Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Heimkinogeräte & Hifi Allgemein

Tonformate bei (UHD)-Blu-rays - kein Standard in Sicht

Gestartet: 22 Juni 2016 13:03 - 50 Antworten

Geschrieben: 25 Okt 2016 18:34

Ladydella

Avatar Ladydella


Blu-ray Profi
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Deutschland
Goslar
Forenposts: 493
Clubposts: 7
seit 02.08.2008
LG 55LM615S
LG UBK 90
Blu-ray Filme:
PS 4 Spiele:
X1 Spiele:
Steelbooks:
700
Bedankte sich 5 mal.
Erhielt 40 Danke für 22 Beiträge


Da die meisten UHD Titel leider nur DD 5.1 haben wie auch der neue Star Trek der erscheint wird das Format bei mir nur selten Unterstützung finden.
Geschrieben: 25 Okt 2016 19:54

Bigdanny75

Avatar Bigdanny75


4K HDR Fan
Blu-ray Freak
Aktivität:
 
 
Wels
Forenposts: 3.950
Clubposts: 1.589
seit 11.03.2014
LG 86UK6500
Apple TV 4K
Bedankte sich 2536 mal.
Erhielt 778 Danke für 565 Beiträge
Bigdanny75 4K Dolby Vision Fan

Leider auch die bluray bei Star Trek weiß nicht was da los ist:thumbdown:
alt text
Geschrieben: 28 Okt 2016 18:14

Markus Pajonk

Avatar Markus Pajonk


Blu-ray Papst
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Essen
Forenposts: 12.916
Clubposts: 764
seit 26.10.2008
Planar PD8150
OPPO BDP-105EU
Bedankte sich 2067 mal.
Erhielt 2561 Danke für 1929 Beiträge
Markus Pajonk Aktuell keine Lust auf Kreis-Dreh-Diskussionen. Schöne Zeit!

Hand aufs Herz: Wen interessiert denn von euch wirklich Klang? 90% von euch wollen das Logo drauf haben und können dann sagen: Ist doch der beste Klang...steht doch auf der Verpackung....

Sorry, ich find das immer schade das man Potenziale nicht ausschöpft wenn das Thema ein Hobby ist und einem Spaß machen soll.
Der Mensch wächst mit seinen Problemen! Hier bin ich. (Eigenzitat)
Geschrieben: 29 Okt 2016 00:55

Skyfall

Avatar Skyfall


Blu-ray Newbie
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von Markus Pajonk
Hand aufs Herz: Wen interessiert denn von euch wirklich Klang? 90% von euch wollen das Logo drauf haben und können dann sagen: Ist doch der beste Klang...steht doch auf der Verpackung....

Sorry, ich find das immer schade das man Potenziale nicht ausschöpft wenn das Thema ein Hobby ist und einem Spaß machen soll.

Hand aufs Herz: Das Logo ist mir vollkommen egal - der Klang aber nicht. Den Leuten hier zu unterstellen, es ginge quasi nur um's Image - sorry, das ist ziemlich dreist, völlig unfundiert und zeugt vor allem von Unwissen. Es tut mir Leid für Dich, wenn Du noch nie den Unterschied einer guten Tonspur hören konntest oder kannst...
Geschrieben: 29 Okt 2016 12:22

std

Avatar std


Steeljunkie
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Gelsenkirchen
Forenposts: 16.959
Clubposts: 833
seit 11.02.2009
Panasonic TX-P50GW20
Panasonic DMP-BDT320
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
59
Bedankte sich 2679 mal.
Erhielt 4077 Danke für 3173 Beiträge


Sorry

ohne jezt auf die hier beteiligten Diskussionsteilnehmer rückzuschließen, ist das was Markus anspricht aber, nicht nur hier im Forum, weit verbreitet.
Viele können guten Klang auch einfach nicht beurteilen.

Wie überschlugen sich die Rezensenten bei Man of Steel, weil der so schön "knallt" (auch wenns deutsch nur DD 5.1 st) wie gut doch die Tonspur ist. Dabei ist die einfach nur LAUT, iefert aber Null Dynamik. Es gibt keine Differenzierung zwischen Action, und leisen Effekten

Es gbt sehr gute DD-Abmischugen, und schlechte dts-HD Abmischungen
Mir wäre es lieb wenn einfach mehr Wert auf passendes Ambiente und gute "wandernde" Effekte gelegt würde. Egal in welchem Tonformat. Da machen viele Serien, oder B- und C-Movies, den großen Blockbustern noch was vorr

Und welchen Stellenwert bei vielen hier die Audio- und Videotechnik hat kann man doch ganz einfach sehen wenn man sich mal anschaut wie "stark" der Hardwarebereich frequeniert wird.
Man tauscht sich hier m Forum doch lieber über Verpackungen, FSK-Sticker etc aus
Mit freundlichen Grüßen Stefan

