"Black Cinema Collection": Wicked Vision veröffentlicht Kultfilme des afroamerikanischen Kinos auf Blu-ray

 
7 Bewertung(en) mit ø 3,29 Punkte
25.11.2020
black_cinema_collection_news.jpg
zehn_stunden_fuer_virgil_tibbs_01.jpg
Die Wicked Vision Distribution GmbH hat die Reihe "Black Cinema Collection" ins Leben gerufen und wird in unregelmäßigen Abständen Filme mit afroamerikanischem Hintergrund auf Blu-ray herausbringen. Den Anfang macht ab 18. Dezember 2020 Jack Starretts "Slaughter" (Mexiko, USA 1972) mit Jim Brown. Die Blu-ray erscheint mit exklusivem Bonusmaterial und befindet sich in einer Scanavo-Verpackung im Schuber. Die auf 1.500 Stück limitierte und nummerierte Edition wird zusammen mit einem Sammelschuber mit Spotlack-Veredlung ausgeliefert, in dem Platz für zehn Filme ist. Ebenfalls am 18.12. erscheint bereits die Nummer 2 der Reihe: "Zehn Stunden Zeit für Virgil Tibbs" (USA 1970) mit Sidney Poitier, die Fortsetzung des Klassikers "In der Hitze der Nacht" (USA 1967). Auch der Film von Gordon Douglas wird begrenzt auf 1.500 Exemplare mit exklusiven Extras im Scanavo-Keep-Case auf den Markt gebracht. Bei beiden Titeln handelt es sich um europäische HD-Premieren. Weitere Details sind noch nicht bekanntgegeben worden.
foxy_brown_01.jpg
In Don Medfords "Die Organisation" (USA 1971) verkörperte Sidney Poitier ein letztes Mal Detective Virgil Tibbs. Der Film wird ebenfalls als Teil der "Black Cinema Collection" herausgebracht, aber nicht als Nummer 3 erscheinen. Ein Releasedatum steht noch nicht fest. Außerdem haben wir gute Nachrichten für alle Fans der Blaxploitation-Ikone Pam Grier. Auf Anfrage hat uns Wicked Vision mitgeteilt, dass man die Filme "Coffy - Die Raubkatze" (USA 1973) und "Foxy Brown" (USA 1974) mit restauriertem Bild, zahlreichen Extras und korrekten Tonhöhen auf Blu-ray veröffentlichen wird. Bei "Coffy - Die Raubkatze" sollen zudem die damals geschnittenen Szenen noch einmal nachsynchronisiert werden. Beide Titel sind zwar auf bereits auf Blu-ray herausgebracht worden, allerdings ohne Bonusmaterial und mit durchwachsener Bild- und Tonqualität. (sw)
Bereits auf Blu-ray Disc erhältlich:

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
4,0
Tonqualität
 
2,0
Extras
 
1,0
1 Bewertungen mit Ø 2,8 Punkten
13,26 €
13,26 €
13,26 €
9,97 €

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
1,0
Tonqualität
 
1,0
Extras
 
2,0
1 Bewertungen mit Ø 2,0 Punkten
47,90 €
24,36 €
24,36 €
19,99 €

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
1,0
Tonqualität
 
1,0
Extras
 
2,0
1 Bewertungen mit Ø 2,0 Punkten
12,06 €
9,97 €
12,06 €

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
1,0
Tonqualität
 
1,5
Extras
 
1,0
2 Bewertungen mit Ø 2,1 Punkten
49,82 €
29,99 €

Details
Story
 
4,3
Bildqualität
 
3,3
Tonqualität
 
3,3
Extras
 
2,5
4 Bewertungen mit Ø 3,3 Punkten
23,35 €
10,19 €
13,99 €
9,99 €


zum Forum
25.11.2020 - Kategorie: Filme

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Meine Güte!
Wieviele Internet-Krieger kommen denn noch aus ihren Löchern gekrochen und geilen sich hier auf?
Was soll das?

