Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

The Hateful Eight (Limited Steelbook Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: The Hateful Eight

the-hateful-eight-limited-steelbook-edition-DE.jpg
MARKTPLATZ
Verkauf:
3 Mitglieder verkaufen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.76:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
167 Minuten
Veröffentlichung:
30.05.2016
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 27.09.2021 um 08:33
#16
Irgendwie kann man den Eindruck bekommen, das sich die Filme von Herrn Tarantino fast schon wie ein Ei dem anderen gleichen.
Erst dauert es ewig, bis seine Filme in die Gänge kommen, dann gibt es ausufernde Gewalt, und am Ende kriegt er die Kurve und hat einen ziemlich guten Film fertig gestellt.

Das ist bei HATEFUL EIGHT auch nicht anders, wobei mir hier allerdings der Film viel zu sehr künstlich in die Länge gezogen worden ist.
Nichts gegen die Einführung der Charaktere, aber ob man im Angesicht eines angeblich so schlimmen Blizzards minutenlange Dialoge zum Besten geben muss, sei mal dahin gestellt.
Ja, der Film ist ansonsten ziemlich gut gelungen, aber am Ende stellt sich mir ebenfalls die Frage, ob dieses Maß an Gewalt überhaupt sein muß.
Es mag durchaus Tarantinos Markenzeichen sein, mit jeder Menge Kunstblut zu arbeiten, aber dieses mal ist das meiner Meinung nach schon zu viel.

Ansonsten kann HATEFUL EIGHT ziemlich gut unterhalten, auch die Auflösung am Ende ist durchaus nachvollziehbar, wenngleich auch nicht zwingend logisch.

Bildlich kann der Film vor allem mit einer tollen Schärfe, sowie ebenfalls sehr gutem Kontrast und Schwarzwert punkten, auch die Farben sind angemessen.

Die englische Tonspur bietet eine prima Balance zwischen Dialogen und Actionszenen, auch das Räumlichkeitsgefühl ist in den entscheidenden Momenten richig gut geworden.

Die Extras sind es nicht, entweder hätte man da mehr draus machen können, oder man hätte sie auch gänzlich weg lassen können, so oder so einfach ZU wenig.

Am Ende bleibt ein, sagen wir mal, typischer Tarantino Film, angelehnt an die großen Western der damaligen Zeit.

Für mich ZU lang und ZU viel Splatter, aber unterhalten kann HATEFUL EIGHT ohne Zweifel richtig gut.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 1
Player:
Panasonic DMP - BDT185EG
Darstellung:
Telefunken Telefunken XU43D 101 108cm
 
gefällt mir
0
bewertet am 28.12.2019 um 13:58
#15
Auch "The Hateful Eight" ist in meinen Augen ein waschechter Tarantino, sowohl von der Story, als auch von den Darstellern oder auch der Länge. Vor allem aber kann die Erzählweise des Films überzeugen. Hinzu kommt ein abermals genialer Score von Großmeister Ennio Morricone. Ebenfalls typisch für einen Tarantino-Streifen das Maß an Gewalt.

Zum Bild: Bildtechnisch ist The Hateful Eight ganz großes Kino. Die Farben, der Kontrast und auch die Schärfe sind bombastisch und liegen nahezu auf Referrenzniveau.

Zum Ton: Hier könnte man ähnliches sagen. Der Score drückt richtig gut, die Actionszenen ebenfalls, aber auch Dialoge sind jederzeit sehr klar.

Zu den Extras: Hier hat man leider etwas gespart, neben einer Mini-Doku und einer weiteren Featurette, liegen hier lediglich noch 2 Trailer bei.

