Restaurierte und in 3D konvertierte Version von "Terminator 2" voraussichtlich ab 05.10. auf Blu-ray und im Steelbook erhältlich

Terminator-2.jpg
19.06.2017
Terminator-2-News01.jpg
In knapp 2 ½ Monaten wird James Camerons Science-Fiction-Film „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (USA 1991) in die deutschen Kinos zurückkehren. Dabei handelt es sich aber nicht um eine reine Wiederaufführung des Films von 1991, sondern um eine aufwendig restaurierte und in 3D konvertierte Version des Films, deren Überarbeitung unter der Aufsicht von Regisseur James Cameron persönlich erfolgte. Dass „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ im Anschluss im Vertrieb von Studiocanal Home Entertainment auch in 3D auf Blu-ray Disc ausgewertet wird, darüber setzten wir Sie bereits Anfang Februar 2017 in Kenntnis, als wir Sie über die Kinopremiere der restaurierten und in 3D konvertierten Version im Rahmen der diesjährigen Berlinale informierten.
Terminator-2-News-03.jpg
Während Rechteinhaber Studiocanal den Kinostart am 29. August 2017 abwartet und bislang noch keine offiziellen Details genannt hat, liefert einmal mehr der Online-Handel einen ersten Ausblick auf das, was uns anschließend im Home-Entertainment-Segment erwarten wird. Und zwar wird „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ nach derzeitigem Stand bereits am 05. Oktober 2017 und damit nur etwas mehr als einen Monat nach dem Start der Kino-Wiederaufführung auf Blu-ray Disc erscheinen. Die physische Heimkino-Auswertung der restaurierten Filmfassung des Klassikers erfolgt wahlweise in 2D und natürlich auch auf Blu-ray 3D. Die 3D-Version wird dabei sogar in einer Sonderverpackung in Form einer „Limited Steelbook Edition“ veröffentlicht, die im Online-Handel auch schon vorbestellt werden kann. Ein Produktbild dieses Steelbooks liegt allerdings noch nicht vor. Ebenso sind technische Merkmale und Ausstattung der Blu-ray bzw. Blu-ray 3D noch nicht bekannt und es liegen auch noch keine Informationen zu einer möglichen Ultra HD Blu-ray vor. Wir halten Sie aber natürlich weiterhin auf dem Laufenden.
Terminator-2-News-02.jpg
Inhalt: Elf Jahre nach der Zerstörung des Terminators durch Sarah Connor (L. Hamilton), kehren die Maschinen aus der Zukunft erneut zurück. Einer wird geschickt, um sie abermals zu zerstören, einer wird sie und ihren Sohn John Connor (E. Furlong) beschützen. Sarah Connor befindet sich in der Psychatrie, ihr Sohn bei Pflegeeltern. Die zwei Roboter aus der Zukunft, bestehend aus dem T-800 (A. Schwarzenegger), der den Auftrag hat, den Führer der Menschen zu beschützen, und dem T-1000 (R. Patrick), ein fortgeschritteneres Modell, das John Connor vernichten soll, begeben sich beide auf die Suche und werden fündig... (pf) Update: Einige Online-Shops sind der Planung von Studiocanal ungewollt zuvor gekommen. Die Editionen werden inzwischen nach und nach wieder aus den Sortimenten entfernt und die Vorbestellungen damit vorläufig eingestellt. Nach Rücksprache mit Studiocanal können wir vorerst die Vorbereitung der physischen Heimkino-Auswertung bestätigen und an dieser Stelle verkünden, dass zum Re-Release von "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" noch mehr geplant ist und auf die Fans noch etwas Großes zukommen wird. Was genau, wird man uns demnächst mitteilen. Die exklusive Ankündigung werden Sie dann zu gegebener Zeit auf bluray-disc.de nachlesen können.
Voraussichtlich ab 05. Oktober 2017 im Kaufhandel erhältlich:
Bereits im Kaufhandel verfügbar (Auswahl):
19.06.2017 - Kategorie: Filme
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 17.07.2017 um 13:58
#42
Kommt übrigend auch eine Version in England mit Endoarm !

http://collectors-junkie...d-blu-ray/
geschrieben am 21.06.2017 um 19:14
#41
Im Kino kucken,......sehr gerne. Aber wenn sich die neue Abtastung nur auf die Kinoversion beschrenkt,bin Ich mit meiner Skynet-Edition,auf der sich alle 3 Fassungen befinden glücklicher dran !!
geschrieben am 20.06.2017 um 22:48
#40
@macfestus hier wird eben nicht nur eine neue Verpackung geboten, sondern der Film wurde komplett neu in 4K abgetastet/remastered (bessere 2D-Bildqualität) UND aufwändig in 3D konvertiert. Das alleine sind für viele schon schlagkräftige Argumente. Ob und wie evtl. auch beim Ton etwas verbessert wird, ist noch nicht bekannt.

