Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Boxensysteme / Installation → Teufel Boxen

Bi-Amping bei Ultima 40

Gestartet: 07 Dez 2012 20:03 - 5 Antworten

#1
Geschrieben: 07 Dez 2012 20:03

Bender206

Avatar Bender206

user-rank
Blu-ray Starter
aktivitaet.png Aktivität:
 
Hallo zusammen,

wollte mal nachfragen, ob hier jemand die Ultima 40 im Bi-Amping betreibt bzw. probiert hat!? Wenn ja, waren Unterschiede zu hören?

Ich selbst habe es heute mal ausprobiert (normalerweise 7.1 mit Front High) und konnte klanglich keinen Unterschied ausmachen, deswegen bin ich auf die Front High zurück.

Wäre aber schön, hier mal den ein oder anderen Erfahrungsbericht zu lesen ...

Bis dahin
Ben :)
#2
Geschrieben: 12 Dez 2012 18:09

Bender206

Avatar Bender206

user-rank
Blu-ray Starter
aktivitaet.png Aktivität:
 
Ok, hat wohl keiner Erfahrung damit - nicht schlimm. :)

Um den Thread hier nicht an Einsamkeit sterben zu lassen, würd ich kurz eine weitere Fragen anfügen:

Bei relativ hoher Lautstärke fängt der Bass der Ultima 40 bei mir an zu dröhnen, liegt das nun daran, dass das Bassreflexrohr nach hinten (Wand etwa 20cm entfernt) geht oder an der Bassabstimmung der Boxen? Habe auch schon etwas hin- und herprobiert und geschoben und gehört, würde mit meinem laienhaften Gehör eine leichte Verbesserung wahrnehmen ... kann aber auch sein, dass ich mir das nur einbilde :confused:
Oder mit anderen Worten: Ist ein Bassreflexrohr nach vorn für eine Wandnahe Aufstellung besser geeignet?

Vielen Dank
Ben
#3
Geschrieben: 12 Dez 2012 18:18

std

Avatar std

user-rank
Steeljunkie
Blu-ray Papst
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Gelsenkirchen
kommentar.png
Forenposts: 16.959
Clubposts: 833
seit 11.02.2009
display.png
Panasonic TX-P50GW20
player.png
Panasonic DMP-BDT320
anzahl.png
Blu-ray Filme:
anzahl.png
Steelbooks:
59
anzahl.png
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 2679 mal.
Erhielt 4077 Danke für 3174 Beiträge


Hi

wohin das Rohr zeigt ist egal, Schallwellen im Bassbereich breiten sich kugelförmig aus

Evtl hilft es das Rohr zu verstopfen
#4
Geschrieben: 24 Nov 2013 14:19

Flossenheimer

Avatar Flossenheimer

user-rank
Blu-ray Starter
aktivitaet.png Aktivität:
 
Ich habe die Ultima 40 mit einem Onkyo TX NR 626 betrieben, habe es dann aber wieder auf normal betrieb geändert, da meiner meinung nach die Hoch/Mitteltöner leiser waren als vorher.
#5
Geschrieben: 24 Nov 2013 15:24

Markus Pajonk

Avatar Markus Pajonk

user-rank
Blu-ray Papst
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Essen
kommentar.png
Forenposts: 12.916
Clubposts: 764
seit 26.10.2008
beamer.png
Planar PD8150
player.png
OPPO BDP-105EU
anzahl.png
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 2067 mal.
Erhielt 2560 Danke für 1929 Beiträge
Markus Pajonk Aktuell keine Lust auf Kreis-Dreh-Diskussionen. Schöne Zeit!

Du hast aber gesehen, das dieser Thread schon etwas älter ist ;) Hättest du den Jahrestag nicht abwarten können ;)
Der Mensch wächst mit seinen Problemen! Hier bin ich. (Eigenzitat)
#6
Geschrieben: 05 Mai 2021 13:22

Julhux

Avatar Julhux

user-rank
Blu-ray Starter
aktivitaet.png Aktivität:
 
Ist zwar ein uralter Thread hier aber ich bin mal so frei und verbreite auch hier meine persönliche Meinung

Meiner Meinung nach bringt das Bi-Amping bei den Ultima 40 mit einem vernünftigen Verstärker nämlich ziemlich viel, ich war tatsächlich sogar erstaunt wieviel besser das Bassfundament nun ist und klingt.
Allgemein bleibt das ganze aber trotzdem recht ausgewogen, also haben meiner Meinung nach auch die Mitten und Höhen klanglich aufgebaut.
Ich benutze Ultima 40 (2017 glaube ich) und einen Yamaha TSR-700.
Allerdings bringt's nur was wenn man beispielsweise Musik im Straight- oder Pure Direct- Modus hört (ist wohl logisch denke ich )
Ich kann's echt Empfehlen, vor allem nachdem ich in so vielen Threads gelesen habe, dass es bei den "billig Lautsprechern" nichts bringen kann.


LG aus der Zukunft,
 
Julhux


Beitrag Kommentieren

Noch 380 Zeichen

Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Boxensysteme / Installation → Teufel Boxen

Es sind 96 Benutzer und 277 Gäste online.