Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray Filme & Kino

The Equalizer 3 (Denzel Washington, Dakota Fanning; Regie: Antoine Fuqua; 01.09.2023)

Gestartet: 13 Jan 2022 05:33 - 80 Antworten

Geschrieben: 30 Mai 2024 09:12

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983

user-rank
Kommentar Mod
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Altena
kommentar.png
Forenposts: 63.981
Clubposts: 29.551
seit 18.08.2009
display.png
LG 55UK6400PLF
player.png
Panasonic DP-UB424EGS
anzahl.png
Blu-ray Filme:
anzahl.png
Steelbooks:
26
anzahl.png
Mediabooks:
23
anzahl.png
zuletzt kommentiert:
Civil War (2024)
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 23047 mal.
Erhielt 26035 Danke für 12611 Beiträge
Sawasdee1983 ist im Urlaub

Hab den Film gesehen:

Der erste Teil war grandios, aber nachdem der zweite Teil eher eine Enttäuschung war, waren meine Erwartungen an den dritten Teil sehr gering.
Ich muss sagen, dieser Film gefiel mir besser als der zweite Teil auch wenn man nicht an Teil 1 ran kommt.
Dieser Film lässt sich viel Zeit um die Gesamtsituation vorzustellen und wirkt optisch ein bisschen wie ein Werbefilm für Sizilien. Immerhin wird das Gebiet von einer optisch schönen Seite gezeigt und ich empfand es nie langweilig sondern eher angenehm entschleunigt.
Gut finde ich dass man zurück zu den Wurzeln gegangen ist. Weg von dem Agentenzeug sondern zurück zum Beschützer der kleinen Leute.
Denzel Washington spielt seine Rolle gewohnt souverän, mit toller Ausstrahlung.
Man hat die Chance gut genutzt Dakota Fanning die zeitgleich dort mit den Dreharbeiten zu Ripley beschäftigt war in den Film einzubinden um so eine kleine Man on Fire Reunion zu ermöglichen, wobei sie in erster Linie nur eine größere Nebenrolle hat. Hauptaugenmerk bleibt auf Washington und die Bewohner der Stadt. Hier wird dann auch fleißig italienisch gesprochen was für eine gute Atmosphäre sorgt.
Das Zusammenspiel zwischen Fanning und Washington war definitiv cool. Man merkte dass beide sich freuten wieder gemeinsam vor der Kamera zu stehen.
Die Action geht erst im letzten drittel des Films los aber dann auch direkt ultra brutal. Es grenzt regelrecht an ein Wunder dass dieser Film eine FSK 16 Freigabe gekriegt hat. Das Blut spritzt in Strömen und die Kills tun beim Zuschauen weh. Wobei auch hier gesagt werden muss, dass es auch dann nicht Daueraction gibt sondern weiterhin Story und Charaktere Zeit gibt sich zu entfalten und die Action selbst eher wohldosiert ist.
Das Finale geht aber dann gut ab und ist vor allem sehr spannend und atmosphärisch in Szene gesetzt.
Der kleine Twist zum Schluss war auch sehr schön gemacht.
Insgesamt fand ich diesem Film wirklich sehr gelungen. Wie gesagt deutlich besser als Teil 2, aber nicht ganz so gut wie Teil 1.

8/10 Punkte
MfG Pierre

Sawasdee1983
Serien Club
Team-Signatur.gif
Kommentar-Mod, Forenmoderation Serienbereich
 
Geschrieben: 30 Mai 2024 11:40

xXD4nt3Xx

Avatar xXD4nt3Xx

user-rank
Blu-ray Junkie
aktivitaet.png Aktivität:
 