Ein Label veröffentlicht in meinen Augen ENDLICH mal eine Filmreihe die sich mit dem Afroamerikanischen Kino beschäftigt und auseinandersetzt. Längst überfällig und zudem wird der filmhistorische Aspekt dahinter beleuchtet. Allein die angekündigten Extras sind zum Zunge schnalzen.
Und diese Tatsachen werden hier wegen einer abgebildeten Faust komplett untergraben und in den Hintergrund gedrängt. Ich dachte ich wäre hier in einem Portal, in dem sich Filmfreunde und Cineasten tummeln. Eigentlich erwarte ich hier reges Interesse und Freudenschreie.
Das Gegenteil ist immer mehr der Fall. Spass macht hier so gut wie nix mehr. Vernünftige Diskussionen bleiben aus.

Unwissenheit, Spam, Wimmerei über Editionen, Preise, Tonspuren etc.. und politisch muss es wohl auch immer mehr werden. Der Umgang ist größenteils erbärmlich und anmaßend. Selbst ich hab mich schon hinreißen lassen und das ärgert mich am meisten.

Würde tatsächlich unsinnigerweise eine White Power-Edition erscheinen, wäre der Aufschrei nicht so groß. LEIDER.

Würde eine "Stolze Nation" wie die Vereinigten Staaten sich ausgiebig mit ihrer eigenen Geschichte und ihrem gesellschaftlichen Umgang kümmern - und das nicht erst seit BLM, sondern sehr viel früher - hätte "Die Stolze Nation" viel eher dafür sorgen können das diese Ungleichheiten nicht so furchtbar gravierend ausfallen - oder viel besser: gar nicht erst vorhanden sind - und zu Bewegungen geführt hätten über die man durchaus diskutieren kann. Aktion und Reaktion - so ist es leider.
Da dem immer noch nicht so ist wie es sein sollte, muss sich nun ein Label wegen der Gestaltung seiner kommenden Edition ans Bein pinkeln lassen.

Ich freu mich auf die Filme und würdige den Aufwand der dahinter steckt. Vorbestellung ist raus.
Und Blaxploitation ist das schonmal gar nicht!

Nachtrag:
Wenn User hier nach einer White Power-Edition schreien und Musikrichtungen wie R.A.C. nachjagen, die heute ein beliebter Bezugspunkt neonazistischer und rechtsextremer Bands ist, muss ich wohl nicht mehr viel sagen! Und jene wollen mir was von Black Power erzählen? Nix gelernt, setzen sechs.

Toll, das sich so ein Geschmeiß hier tummeln darf!
Ich bin jetzt defintiv raus.
von Headhunter666 am 28.11.2020 08:57 Uhr bearbeitet
Headhunter666
28.11.2020 um 08:44
#13
Wie die politische Ausrichtung des Vertriebs ist, gehört meiner Meinung nicht zum Thema.

Und offenkundig steht die verwendete Black Power Faust ebenfalls leider auch für schwarzen Nationalismus, Ausgrenzung zur restlichen Gesellschaft in den USA und leider auch für Gewalt. Welche keine Lösung sein sollte. Gerade in den Anfängen der Bewegung.

Die heutige BLM hat damit nicht mehr viel zu tun und es ist für mich stark Grenzwert, solche politischen Symbole bei einer Blaxploitation Collection zu verwenden.

Amerikanische Politik hat für mich bei einer solchen Collection nichts verloren.
Sven
27.11.2020 um 20:22
von Sven
#12
"Die Faust steht für Solidarität, Stärke oder Widerstand"
Dafür steht die White Power Faust auch, macht die Symbolik nicht weniger rassistisch. Mag modern (und vor allem einfach) sein sich links zu positionieren, wenn ein Filme-Label sich allerdings für eine rassistische Bewegung wie BLM ausspricht finde ich das sehr bedenklich.
Vielleicht muss man es aber auch wenn man den Trend, mit Farbigen Kapital zu schlagen, mitmachen möchte.


