Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Wichtige Änderungen am bluray-disc.de Marktplatz

 
11 Bewertung(en) mit ø 4,27 Punkte
21.12.2022
bluray-disc.de-Newslogo-NEU.jpg
Mit großem Bedauern müssen wir Sie heute auf erhebliche Änderungen im bluray-disc.de Marktplatz hinweisen. Wir mussten aus allen Inseraten die Buttons entfernen, die den direkten Kauf bzw. Tausch eingeleitet haben. Ebenso wurde die unmittelbare Kontaktaufnahme gelöscht. Das Marktplatz-System wurde dadurch auf das Niveau eines „Schwarzen Bretts“ herunterreduziert. Weiterhin können Inserate platziert und Artikel dadurch für den Kauf bzw. Tausch beworben werden. Verkäufer müssen fortan jedoch Kontaktmöglichkeiten anbieten und Interessenten müssen auf diesen Wegen auf die Verkäufer zugehen. Alles Weitere erfolgt dann individuell zwischen beiden Parteien im gewählten Schriftverkehr. Dadurch entfallen die bequemen Möglichkeiten der direkten Kontaktaufnahme sowie das Zustandekommen von wirksamen Kauf- bzw. Tauschverträgen direkt über bluray-disc.de. Mit dem Wegfall dieser Optionen wird es uns fortan nicht mehr möglich sein, Transaktionen nachzuvollziehen. Damit fallen automatisch Bewertungen weg und auch der Support durch unsere Redaktion ist nicht mehr gegeben! Diese Schritte waren keineswegs in unserem Interesse, aber die notwendigen Konsequenzen des neuen „Plattformen-Steuertransparenzgesetzes“ (PStTG), welches die deutsche Umsetzung einer europäischen Richtlinie (DAC 7) ist. Dieses Gesetz sieht zusätzliche steuerliche Meldepflichten für die Betreiber von digitalen Plattformen vor und soll den Informationsaustausch der Finanzbehörden in den EU-Mitgliedstaaten verbessern. Hätten wir das Marktplatz-System in der alten Version beibehalten, wären wir eine Plattform im Sinne dieses Gesetzes und dazu verpflichtet, Ihre persönlichen Daten inklusive aller Informationen über Transaktionen zu sammeln und jährlich an die Finanzbehörden zu übermitteln, die dann für Sie eine steuerrechtliche Relevanz geprüft hätten. Da uns Datenschutz schon immer sehr wichtig war, sind wir nicht bereit, uns auf diese aus unserer Sicht missglückte Regelung einzulassen. Stattdessen haben wir uns entschieden, die oben genannten technischen Anpassungen vorzunehmen, um damit nicht mehr die rechtlichen Voraussetzungen einer Plattform im Sinne des §3 PStTG zu erfüllen. Dadurch sind wir ab dem 01. Januar 2023 nicht verpflichtet, persönliche Daten zu erheben, zu sammeln und weiterzugeben. So sehr wir diese Entscheidung hinsichtlich der technischen Einschränkungen des bluray-disc.de Marktplatzes bedauern, hoffen wir gleichzeitig auf Ihr Verständnis, dass diese Änderungen auch in Ihrem Interesse getroffen wurden. Ihre bluray-disc.de Redaktion


zum Forum
21.12.2022 - Kategorie: bluray-disc.de

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Fragt man sich wer profitiert von Regeln und Gesetzen und wer nicht. Wird nicht besser mit den politischen Knalltüten überall. Aber ja nun ich komme auch damit klar...trotzdem schade um das einfache System.
Frehley
28.12.2022 um 14:32
#40
@ all
Jetzt kommen wir mal wieder runter und bleiben beim Thema. Es geht hier um den Marktplatz und wie er aus oben genannten Gründen zukünftig genutzt werden kann. Persönlichen Austausch über Politik etc. bitte in die privaten Nachrichten verlagern oder am besten einstellen, denn wir haben in den vergangen Jahren wohl alle verlernt, vernünftig miteinander zu diskutieren. ^^
buuhhmann
22.12.2022 um 14:53
#39
@Baron-B:
Bist n cooler Typ
So richtig nüchtern, rational, verbal eloquent, antiantisemitisch und mit Durchblick auf die wahren Probleme dieser Welt.
Was turnste dann hier durch´s Forum? Nutz die Zeit um Wasser, Brot & Reanimationen in Krisengebieten zu verteilen...
Für mich nur ein Produkt dieser BRD!!
Kannst dir deine Spitzen sparen & direkt brauchst du mich auch nicht vollschwafeln!
Mit Leuten die nur auf den Boden starren und sich in´s Höschen urinieren wenn sie vor mir stehen bin ich weiterer Korrespondenz im Internet abgeneigt.
Puls
22.12.2022 um 14:47
von Puls
#38
Also man kann sich auch über alles aufqualmen. Ich persönlich habe kein Problem damit, dem Käufer/Verkäufer ne PN zu schicken, wenn ich Interesse an nem Film hab. Das einzig blöde ist wirklich, dass das mit den Bewertung nicht weiter funktioniert.
Evil Dead
22.12.2022 um 14:27
#37
Und Erbschaftssteuer ist auch so eine Sache. Ab 23 Steuererhöhung im hinter Tür. Wozu nochmal steuer zahlen wenn längst beim kauf versteuert wurde. Ganz zu schweigen bei Grundsteuer die bald noch höher ausfallen, dank Scholz. Und noch viele weiteren Abzockereien was noch zukommt
garfield
22.12.2022 um 12:57
#36
@brunoremix du wirst von Ebay keine Mail bekommen, du hast den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugestimmt, wo drin steht dass seine Daten ab einem gewissen Transaktionswert bzw. Menge automatisch ans Finanzamt weitergeleitet werden, weil du dann automatisch als Gewerbe zählst und nicht mehr als Privatverkäufer, weswegen du Steuern zahlen darfst. Diese Regelung gibt es aber schon seit Jahren
Sawasdee1983
22.12.2022 um 08:57
#35
Bald werden wir aufgrund des genannten Gesetzes von ebay und Co. eine E-Mail bekommen, da steht drin, dass ab 30 Transaktionen oder einem Gesamtwert von 2.000 EUR pro Kalenderjahr die Daten an das Finanzamt zu melden sind. Daher werden wir aufgefordert, bei den Portalen unsere Steuer-ID anzugeben.
In meinen Augen bedeutet dies das Ende der digitalen privaten Marktplätze...
brunoremix
22.12.2022 um 08:53
#34
@MiHawk
Nette Vermutungen, aber leider sind sie dieses Mal falsch. Es hat mit Kosten nichts zu tun. Es wäre ein geringer Aufwand gewesen, denn alle Daten wären automatisch erhoben und weitergeleitet worden. Ja, zu Beginn hätte man Arbeit mit der Einrichtung und das wären auch Kosten gewesen. Diese würden sich aber in Grenzen halten, da das System ja schon besteht und Transaktionen bereits nachvollzogen werden konnten. Es ging also tatsächlich um die Daten der Nutzer und darum, dass wir nicht wieder bereit sind, uns jeder noch so unsinnigen Änderung zu fügen. Prinzipiell war die Idee dahinter ja gut, aber die Umsetzung ist einmal mehr eine Katastrophe und trifft am härtesten diejenigen, um die es gar nicht gehen soll.

