BVA bestätigt erfreuliches Blu-ray Wachstum in Großbritannien

 
0 Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkte
01.07.2009
British-Video-Association.gif
Die erste Jahreshälfte liegt seit heute hinter uns und laut eines Berichts der British Video Association (BVA) unter Berufung auf die Official Charts Company darf man in Großbritannien auf erfolgreiche sechs Monate zurückblicken. Mittlerweile sind im vereinigten Königreich fast 1500 verschiedene Blu-ray Titel erhältlich und alleine in der ersten Jahreshälfte wurden 3,1 Millionen Blu-ray Discs verkauft - was einem Anstieg um 231 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum entspricht. Hannah Conduct, Marketing Manager bei der BVA: „Der anhaltende Erfolg der Blu-ray bestätigt das wachsende Vertrauen der Konsumenten in das hochauflösende Format.“ Auf der anderen Seite bestätigt der Branchenverband einen Rückgang der DVD-Verkaufszahlen um 9,5 Prozent. Gründe hierfür seien die Pleiten von Woolworth und Zavvi, Video-Piraterie und die wirtschaftliche Rezession. Weiterhin rechnen rund 72 Prozent der britischen Verbraucher in diesem Jahr mit einem wesentlich geringeren Einkommen. Dennoch sind diese Zahlen laut BVA kein Grund zur Sorge. Man rechnet weiterhin mit einem vielversprechenden Gesamtjahr, da ca. 30 Prozent aller Videos in den letzten beiden Monaten des Jahres gekauft werden und die Studios für das 4. Quartal, und somit das Weihnachtsgeschäft, zahlreiche Blockbuster angekündigt haben und immer noch ankündigen. Durch die signifikant niedrigeren Preise im Vergleich zu Deutschland greifen schon jetzt viele deutsche Verbraucher häufig zu Importen aus Großbritannien. Damit ist sicher, dass auch die deutschen Konsumenten einen wesentlichen Beitrag zu den erfreulichen Blu-ray Verkaufszahlen in Großbritannien beigetragen haben. (pf)
01.07.2009 - Kategorie: Allgemein

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Wenn unsere Pappenheimer die Preise auf UK Niveau senken würden, dann würde die Statistik ganz anders Aussehen.....
spedi1
02.07.2009 um 12:08
von spedi1
#18
mehr Titel mit Deutschem Ton wäre super und ich hole mir alle aus UK (Preis FSK Logo und ganz wichtig einheitliche Amaray`s )Deutsche Vertreiber konnten sich da noch nie einigen siehe DVD eine GRÜN eine GELB die andere ROT oder Blau verschiedene Rückenbreiten das geht endlos so weiter UK kann das einheitlich(danke UK)
Ernie 44
02.07.2009 um 09:33
#17
Hoffentlich bringen die Anbieter öffters mal einen Deutschen Ton auf die UK BDs. Dann haben die Briten noch bessere Verkaufszahlen.
Das FSK Logo spielt für mich auch eine Rolle, in UK zu Bestellen.
Hitman
02.07.2009 um 09:05
von Hitman
#16
Denke das man das nicht so rechnen kann. Glaube das wir nur Glück haben im moment so einen guten Wechselkurs zu haben. Mußt die Preise mal in relations zum prokopf einkommen, dann sieht es zumindest für die briten nicht mehr sooo gut aus. Aber ich glaube grob übern daumen gepeilt immer noch preiswerter als bei uns, das stimmt
McFly
02.07.2009 um 08:05
von McFly
#15
Kein Wunder, bei den Preisen. Da kann man schon neidisch werden.
Ginny R.
02.07.2009 um 07:53
#14
Bestelle auch gerne meine Blu-Ray´s aus UK, der Preis ist einfach besser und mit etwas Glück bekommt man ihn früher.
ib-76
02.07.2009 um 07:22
von ib-76
#13
Die Tommy's reden wenn's um Deutschland geht gerne vom "Blitzkrieg"!Bei deren BD Verkaufszahlen hat wohl auch ein deutscher Blitz eingeschlagen.
husek
02.07.2009 um 07:02
von husek
#12
Eindrittel meiner BD sind aus UK, die Preise sind einfach so gut dort, das man dort auch nur kaufen kann, die deutschen wollen ja nicht daraus lernen und regen sich dann auf wenn die Preise in den Keller rutschen.
goonies
02.07.2009 um 06:05
#11
Hier kann man wieder nur anmerken : Der Preis macht die Musik, wenn bei uns solche Dumpingpreise wie in der UK an der Tagesordnung stehen dann klappts auch hier sicher mit einen größeren Absatz, aber "Schnäpp'chen" um die 20 Euro locken keinen hinterm Ofen hervor :-)
Matrix1968
02.07.2009 um 04:57
#10
Ich gehe mal davon aus, dass man zwischenzeitlich erkann t hat, dass die bisherigen Preise zu hoch sind. Wäre dies nicht der Fall, dann würde AMAZON.de die Preise in der letzten Zeit nicht so senken. Der Anfang ist gemacht, dr Rest wird sich zeigen.
MHoffmann
02.07.2009 um 00:11
#9
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
0 Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkte
18 Kommentare
Werewolf UE Box