Insgesamt ist "The Hateful Eight" ein klassischer Tarantino-Streifen, der wohl zu den besten Western der letzten Jahre zählt. Technisch gesehen ist die BD nahezu perfekt.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Microsoft Xbox One S
Darstellung:
LG 55LB731V
gefällt mir
0
bewertet am 05.04.2019 um 22:42
#14
Ein sehr guter Film im sehr schönen Steelbook.
Bild und Ton einfach nur spitze!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Samsung UE-40D7090
gefällt mir
0
bewertet am 07.01.2017 um 15:10
#13
Als "The Hateful Eight" im Kino lief, bin ich nur für die 70mm Roadshow Fassung über 100km gefahren, um diese sehen zu können. Und ich bereue es nicht! Schade, dass es die Roadshow Fassung (noch) nicht ins Heimkino geschafft hat. Aber ich denke, dass man diese Fassung früher oder später als 4K UHD Blu-ray bekommen wird! Die normale Kinofassung hat mir aber auch wirklich gut gefallen. Man wird, wie von Tarantino gewohnt, quasi in den Film gezogen, sodass die recht lange Spieldauer wie im Flug vergeht.

Bild und Ton der Blu-ray sind im Referenzbereich, es bleibt hier einfach nur zu hoffen, dass die o.g. Roadshow Fassung irgendwann noch als 4K UHD erscheint um das ganze perfekt zu machen.

Leider gibt's nur zwei wirkliche Extras. Einmal eine Featurette mit ca. 5 min. Laufzeit sowie ein Special über die 70mm Fassung und was es damit auf sich hat. Das Steelbook an sich gefällt mir auch sehr gut, hätte aber eine Prägung des Titels verdient gehabt.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
LG BP620
Darstellung:
Samsung UE-55D6770 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 15.12.2016 um 20:05
#12
Auch diese BD war ein Blindkauf, aber es hat sich 100% gelohnt.

Die Story ist sehr unterhaltsam, bei diesem Streifen kommt keine Langeweile auf. Klasse von der ersten Minute an. Das Bild ist sagenhaft, der Ton ist absolut klasse. Jeder Schuss hört sich verdammt geil an.

Die steel ist sehr schön gestaltet. Eine echte kaufempfehlung
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Player:
Samsung BD-F7500
Darstellung:
Samsung UE-48H6470SS (LCD 48")
gefällt mir
0
bewertet am 06.11.2016 um 17:24
#11
Mit diesem im Stile einer Kammerspiels angelegten Western ist Tarantino ein großes Wagnis eingegangen, hat aber ein richtig gutes Händchen bei der Auswahl seiner Darsteller bewiesen. Die gehen in dem dialoglastigen Western, ganz typisch mit für Tarantino üblichen Gesprächen, in ihren Rollen richtig gut auf. Sehr gut, wenn auch nur etwas schwächer als Django unchained.

Das Bild ist sehr gut und bietet keinerlei Grund zur Kritik.Tolle Schärfe in einem passenden Bildformat. Den muss man eigentlich in einem darauf ausgelegtem Kino ansehen.

Auch der Ton ist richtig gut. Tolle Räumlichkeit und ein richtig guter Soundtrack.

Die Extras sind leider ziemlich enttäuschend, wenn auch der kurze Beitrag zum 70mm sehr gut ist.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT570
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 06.11.2016 um 14:19
#10
Wenn Tarantino einen Film rausbringt,lasse ich mir das natürlich nicht entgehen.Die Erwartungen sind wie immer sehr hoch angesetzt.Ich war erst etwas enttäuscht,als ich erfahren hatte,dass es sich hier quasi um ein Kammerspiel handelt.Im Kino war ich nicht so umgehauen von dem Film.Auf Blu-Ray wusste ich dann,was mich erwartet und konnte mich besser drauf einlassen.Der Film ist quasi Cluedo meets Tarantino.Wer mit dialoglastigen Filmen kein Problem hat,ist hier richtig.Action wird hier nur sehr selten und gezielt eingesetzt.Die Charaktere sind echt gut dargestellt,was bei dem Cast aber auch kein Wunder ist.Samuel L. Jackson ist der Hammer,aber für mich war Walton Goggins ganz klar der Showstealer des Films.Ich gebe The Hateful 8 4 Punkte.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Sony BDP-S185
Darstellung:
Panasonic TX-L32C10E (LCD 32")
gefällt mir
0
bewertet am 13.07.2016 um 18:45
#9
Quentin Tarantino´s zweiter Western muss "Django Unchained" an dieser Stelle den Vortritt lassen.
Woran liegt´s?
Nun, möglicherweise weil sich fast der komplette Film in einer Hütte abspielt und zum anderen, weil es diverse Längen gibt.
Die Rolle des Oswaldo Mobray hat zudem sehr starke Ähnlichkeiten mit Christoph Waltz.
Bis überhaupt irgendetwas passiert, gibt es wie bei Tarantino üblich, gewohnt viel Dialog.
Wer nicht jeden Tarantino Film kennt, wird damit arge Probleme haben und sich dadurch gelangweilt vorkommen.
Ist dies lange Strecke überwunden, wird das warten schlagartig belohnt mit einigen blutigen Szenen.
Für The Hateful 8 verzichtete Tarantino zudem erstmalig auf seinen überaus geschätzten Soundtrack und ließ den kompletten Score von Ennio Morricone komonieren.

