Blu-ray ForumBlu-ray Talk, Kino & Filme, TV-Serien, VoD & GewinnspieleBlu-ray News & Diskussion

Wie lange noch physische Datenträger?

Gestartet: 30 Nov 2018 01:32 - 37 Antworten

#1
Geschrieben: 30 Nov 2018 01:32

Hardbody

Avatar Hardbody


Blu-ray Newbie
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Deutschland
München
Forenposts: 19
Clubposts: 12
seit 03.09.2012
Sony KD65XF9005
Samsung BD-D5500


Guten Abend,

da ja Netflix & Co. immer mehr zunimmt, glaubt Ihr, dass es in ??? Jahren keine Blu-Rays bzw. UHDs mehr geben wird? Was machen dann Fans, die Filme haben (wollen), die nicht für "normale" Leute gedacht sind, wie §131, alternative Schnittfassungen (Extended-, Ultimate- usw.), die ganzen Splatter und Slasher usw.

Ich habe die gerne physisch im Regal stehen und möchte mir nix streamen usw., viele von den offiziell nicht erhältlichen Filmen brauche ich ja nun wirklich nicht (Serbian Film, Human Centipede...), aber abgesehen davon gibt es doch auch wirklich gute (Inside, I spit...), die es ja sicher nie irgendwo zu streamen geben wird...

Danke für Eure Meinungen, würde mich interessieren...

Viele Grüße
Peter
#2
Geschrieben: 30 Nov 2018 03:31

SuperDaniel

Avatar SuperDaniel


Blu-ray Junkie
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Forenposts: 2.319
seit 18.07.2015
Bedankte sich 141 mal.
Erhielt 71 Danke für 61 Beiträge


Besser ist nach verschwinden der rotierenden Medien den Film auf einem USB Stick anzubieten im Handel.
#3
Geschrieben: 30 Nov 2018 07:51

Ninjatune666

Avatar Ninjatune666


Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Ich glaube, dass die UHD Discs die letzten physischen (Film) Medien sein werden - danach wird nur mehr gestreamt.

Schade ist vor allem auch, dass gestreamtes Material (noch) nicht die Qualität phys. Medien hat. (Bild, vor allem aber auch beim Ton - oder strahlt Netflix schon in Dolby Atmos/DTS-X?)

Ich bin auch seit 20 Jahren leidenschaftlicher Sammler und habe so einige Filme im Regal stehen, über kurz oder lang wird sich bei unserem Hobby aber so einiges ändern, leider.
#4
Geschrieben: 30 Nov 2018 08:13

JayPy

Avatar JayPy


Stellvertretender Chefredakteur Filmreviews
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von "Ninjatune666"

Schade ist vor allem auch, dass gestreamtes Material (noch) nicht die Qualität phys. Medien hat. (Bild, vor allem aber auch beim Ton - oder strahlt Netflix schon in Dolby Atmos/DTS-X?)

Netflix, Amazon Prime Video und auch Apple strahlen bestimmte Inhalte schon in Dolby Atmos aus, wobei dieses meist auf 'Dolby Digital Plus (DD+)' basiert (und somit nicht die True HD Qualität erreicht). Im Falle von 'Mission Impossible - Fallout' wird es wahrscheinlich sogar so sein, dass es die deutsche Atmos-Spur nur beim Streaming gibt. Zumindest berichten derezeit einige Seiten darüber. Mal abwarten, was nachher wirklich auf der Disc landet.

Ich vermute einfach mal, dass die Publisher mit solchen Aktionen das Streaming vorantreiben wollen, hat es für sie doch viele Vorteile - angefangen bei Einsparungen für Verpackungen und Logistik, über bessere Kopier-Schutze bis hin zu Nutzerdaten, die sie dadurch fleissig sammeln können.

