Blu-ray Forum → Shopping − Amazon Deals / Händler National & International → Fragen / Infos zu Shops und Händlern

Rechtfertigt eine Preissenkung nach Kauf eine Rücksendung?

Gestartet: 29 Mai 2016 13:04 - 9 Antworten

#1
Geschrieben: 29 Mai 2016 13:04

strongforce

Avatar strongforce


4K HDR Fan
Blu-ray Freak
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von TheHidden
Könnt ihr vergessen.
Ich bekomme auch die Differenz nicht erstattet.
Ich soll die Annahme verweigern und neu bestellen.
Selten dämlich von Amazon!
Hätten Sie mir einfach die Differenz erstattet wäre alles gut gewesen.
Aber nein.... Ich werde ja sogar vom Mitarbeiter aufgefordert es so zu handhaben. Die geben wohl lieber unnötige Versandkosten aus als kundenfreundlich zu handeln.
Das soll noch einer verstehen so ein verhalten.

Bei mir ebenso! Naja was solls...

Zitat:
Zitat von icetee
Und es soll leute geben, die heulen wegen 5 Euro rum... Sucht euch nen anderes hobby.

Sry für Off-Topic

Du amüsierst mich :thumb: Jetzt erklär mir aber mal warum man es nicht probieren soll etwas billiger zu bekommen?! Ich kauf das Teil so oder so und fragen kostet nichts. Btw, 5 Euro sind 5 Euro.

Aber wenn du die Kohle so locker hast und dir die Preise egal sind dann bitte. Mir geht das ziemlich am A.... vorbei :p
#2
Geschrieben: 29 Mai 2016 16:43

icetee

Avatar icetee


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
rennst du auch zur tankstelle, wenn die den spritpreis 5 minuten nach dem tanken von 1,15 EUR auf 1 EUR ändern, um dir deine 7,50 EUR wieder zu holen? :D man hat den film am tag X zum preis Y gekauft und die amazon AGBs mit der enthaltenen tiefpreisgarantie akzeptiert. wenn der film nun X tage nach VÖ, also außerhalb der tiefpreisgarantie, auf einmal günstiger ist, sehe ich da nicht wirklich nen grund da nun meine 5 EUR nachlass zu vordern. aber gut, manche sind eben drauf angewiesen und manche nicht.

#3
Geschrieben: 29 Mai 2016 17:00

strongforce

Avatar strongforce


4K HDR Fan
Blu-ray Freak
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von icetee
rennst du auch zur tankstelle, wenn die den spritpreis 5 minuten nach dem tanken von 1,15 EUR auf 1 EUR ändern, um dir deine 7,50 EUR wieder zu holen? :D man hat den film am tag X zum preis Y gekauft und die amazon AGBs mit der enthaltenen tiefpreisgarantie akzeptiert. wenn der film nun X tage nach VÖ, also außerhalb der tiefpreisgarantie, auf einmal günstiger ist, sehe ich da nicht wirklich nen grund da nun meine 5 EUR nachlass zu vordern. aber gut, manche sind eben drauf angewiesen und manche nicht.

Zwischen 'nachfragen' und 'vordern' besteht doch ein Unterschied, nach meinerm Verständnis.... und ich bin auch so zufrieden

... aber du vergleichst mit deinem Beispiel Äpfel mit Birnen. Ich lass das jez mal so stehen ;)
#4
Geschrieben: 29 Mai 2016 18:59

sisscuss

Avatar sisscuss


Steeljunkie
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von TheHidden
Selten dämlich von Amazon!
Das ist alles andere als dämlich, denn mit dem Rückversand "sammelst" Du Negativpunkte bei Amazon und das führt irgendwann unweigerlich zum Permban. Amazon will, dass Du das im Hinterkopf behälst und nicht wegen niederer Beweggründe die Ware zurückschickt. Einen Artikel wegen 2..3 gesparten Euros zurückzuschicken ist definitiv ein niederer Beweggrund,

Die Leute sollen einfach lernen, dass man einen Kaufvertrag über einen bestimmten Preis abschließt. Dass sich Preise ändern ist normal, das muss man als Käufer einkalkulieren, zumal man den Artikel X bei dem bestimmten Händler Y ja bestellt hat, weil man offenbar mit allen Bedingungen einverstanden war. Kunden, die wegen 2..3 gesparten Euros ihre Ware zurückschicken will kein Händler dieser Welt, somit ist jede Rückgabe, die über diesen Umstand erwirkt wird, genau das, was Amazon will - nämlich um solche "Kunden" rauszufiltern.

Zumal eine Retoure hier kompletter Unsinn ist, denn wenn man eine Rückgabe wegen günstigeren Preis entdeckt einleitet, zieht Amazon in der Regel vom Käufer 3,50€ Versandkosten ein. Wo ist die Ersparnis? Von den erheblich Versand- und Verwaltungskosten mal abgesehen.
Das soll jetzt aber kein Argument sein, nur ein kritisch zu begutachtender Nebeneffekt.

