Skyfire Blu-ray

Original Filmtitel: Skyfire

skyfire-de.jpg
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Uncut, HD Sound (deutsch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
O-Ton DTS-HD MA 5.1

O-Ton = Englisch / Mandarin
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
97 Minuten
Veröffentlichung:
19.02.2021
 
STORY
7
 
Bildqualität
9
 
Tonqualität
9
 
Ausstattung
2
 
Gesamt *
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Wenn ein Genre über die Jahrzehnte nicht untergegangen ist, dann ist es das Genre der Katastrophenfilme. Gerade mit der immer besser werdenden Tricktechnik fühlte sich so mancher Regisseur dazu berufen, die Welt wort-wörtlich in Schutt und Asche zu legen. Seien es Erdbeben, Asteroiden oder der Klimawandel, alle haben in "Hollywood" schon einmal für Weltuntergangsstimmung gesorgt. Fans dieses Genres werden nun wahrscheinlich aufschreien, denn in der Aufzählung fehlt noch ein wichtiger Verursacher mit extremer Zerstörungskraft: der Vulkan. Einen eben solchen hat sich Action-Regisseur Simon West für sein neustes Projekt ausgesucht. Doch Interessenten bekommen hier nicht etwa die nächste Hollywood-Produktion geliefert, nein - denn bei diesem Desaster-Movie handelt es sich um eine chinesische Produktion, welche, darf man den Angaben im Internet Glauben schenken, aktuell die größte Katastrophenfilm-Produktion in Chinas Filmgeschichte darstellt. Ob sich "Katastrophe" hier nur auf das Genre beschränkt, oder schlimmstenfalls auch auf den Inhalt, soll anhand des nachstehenden Reviews geprüft werden, welches auf Basis der Blu-ray aus dem Hause der Al!ve AG bzw. Capelight Pictures entstand.

