Asterix & Obelix XXL - Romastered

 
Story
4,0
 
Grafik
6,0
 
Sound
7,0
 
Singleplayer
7,0
 
Steuerung
6,0
 
Gesamt
6,0
2003 war für die Fans der Asterix-Reihe kein erfüllendes Jahr. Der letzte Asterix-Band: Latraviata war der erste ohne René Goscinny Texte gewesen und mit wenig Liebe empfangen worden. Der eben neu erschienene Band: Asterix plaudert aus der Schule ließ auch nicht auf den erhofften Höhenflug schließen. Da kam für die Videospieler ein Asterix-Spiel seiner Wege. Sollte es sein, dass im interaktiven Medium die Fangemeinde weiter hoffen kann? Anscheinend hatte es genug Anhänger um ein Remaster zu rechtfertigen. Und diesem fühlen wir jetzt auf den Helm… äh, Zahn!

Story

Asterix-Obelix-XXL-Reviewbild-01.jpg
Da geht man einmal in den Wald um Wildschweine zu pflücken und schon geht Cäsars Plan auf. Blitzkrieg durch das kleine Dorf, den Druiden überrumpelt und somit seine Einwohner überrannt. Ganz Gallien sei nun römisch, würde man meinen. Aber da sind ja noch die beiden Kumpel Asterix und Obelix und ein kleiner kläffender Freund, namens Idefix, die aus dem Walde komme. Ein römischer Spion hilft nun unseren Freunden die Gefangenen Stück für Stück zu befreien. Dafür müssen sie durch alle Provinzen laufen, springen, rutschen, prügeln und schwimmen. Schnell merkt man, dass die Wurzeln des Spiels aus einer Zeit kommen, die einfacher waren. Wo nicht alle Dinge hinterfragt wurden oder Sinn ergeben mussten. Warum hilft uns ein Spion Cäsars? Warum ist der Pferdehändler aus Tour de France unser Händler und nicht Epidemais? Warum stehen Piraten, Römer und Normannen gemeinsam Seite an Seite gegen uns? Warum hat Cäsar alle Gallier einzeln auf verschiedene Kontinente verschiffen lassen und deren Lageplan auf eine Marmorplatte gedruckt? Und warum braucht besagter Spion überhaupt 300 Helme von uns, um ein Tor aufzumachen? ACH! Lass die Fragen doch einfach sein und freue dich, dass die Römer so schön durchs Bild fliegen! Hier sollte man die Logik zuhause lassen und einfach Spaß haben. Eine eigentliche Geschichte hat das Spiel leider nicht. Problem, Lösung und Wildschwein!

Grafik

Asterix-Obelix-XXL-Reviewbild-02.jpg
Die überarbeitete Version zeigt hellere Farben, schärfere Kanten, überarbeitete Modelle und ein hübscheres HUD. Die Level wurden jedoch nicht von Grund auf neu gebaut. Die Abwechslung der alten Spiele bleibt also erhalten genauso wie die unzähligen Höhlengänge. Die Grafik ist im Mittelmaß anzusiedeln, da es zu viele kleinere Ungereimtheiten gibt, von Clipping-Fehlern mal abgesehen. Modelle schweben über dem Boden, Charaktere gehen nicht ihren vorbestimmten Pfad entlang und die Bilder-Pro-Sekunde rattern bei zu viel Action auf dem Bildschirm in den Keller.

Sound

Asterix-Obelix-XXL-Reviewbild-03.jpg
Während unseres Spiels kam es zu einzelnen Fehlern in der Wiedergabe der Musik. So brachen die INstrumente teilweise ab oder spielte die Kampfmusik ein, als wir in ein geleertes Areal zurückkamen. Als gerade mal kein Soundfile zur Verfügung stand, mussten wir uns mit der Stille vergnügen. Die Effekte sind annehmbar, wiederholen sich aber sehr rasch. Immerhin wurden sie mit neuen Details bedacht. So hallen in Höhlen die Schläge mit einem dumpfen Echo nach. Die Musik wurde neu bearbeitet und hat an manchen Stellen einen sehr frischen, fast schon neuzeitigen Touch. Das erfreut die Ohren. Das Spiel verfügt über eine englische, spanische, deutsche, italienische und französische Sprachausgabe. Das ist löblich. Den größten Sprechanteil hat der fragliche Spion. Unsere Helden handeln nur. Schade! Ein paar lockere Sprüche zwischen den beiden hätte dem Ablauf sicher gut getan und uns öfter schmunzeln lassen.