@Damien69 Per Computer lassen sich heutzutage auch ursprüngliche 2D-Bilder in sehr guter Qualität nach 3D konvertieren. Dazu müssen den einzelnen Objekten im Bild ggf. nachträglich generierte 3D-Modelle übergestülpt werden. Je sorgfältiger und feingranularer das gemacht wird, desto besser das Ergebnis. Die Technik&Tools haben hier enorme Fortschritte gemacht. Und tatsächlich kann durch das Konvertieren die Tiefe nachträglich (fast) beliebig eingestellt werden. (In Real-3D kann man die Parallaxen-Verschiebung aber auch noch nachträglich ändern.)
Man sollte das aufwändige, manuelle Konvertieren allerdings nicht mit "billigen" Auto-Konvertierungsmechanismen verwechseln, wie sie z.B. viele 3D-Fernseher anbieten. Die 3D-Blu-Ray von "I Robot" ist leider ein Negativ-Beispiel dafür, bei dem der Film nur durch einen Auto-Konverter gejagt wurde, und entsprechend ernüchternd ist auch das Ergebnis. Dieses "günstige" Verfahren hat sich aber zum Glück nicht weiter durchgesetzt.
Es gibt inzwischen jede Menge sehr guter Konvertierungen, z.B. "Gravity", "Star Wars VII", "Everest", "Tron Legacy", "Die Insel der Besonderen Kinder", "Dr. Strange", um nur einige zu nennen. Wem das Bild hier flach vorkommt, hat m.E. entweder generell eine 3D-Sehschwäche, oder die falsche Technik(einstellung).
geschrieben am 20.06.2017 um 12:30
#39
Das "aufwendig restaurierte" hört sich schon gut an . Aber 3D bräuchte ich nicht unbedingt .Aber die neue Amary wird bestimmt in meinem Steel landen.
geschrieben am 20.06.2017 um 11:16
#38
Die Re-Release wenn man das schon liest, immer das gleiche neue Verpackung und fertig. Auch wenn noch was ganz großes angekündigt wird, werde ich mir T2 nicht kaufen.
geschrieben am 20.06.2017 um 10:40
#37
@jericho_cane
Na das liegt ja wohl im Auge des Betrachters - LOL
Konvertiert hat mehr Tiefenwirkung als echt gedreht - Aha, haben Sie auch Beispiele dazu - um welchen grottigen konvertierten Film handelt es sich denn ?
Die meisten Filmstudios täuschen doch mit Ihren Konvertierten nur das Publikum, da NUR die CGI-Effekt-Szenen in 3D funktionieren, NICHT aber die 2D aufgenommen Sequenzen !!!
Und das wird bei T2 auch nicht anders sein.
Kasperle-Theater mit leichter Tiefenwirkung wird das sein - mehr nicht !
SORRY, sehe ich so und wird auch so sein.
geschrieben am 20.06.2017 um 07:01
#36
Achso und das 3D bei T2 ist der Hammer, wenn man vom 3D Trailer ausgeht. Hier wirkt das 3D besser, als bei fast jeden aktuellen 3D Film
geschrieben am 20.06.2017 um 06:59
#35
@damien69
Typisches Gerede von jemanden mit keiner Ahnung. Sorry, aber was du schreibst ist einfach Blödsinn. Konvertiertes 3D kann sogar mehr Tiefenwirkung haben als in echt gedrehten, den meisten Studios ist dies jedoch zu Aufwendig. Während beim echten 3D technisch bedingt bestimmte Regeln eingehalten werden müsseen und man nur begrenzt bestimmte Räumlichkeiten erzeugt, kann beim Konvertieren in 3D, durch das Arbeiten mit Ebenen, bestimmte Aspekte in einem Bild viel genauer nach vorne bzw. nach hinten "gestellt werden. Das Problem ist nur, dass viele Studios nur belanglos konvertieren um auf das 3 Schiff aufzuspringen.
geschrieben am 20.06.2017 um 06:11
#34
Bin ja mal gespannt, ob das mit dem 3D auch gut rüberkommt. Über den Film brauchen wir nicht groß diskutieren, der ist klasse. Aber, braucht man ihn unbedingt in 3D? Bin ja mal gespannt, was Studiokanal da noch "Großes" für uns geplant hat.
geschrieben am 19.06.2017 um 18:15
#33
"Update:...noch mehr geplant ist und auf die Fans noch etwas Großes zukommen wird...."
Das 3D-Steel dürfte - obwohl zu früh verraten - vermutlich dennoch kommen. Das "Großes" könnte eine neue Sonderedition mit T2-Schädel o.Ä. sein. Also mal abwarten, es kann nur besser werden :)
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
8 Bewertung(en) mit ø 4,50 Punkte
42 Kommentare