In den letzten Jahren hat´s Quentin irgendwie nicht mehr so
sich um´s Bonusprogramm zu reißen.
13 Minuten sind nun wirklich nicht der Hit.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Samsung HT-D5550
Darstellung:
Samsung UE-40D6200 (LCD 40")
gefällt mir
0
bewertet am 26.06.2016 um 13:20
#8
Wie wir alle wissen ist " The Hateful Eight " der achte Streifen von Regisseur Quentin Tarantino. Mir persönlich hat der Streifen wirklich sehr gut gefallen, hab zwar etwas anderes erwartet aber letztendlich wurde ich trotzdem sehr gut unterhalten. Was mir wirklich super gut gefallen hat ist Kurt Russell als Kopfgeldjäger John Ruth, er sieht mit seinem Bart einfach nur Spitze aus. Schauspielerisch ist jedoch Samuel L. Jackson, als Major Marquis Warren von keinem zu toppen und somit hat er mit seiner Geschichte, die man nicht so schnell vergessen werden, für das Gewisse etwas gesorgt.

Die Bildqualität ist meiner Meinung nach hervorragend, mir sind keine Fehler oder schwächen aufgefallen. Auch die Tonqualität ist hervorragend und lässt über der gesamten Laufzeit nichts zu wünschen übrig. Bonusmaterial ist leider knapp aber das Steelbook macht auch ohne eine Prägung eine gute Figur. Von mir gibt es hier eine klare Kaufempfehlung.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 2
Player:
Samsung HT-C6930W
Darstellung:
Toshiba 55WL863G (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 18.06.2016 um 23:12
#7
Der Film ist sehr dialoglastig, und eher ein ruhiger Streifen. Was aber natürlich nicht schlecht ist. Ich finde ihn auch nicht zu lang, sondern bin der Meinung, der Film benötigt die Zeit, um alle Figuren zu beleuchten, und sich mit ihnen auseinanderzusetzen.
Allerdin gs glaube ich, das die Scheibe nicht so oft den Weg in den Player finden wird, wie z.B."Kill Bill" oder "Inglourious Basterds".
Bild und Ton sind so, wie ich es mir von einer neuen Produktion wünsche.
Bei der Gestaltung des Steelbooks hätte man sich meiner Meinung nach ruhig etwas mehr Mühe geben können. Da gibt es im Importbereich Beispiele dafür, wie man es besser machen kann.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Samsung UE-55D7090 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 09.06.2016 um 11:05
#6
Auf dem Weg in die Bergstadt Red Rock verschlägt ein sich anbahnender Schneesturm Kopfgeldjäger John Ruth, dessen Gefangene Daisy Domergue, Major Marquis Warren und Chris Mannix in Minnies Kleinwarenladen, wo sie auf einige Fremde treffen. Jeder will aus anderen Gründen nach Red Rock und doch hat sie das Schicksal alle an diesem kleinen Ort zusammengeführt. Der Schein trügt und schon bald kommt heraus, weshalb die Leute wirklich hier zusammentreffen und warum weit und breit keine Spur von Ladenbesitzerin Minnie ist.