@Sawasdee1983 
Ich weiß Geschmäcker und so, aber hast du den selben Film geschaut wie ich? Hier stimmt einfach garnichts. Am schlimmsten fand ich hier den guten alten Denzel. Wie lustlos und behäbig er agiert ist einfach nur offensichtlich und animiert eher zum abschalten, als zum dran bleiben. Richtig krass hat man es zum Schluss gemerkt, wo er zittrig, verwirrt und uninspiriert mit den beiden Pistolen rumfuchtelt. Aus den zusammen Treffen mit Dakota haben Sie auch nichts gemacht. Zumal ihre Rolle für den Film total belanglos und unnötig war. Einfach nur reiner Fanservice. Und die Aktion, vorausgesetzt man bezeichnet das wenige als Aktion, war auch nur ein Witz. 
Hatte mir zum vergleich danach noch mal Teil eins und zwei angeschaut und das ist echt ein Unterschied, vor allem zu Teil eins. Der wenigstens noch eine interessante Story, Charaktere und einen gut gelaunten Denzel zu bieten hatte. Hätte man das so auch bei Teil zwei gemacht, wäre der auch noch gut gewesen. Aber immerhin ist er noch besser als Teil drei. 
Naja. Geschmäcker eben. rotfl.png

" Am dunkelsten ist die Nacht vor der Dämmerung. "

Club der Steeljunkies
Club der Mediabook Sammler

1 Kommentar:
von NX-01 am 30.05.2024 13:30:
Na, Pierres Review paßt schon. Lies Dir mal die 6, 7 Einschätzungen auf der Seite davor durch... die Meinungen gehen allesamt in die gleiche Richtung! Und auch mir hat er - im Gegensatz zum extrem schlechten Teil 2 - sehr gut gefallen. Zuviel zu den Geschmäckern... ;-)
Geschrieben: 30 Mai 2024 11:52

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983

user-rank
Kommentar Mod
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Altena
kommentar.png
Forenposts: 63.981
Clubposts: 29.551
seit 18.08.2009
display.png
LG 55UK6400PLF
player.png
Panasonic DP-UB424EGS
anzahl.png
Blu-ray Filme:
anzahl.png
Steelbooks:
26
anzahl.png
Mediabooks:
23
anzahl.png
zuletzt kommentiert:
Civil War (2024)
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 23047 mal.
Erhielt 26035 Danke für 12611 Beiträge
Sawasdee1983 ist im Urlaub

Geschmäcker halt rotfl.png

Ich fand Denzel recht cool und lässig. Und naja er ist auch nicht mehr der jüngste, da bewegt man sich schon langsamer.

Teil 2 war für mich Thema verfehlt. Simple Rachenagenten Story die nicht mit dem Equalizer zu tun hat
MfG Pierre

Sawasdee1983
Serien Club
Team-Signatur.gif
Kommentar-Mod, Forenmoderation Serienbereich
 
Geschrieben: 30 Mai 2024 12:38

Mithrandir2320

Avatar Mithrandir2320

user-rank
Blu-ray Sammler
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Dann gebe ich auch nochmal meinen Senf dazu: Ich finde den Film ziemlich belanglos, handwerklich aber so solide gemacht, dass man es sich anschauen kann. Dabei ist Story dermaßen übersichtlich, dass man nichts verpasst, wenn man nebenbei aufs Handy schaut oder ein Buch liest. Die Kulisse ist nett, weswegen man was zu gucken hat auch wenn eigentlich nichts passiert. Die Gewaltspitzen sind teilweise so drüber, dass es auf mich lächerlich wirkte, aber das muss heute wohl so sein. Was an Handlung fehlt versucht man durch exzessive Brutalität wettzumachen. Denzel Washington wirkt hauptsächlich alt und das abfeiern übertriebener Selbstjustiz fand ich schon im ersten Teil ein bisschen bedenklich. Es gibt wenig Grauzonen und die Bösen sind eben böse und werden dementsprechend bösartig abgemurkst. Im Film ist das auch irgendwie befriedigend, weil es so schön einfach ist und moralische Fragen nicht gestellt werden. Dafür ist der Film aber auch nicht gemacht. Tendiere zu einer 5,5/10 - etwas überdurchschnittlicher Durchschnitt, hauptsächlich weil es der dritte Teil einer bekannten Reihe mit einem bekannten Hauptdarsteller ist.
Geschrieben: 30 Mai 2024 15:49

ulf123

Avatar ulf123

user-rank
Blu-ray Starter
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
kommentar.png
Forenposts: 366
Clubposts: 5
seit 26.12.2008
display.png
Samsung UE-65JS9090Q
player.png
Sony BDP-S350
anzahl.png
Blu-ray Filme:
anzahl.png
Steelbooks:
2
anzahl.png
Mediabooks:
17
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 86 mal.
Erhielt 107 Danke für 81 Beiträge