Zitat:
Zitat von strongforce
Aber wenn du die Kohle so locker hast und dir die Preise egal sind dann bitte. Mir geht das ziemlich am A.... vorbei :p
Diese Aussage ist an Groteskheit kaum zu überbieten:

Als Du einen Artikel für 20€ per Kaufvertrag erworben hast, war Dir der Preis also offensichtlich egal bzw. Du hast Dich bewusst für diesen Händler/Preis entschieden und Du warst (wieder offensichtlich) wohl damit einverstanden und bist im Geld geschwommen - sonst hättest Du den Artikel ja nicht erworben.
Aber als der Preis dann um 5€ fiel, war der Preis plötzlich ganz wichtig und die Kohle war knapp. Autsch. :silly:


Aber ich habe Nachsicht. Onlineshopping steckt immer noch in den Kinderschuhen und genau so stecken die Leute mit ihrem Verhalten und ihrer Denke noch in den Kinderschuhen - in ein paar Jahren wird es so einen Unsinn nicht mehr geben.
Wie Ihr ja seht, schreitet diese Entwicklung schnell und spürbar voran. Amazon, als dominierende Macht, hat es nicht mehr nötig, sich bei solchen Geizhälsen einzuschleimen und einen auf kundenfreundlich zu machen.

Die Kunden, die die Eier haben und eine Sperre riskieren, werden dann bei anderen Händlern genau die gleichen Erfahrungen machen und dann geknickt zumindest innerlich einstehen müssen: Irgendwas muss ich wohl falsch machen, wenn mich jeder Händler sperrt.

Und wer wirklich glaubt, dass Amazon dass ewig und immer mit sich machen lässt, ist einfach nur sehr naiv.

Es gibt keine "Kundenfreundlichkeit" in dem Kontext, wie sie TheHidden sieht. "Kundenfreundlichkeit" in diesem Kontext bedeutet immer nur, Marketinginstrumente zu verwenden, um Kunden zu binden und anderen Händlern diese wegzunehmen. Genau so lief das jetzt in all den Jahren, denn wenn gefragt wurde warum denn bei Amazon kaufen lautete die Antwort stets: Amazon ist ja so kulant. Dadurch steht Amazon da, wo sie heute stehen: Einer der größten und über kurz oder lang der größte Einzelhändler der Welt.
Und wenn Amazon 1..2x einen Preisnachlass gegeben hat, dann nicht deshalb, um Euch einen Gefallen zu tun (also kundenfreundlich zu sein), sondern um Euch zu binden und nicht die Möglichkeit zu geben bzw. überhaupt erst den Gedanken zu säen, bei anderen Händlern zu kaufen. Tut ihr das aber öfter, seit ihr kein Kunde mehr, sondern einfach nur noch unwirtschaftlich und das kann und will sich kein Händler leisten - das ist niemandem zu verübeln.
Amazon wird aufgrund dessen natürlich Kunden verlieren, aber das steht in keinem Verhältnis zum Wachstum und entscheidend ist, dass diese Kunden für andere Händler nicht weniger unwirtschaftlich sind und sie naturgemäß dort ebenfalls Probleme bekommen werden.
Das führt unweigerlich zu 2 Möglichkeiten:

- die Kunden passen sich an

oder

- den Kunden wird nach und nach der Zugang zum Onlineshopping eingeschränkt.

Mir schwebt da gerade so etwas wie der Schufascore für Onlinekunden vor. Ist heute noch nicht realisierbar, aber in ein paar Jahren wird dann vlt. ein Online-Score von 95% benötigt, um bei Händlern Kunde zu bleiben.
Und selbst wenn nicht (was letzten Endes auch total egal ist), ändert sich am Rest meiner Aussagen nichts.

Dieses Problem wird immer ein Problem (primär für die Kunden) bleiben, weil hinter den Kunden immer nochMenschen stecken und wenn deren Charakter so ausgebildet ist, dass man einem Händler Kosten von 10€ verursachen will, um 2€ zu sparen, dann ist das eben so und wird sich auch nie komplett "beheben" lassen. Aber der Fortschritt und die Entwicklung wird die Waage erheblich zu Lasten dieser Kunden wenden, für Händler wird das Problem deutlich geringer werden.
#5
Geschrieben: 29 Mai 2016 19:09

strongforce

Avatar strongforce


4K HDR Fan
Blu-ray Freak
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von sisscuss
. Aber als der Preis dann um 5€ fiel, war der Preis plötzlich ganz wichtig und die Kohle war knapp. Autsch. :silly: .

Was sollte man zu solch einer Theorie noch sagen ?!?

Der Preis is meiner Meinung nach immer wichtig. Wie ich schon in einem vorherigen Post erwähnt habe 'Fragen kostet nichts'. Ausserdem kommt dieser Gedanke ja nicht von nirgendwo denn Amazon hat in Vergangenheit des öfteren Preise Kulant angepasst. Soviel dazu.

