Re:ZERO - Starting Life in Another World - Vol. 1 (Limited Deluxe Edition) Blu-ray

Original Filmtitel: Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu - Vol. 1

Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
-
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 2.0
Japanisch DTS-HD MA 2.0
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
150 Minuten
Veröffentlichung:
05.12.2019
 
STORY
8
 
Bildqualität
6
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
5
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Die Isekai-Anime sind auf dem Vormarsch und mittlerweile sind beinahe alle großen Titel auch bei den deutschen Publishern gerecht aufgeteilt. „Sword Art Online“ bei peppermint anime, „KonoSuba“ bei animoon, „Overlord“ oder auch „No Game No Life“ bei KSM Anime und nun auch „Re:Zero“ der sein Zuhause bei Kazé Anime gefunden hat. Schauen wir uns mal an, was die erste Volume so zu bieten hat.

Story

ReZero-Vol-1-Reviewbild-01.jpg
Subaru wird eines Tages in eine Parallelwelt gezogen. Er trifft auf ein bildhübsches Mädchen, das auf der Suche nach ihrer gestohlenen Insignie ist. Subaru bietet ihr seine Hilfe an, jedoch ahnt er nicht, dass er dadurch in grausame Machtspiele und Intrigen verstrickt wird. Als beide glauben, den Dieb ausfindig gemacht zu haben und diesen zur Rede stellen wollen, werden sie angegriffen und sterben. Doch statt tot zu sein, findet sich Subaru plötzlich wie bei einem Reset an seinem Ausgangspunkt wieder. Für ihn die Chance, die Quest doch noch abzuschließen und dem sich ständig wiederholenden Kampf ums nackte Überleben zu entkommen... Warum ich ausgerechnet die ganzen anderen Genre-Vertreter aufgelistet habe? Eigentlich nur um zu verdeutlichen, wie beliebt das Genre nun auch in Deutschland ist. Schließlich veröffentlichte auch Kazé noch einen anderen Vertreter mit dem Titel „Saga Tanya the Devil“. Gemeinsam mit „Overlord“, „Konosuba“ und „Re:Zero“ läuft in Japan sogar eine Parodie, welche die Figuren aus den verschiedenen Welten und Serien aufeinander treffen lässt. Gezeichnet im zweidimensionalen Stil, erfreut sich selbst dieser „kleine Ableger“ großer Beliebtheit. Apropos Japan, vor kurzem wurde der Termin zu Veröffentlichung der zweiten Staffel „Re:Zero“ bekanntgegeben: Der Hype geht von vorne los.
ReZero-Vol-1-Reviewbild-02.jpg
Die Überleitung auf den Inhalt der Serie könnte nicht besser sein, denn Subaru grüßt auch täglich das Murmeltier. Gefangen in einer Zeitschleife muss er es schaffen den richtigen Weg zu finden, um sie zu durchbrechen. Warum? Das ist zunächst nicht klar, genauso wenig wie der Grund weshalb er überhaupt in diese Welt gelangt ist. Er ist weder gestorben, noch in einem Videospiel, er wird schlichtweg hineingesaugt, ohne Ausreden. Bin mal gespannt ob sich da im Laufe des Anime noch ein „tieferer Sinn“ herauskristallisiert. Die erste Episode kommt „Anime-Untypisch“ mit Überlänge daher und geht ca. 50 Minuten. Die darauffolgenden besitzen dann die typische Lauflänge von ca. 20 Minuten und schauen sich dementsprechend etwas kurzweiliger. Zugegeben, man braucht ein wenig um sich mit RE:Zero anzufreunden, doch dann funktioniert die Erzählstruktur die auf Wiederholungen und Wendungen basiert recht gut. Die Charaktere sind untereinander auch ziemlich dynamisch und bisher kommen sie auch um die typischen Charakter-Tropen herum. Bis auf Subaru, er ist der klassische Faulenzer und Videospieljunkie. Seine Sprache wurde dafür zumindest auch sehr gelungen und mit schönen Jugendslang übersetzt, was bei den vielen deutsche „Anime-Rohübersetzungen“ leider selten der Fall ist. So fällt er nicht nur aufgrund seines lässigen Trainingsanzugs etwas aus der Fantasy-Kulisse, was ihn wie einen Fremdkörper wirken lässt.
ReZero-Vol-1-Reviewbild-03.jpg
Natürlich, neben der ganzen Fantasy-Action kommt somit auch der Humor nicht zu kurz. Große Bekanntheit erlangte RE:Zero übrigens vor allem aufgrund der beiden „Maid-Charaktere“ und Schwestern Ram und Rem, von denen wir zumindest innerhalb der ersten Episoden noch nicht ganz so viel zu sehen bekommen. Das dürfte sich aber im weiteren Verlauf der Serie noch ändern. Momentan lässt sich ohnehin noch nicht so sehr in die Tiefe gehen, aber das Interesse diesen Anime weiter zu verfolgen ist auf jeden Fall gegeben. Ähnlich wie Subaru in die neue Welt gezogen wurde, hat sich auch für den Zuschauer bereits eine Sogwirkung entfaltet.