Story

Skyfire-2019-Reviewbild-01.jpg
Obwohl sie als bereits als Kind ihre Mutter bei einem Vulkanausbruch verloren hat, entschloss sich Meng (H. Quinlivan) - gegen den Willen ihres Vaters Wentao (X. Wang) - ihren beruflichen Weg als Geologin einzuschlagen und auf der verhängnisvollen Vulkan-Insel zu forschen. Sie gehört einem Spezial-Team von Forschern an, das von Jack Harris (J. Isaacs) angeworben worden, welcher rund um den Vulkan ein exklusives Ferienparadies errichtet hat. Doch pünktlich zur Einweihung des Resorts zeigt der feurige Berg, dass sich die Natur keineswegs vom Menschen bezwingen lässt. Meng und ihr Team bekommen alle Hände voll zu tun, sich selbst und die Feriengäste vor den Flammen und der sich ausbreitenden Lava in Sicherheit zu bringen. Ein Wettkampf gegen die Zeit beginnt, denn es wird nicht lange dauern, bis der Vulkan alles um sich herum verschlingt.
Skyfire-2019-Reviewbild-02.jpg
Regisseur Simon West scheint in der chinesischen Filmcrew durchaus fähige Leute gefunden zu haben, denn so viel sei vorab schon einmal gesagt, der Film kann durchaus mit Genre-Kollegen wie "Vulcano" oder "Dante's Peak" mithalten. Bis auf wenige Ausnahmen bewegt man sich hier auf Hollywood-Niveau und braucht sich daher nicht vor westlichen Blockbuster-Produktionen zu verstecken. Die, zugegebener Maßen, vermutlich hierzulande eher unbekannten chinesischen Hauptdarsteller, allen voran das Tochter-Vater-Gespann Hannah Quinlivan und Xueqi Wang, agieren sehr gut vor der Kamera und übermitteln das angespannte Familienverhältnis nach dem tragischen Tod von Mutter bzw. Ehefrau sehr gut. So muss sich die Tochter erst einmal in ihrem Job beweisen und dem Vater zeigen, dass sie mit ihren neusten Entwicklungen wirklich einen riesigen Fortschritt in der Beobachtung von Vulkanen gemacht hat. Dennoch bleibt ihr Vater skeptisch gegenüber dem touristischen Vorhaben, welches Mengs Arbeitgeber hier aus dem Boden gestampft hat - zu tief sitzen einfach die Narben, die ihm einst der Vulkan zugeführt hat. Und natürlich wird er recht behalten, denn schon kurz nach seiner Ankunft auf der Insel fängt der Berg an zu beben und erste feurige Gesteinsbrocken auszuspucken. Dank dem neu entwickelten 3D-Modell der Vulkan-Software und ihrer 1.000 Sensoren können die Wissenschaftler zwar sehr gut verfolgen, wie der Ausbruch vonstattengeht, doch all die Technik kann leider auch das Schlimmste nicht verhindern. So wird das Resort schon bald Opfer der Lava und es gilt, die Insel möglichst schnell vor dem alles vernichtenden großen Supergau zu verlassen. Doch der Weg zum rettenden Strand und dem dort wartenden Helikopter ist mit allerlei Hürden gespickt, die es zu überwinden gilt.
Skyfire-2019-Reviewbild-03.jpg
Der Film bietet inhaltlich dabei sicherlich nicht Neues: Eine Gruppe von Menschen versucht sich vor dem feuerspukenden Vulkan in Sicherheit zu bringen und muss dafür brennende Lava-Flüsse, abfackelnde Brücken, vom Himmel fallenden Feuerbällen und ähnliches überwinden bzw. ähnlichem ausweichen. Das Ganze ist dank Simon West dann aber äußerst spektakulär und kurzweilig in Szene gesetzt, so dass es größtenteils mit hohem Tempo durch die knapp 90 Minuten Laufzeit geht. Hin und wieder macht sich dabei dann durch recht emotionale - manchmal auch leicht kitschige - Momente die chinesische Herkunft bemerkbar, in denen man mit Zeitlupen-Aufnahmen und heroischen Handlungen die Taten der Hauptprotagonisten in Szene setzt. Aber unter dem Strich fügt sich das alles recht passend in den Film ein und wirkt nicht wirklich störend. Dass auf dem Weg zum Rettungspunkt dann natürlich auch der ein oder andere Darsteller sein Leben lassen muss, versteht sich dabei von selbst. Aber auch wenn es hier manchmal theatralisch beginnen mag, so schreckt man auch nicht davor zurück, den Protagonisten durch explodierende Feuerbälle oder im Weg stehenden Leitungsmasten einen kurzen Prozess zu machen - was hier und da auch schon mal in makabren Schmunzlern beim Zuschauer endet. Hervorheben muss man auch die überwiegend sehr gute Tricktechnik, welche die Naturkatastrophe sehr "realistisch" - immer im Rahmen eines Katastrophenfilms gedacht - wiedergibt. Nur selten erkennt man, dass vieles am Computer entstanden ist. Am ehesten macht sich dies gegen Ende des Film bemerkbar, wo man im fulminanten Finale noch einmal alle Register zieht. Aber wie eingangs schon erwähnt tut man sich hier nichts mit westlichen Genre-Darbietungen, welche ihrerseits zwischendurch auch immer wieder CGI-Einflüsse erkennen ließen. Hier bekommt man wirklich einen kurzweiligen Desaster-Movie geboten, bei dem man sehr unterhaltsam den Auswirkungen der Naturgewalt zuschauen darf. Der perfekte Kandidat für den nächsten Popcorn-Filmabend also, bei dem man sich einfach nur locker unterhalten lassen will.

Bildqualität

Skyfire-2019-Reviewbild-04.jpg
Dank digitaler Aufnahmen präsentiert sich auch das Bild auf Hollywood-Niveau und liefert hier eine zeitgemäße Darbietung ab. Gestochen scharfe und wunderschöne Naturkulissen, satte Farben und eine sehr gute Detaillierung bilden hier die Grundlage, welche dann durch die schon erwähnte gute Tricktechnik unterstützt wird. Die Rauchschwaden der herabstürzenden Feuerbälle zeigt feine Grauabstufungen, unterschiedliche Gesteinsschichten im Vulkankrater sind ebenso gut voneinander zu unterscheiden. Lediglich im Finale machen sich die Computer-Grafiken dann etwas mehr bemerkbar, vor allem bei deiner sich ausbreitenden Aschewolke ist dies der Fall. Dennoch bietet dies nur Kritik auf hohem Niveau, liefert die bildliche Darstellung des Films ansonsten keine großartigen Anlässe zu Beanstandungen. Schade ist vielleicht, dass das Bild lediglich im Ansichtsverhältnis von 2.39:1 vorliegt und somit durch schwarze Balken am oberen und unteren Bildrand beschnitten wird. Hier wäre ein Vollbild sicherlich noch imposanter gewesen und hätte den Zuschauer noch tiefer ins Geschehen gezogen.

Tonqualität

Die Blu-ray wurde mit folgenden Tonspuren ausgestattet: - Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1 - Mandarin / Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Skyfire-2019-Reviewbild-05.jpg
Auch akustisch unterstützt man das Naturspektakel mit voller Breitseite der Heimkino-Anlage: Satte Bässe bei Einschlägen der Feuerbälle, grummelnde Lava-Bäche und quer durch das Wohnzimmer schießende Gesteinsbrocken - hier ist auf den Effekt-Kanälen permanent was los. Der Subwoofer dürfte dabei jedoch - für den Geschmack des Rezensenten zumindest - gerne noch etwas tiefer in den Keller gehen, schließlich soll hier die Erde beben. Trotz aller Action gehen die Dialoge jedoch zu keiner Zeit unter und sind somit immer klar zu verstehen. O-Ton Fans müssen sich hier mit einer überwiegend in Mandarin erstellen Tonspur arrangieren. Da die deutsche Tonspur, welche bei der Think Global Media GmbH nach einem Dialogbuch von Daniel Johannes und unter der Dialogregie von Mario von Jascheroff entstand und bei der man auf die passenden Sprecher gesetzt hat, jedoch mehr als ebenbürtig klingt, bietet sich hier eine sehr gute Alternative. Wenn man dann etwas kritisieren möchten, dann wäre das die vertane Chance, die man mit einem passendem 3D-Sound erreicht hätte. Gerade bei den zahlreich durch die Luft schwirrenden Geschosse hätte dies nochmals zur Atmosphäre beigetragen.

Ausstattung

Außer den nachfolgenden Trailern gibt es keine Extras: - Deutscher Filmtrailer (1:18 Min.) - Trailershow: Attraction 2, Ashfall, Coma, The Bravest
Skyfire-2019-Reviewbild-06.jpg
Leider gibt es hier keine Interviews oder ein Making-Of, welches besonders im Bereich der Tricktechnik sicherlich sehr interessant gewesen wäre. Dabei zeigt man im Abspann noch ein Musikvideo in dem es auch zahlreiche Impressionen der Dreharbeiten zu sehen gibt - Material scheint also vorhanden gewesen zu sein. Warum man dies nicht für die Extras verwendete bleibt daher ein Rätsel. Die Blu-ray wird in einem normalen blauen Amaray-Case geliefert und kommt mit einem Wendecover.

Fazit

Die chinesische Film-Industrie hat ihre Hausaufgaben gemacht und liefert mit der Hilfe von Action-Regisseur Simon West einen sehr unterhaltsamen Katastrophenfilm ab, der sich vor der internationalen Konkurrenz der westlichen Filmemacher nicht verstecken muss. Auch wenn man hier und da schon mal ein bisschen kitschig wird, gerade wenn es um die Beziehungen der Protagonisten zueinander geht, ist dies hier aber alles noch im Rahmen und wird nicht zu breit ausgetreten. Ohnehin vergehen die knapp 90 Minuten wie im Fluge und lassen zu keiner Zeit Langeweile aufkommen. Auf technischer Seite liefert man sowohl beim Bild als auch beim Ton keinen großen Anlass zur Kritik und spielt somit auch hier auf dem Niveau so mancher Blockbuster. Schade ist jedoch, dass man keinerlei Extras liefert: Zum einen wäre dies sicherlich bei den Tricktechniken interessant gewesen, zum anderen hätte sich hier auch eine Chance geboten, die hierzulande eher unbekannteren Darsteller einmal etwas genauer vorzustellen. Sei es drum - der Hauptfilm eignet sich perfekt für den nächsten Popcorn-Filmabend und sollte Genrefans nicht enttäuschen. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS SB-2000 Pro
geschrieben am 16.02.2021

Skyfire Blu-ray Preisvergleich

12,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
13,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 8,75 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkten
 
STORY
4.0
 
BILDQUALITäT
5.0
 
TONQUALITäT
4.0
 
EXTRAS
1.0

Film suchen

Preisvergleich

12,99 EUR*
12,99 EUR*
12,99 EUR*
13,98 EUR*
13,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

21 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 18 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 6x vorgemerkt.