Nach Django serviert uns Kultregisseur Quentin Tarantino mit seinem 8. Film "The Hateful Eight" erneut einen Western und schart, wie gewohnt wieder jede Menge bekannter Gesichter und Stammdarsteller um sich. Jedoch muss man gleich sagen, dass die Filme unterschiedlicher nicht sein könnten, bis auf ein auf den ersten Blick, ähnlich wirkendes Setting.
Samuel L. Jackson und Kurt Russel führen die Riege der Darsteller um u.a. Tim Roth, Walton Goggins, Michael Madsen, Bruce Dern, James Parks, Zoe Bell und sogar Channing Tatum an.
Letzterer mag die Gemüter spalten und erst mal so rein gar nicht in einen Tarantinofilm passen, jedoch macht er seine Sache sehr gut und fügt sich toll in den Film ein. Viel Screentime hat er ohnehin nicht. The Hateful Eight lebt absolut von seinen Dialogen, welche stets interessant, gut ausgearbeitet und gleichermaßen verrückt sind, wie man es von Tarantino kennt. Bis auf die Kutschenfahrt in den ersten knapp 40 Minuten, spielt der Film in einer einzigen Location, nämlich Minnie's Miederwarenladen. Hier findet dann, bis auf kurze Rückblenden auch der Rest des Films statt. Durch die interessanten und verrückten Charaktere und deren Dialoge wird es zu keiner Zeit langweilig und die recht üppigen 167 Minuten Laufzeit vergehen wie im Flug. Samuel L. Jackson und vor allem Walton Goggins stechen hier klar hervor, wobei man erwähnen muss, dass auch die anderen Darsteller, gerade Kurt Russel in der ersten Hälfte, eine tolle Leistung bringen.
Die Atmosphäre ist durchweg sehr gelungen und wird schön und sehr passend von Ennio Morricones Score untermalt. Unterschwellig baut sich ein tolles Spannungslevel auf, welches sich in Richtung Finale immer weiter zuspitzt und den Zuschauer lange im Dunklen lässt, was es mit den einzelnen Personen auf sich hat.
Action gibt es kaum und dann eigentlich nur am Ende in Form einer richtig blutigen Schießerei mit comichafter und gewohnt überzeichneter Brutalität. Der Fokus liegt hier klar auf dem tollen Kammerspiel, welches mit Humor und guter Spannung überzeugt. Für mich alles in allem ein weiterer guter Tarantinofilm, der vielleicht nicht ganz das Kultpotenzial besitzt, wie einige seiner vorherigen Werke, sich aber dennoch gut in seine Filmographie einfügt.

8 / 10

Das Bild hat eine sehr gute Schärfe, so dass einzelne Haare und Poren sehr gut zu erkennen sind. Einige Szenen sind vom Bild etwas weich geraten aber es gibt keinerlei Filmkorn und dergleichen. Die Farben sind natürlich gehalten, der Schwarzwert ist sehr gut, ebenso der Kontrast.

Der Ton ist schön klar und hat guten Raumklang, was bei dem pfeifenden Wind schön zur Geltung kommt. Die Abmischung könnte etwas ausgewogener sein, da manchmal hohe Lautstärkeunterschiede vorhanden sind.

Extras sind 2 relativ kurze Features und Trailer.

Fazit: Tarantino-fans können hier zugreifen. Kaufempfehlung
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
2
bewertet am 05.06.2016 um 22:39
#5
Bild: sauber, Farben und Kontrast alles wirklich sehr gelungen. Top Bild! Konnte keine schwächen auf meinem Equip ausfindig machen. Schärfe und Detailgraf ebenfalls Top.

Ton: kraftvoll, dynamisch. Sehr guter Score. Habe nichts auszusetzen.

Fazit: Oha 4 oder 5 Sterne, tue mich schwer nach einmaligem sehen hier 5 Sterne zu vergeben. Wo die vergleiche in der Presse zu Leichen pflastern seinen weg herkommen is mir inhaltlich nicht wirklich ersichtlich. Die beiden Filme haben nur folgendes gemeinsam: Schnee und Kopfgeldjäger. Das war es dann auch schon.