Letztes Jahr hat man uns erst unter dem Deckmantel des angeblichen Datenschutzes aufgezwungen teure Tools zu integrieren, die es Nutzern erlauben sollen, zu entscheiden, wie mit ihren Daten verfahren wird (Cookie-Tools). Das haben wir gemacht und zahlen seitdem brav jeden Monat viel Geld dafür, und büßen bei den "falschen" Einstellungen noch Geld ein, weil z.B. Werbung nicht angezeigt wird. Für solche kleinen Unternehmen wie uns, ist das eine Katastrophe, aber wir haben es natürlich sofort umgesetzt und nehmen die Verluste jeden Monat hin. Und nun kommt also solch eine Regelung, wo wieder auf den Datenschutz gepfiffen wird. Keiner weiß wo diese Daten am Ende landen, wie sie verarbeitet, gespeichert usw. werden. Und dem sollen wir uns nun also fügen? Sorry, aber wenn schon einige Nutzer das nicht hinterfragen und denken, dass es uns nur ums Geld geht, dann sind wir doch ganz froh, dass wir hinterfragen und bereit sind, auch aus unserer Sicht zu Euren Gunsten zu entscheiden, denn eines bitte ich zu bedenken: Der Marktplatz bringt uns direkt zwar kein Geld, weil er kostenlos ist, aber indirekt bringt er uns interessierte Nutzer auf die Seite. Das sind Klicks und die bringen wiederum im Monat ein paar Cent und sichern die Existenz der Seite. Durch die Umstellung schneiden wir uns also ins eigene Fleisch und hätten viel mehr davon gehabt, ein wenig Zeit und Arbeit zu investieren und uns einfach dieser Regelung zu fügen, denn schließlich geht es ja nicht um unsere Daten...

Und Deine Vermutungen mit Behauptungen zu untermalen, dass wir an diversen Stellen hier versuchen Geld zu verdienen, um die Seite und damit deren Erhalt zu finanzieren, finde ich ein wenig schade. Ja, wir versuchen natürlich Geld zu verdienen und tun dies - wie ich finde - immer noch sehr dezent im Vergleich zu anderen. Vollgepflastert ist da etwas anderes. Und wenn ich bedenke, dass ähnliche Seiten inzwischen bei Abo-Modellen sind und das obwohl sie z.B. sogar Teil von großen Medienkonzernen sind, dann ist hier bei uns vergleichsweise noch wenig los in Sachen Verdienstmöglichkeiten. Aber wir sind uns wohl einig, dass eine solche Seite nicht von Luft und Liebe leben kann, oder? Selbst wenn wir sie, wie Du sagst, vollpflastern würden, wären damit keine großen Sprünge möglich. Das gibt die Blu-ray und die heutige Zeit mit allen ihren Rahmenbedingungen nicht her.
von buuhhmann am 22.12.2022 08:23 Uhr bearbeitet
buuhhmann
22.12.2022 um 08:12
#33
@RuhrGayBeat

Bedauerlicherweise habe ich offensichtlich nicht erkannt, dass es sich bei den zwei Beiträgen, auf die sich mein Posting bezog, um Diskussionsbeiträge handelt. Quergedankliche und antisemitische Begrifflichkeiten wie "BRDIsrael" und "BRD GmbH" als solche zu identifizieren, empfinde ich grundsätzlich als schwierig und ich befürchte, das wird auch weiterhin so sein.
Baron-B
22.12.2022 um 07:34
#32
@ Baron-B #26:

Auch wenn Du garantiert Recht hast mit Deiner Anmerkung zu den "wirklichen Katastrophen" ...
Aber trotzdem werden ja noch Diskussionen erlaubt sein, denn genau dafür sind diese Foren ja erstellt worden.
Wenn mich ein Thema nicht interessiert, zwingt mich ja keiner daran teilzunehmen.
RuhrGayBeat
22.12.2022 um 05:00
#31
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
11 Bewertung(en) mit ø 4,27 Punkte
40 Kommentare