Prinzipiell habe ich persönlich damit auch kein allzu großes Problem. Würde mir die Filme sogar digital kaufen, WENN denn auch klar wäre, dass sie auf ewig für mich 'erreichbar' wären. Da man sich aber aktuell nicht sicher sein kann, dass ein gekaufter Titel auch mal irgendwann wieder aus dem Angebot eines Streaming-Anbieters verschwinden könnte, solange bin ich da vorsichtig und investiere kein allzu großes Geld.

Technisch sehe ich das entspannt - da auch auf UHD nur ein Bruchteil der erscheinenden Filme wirklich alle Möglichkeiten dieses Mediums nutzt, würde ich mich auch mit einem guten Stream zufrieden geben - sofern er denn auch günstiger ist.

1x bearbeitet, zuletzt: 30 Nov 2018 12:57 von JayPy

#5
Geschrieben: 30 Nov 2018 10:46

Ninjatune666

Avatar Ninjatune666


Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von "JayPy"

 Würde mir die Filme sogar digital kaufen, WENN denn auch klar wäre, dass sie auf ewig für mich 'erreichbar' wären. Da man sich aber aktuell nicht sicher sein kann, dass ein gekaufter Titel auch mal irgendwann wieder aus dem Angebot eines Streaming-Anbieters verschwinden könnte, solange bin ich da vorsichtig und investiere kein allzu großes Geld.
DAS ist mein springender Punkt. Netflix Titel erscheinen und verschwinden... sowas macht mich innerlich unruhig.
 
#6
Geschrieben: 30 Nov 2018 11:15

BTTony

Avatar BTTony


Serientäter
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Deutschland
Bocholt
Forenposts: 2.233
Clubposts: 493
seit 10.12.2011
LG 55LM640S
Epson EH-TW6700
LG BD670
Blu-ray Filme: 114
PS 4 Spiele: 13
zuletzt bewertet:
Swiss Army Man
Bedankte sich 494 mal.
Erhielt 517 Danke für 347 Beiträge


In 10 Jahren wird es keine Physischen Träger mehr geben und auch keine Abspielgeräte mehr, bzw. diese nur noch sehr spezialisiert und teuer.

Die Blurays (und UHD) sind doch ein Massenmedium. Sobald die Masse wegbricht, rentiert sich das nicht mehr. Während der Marktanteil der Bluray mittlerweile fast 40% beträgt (Oh, bei <10% UHD kaufen die anderen noch DVD?) sinkt der Umsatz in 2017 schon um 5%. Das wird aktuell kaum besser sein.

Als erstes wird der Verkauf von Hardware einbrechen. Ich kaufe mir schon seit 2 Jahren nicht mehr regelmäßig Bluray. Würde aber vielleicht doch noch mal ne 3D-Scheibe kaufen. Aber einen neuen Player? - Angesichts des zugenommenen Angebots der Streamingdienste wird also kaum ein Neukunde noch einen Blurayplayer kaufen. Wäre ich ein Hersteller, würde ich mir ganz schnell was einfallen lassen. Und das wird bei den Discs irgendwann in rasantem Tempo auch einbrechen.
#7
Geschrieben: 30 Nov 2018 14:21

Hardbody

Avatar Hardbody


Blu-ray Newbie
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Deutschland
München
Forenposts: 19
Clubposts: 12
seit 03.09.2012
Sony KD65XF9005
Samsung BD-D5500


Danke für Eure Meinungen, dass die physischen Datenträger verschwinden, fände ich nicht mal so schlimm, aber ich will einen Film bei mir zu Hause haben (auch gerne auf USB-Stick, egal) und NICHT von Internet, Netflix usw. abhängig sein. Also wenn die Industrie die Filme zumindest noch auf Sticks anbieten würde, wäre ich schon zufrieden, aber ich will eben meine Filmsammlung bei mir haben.