Nun zum Film selber: was für ein Aufbau - gute 1,5 Std. vergehen bevor hier was passiert. Die bis dahin erscheinenden Akteure machen ihren Job aber sehr gut so das aufgrund der Darstellung und der Dialoge keine langeweile aufkommt. Tarantino erwischt gerade den richtigen Moment um fahrt aufzunehmen. Und gerade als man sich ähnlich wie bei Nevada Pass mit Charles Bronson eher auf einen Krimi im wilden westen einlassen möchte beginnt die Einleitung zum blutigen Finale. Alle Darsteller liefern hier einen sehr guten Job ab. Einzig Tim Roth Darstellung erinnert an Christoph Waltz charakterdarstellung aus Django. Hat mich persönlich nicht umgehauen und wirkte etwas deplatziert. Alles in allem ein typischer Tarantino mit teilweise wieder hervorragenden Dialogen und einer einfachen verschachtelten Story die sehr langsam beginnt aber immer interessant bleibt und in einem blutigen Finale gipfelt. Walton Goggins ist für mich in diesem Film nach auftritten in Sons of Anarchy und seiner Rolle aus Justified wieder ein wahres fest gewesen. Superb!
Sehr guter Western mit Krimielenten auf einer technisch hervorragenden Scheibe. Auch wenn mir der letzte Kick fehlte wurfe ich sehr gute über die gesamte Laufzeit unterhalten.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Player:
Philips BDP3100
Darstellung:
Samsung
gefällt mir
0
bewertet am 04.06.2016 um 23:29
#4
Entweder man mag es oder eben nicht. Der Film ist ein würdiger Tarantino. Zuerst wollte ich ihn eigentlich nicht kaufen weil ich sehr viele Kommentare bekommen hatte die ihn als langweilig bezeichnet hatten. Zum Glück habe ich nicht darauf gehört. Der Film ist spannend und unterhaltsam zugleich. Die blutigen Szenen sind wie immer total überhöht, aber das erwartet man einfach.
Bild und Ton sind top, ebenfalls genau wie erwartet. Ich frage mcih nur warum kein 7.1 Ton drauf ist.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Samsung UE-65F8090 (LCD 65")
gefällt mir
1
bewertet am 02.06.2016 um 17:21
#3
The hateful 8 glänzt mit deinen Dialogen der Film ist wie ein Theater Stück das mich fast drei Stunden in den Bann zog.
Top Besetzung allen voran wie ich finde Samuel Jackson der alle an die wand spielt.
Ist im übrigen wieder ein Film den man liebt oder hasst..
Bild und Ton der Bd sind sehr gut top Schärfe und Hammer Schwarzwert
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-UB900EGK
Darstellung:
Samsung UE-75KS8080 (LCD 75")
gefällt mir
1
bewertet am 02.06.2016 um 08:23
#2
Ein typischer Tradition-ohne Frage!
Allerdings weist mir der Film gerade in der Mitte ca. 45-60 Minuten zuviele Dialoge auf.
Am Anfang und die letzten 45. Minuten sind genial. Aber durch die sehr langatmige Mitte war ich teilweise echt genervt. Das Bild im Hammer-Breitbildformat ist super und auch der Ton ist sehr gut.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT110
Darstellung:
Panasonic PT-AE4000E
gefällt mir
1
bewertet am 01.06.2016 um 07:08
#1
Gestern war es endlich soweit, im Kino konnte ich ihn nicht sehen, also vorbestellt und wie gesagt gestern gemütlich gemacht und ja, ein Film wie ich ihn erwartet habe, typische Handschrift des Meisters, bis zum Schluss 100% Unterhaltung und Spannung, Fun Faktor was die Revolver anrichten sehr hoch...im ganzen ein Quentin Film wie man ihn mag. Das Bild Top, der Ton Top, die Extras ausreichend, das Steel reit sich neben den anderen in der Sammlung harmonisch ein...perfekt ! Danke Q.T.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
Player:
LG BP740
Darstellung:
Benq W700
gefällt mir
3
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

The Hateful Eight (Limited Steelbook Edition) Blu-ray Preisvergleich

20,80 CHF *

ca. 19,46 EUR

Versand ab 12,00 €

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
16 Bewertung(en) mit ø 4,10 Punkten
 
STORY
4.3
 
BILDQUALITäT
4.8
 
TONQUALITäT
4.8
 
EXTRAS
2.5

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
13,40 EUR*
1advd
20,80 CHF*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 7,69 EUR*
medimops.de
13,05 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

681 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 678 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 15x vorgemerkt.