Bildqualität

ReZero-Vol-1-Reviewbild-04.jpg
Das Bild macht einen insgesamt ordentlichen Eindruck. Es kommt mit einem AVC-kodierten 1080p Transfer in 1.78:1 daher. Auf Blu-Ray kommt der Anime im Grunde gut zur Geltung, die Farben sind schön bunt und durch die verschiedenen Animationsebenen haben viele Bilder eine schöne Tiefe. Leider hat das Bild vor allem in dunkleren Szenen stellenweise mit Banding zu kämpfen, weshalb wir Punkte abziehen müssen. Die Farben sind unterdessen weitgehend klar und sauber und die Kontraste lassen sich gut sehen. Die Animationen stammen von „White Fox“, die bereits für „Steins Gate“ und „Goblin Slayer“ zuständig waren.

Tonqualität

ReZero-Vol-1-Reviewbild-05.jpg
Der Ton ist, typisch für Anime-Serien, in DTS-HD MA 2.0. und man hat sich dagegen entschieden eine künstliche 5.1 Mischung anzufertigen. Das macht aber auch gar nichts, denn der Klang ist fehlerlos, angenehm abgemischt, kommt unkomprimiert aus den Boxen und lässt sich ziemlich gut hören. In seltenen Fällen macht sich auch mal der Subwoofer bemerkbar, schwingt aber größtenteils im Hintergrund mit. Der Soundtrack macht insgesamt schon Laune und sorgt an den richtigen Stellen für die gewünschte Gänsehaut.

Ausstattung

Ihr bekommt einen großen Hardcover-Sammelschuber, der Platz für alle 5 Volumes bietet. Mit an Bord ist noch ein 28-seitiges Booklet, welches als Charakter- & Episodenguide fungiert und obendrauf gibt es einen Schlüsselanhänger von Pack. Außerdem sind noch 5 lustige Mini-Episoden enthalten, die aber leider nicht synchronisiert worden sind.

Fazit

„Re:Zero“ startet zunächst etwas ernüchternd, die Serie braucht etwas um in Fahrt zu kommen, dann schafft sie es (trotz unvermeidlicher Wiederholungen) wirklich zu unterhalten und man versucht gemeinsam mit Subaru und seinen Gefährten nach und nach an neue Informationsschnipsel zu gelangen. Auch wenn der Anime dem „Isekai-Trend“ folgt, bringt er aufgrund der Zeitschleife ein interessantes neues erzählerisches Mittel ein. (Tom Sielemann)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

Samsung 65“ – UE65RU7099UXZG – 4K Teufel e300 Digital Anlage (5.1 Dolby Surround) Playstation 4 Pro
geschrieben am 29.12.2019

Re:ZERO - Starting Life in Another World - Vol. 1 (Limited Deluxe Edition) Blu-ray Preisvergleich

49,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
54,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

38,79 EUR*
39,99 EUR*
43,98 EUR*
48,99 EUR*
48,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

4 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie 1 weiteres Mitglied

Diese Blu-ray ist 0x vorgemerkt.