Review XTZ 99er Series und 12.18ICE

Höreindrücke: KEF Q500, Wharfedale Jade, Phonar Veritas,

MonitorAudio RX6/GX200
Geschrieben: 29 Okt 2016 12:37

alptraumohneende

Avatar alptraumohneende


Blu-ray Freak
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
preußische provinz
Forenposts: 1.893
Clubposts: 2
seit 19.12.2014
Panasonic 4k/Zweitfernseher zum testen von HDR
Sony VPL-VW300ES (4k/3D Beamer ohne HDR)
Panasonic DP-UB9004
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
9
Bedankte sich 120 mal.
Erhielt 447 Danke für 313 Beiträge
alptraumohneende UHD/4k Fan mit Deutsch HD-Ton/Atmos/DTS:X

Zitat:
Zitat von Skyfall
Hand aufs Herz: Das Logo ist mir vollkommen egal - der Klang aber nicht. Den Leuten hier zu unterstellen, es ginge quasi nur um's Image - sorry, das ist ziemlich dreist, völlig unfundiert und zeugt vor allem von Unwissen. Es tut mir Leid für Dich, wenn Du noch nie den Unterschied einer guten Tonspur hören konntest oder kannst...
Ich stimme dir voll zu!

Diese ewige Unterstellung "Hauptsache es steht auf der Verpackung oder es blinkt am AV-Receiver HD-Ton auf oder man hört den Unterschied nicht oder es gibt gute DD-Abmischugen, und schlechte HD-Ton Abmischungen" diese Argumentation kann ich nicht mehr hören und ist außerdem totaler Unsinn, und zeigt nur das diese Leute keine Ahnung haben.


"Ultra HD Blu-ray mit 100GB natives 4k und deutschen HD-Ton plus DTS:X/Atmos/Auro3D "
http://www.meine-filmsammlung.de/?106859
^^Meine normale Blu-Ray/3D Sammlung ^^

Geschrieben: 29 Okt 2016 12:50

std

Avatar std


Steeljunkie
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Gelsenkirchen
Forenposts: 16.959
Clubposts: 833
seit 11.02.2009
Panasonic TX-P50GW20
Panasonic DMP-BDT320
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
59
Bedankte sich 2679 mal.
Erhielt 4077 Danke für 3173 Beiträge


warum Unsinn? Hohe Dynamik, gute Effeektverteilung kriegt man auch mit schnödem DD hin

Und von den Beteiligten der letzten zwei Seiten finde ich genau bei einem User ein LS-Set dem ich zutraue Unterschiede herauszuarbeiten.
Die anderen geben nix an, oder "5.1", oder "Teufel" (welches?) und einer nur einen TV. Dagegen ist ja nix zu sagen. Nur kann man dann halt nicht über die Qualität von Tonspuren mitdiskutieren.
Aber gerade am TV müßte MoS dann ja auch sehr gu gewesen sein, da wenig Dynamik und die Dialoge sehr laut sind.
Da bestehen halt ganz andere Anforderungen diesbezüglich
Mit freundlichen Grüßen Stefan

Review XTZ 99er Series und 12.18ICE

Höreindrücke: KEF Q500, Wharfedale Jade, Phonar Veritas,

MonitorAudio RX6/GX200
Geschrieben: 29 Okt 2016 13:55

Skyfall

Avatar Skyfall


Blu-ray Newbie
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von std
Hohe Dynamik, gute Effeektverteilung kriegt man auch mit schnödem DD hin
Das ist eben genau nicht der Fall - zumindest verglichen mit einer ordentlichen HD-Tonspur (was bei aktuellen Neuproduktionen der Normalfall ist).

Wenn Du Dir vor 10 Jahren eine DVD angeschaut hast, war das Bild auch schon toll scharf, bunt und viel besser als jedes VHS-Tape - dann kam die Blu-Ray und plötzlich ist DVD halt gar nicht mehr so toll und "gut".
Genau das gleiche kann man vom Tonformat sagen: DD und DTS sind genauso alt wie die DVD und im Vergleich zu verlustfreien Tonspuren so gut wie immer klar unterlegen.

Zur Veranschaulichung, was HD- gegenüber SD-Ton bedeutet, kann vielleicht der JPEG-Standard für Bildkompression dienen: er komprimiert auch so, dass die weggelassene Informationen für den Menschen möglichst unauffällig sind. Aber natürlich ist JPEG immer schlechter als RAW-Formate.
Im Vergleich zu bereits komprimierten! HD-Tonspuren stellen SD-Tonspuren nur etwa ein zehntel an Toninformation zur Verfügung.
Jetzt komprimiert mal ein bereits verlustfrei komprimiertes TIFF-Bild noch um den Faktor 10 mit JPEG, da werdet ihr garantiert auch Unterschiede feststellen (je mehr Details im Bild, desto stärker der Verlust)
Mir ist schon klar, dass man das nicht 1:1 übertragen kann, es soll wie bereits gesagt nur der Veranschaulichung dienen.

