Paramount Home Entertainment setzt auf BD+

 
2 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
29.04.2009
Paramount-Pictures.jpg
Die Firma Macrovision, Entwickler des Blu-ray Kopierschutzes BD+, gab bekannt, dass Paramount Home Entertainment eine Reihe von Inhaltsschutzprodukten des Softwarespezialisten lizenziert habe. Aus den Reihen des Hollywoodmajors äußerte sich zudem Executive Vice President Worldwide Technical Operations Chris Carey zu dieser zukünftigen Zusammenarbeit. Zwar traf Carey keine Aussage bezüglich der Titelauswahl, welche mit den neuen Kopierschutzprotokollen ausgestattet sein wird, jedoch hob er die Zukunftsorientierung der von Macrovision entwickelten Softwaresuite. BD+ “dechiffriert“ die auf der Blu-ray Disc enthaltenen Content auf Basis eines updatefähigen Schlüssels. Der einzige große Publisher der bislang auf die Sicherheitssoftware von Macrovision zurückgreift ist 20th Century Fox, während alle anderen Studios bislang auf den Einsatz der in den Blu-ray Spezifikationen klassifizierten Kopierschutz verzichten. (ma)
29.04.2009 - Kategorie: Allgemein

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
@Hitman: sehe ich genauso. Aber noch eine Frage - wo siehst du BD Rohlinge für 3 Euro?
flinx.s
02.05.2009 um 09:28
#25
wieder einmal werden die erlichen bestraft, und gerade die haben den Geslschaften das Geld gezahlt, das Sie für den Kopierschutz ausgeben.
Sie sollten dieses Geld lieber ausgeben für die verfolgung der Raubkopierer.
Wenn ich bloss an die Werbung denke
"Mama wiviel mal müssen wir noch Singen" die mann auf fast jeder DVD zwangsansehn musste grrrrr.
wk78267
30.04.2009 um 19:38
#24
Wenn jemand eine Blu-Ray kopieren will, kann er das auch mit BD+ machen. Für das gibt es ja bezahlte Software ( Sly )! Bei DVD gibt es ja auch immer wieder neue Codes die schon geknackt sind wenn der Film kommt. Absolut sinnlos. Jetzt wo die Rohlinge um 3 Euro kosten bekommen die wohl Angst.
Hitman
30.04.2009 um 15:08
von Hitman
#23
Wird ja sowieso innerhalb von Stunden geknack, wir Sammler von Originalen sind dann die Dummen, wenn's dann auf dem eigenen Player nicht richtig läuft.
spedi1
30.04.2009 um 12:26
von spedi1
#22
Das ist rausgeschmissenes Geld, es gibt immer ein gegenpol .
Habe auch Angst das dann die Blu-Ray nicht in mein Player läuft.
Ein Update kann ich nicht immer erwarten von ein Player der Älteren art.
Sirvolkmar
30.04.2009 um 11:18
#21
Ich bin auch ein Befürworter von Kopierschutzweiterentwicklungen. Leider wird der Schutz wieder nicht lange durchhalten :( Aber das ist allemal besser als wenn man garnichts gegen Raubkopien macht. Daher sollte sich auf jeden Fall jeder eine Updatefähigen Player zulegen.
home-cinema-freak-steve
30.04.2009 um 09:22
#20
Ich habe ein wenig die Befürchtung, dass es dann einige Player gibt, auf denen man diese BD nicht abspielen kann. Wenn solche Kinderkrankheiten abgelegt sind, halte ich BD+ für eine gute Sache.

Ich sehe nicht ein, dass die Video Preise immer mehr steigen, weil Raubkopierer der Industrie schaden. So kann dem ein Riegel vorgeschoben werden.

Fraglich ist nur, ob so etwas tatsächlich die Preise drücken wird.
Sopor
30.04.2009 um 09:11
von Sopor
#19
Ich weiß nicht, ob es Probleme mit einigen Player geben wird. Natürlich müssen sie was machen, so dass jeder Original kaufen muß - das sollte aber nicht zum Nachteil der ehrlichen Kunschaft gehen.
Vantika
30.04.2009 um 09:00
#18
Etliche Millionen werden jährlich für die Kopierschutzentwicklung ausgegeben, das Geld dafür bezahlen natürlich die ehrlichen Käufer von jedweder Form von Software. Solange das so bleibt wird man nach wie vor CD`s, DVD´s und Blu-Ray´s teuer verkaufen müssen. Der heutigen Generation, die zum großen Teil nicht mal mehr solche Scheiben kennt, ist es nicht mal zu verdenken, dass sie bei so einer Politik natürlich fleißig weiter, "kostenlos", aus dem Netz saugen. Wenn das so weiter geht, bezahlen wir wahrscheinlich für Kinobesuche bald dreistellige Preise und nehmen Kredite auf, um weiterhin unsere Selbstverständlichkeit zum Erwerb legaler Software aufrecht zu erhalten. Das k... mich an. Schönen Tag noch...
porcupine
30.04.2009 um 08:12
#17
Ich seh die Probleme schon kommen, wo einige BD´s die Zusammenarbeit mit verschiedenen Player, Beamern oder TV-Geräten verweigern. Der Besitzer der originalen BD steht dumm da, während der Kopierschutz geknakt ist und die Kopie dann wahrscheinlich besser läuft als das Original... Naja ich hätte mich mehr gefreut wenn sich einer was zu deutschen HD-Ton überlegt hätte.
bigm74
30.04.2009 um 07:59
von bigm74
#16
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
2 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
25 Kommentare
Serpico 4K Steelbook