Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

"Zack Snyder's Justice League" auf Blu-ray jetzt auch bei Amazon vorbestellbar

 
3 Bewertung(en) mit ø 3,67 Punkte
26.03.2021
Zack-Snyders-Justice-League-Newslogo.jpg
Zack-Snyders-Justice-League-Newsbild-01.jpg
Eines der großen Highlights im Heimkino-Segment wird die Comicverfilmung „Zack Snyder's Justice League“ (USA 2021). Die rund 4-stündige, neue Schnittfassung von „Justice League“ im sogenannten „Snyder Cut“ wird von Warner Home Video im Vertrieb von Universal Pictures Home Entertainment hierzulande am 27. Mai 2021 auf Blu-ray und Ultra HD Blu-ray sowie voraussichtlich mit einer mehrwöchigen Verzögerung am 08. Juli 2021 im HD-Steelbook und im 4K-Steelbook ausgewertet. Der Film wurde aufgrund seiner Laufzeit jeweils auf 2 Discs aufgeteilt, wodurch im Handel 2-Disc bzw. 4-Disc Sets erscheinen werden. Eine erste Vorbestellwelle liegt bereits hinter uns. Ab sofort können die Keep Case Ausgaben der 4K UHD und Blu-ray Version erstmals auch bei Amazon.de geordert werden. Die jeweiligen Steelbook-Versionen werden ebenfalls von Amazon gelistet, sind aber aktuell noch nicht vorbestellbar.
Zack-Snyders-Justice-League-Newsbild-02.jpg
Inhalt: Mit dem größten nur denkbaren Opfer hat Superman (H. Cavill) einmal mehr die Erde vor dem Untergang bewahrt. Doch während Lois Lane (A. Adams) mit dem Rest der Welt um den Verlust des strahlenden Helden trauert, bereitet Lex Luthor (J. Eisenberg) bereits die Ankunft eines neuen Besuchers aus einer fremden Welt vor: Steppenwolf (C. Hinds) rückt in Gefolgschaft einer Armee von Parademons aus Apokolips auf die Erde vor, wo er für seinen dunklen Führer Darkseid die drei Mother Boxen ausfindig machen soll, deren außergewöhnliche Kräfte das Gleichgewicht im Universum außer Kraft setzen könnten. Da sich die Aufenthaltsorte der Boxen auf drei Welten verteilen, fällt es Bruce Wayne (B. Affleck) nicht schwer auch Wonder Woman (C. Gadot) und Arthur Curry alias Aquaman (J. Momoa) für seinen Kampf gegen Steppenwolf zu gewinnen. Doch erst die Rekrutierung weiterer Metawesen, wie dem superschnellen Barry Allen (E. Miller) und dem partiellen Cyborg Victor Stone (R. Fisher), machen aus einem Haufen Superhelden eine echte Gerechtigkeitsliga. Doch werden sie ohne Supermans Unterstützung überhaupt eine Chance gegen diese Übermacht haben? (pf)
Ab 27. Mai 2021 auf Blu-ray Disc:


zum Forum
26.03.2021 - Kategorie: Filme

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
@Simon2
4:3 ist ja nun auch kein No-Go ... Für eine TV-Serie bis Ende der 90er oder einen 80 Jahre alten Film. ;-)
DaMikstar
29.03.2021 um 23:43
#28
@DaMikstar: Ja ... und? ;-)
Es bleibt dabei: Er hielt offenbar 4:3 nicht für ein No-Go. (besonders, wenn man dann noch bedenkt, dass er nicht für kolmpromisshaftes Filmen bekannt war)
Mehr wollte ich damit nicht sagen.
Simon2
29.03.2021 um 22:39
von Simon2
#27
@Simon2
Wenn Du "Eyes Wide Shut" (gilt auch für einige andere aus Deiner Liste) hernimmst, hast Du:
1.33 : 1 (Full Screen)
1.66 : 1 (theatrical ratio - Europe)
1.78 : 1 (Blu-ray)
1.85 : 1 (theatrical ratio - US & UK)
1.37 : 1 (negative ratio)

Auffällig ist hier, daß es immer die vollständige Projektionsfläche ist. Mal von der Blu-ray abgesehen, da war Kubrick schon tot, und Warner generell lieber 1,85:1 nutzen sollte, wenn dies das Kinoformat ist ...

Zu seiner Zeit mit TV, VHS und den Anfängen der DVD gab es hauptsächlich 4:3-TVs und das grausige Pan & Scan. Da ist es kein Wunder, daß er dann sowohl für 1,85:1 als auch für 4:3 komponiert hat. Daraus kann man aber imho nicht ablesen, daß er dieses Format (4:3) bevorzugte. Für mich wirkt es durchaus so (und das liest man öfters), daß Kubrick keine schwarzen Balken auf dem TV haben wollte und schon einmal gar nicht automatisches Pan & Scan. Leon Vitali äußert sich zu Kubricks Ansichten zwar öfters, anscheinend aber auch jedes Mal anders. Auch arbeitete er nach Kubricks Tod an Widescreen-VÖs mit.