"P.s: Da wir hier auch schon Kommentare gelesen haben, was Wicked Vision in Zukunft plant und ob es eine „Whitepower Edition“ gibt. Tatsächlich planen wir nur eine Sache, welche mit Nazis zu tun hat. Ihnen bei jeder Gelegenheit die Stirn zu bieten!"
Großartiges Statement, hierfür 2 Doppeldaumen nach oben... Ich schlender mehrfach jährlich auf dem Weekend of Horros oder diversen Filmbörsen an eurem Stand vorbei. Ihr bietet garantiert niemanden Stirn außerhalb des www.
Puls
26.11.2020 um 19:33
von Puls
#11
Eine schöne Idee von Wicked Vision, die bisher hauptsächlich durch die Veröffentlichung von Horror-Streifen auf sich aufmerksam machten. Die Filme in einer schönen Aufmachung sind ne Überlegung wert.
cheesy
26.11.2020 um 06:10
von cheesy
#10
Sidney Poitier als Virgil Tibbs habe ich damals im Fernsehen geliebt, ist aber auch schon ein paar Jahre her das ich die Filme gesehen habe, da müsste ich noch einmal reinschauen um zu wissen ob mir die Streifen auch heute noch gefallen.
Matrix1968
26.11.2020 um 06:09
#9
Die Faust steht für Solidarität, Stärke oder Widerstand. Dies sind alles drei Punkte, die wir auch persönlich vertreten. Wer Wicked Vision kennt, weiß, dass wir vom Haus aus Links eingestellt sind und pro BLM. Allerdings wollen wir mit dieser Filmreihe nicht auf die aktuellen Unruhen hinweisen, sondern darauf, wie wichtig das Black Cinema für fast alle Filmgenres war und ist. Denn dieses Genre wurde bisher nie wirklich gewürdigt, sondern oftmals als Exploitation abgestempelt.

Jedoch ist dies nicht der Fall und ausgebeutet wurde auch niemand. Ohne diese Filme würde es das moderne Hollywood und sein Actionkino nicht geben. Ohne diese Filme wären Serien wie Miami Vice nie entstanden und Tarantino wäre auch niemals berühmt geworden.

Daher zollen wir mit dieser Edition unseren Respekt und weigern uns auch, diese Genres Blaxploitation zu nennen, denn diese Filme waren nicht billig und die Darsteller wurden nicht wegen ihrer Hautfarbe ausgebeutet. Sie haben sich viel getraut und waren mutig diese Performance abzuliefern in einer Zeit, die sehr doll an die aktuellen BLM Unruhen erinnern.

Die komplette Geschichte wird auch Filmwissenschaftlich in einer 10 teiligen Dokumentation genauer erläutert, welche wir extra für diese Edition produziert haben.

Wir wünschen eine gute Unterhaltung mit den Filmen und dem Bildungsprogramm.

P.s: Da wir hier auch schon Kommentare gelesen haben, was Wicked Vision in Zukunft plant und ob es eine „Whitepower Edition“ gibt. Tatsächlich planen wir nur eine Sache, welche mit Nazis zu tun hat. Ihnen bei jeder Gelegenheit die Stirn zu bieten!
Wicked-Vision
25.11.2020 um 23:27
#8
Schöne Sache!
Vielleicht ist zum ergänzen auch eine White-Power-Collection in Planung.
Puls
25.11.2020 um 19:59
von Puls
#7
Solange Wicked Vision die neue Reihe unter dem Titel „Black Cinema Collection“ nicht zu einem Statement oder gar einer Verharmlosung der BLM Bewegung zu erklären versucht- was man angesichts der schwarzen Faust vielleicht denken könnte - ist eine solche Collection durchaus wünschenswert und für mich sammelrelevant.

Ich würde behaupten, dass die schwarze Faust eher als Symbol der damaligen Black Panther- Bewegung der 1960er Jahre ihren Ursprung hatte und nun im Jahre 2020 für Black Lives Matter genutzt und umgedeutet wird.
Wieso dieses Symbol für die neue Reihe von Wicked Vision genutzt wurde, darüber kann man nur mutmaßen.
Es wirft vielleicht kein gutes Licht auf das Label, dass sich bisher mit schönen Sammlereditiinen, besonders im Bereich von Mediabooks, hervor tat.

Insbesondere die hervorragenden Virgil Tibbs Thriller leben von der herausragenden Performance durch Sidney Poitier („Mörderischer Vorsprung“).
von CineasticDriver am 25.11.2020 19:02 Uhr bearbeitet
CineasticDriver
25.11.2020 um 18:56
#6
In der Hitze der Nacht, ist sehr gut! Die anderen Titel sagen mir nicht allzu viel.
CATGIRL
25.11.2020 um 17:16
#5
Nichts dabei was ich jetzt haben müsste.
fauli99
25.11.2020 um 15:48
#4
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
7 Bewertung(en) mit ø 3,29 Punkte
13 Kommentare
Pacific Rim 4K Steelbook