Sehe ich genauso, nicht so gut wie Teil 1, aber besser als Teil 2.
Geschrieben: 31 Mai 2024 13:09

Deniso

Avatar Deniso

user-rank
Blu-ray Freak
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Ich persönlich habe dem Film sogar eine 9/10 gegeben wink.png
Die erzeugte Stimmung im Örtchen wird sagenhaft diabolisch eingefangen und bei Betrachtung leidet man mit den ganzen Leute extrem mit.
Die Angst, Verzweiflung und Hilfslosigkeit der kleinen Gemeinde ist stets zu spüren - etwas das heut zu Tage filmisch oftmals nur so nebenbei erwähnt wird und gefühlt keinerlei Bedeutung hat. Der Film hat eine ernste Ader und das spiegelt sich in der Mitte besonders dar.

Denzel wurde zudem schwer verletzt und in dem Alter sich abseits der modernen Welt zu regenieren, benötigt eben auch mehr Zeit und genau in dieser Phase findet er etwas verlorenes in diesem kleinen Fleck wieder.
Charaktertechnisch eine hervorragende Fortsetzung, die eben nicht durch die Action brilliert - eher auf menschlicher Ebene.
Im letzten Akt zerlegt er die kriminelle Wucherung realistisch, hart und gnadenlos.
Ein tolles und greifbares Ende - für mich party.png
 
1 Kommentar:
von flash77 am 31.05.2024 13:20:
Sehe ich auch so! Das Italy Setting hat gut gepasst! Natürlich läuft der Film nach bekanntem Muster ab - mehr davon brauche ich erstmal nicht.
Geschrieben: 31 Mai 2024 13:52

Mithrandir2320

Avatar Mithrandir2320

user-rank
Blu-ray Sammler
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Interessant @Deniso eine ganz andere Sichtweise zu lesen. Die kann ich nachvollziehen, ich habe es nur anders empfunden. Es ist einfach so, wie man es sich im "echten Leben" wünscht. Es gibt die eindeutig Bösen, die das Idyll bedrohen, die werden vom Helden zur Strecke gebracht und am Ende ist alles gut. Sowas plakatives schaue ich mir auch ganz gern an, weil es üblicherweise eben nicht so läuft - im Film ist es möglich.
Nur frage ich mich dann, warum diese exzessive Brutalität des "Helden" notwendig ist, souverän ausknipsen hätte es auch getan. Robert McCall mordet für meinen Geschmack auffällig enthusiastisch. Wo ich mich dann selbst hinterfrage, wenn ich mich insgeheim drüber freue.
Wer einen alten Mann sehen möchte, der nette Leute vor einer bösen Gang beschützt sollte Gran Torino gucken. Von dem ist Equalizer 3 in meinen Augen in allen Bereichen weit entfernt, ganz weit.
Letztlich ist es Geschmackssache und mein Pech, dass mich der Film nicht fesseln konnte und diejenigen, die gut unterhalten wurden haben ihre Zeit sinnvoller investiert als ich ;)
Geschrieben: 31 Mai 2024 16:26

flash77

Avatar flash77

user-rank
Schwarzseher
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Aschaffenburg
kommentar.png
Forenposts: 19.093
Clubposts: 3.213
seit 20.01.2008
display.png
LG OLED83C17
beamer.png
Sony VPL-VW270
player.png
Pioneer UDP-LX500
anzahl.png
Blu-ray Filme:
ps3.png
PS 3 Spiele:
ps4.png
PS 4 Spiele:
ps5.png
PS 5 Spiele:
anzahl.png
Steelbooks:
333
anzahl.png
Mediabooks:
10
anzahl.png
anzahl.png
zuletzt bewertet:
Southpaw (2015)
anzahl.png
Bedankte sich 6074 mal.
Erhielt 4061 Danke für 2599 Beiträge
flash77 chillt im FlashplexX

Die beiden Filme sind imho nicht vergleichbar. "The Equalizer" ist ein Action-Thriller, der quasi nach Chema X aubläuft (wie du es beschrieben hast) - dabei stehen die Unterhaltung, die Action und die Kills im Vordergrund. Quasi schnelle Unterhaltung für zwischendurch.