Singleplayer

Asterix-Obelix-XXL-Reviewbild-04.jpg
Die bunten Szenen lassen auf ein Spiel für Kinder hoffen. Hier darf man jedoch nicht die leichte Kost erwarten, nicht mal auf dem leichtesten der vier Schwierigkeitsgrade. Es ist eben Old-School-Arcadig. Ein neues Feature ist die Speedrunner Zeitschaltuhr. Diese pausiert in den Menüs und lässt uns nach dem Highscore jagen… Wer das denn möchte. Dank der verbesserten Leistung der Konsole schafft das Spiel mehr Gegner auf dem Bildschirm darzustellen. Das macht das Spiel manchmal etwas schwieriger, da sich jeder Halunke exakt gleich schwer verhält, als wenn es weniger wären. Von der künstlichen Intelligenz ist andererseits nicht allzuviel zu erwarten. Manche Mauern scheinen den Römern verdächtig zu sein und sie weichen ihr nicht von der Stelle. Aufgrund der hohen Gegnerdichte ergibt sich zweierlei: Ein wunderbares, großes Kampfspektakel in dem die Übersicht bald flöten geht und eine Spieleengine die schwer schnaufen muss, als wir zu allem Überfluss noch mit einer Kugelkanone Dauerfeuer geben. Wie Obelix schon sagte: “Mit den Römern ist’s wie mit den Austern: Allzuviel ist ungesund!” Das Leveldesign ist gut, es gibt jedoch gerade am Anfang eine Stelle, die uns irritiert in die falsche Richtung lotst. Intelligentes Spieldesign lässt grüßen. Die sechs großen Spielabschnitte sind verschieden genug um unterscheidbar zu sein. Die Arbeit aus 2003 wirkt noch positiv nach. Abwechslung ist gegeben und die Level zeigen schöne Ideen, um das Gameplay nicht langweilig werden zu lassen.

Steuerung

Asterix-Obelix-XXL-Reviewbild-05.jpg
Die Steuerung ist, typisch für die Spiele der damaligen Zeit, sehr einfach gehalten. Es gibt einen Doppelsprung, Kästchen vollführt einen Schlag, mit Dreieck greifen wir uns den nächsten Gegner, Kreis lässt uns nach vorne stoßen; R1 lässt Idefix den Hosenboden eines Gegners beißen, R2 wechselt zwischen den Modi und L2 lässt uns den Gegner des Kumpels zufliegen. Kästchen lässt uns zudem mit allem interagieren. Es gibt Combos freizukaufen, die große Effekte vom Stapel lassen. Und… JA! Es macht Laune. Große Abwechslung sucht man aber vergebens.

Fazit

Alles in allem möchte ich Asterix und Obelix XXL Romastered mit einer Tischtennisplatte vergleichen… Jetzt bitte nicht gleich die Augen verdrehen, ich habe mir das durchdacht! Also: Eine halbe Tischtennisplatte mit einer Wand, um gegen sich selbst zu spielen. Irgendwann ist es aber vorbei mit dem Spiel und die Platte plus Equipment landet in einer Ecke und sammelt Staub an. Nun wird sie wieder hervorgeholt. Man sieht das Potenzial. Man entfernt die Spinnweben, die Käfer (BUGS), wäscht die Platte und zeichnet sogar die Linien ordentlich nach. Jetzt steht das Teil wieder, fast wie neu, sogar noch etwas besser in unserer Auffahrt und man bittet die Freunde den Ball schwirren zu lassen. Dabei hat man leider nicht an einen neuen Schläger gedacht. Es funktioniert! Es spielt sich okay. Man wird aber das Gefühl nicht los, dass da mehr drin gewesen wäre. Und jeder der es sieht fragt: “Kann man das nicht zu zweit spielen?” Und als Antwort gibt es nur: “Das wäre zu viel Arbeit gewesen! Wir hätten eine neue Platte ranmachen und einen neuen Schläger kaufen müssen!” Ja, OSome-Studio… Das hättet ihr machen müssen. Das Spiel schreit nach einem Multiplayer! Es schreit danach! Obelix und Asterix gehen immer als Paar herum, haben ihrerseits Vor- und Nachteile und manche Stellen kann nur einer von beiden durchqueren. Das Spiel zwingt uns die Rollen zu wechseln, und das öfter als gedacht. Wie wunderbar wäre hier eine herausgezoomte Kamera gewesen, um beide auf einem Bildschirm zu haben. Das habt ihr Jungs doch schon mal gemacht im Nachfolger: Asterix und Obelix XXL 3! Dieser Missstand bekleckert die sonst, ach so schöne, Tischtennisplatte. So konnte ich leider meinem großen Sohn nicht den zweiten Controller zuwerfen und locker zitieren: “Tu Quoque, Fili!” Und das ist schade. Für ein lockeres Spiel zwischendurch ist es aber gut genug. (Peter Ankowitsch)
(weitere Reviews anzeigen)
geschrieben am 16.12.2020

Asterix & Obelix XXL - Romastered - Preisvergleich

ab 32,60 EUR *

Versand ab 3,00 €

jetzt kaufen
37,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
38,16 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
38,16 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
38,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
41,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
46,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 28,19 EUR *

Versand ab 3,00 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
GRAFIK
0.0
 
SOUND
0.0
 
SPIELSPASS
0.0
 
SPIELDAUER
0.0

Spiele Sammlung

Dieses Spiel ist 1x vorgemerkt.

PS4-Spiel suchen

Preisvergleich

ab 32,60 EUR*
37,99 EUR*
38,16 EUR*
38,16 EUR*
38,95 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Importe

Dieses Spiel ist ebenfalls in folgender Fassung erhältlich:

Ähnliche Spiele

mortal_shell_v1_ps4_klein.jpg
FSK: ab 16 Jahren
Bewertung:
 
Monster Hunter: World
FSK: ab 12 Jahren
Bewertung: