Griff zur gekürzten Filmfassung. In unserer Datenbank haben wir alle Editionen entsprechend mit einem „Cut“- bzw. „Uncut“-Hinweis in den Disc-Informationen versehen. Bei diesen Bestellungen sollte es also keine Probleme geben. Beim Kauf im stationären Handel sollten Sie aber auf jeden Fall die Laufzeit im Auge behalten. Die gekürzte Fassung müsste nämlich auf dem Cover eine Laufzeitangabe von 111 Minuten tragen, während die ungekürzte Fassung mit 114 Minuten Laufzeit gekennzeichnet sein sollte - so gibt es zumindest Kinowelt in seinen Daten an. Ungekürzte Fassung: Gekürzte Fassung: (pf)
23.08.2011 - Kategorie: Filme
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 23.11.2011 um 07:45
#141
FSK 16 für Total Recall ist schon Hart. Frag mich echt manchmal wer bei der BPjM arbeitet ! Die Shootouts in dem Film sind die heftigsten überhaupt, riesen Einschusslöcher mit literweise Blut :D


MFG Rush
geschrieben am 28.08.2011 um 18:03
#140
Besteht eigentlich Hoffnung, dass dieser sinnlose FSK-Flatschen-Wahnsinn in absehbarer Zeit wieder abgeschafft wird?
Jedenfalls höchste Zeit für ungekürzte Versionen!
geschrieben am 25.08.2011 um 18:10
#139
Die BPjM ist schon ein komischer Haufen. Vor ungefähr 'nem halben Jahr erfuhr ich von Kinowelt seinerzeit, dass der zum damaligen Zeitpunkt auch schonmal erneut vorgelegt wurde, und die Indizierung nach erneuter Prüfung durch die BPjM trotzdem aufrechterhalten wurde. Und ein halbes Jahr später geht's dann auf einmal doch. Verstehen muss ich das jetzt aber nicht, oder...?
Na egal, zugelegt hab' ich mir die Blu-ray damals dennoch (wenn auch für sicherlich etwas mehr Geld als es jetzt dann der Fall sein wird), dafür hab' ich jetzt aber auch ein Cover ganz ohne farbigen FSK-Flatschen vorne drauf. Die rote FSK-Freigabe ist nur in klein hinten drauf. Ist ja auch was Schönes...
geschrieben am 25.08.2011 um 18:07
#138
Solange da die Logos den Anblick versauen, ist jede Version uninteressant!
geschrieben am 25.08.2011 um 16:55
#137
fsk 16 ist nicht ganz ok, wenn man an die szene auf der rolltreppe denkt wo das menschliche schutzschild in fetzen geschossen wird...
geschrieben am 25.08.2011 um 14:18
#136
Na endlich, wieder mal ein klasse Klassiker, der gerne in meine Sammlung würde :)
geschrieben am 25.08.2011 um 12:41
#135
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen - FSK ist an sich nett aber eigentlich ein Witz. Klar immer eine Ermessenssache, aber wo war bei Supernatural Steffel 1 bis 5 weniger Gewalt als in der Staffel 3, welche als Einzigste ne rote 18 bekam. Haben die bei der FSK die nächsten Staffeln verpennt? Genauso Terminator 1: FSK 18? Warum? Also Schutz ja (ist ja auch jeder selbst verantwortlich - auch für seine Kinder), aber Blödsinn ist nun mal Blödsinn.
geschrieben am 25.08.2011 um 09:18
#134
Die FSK ist ein Witz, heutzutage kann man alles runterladen auf`s Handy, iPad, oder es läuft im TV!
Wo ist hier die FSK.
Jeder kann sich allles ansehen, wann und wo er will.
Pornos, Horror....alles bei den Jungen auf den Handys.
geschrieben am 25.08.2011 um 02:36
#133
@RobertKuhlmann, aber nun ist der Film und das Steelbook allen zugänglich.
Dadurch wird auch der Preis sinken.
Bei indizieren Filmen hat man immer die A-Karte.
Will man einen kaufen muss man einen güstigen Preis suchen, da es erschwert ist den Film zu bekommen.

Will man ihn verkaufen wirds schwer dafür überhaupt noch etwas zu bekommen.


"Ich finde die Herabstufung unverantwortlich. Die Rolltreppenszene, vor allem aber auch der herabwürdigende Teil der Szene mit der dreibrüstigen Frau pasen einfach nicht für ein 16-jähriges Publikum"

Du weißt gar was sich heute 16 Jährige oder 13 Jährige ansehen.
Die ziehen sich doch alles aus dem Internet oder hören sich Texte an wo ein Bushido darüber rappt wenn er gerade in welche Körperöffnung fickt, etc. -,-

Vor 20 Jahren wäre das vlt. verantworunglos gewesen total Recall ab 16 freizugeben, aber heutzutage sind Sex und Gewalt so allgegenwärtig in den Medien das kein 16 Jähriger sich da noch ktatzt bei so einem Streifen.

Unverantwortlich ist da eher die kolektive Verdummung des Fernsehprogramms durch Sendungen wie DSDS und Big Brother.

Zudem war die 3 brüstige Frau immer in den gekürzten Fassungen im TV enthalten.

Nur einige Tötungen, oder Teile davon wurden herausgeschnitten.

Man braucht nur mit anderen Filmen zu vergleichen die ab 16 sind, da ist eine Herunterstufung von Total Recall völlig legitim.

In Underworld Evolution wird ein Vampir von dem Rotor eines Hubschraubers zerfetzt(FSK 16), in der Soldat James Ryan gibt es abgerissene Gliedmasen, blutige Kopfschüsse und aufgeplatze Bäuche(FSK 16).
In Stalingrad einen Soldaten der in 2 Hälften gesprengt wurde(FSK 12), in Hangover 2 ziemlich drastische pornografische Bilder im Abspann(FSK 12) und in Flags of our Fathers wird einem Soldaten der Kopf weggesprängt(FSK 12).

Man braucht nur die Augen zu öffnen um zu sehen das diverse Indizierungen veraltet sind und viele Filme mit niedriger Freigabe weit brutaler sind.
geschrieben am 24.08.2011 um 15:50
#132
wurde auch zeit ... nach predator und phantom kommando endlich der dritte klassiker mit arni
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
26 Bewertung(en) mit ø 4,77 Punkte
141 Kommentare