"Gran Torino" ein ein brillantes Drama, viel tiefgründiger und geerdeter, als die Equalizer Filme...
SignatureImage_414.jpg
LG OLED83C17 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 5 • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)
2 Kommentare:
von Mithrandir2320 am 31.05.2024 16:45:
Du hast recht @flash77 aber weil Deniso mit "hervorragende Fortsetzung, die eben nicht durch die Action brilliert" nicht unrecht hat (das italienische Flair kam allgemein gut an) kam mir der Film in den Sinn, der schon einige Parallelen aufweist. Daher hätte es für mich besser zu dem Film gepasst, wenn die Gewalt weniger exzessiv gewesen wäre. Ist aber nur mein Empfinden.
von flash77 am 31.05.2024 17:14:
Ich bekomme auf jeden Fall gerade Lust auf "Gran Torino" - den hab ich ewig nicht gesehen.
Geschrieben: 31 Mai 2024 17:43

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983

user-rank
Kommentar Mod
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Altena
kommentar.png
Forenposts: 63.981
Clubposts: 29.551
seit 18.08.2009
display.png
LG 55UK6400PLF
player.png
Panasonic DP-UB424EGS
anzahl.png
Blu-ray Filme:
anzahl.png
Steelbooks:
26
anzahl.png
Mediabooks:
23
anzahl.png
zuletzt kommentiert:
Civil War (2024)
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 23047 mal.
Erhielt 26035 Danke für 12611 Beiträge
Sawasdee1983 ist im Urlaub

@Mithrandir2320 Gran Tourino ist ein hervorragender Film, aber im Bezug auf warum bringt McCall die Bösen Buben extrem brutal rum. Ich vergleiche es hier wie die Reacher Romane. Reacher ähnlich wie McCall hat leichte authistische Züge. Ebenfalls wie Reacher kann McCall nicht zusehen wenn Ungerechtigkeit geschieht. Beide haben dann eine klare definition das Böse muss dann möglichst hart und brutal bestraft werden, möglichst Schmerzhaft getötet zu werden ist dann Teil der Strafe die McCall ähnlich wie Reacher dann den Bösen Buben antut.
Die authistischen Züge bei McCall sieht man an einem gewissen Ordnungsdrang und dass er stets Zeitlich zur selben Zeit machen muss, das wurde auch so im Bonusmaterial zum ersten Teil gesagt. Und das Reacher gewisse Authistische Züge hat, hat Lee Child der Autor der Romane bestätigt. Deswegen interpretiere ich das so, warum McCall so brutal tötet, abseits natürlich das Tatsache dass es viele Zuschauer auch gerne so sehen wollen wink.png
MfG Pierre

Sawasdee1983
Serien Club
Team-Signatur.gif
Kommentar-Mod, Forenmoderation Serienbereich
 
Geschrieben: 31 Mai 2024 18:04

xXD4nt3Xx

Avatar xXD4nt3Xx

user-rank
Blu-ray Junkie
aktivitaet.png Aktivität:
 
Irgendwie habe ich so langsam das Gefühl, dass ich einen vollkommen anderen Film geschaut habe. 
Tja, mein Geschmack ist halt ziemlich speziell und eigen. rotfl.pngtongue.png

" Am dunkelsten ist die Nacht vor der Dämmerung. "

Club der Steeljunkies
Club der Mediabook Sammler


Beitrag Kommentieren

Noch 380 Zeichen

Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray Filme & Kino

Es sind 94 Benutzer und 488 Gäste online.