Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

HDMI 2.0a - Neue HDMI-Revision unterstützt HDR (High Dynamic Range)

 
5 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkte
09.04.2015
HDMI-news.jpg
Lange bevor erste Inhalte auf Ultra HD Blu-ray Disc zur Verfügung stehen und die ersten Fernseher mit HDR-Funktion ausgeliefert werden, hat das HDMI-Forum eine neue HDMI-Revision verabschiedet. Mit HDMI 2.0a wird HDR (High Dynamic Range) nun offiziell unterstützt und kann in die neuesten Fernseher integriert werden. Weitere Änderungen soll es nicht geben. Mit HDR soll das Bild noch lebendiger wirken und Details für dunkle und helle Bereiche eines Bildes sollen dadurch hervorgehoben werden. HDR kennen Sie beispielsweise bereits aus der Fotografie und von Kameras wie der Canon 5D Mark III, mit der sich HDR-Bilder schnell erstellen lassen. Sie sorgen dafür, dass eine Stimmung besonders gut eingefangen wird - wie zum Beispiel ein Sonnenuntergang. Die technischen Möglichkeiten von HDMI 2.0 bleiben dabei natürlich bestehen. So kann HDMI 2.0 zum Beispiel 4k Ultra HD-Material mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bei 60 progressiven Bildern pro Sekunde übertragen und ist damit bestens für das 4k-Zeitalter gerüstet (auch höhere Auflösungen und Framerates sind möglich). Zudem wird der erweiterte Farbraum BT.2020 beziehungsweise REC.2020 unterstützt. Blu-ray Player wie der Panasonic DMP-BDT700 verfügen bereits über HDMI 2.0. Die ersten Geräte, die mit HDMI 2.0a aufwarten, werden gegen Ende des aktuellen beziehungsweise Anfang des nächsten Jahres erwartet. Zu diesem Zeitpunkt sind auch bereits die Spezifikationen der bevorstehenden Ultra HD Blu-ray Disc bekannt (wir berichteten). Weitere Informationen zu HDMI 2.0 erhalten Sie hier.
09.04.2015 - Kategorie: Allgemein

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
hm... ich kann mir jetzt unter dieser technischen Neuerung nix vorstellen. Da, wie es scheint die bereits bestehenden Geräte eh nix mit dem neuen Standard anfangen können, wird das die nächsten Jahre auch nicht interessant, außer man kauft sich neue Geräte die dass dann können.
Der_D
12.04.2015 um 16:12
von Der_D
#17
Ich frage mich ob Samsung bei den HDMI-Anschluß bei den aktuellen Fernsehern, durch Tausch der One Connectbox ändert. Oder ob es HDMI 2.0a erst bei der neuen Serie gibt.
filmfreak78
11.04.2015 um 13:23
#16
Schön, aber deshalb kaufen wir nicht alle Kabel neu,höchstens mal eins zum probieren.
CATGIRL
10.04.2015 um 10:59
#15
Eigenartig das man überhaupt die HDMI Version wieder nennt. Es wurde doch verboten die Kabel mit Nummerierung zu versehen. Normal dürfen die doch nur noch HDMI High Speed mit Ethernet heißen. Das hat die HDMI Association doch selbst so festgelegt, aber klar wie will man sonst erkennen ob es sich um ein HDMI 2.0 oder HDMI 2.0a Kabel handelt. Ich hab auch nichts gegen die Nummerierung. Find ich als Kunde auch einfacher.

Gab genug schwarze Schafe die im letzten Jahr noch ihre alten HDMI 1.4 Kabel als HDMI 2.0 Kabel verkaufen wollten. Im Prinzip müssten die neuen Kabel dann HDMI Ultra High Speed mit Ethernet heißen um sie unterscheiden zu können.

Ich hab erst letztes Jahr 3 neue HDMI 2.0 Kabel von Inakustik gekauft und bin damit bestens versorgt. Die haben sogar im Heimkino Magazin 01/2015 die Testnote 1,1 als Mittelklasse Kabel mit Urteil überragend erhalten. Nur wegen einer Neuerung kauf ich jetzt nicht schon wieder neue Kabel, grad auch weil ich noch gar kein komplettes UHD Equipment habe.
cinema architekt
10.04.2015 um 10:54
#14
Klingt ja soweit ganz gut. Mal sehen, ob wir hier vielleicht ein Kabel zum Testen probieren werden.
cheesy
10.04.2015 um 06:18
von cheesy
#13
Ich will kein HDR, sondern 4K 3D und 4K HFR 3D.
Peinlich das HDMI 2.0 wohl nur Full HD 3D und Full HD HFR 3D unterstützt.
Also muss ich mir in Zukunft überlegen, ob ich mir 'ne 4K Blu-ray, oder die Full HD (ggf. HFR) 3D Blu-ray hole. Dann fällt meine Entscheidung definitiv auf die geringere Auflösung zugunsten 3D. In 3 Jahren will man uns dann sicher wieder neue Geräte verkaufen die dann HDMI XY mit 4K (HFR) 3D Unterstüzung bieten.
Frozen
10.04.2015 um 02:12
von Frozen
#12
Abwärtskompatibilität muss ganz oben stehen, aber wenn man so viel Geld in Equipment steckt stellt sich die Frage, ob eine neue Investition in gleichweriges Equipment auch den Mehrwert rechtfertigt - warscheinlich nicht. Dennoch schön, wenn es solche Neuerungen gibt. Auf jeden Fall interessant.
DomiB.
10.04.2015 um 00:14
von DomiB.
#11
Solange neue Standards abwärts kompatibel sind, gibt es nichts einzuwenden!
Auf der anderen Seite muß man sich jedoch fragen wie viele Cineasten werden bereit sein nachzurüsten sollte dies notwendig werden.
Django
09.04.2015 um 21:45
von Django
#10
Ob diese ganzen schönen neuerugen dann tatsächlich noch eine relevante und vor allem sichtbare verbesserung darstellen, wage ich zu bezweifeln.
movieman73
09.04.2015 um 20:54
#9
Alles schön nur muss man Umrüsten wenn man es nutzen will. Neuer Receiver, neuer TV, neuer Player. Filme und Serien gibts net in echten 4K. Wozu dann das ganze ?. Es wird ohne ende für 4K beworben dabei kann man mit dieser Technik im moment nicht viel anfangen. Für noramle Blu-rays brauche ich keinen 4K TV. Das Bild mah bissen besser ausssehen aber ohne richtige 4K Inhalte macht das ganze noch keinen Sinn. Neue Tonformate will man auch an den Mann jetzt bringen. Sogesehen muss man immer wieder nachrüsten und das sehe ich nicht mehr ein. Wenn die Firmen es nicht mal schaffen einen deutschen HD Sound uns zu geben braucht man von 4K noch gar nicht sprechen. Für mich ist erstmal bei Full-HD Schluß den für einen Dolby 5.1 Sound und Full-HD Bild brauche ich bestimmt keine neuen Geräte. Ich schweife jetzt bissen ab aber mir geht es auf die Nerven das man mit 4K wirbt aber die Blu-ray die es jetzt seid Jahren gibt immer noch mit Dolby 5.1 Ton ausstattet. Oder noch besser 1.0 Sound.
Al-DVD Sammler
09.04.2015 um 19:32
#8
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
5 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkte
17 Kommentare