Dieses Bild zu "The Shining" beinhaltet zudem eine klare Aussage: https://www.flickr.com/photos/globalnix/2295638393
Dort steht, es werde für exakt 1,85:1 gefilmt, der 1,33:1-Bereich solle aber geschützt werden.

Zu "Barry Lyndon" und "A Clockwork Orange" gibt es Briefe etc, die bei diesen Filmen für 1,66:1 sprechen.
DaMikstar
29.03.2021 um 21:14
#26
@DaMikstar: Hmm, ich habe jetzt einfach mal die aspect ratios bei imdb nachgeschlagen:

* 1,33 bzw 1,37: Eyes Wide Shut, Full Metal Jacket, Shining, Dr. Strangelove, Paths of Glory, The Killing, Killer's Kiss, Fear and Desire

* andere: Spartacus, Lolita, 2001, Clockwork Orange, Barry Lyndon

OK, lasse ich die "alten Schinken" mal unter den Tisch fallen, sind immer noch die Hälfte seiner Filme (darunter die letzten 3) 4:3.
Dass er seine Gründe dafür hatte ändert nichts daran, dass er offenbar 4:3 nicht für ein eindeutiges Kennzeichen für einen schlechten Film gehalten hat.;-)

... und nach seinem neuesten Post geht es slartibartfas anscheinend genauso.
Schön, dass das geklärt ist. :-D
von Simon2 am 29.03.2021 16:01 Uhr bearbeitet
Simon2
29.03.2021 um 16:00
von Simon2
#25
@slartibartfas

Der Ton macht die Musik.
In deinem vorangegangenen Beitrag hast du wie jemand von der Bushaltestelle geschrieben.
Zuletzt bist du ausdrucksstärker und man kann dich ernst nehmen. :-)
Klinke
29.03.2021 um 12:49
von Klinke
#24
@Simon2
Welcher Kubrick-Film hat denn 4:3 als Originalformat? Mir wäre da jetzt so ziemlich genau keiner bekannt. Kubrick wollte lediglich, daß seine Filme auf allen damals gängigen Formaten funktionierten und ohne Matting/schwarze Balken dargestellt werden. Also 1,85:1 im US-/UK-Kino, 1,66:1 im europäischen Kino, 4:3 auf VHS/DVD. Deswegen fand bereits beim Dreh eine entsprechende Komposition statt. Mit der flächendeckenden Versorgung von 16:9-TVs wäre dann sicherlich noch 1,78:1 dazugekommen, hätte er es erlebt.
DaMikstar
29.03.2021 um 11:25
#23
4:3 Format hat seine Daseinsberechtigung. Ich mag es nicht aber in einem Film wie Der Leuchtturm beispielsweise hat es gepasst und das hat den Film umso besser wirken lassen. Wenn ich mir einen Blockbuster ansehe, so wie in diesem Fall Justice League, erwarte ich Action im Großformat. Diesbezüglich bin ich enttäuscht. Den Grund dafür, den Zack Snyder angibt, kann ich auch nicht nachvollziehen. Er wollte sich von der Kinofassung abheben aber das macht er doch so schon. Und seine Fans erkennen seine Handschrift sowieso. Eigentlich hatte ich gedacht dass es hier vielen genauso geht.
Abgesehen davon gefiel mir die Kinofassung allein schon nicht. Aber deswegen muss man mich ja nicht gleich als Idiot bezeichnen.
von slartibartfas am 29.03.2021 10:56 Uhr bearbeitet
slartibartfas
29.03.2021 um 10:15
#22
Fürs Heimkino wenigstens eine 16:9 Fassung wäre schon schön. Die Hoffnung das die kommenden Jahre dahingehend in einer späteren Veröffentlichung was nachgereicht wird stirbt zuletzt.

IMAX bla ...., daheim hat niemand IMAX. Und ins Kino geht man bekannter Maßen 1-3x in einen Film. Ja ja, Ausnahmen bestätigen die Regel.
Einen Film nachträglich fürs Heimkino zu schneiden, dann aber das 4:3 Format mit dem IMAX-Kinoformat zu begründen entzieht sich meines logischen Verständnisses.
von Klinke am 29.03.2021 09:02 Uhr bearbeitet
Klinke
29.03.2021 um 09:02
von Klinke
#21
Ich habe beide Versionen angesehen und muss sagen, der Snyder Cut ist klasse. Leider in 4:3. Und man braucht schon eine Menge Sitzfleisch. Wird gekauft.
Mortimer
29.03.2021 um 07:56
#20
War doch klar, dass Ama hier auch mitmischen wird. Allerdings ist die 4k derzeit nicht verfügbar.
cheesy
29.03.2021 um 06:00
von cheesy
#19
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
3 Bewertung(en) mit ø 3,67 Punkte
28 Kommentare