Um die Unterschiede zwischen HD- und SD-Ton hören zu können, bedarf es in der Tat eines einigermaßen guten Equipments (bei mir übrigens ein NuVero 7.1 Lautsprecher-System).
Der Stellenwert des Tons (Musik+Effekte) auf das Filmerlebnis im Kino und auch zuhause wird leider zumeist unterschätzt. Entsprechend wird oft in einen hochwertigen TV mit tollem Bild investiert, beim Ton beschränkt man sich dann aber auf das Gequäke, was aus den TV-Lautsprechern dringt.

Wer das tolle Erlebnis, das eine gute HD-Tonspur bieten kann, noch nie erfahren hat, erliegt häufig den Marketing-Sprüchen von vor 15 Jahren. Für die verlustbehafteten Kompressionsverfahren wie MP3, DD und DTS haben sich die Hersteller damals mit Aussagen überboten, wie gut diese doch klingen und dass Mensch gar keine Unterschiede zum Original mehr wahrnehmen könne - Marketing eben.
Diese Aussagen wurden und werden immer noch gerne geglaubt, da die wenigsten den Anlaß gesehen haben bzw. Gelegenheit hatten, dies mal selbst zu überprüfen.

Im Technik-Markt kann Kunde sich relativ einfach die qualitativ unterschiedlichen TV-Bilder ansehen. Mal so eben eine gute Tonanlage im Vergleich zu einer schlechten zu HÖREN, dass ist leider oft kaum möglich.

Darum bleibe ich bei meiner Aussage: Diejenigen, die die Unterschiede zwischen HD-Ton und SD-Ton anzweifeln, tun dies aus Unwissenheit, Unvermögen oder beidem.
Geschrieben: 29 Okt 2016 14:15

std

Avatar std


Steeljunkie
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Gelsenkirchen
Forenposts: 16.959
Clubposts: 833
seit 11.02.2009
Panasonic TX-P50GW20
Panasonic DMP-BDT320
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
59
Bedankte sich 2679 mal.
Erhielt 4077 Danke für 3173 Beiträge


naja

das meine Anlage Unterschiede darstellen kann davon kannst du ausgehen (du warst ja auch der EINE hier der wenigstens halbwegs nachvollziehbar sein LS-Set angegeben hat, wenn auchnicht das genaue Modell. Bei dem User mit "Teufel" im Profil könnte es ja alles, vom Concept E bis zum Theater 10 sein)
Nur nutzen eben die wenigsten HD-Tonspuren die Möglichkeiten aus. An ein Master&Commander, mit dts, reichen auch heute nur wenige Blockbuster heran. Wie gesagt zeigen da einige Serien oder wenig gehypte Filme was da geht.
Und wenn du es nicht wüßtest kannst du mir nicht erzählen das du das erkennen wrdest das der "nur" dts ist wenn ich ihn dir vorspiele

Und auch wenn ich meine Musiksammlung in FLAC archiviere könnte ich durchaus auch mp3s erstellen bei denen niemand einen Unterschied zum Original erkennen kann.

Ich bleibe dabei. Wenn die Möglichkeiten eines Formates ausgenutzt werden ist es weitestgehend egal welches es ist
Mit freundlichen Grüßen Stefan

Review XTZ 99er Series und 12.18ICE

Höreindrücke: KEF Q500, Wharfedale Jade, Phonar Veritas,

MonitorAudio RX6/GX200
Geschrieben: 29 Okt 2016 15:16

alptraumohneende

Avatar alptraumohneende


Blu-ray Freak
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
preußische provinz
Forenposts: 1.893
Clubposts: 2
seit 19.12.2014
Panasonic 4k/Zweitfernseher zum testen von HDR
Sony VPL-VW300ES (4k/3D Beamer ohne HDR)
Panasonic DP-UB9004
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
9
Bedankte sich 120 mal.
Erhielt 447 Danke für 313 Beiträge
alptraumohneende UHD/4k Fan mit Deutsch HD-Ton/Atmos/DTS:X

Sehe ich total anders Dolby Digital bei 640kbit/s ist schon längst ausgereizt auch bei guter Abmischung, gegen eine echte 24Bit Lossless Tonspur haben diese Dinosaurier-Formate keine echte Chance, auch das normale DTS Format bei guter Abmischung kann einpacken.


"Ultra HD Blu-ray mit 100GB natives 4k und deutschen HD-Ton plus DTS:X/Atmos/Auro3D "
http://www.meine-filmsammlung.de/?106859
^^Meine normale Blu-Ray/3D Sammlung ^^


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Heimkinogeräte & Hifi Allgemein

Es sind 52 Benutzer und 802 Gäste online.