Vertriebsdeal zwischen Universal und Paramount tritt voraussichtlich zum Jahreswechsel in Kraft

 
5 Bewertung(en) mit ø 2,40 Punkte
21 Kommentare
24.02.2015
Universal-Paramount-News.jpg
Vor weniger als zwei Wochen erreichte uns aus den USA eine Neuigkeit, die sich auch auf den deutschen Markt auswirken wird. Und zwar ist hier die Rede davon, dass Universal ab 01. Juli 2015 den Vertrieb der Paramount-Filme auf Blu-ray und DVD in Großbritannien übernehmen wird. Weitere Territorien, darunter auch Deutschland, sollen schon kurz darauf folgen (wir berichteten). Offiziell wurden damals für den deutschen Markt keine Details genannt. Die Branche ist aber schon informiert, ebenso wie die 25 Mitarbeiter von Paramount Home Entertainment in München-Unterföhring. Einige dieser Details haben jetzt die Kollegen von VideoMarkt offen kommuniziert. Während bislang unklar war, wann der Vertriebsdeal zwischen Universal und Paramount auch in Deutschland ankommen wird, will VideoMarkt in Erfahrung gebracht haben, dass „die gesamte deutsche Home-Entertainment-Division von Paramount voraussichtlich nur noch bis Ende des Jahres die Vermarktung und den Vertrieb aller Produkte steuern“ wird. Danach wird Universal Pictures von Hamburg aus die Geschäfte übernehmen. Den Paramount-Mitarbeitern selbst liegt angeblich bis heute noch kein offizielles Schreiben vor. Sie wurden bislang nur mündlich über das Ende des deutschen Standortes von Paramount Home Entertainment informiert. Unklar bleibt weiterhin, was aus den aktuell noch laufenden Vertriebsdeals zwischen Paramount und CBS sowie Constantin Film/Highlight Communications wird. Diese Vertriebsdeals laufen noch bis Ende des Jahres. Und zumindest bis dahin soll sich daran wohl auch nichts ändern. Was danach passiert, bleibt erst einmal offen. Ebenso steht noch die Frage im Raum, wie es mit der Herstellung und der Distribution der Paramount-Produkte weitergehen wird. (pf)
24.02.2015 - Kategorie: Allgemein
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
solange sich aus dem deal keine nachteile für die konsumenten ergebn, ist mir das relativ egal.
movieman73
06.04.2015 um 16:11
#21
Da hoffe ich doch, dass dann da nur gutes bei raus kommt und nicht nur fette Boni für die Führungsetage...!
comromeoz
24.03.2015 um 13:56
#20
Na ja... Kinotechnisch gesehen ist Paramount ja erst in Deutschland aufgetaucht, als der UIP Filmverleih aufgelöst wurde und Paramount, Universal und einige andere sozusagen bei uns daraus resultierend, "Selbstständig" wurden.Da wusste allerdings noch niemand etwas von einer DVD! Geht hier nur um den reinen Kino-Filmverleih Bereich.

Jetzt fusioniert man quasi wieder. Muss man nicht verstehen. Die Bosse in Amerika checken ja auch bis heute nicht, dass die Deutschen das streamen oder angucken von Filmen aus ner Cloud oder wie auch immer nicht so bevorzugen, wie der Rest der Welt. Ist einfach so aber sie wollen es wohl nicht wahr haben?

Aber in der heutigen Zeit sollte (leider) keiner mehr damit rechnen, für immer bei seinem Arbeitgeber bleiben zu können (zu dürfen?) ...

Daher Daumen gedrückt für alle Paramountler, dass sie vielleicht bei Universal oder woanders gut unterkommen, auch wenn das Umzug nach Hamburg bedeutet. Soll ja auch ne schöne Stadt sein...
Kinomensch
16.03.2015 um 22:39
#19
Acuh wenn ich noch nicht eburteilen kann, was das für mich als Konsument bedeutet, aber die Geschichte mit den Mitarbeitern, die wahrscheinlich alle entlassen werden, schreit zum Himmel. Aber vielleicht werden sie ja übernommen.
Cine-Man
27.02.2015 um 23:57
#18
Eine hin und herschieberei von Vertriebsdeals wie es seit Jahren schon praktiziert wird, arm sind hier meist die Mitarbeiter, weil ausgesiebt wird, auf den Käufer hat dies meist keinen Einfluss.
Matrix1968
25.02.2015 um 07:23
#17
Hoffe mal, dass wir als Kunden nicht letzten Endes die "Leidtragenden" sein werden. Wie bereits schon mal geschrieben, hatte Paramount mit MGM und Universal schon mal einen Vertriebsdeal, allerdings im 16 mm -Bereich.
cheesy
25.02.2015 um 06:29
von cheesy
#16
Na da ist ja doch noch einiges zu klären. Ziemlich undurchsichtig das Ganze. Für die mitarbeiter hoffe ich natürlich auch das sie ihre jobs net verlieren werden.
sasacrocop
25.02.2015 um 03:46
#15
autsch, da kann man alle. Mitarbeitern nur das beste wünschen und hoffen dass sie ihre Jobs behalten. alles andere ist erstmal nebensächlich.
supergondi
25.02.2015 um 00:48
#14
Der Vertriebsdeal zwischen "Universal" & "Paramount" wird sich nicht verhindern lassen!
Aber was passiert schlussendlich mit den "Paramount" - Mitarbeitern?
Django
24.02.2015 um 19:42
von Django
#13
Hoffe auf DTS Sound und Standardwendecover.
N1ghtM4r3
24.02.2015 um 15:58
#12
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
5 Bewertung(en) mit ø 2,40 Punkte
21 Kommentare
Jumanji Steelbooks