Aber wie würde das Eurer Ansicht nach funktionieren mit den angesprochenen §131 usw., ein z.B. oben genannter Inside (das Original natürlich), I spit..., die ganzen alten Zombies (ich bin in einem Alter, wo ich die Gummipuppen aus Nostalgiegründen ab und zu gerne mal ansehe ) usw. kann und wird es ja nie per Stream geben. Dann könnte ja kein Film in dieser Richtung mehr gedreht werden, da es keinen Vertriebsweg mehr gibt...

Ängstliche  Grüße
Peter

 
#8
Geschrieben: 30 Nov 2018 14:29

Simon2

Avatar Simon2


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Deutschland
Münster
Forenposts: 138
seit 13.07.2018
LG OLED65C7
LG UP970
Bedankte sich 4 mal.
Erhielt 31 Danke für 21 Beiträge


Hi,

man sollte aber auch nicht übersehen, dass das ganze Streamingzeug (und damit andererseits auch der Einsatz von Datenträgern) mit der Verfügbarkeit eines leistungsstarken Internets steht und fällt.
Solange ausrechend finanziell interessante Kundengruppen noch nicht geeignet verkabelt sind, bleibt ein Anreiz für die Datenträger.
Im Moment scheint der Ausbau der Vernetzung ja noch ordentlich voran zu gehen - ob das so bleibt und tatsächlich "die Welt" (inkl. Zentralasien & Afrika) erschlossen werden wird, weiß kein Mensch.

Ansonsten kann ich - auch als leidenschaftlicher Mediensammler - verstehen,  dass diese Streamingsache für Marketingabteilungen der feuchte Traum sind.

Insofern könnten dieser Anreiz auch eine Triebfeder für den Ausbau sein.

Gruß

Simon2

1x bearbeitet, zuletzt: 30 Nov 2018 14:30 von Simon2

#9
Geschrieben: 30 Nov 2018 14:31

JayPy

Avatar JayPy


Stellvertretender Chefredakteur Filmreviews
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von "Hardbody"
Danke für Eure Meinungen, dass die physischen Datenträger verschwinden, fände ich nicht mal so schlimm, aber ich will einen Film bei mir zu Hause haben (auch gerne auf USB-Stick, egal) und NICHT von Internet, Netflix usw. abhängig sein. Also wenn die Industrie die Filme zumindest noch auf Sticks anbieten würde, wäre ich schon zufrieden, aber ich will eben meine Filmsammlung bei mir haben.

Aber wie würde das Eurer Ansicht nach funktionieren mit den angesprochenen §131 usw., ein z.B. oben genannter Inside (das Original natürlich), I spit..., die ganzen alten Zombies (ich bin in einem Alter, wo ich die Gummipuppen aus Nostalgiegründen ab und zu gerne mal ansehe ) usw. kann und wird es ja nie per Stream geben. Dann könnte ja kein Film in dieser Richtung mehr gedreht werden, da es keinen Vertriebsweg mehr gibt...

Ängstliche  Grüße
Peter

 

Ich denke mal, dass sich früher oder später auch für diese Titel eine digitaler Vertriebsweg finden wird. Jetzt besteht halt noch nicht der große Druck dazu - es gibt halt noch genug Player für physische Medien im Umlauf. Sollte sich dies aber einmal ändern, wird es sicherlich auch 'speziellere' Streaming-Anbieter geben.

2x bearbeitet, zuletzt: 30 Nov 2018 14:56 von JayPy

Geschrieben: 30 Nov 2018 16:19

Simon2

Avatar Simon2


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Deutschland
Münster
Forenposts: 138
seit 13.07.2018
LG OLED65C7
LG UP970
Bedankte sich 4 mal.
Erhielt 31 Danke für 21 Beiträge


Passt gerade:
https://bluray-disc.de/out.php?link=http%3A%2F%2Fwww.areadvd.de%2Fnews%2Fbereits-10-millionen-ultra-hd-blu-rays-von-sonopress%2F


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray ForumBlu-ray Talk, Kino & Filme, TV-Serien, VoD & GewinnspieleBlu-ray News & Diskussion

Es sind 15 Benutzer und 267 Gäste online.