Ich glaub einige nehmen die ganze Diskussion hier einfach zu ernst. Also komm wieder runter.

Amazon hat mir den Preis sowieso nicht angepasst somit muss ich zu deiner Freude mit knapper Kasse bis 15. des nächsten Monats überleben :D :D :D Peace!
#6
Geschrieben: 29 Mai 2016 19:24

sisscuss

Avatar sisscuss


Steeljunkie
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von strongforce
Der Preis is meiner Meinung nach immer wichtig. Wie ich schon in einem vorherigen Post erwähnt habe 'Fragen kostet nichts'. Ausserdem kommt dieser Gedanke ja nicht von nirgendwo denn Amazon hat in Vergangeheit des öfteren Preise Kulant angepasst. Soviel dazu.
Habe ich das nicht gerade erklärt? :confused:

Genau da liegt übrigens der Hund begraben:

Zitat:
Amazon nennt Kulanz*leistungen wie Rück*sendungen, Umtausch, Erstattungen und Preis*nachlässe Konzession. Wendet sich ein Kunde also an den Kundenservice - sei es, um einen Preis*nachlass aufgrund beschädigter Artikel oder eine Erstattung aufgrund von nicht erhaltener Ware zu fordern - macht er von den Konzessionen Gebrauch und wird zum "unbequemen" Kunden.
http://www.teltarif.de/amazon-konto-sperrung-insider-packt-aus/news/63803.html

Zitat:
Zitat von strongforce
Amazon hat mir den Preis sowieso nicht angepasst somit muss ich zu deiner Freue mit knapper Kasse bis 15. des nächsten Monats überleben :D :D :D Peace!
Ich verstehe, dass ein Blu-ray-Steelbook wichtiger, als das Essen auf dem Tisch. Ok, das war gelogen.

Zitat:
Zitat von strongforce
Was sollte man zu solch einer Theorie noch sagen ?!?
Nun haste ja doch wieder einiges gesagt, aber anhand Deiner Argumente und der Aussage
Zitat:
Zitat von strongforce
Ich glaub einige nehmen die ganze Diskussion hier einfach zu ernst. Also komm wieder runter.
ist klar zu erkennen, dass Du nicht willig bist, meine Kritikpunkte gedanklich zu verarbeiten und zu verstehen.
Wozu diskutierst Du also, wenn das Thema für Dich so unwichtig ist?

Zitat:
Zitat von strongforce
Wie ich schon in einem vorherigen Post erwähnt habe 'Fragen kostet nichts'.
Diese Aussage ist übrigens ein ganz großer Trugschluss oder einfach nur extrem arrogant. Denn es kostet sehr viel. Ein Kunde, der diese Frage stellt, setzt dem Händler automatisch die Pistole auf die Brust:

Erstatte oder ich sende zurück und wenn ich schon nicht zurücksende, hinterlässt die Ablehnung der Erstattung zumindest einen negativen Eindruck.
Darüber freut sich kein Händler, denn alle Händler stellen sich die gleiche Frage wie ich: Warum hat er für 20€ bestellt, wenn er doch nur 15€ ausgeben wollte? Damit bist Du automatisch und nachvollziehbar ein unbequemer Kunde.
Das kann man natürlich nur verstehen, wenn man im Einzelhandel arbeitet und die Kehrseite kennt oder wenigstens entsprechende Gedankengänge in Schwung bringt.
Alles andere wäre für eine Diskussion eh nur total egoistisch.
#7
Geschrieben: 29 Mai 2016 20:13

strongforce

Avatar strongforce


4K HDR Fan
Blu-ray Freak
Aktivität:
 
Passt. Ich blend mich da jez aus. Da kommt man eh auf keine grünen Zweig.
#8
Geschrieben: 30 Mai 2016 09:29

XMuMuX

Avatar XMuMuX


Serientäter
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Ludwigshafen
Forenposts: 5.073
Clubposts: 629
seit 15.10.2008
Samsung
Sony PlayStation 3
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
21
Bedankte sich 228 mal.
Erhielt 238 Danke für 205 Beiträge


Zurückschicken nein, aber nachfragen auf jeden Fall ("Fragen kostet nix"). Wenn die es dann machen bin ich froh, wenn nicht ist es auch nicht tragisch. Bei einem Betrag unter 2 Euro würde ich aber nichtmal Nachfragen ... kurz "ärgern" und weiter geht das Leben.

Ich bin ausnahmsweise mal einer Meinung mit sisscuss ;)


Grüße
Christian
#9
Geschrieben: 30 Mai 2016 10:06

sisscuss

Avatar sisscuss


Steeljunkie
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von XMuMuX
Zurückschicken nein, aber nachfragen auf jeden Fall ("Fragen kostet nix").
...
Ich bin ausnahmsweise mal einer Meinung mit sisscuss ;)
Hast wohl meinen Beitrag nicht komplett gelesen, denn wir sind nicht ganz einer Meinung. ;)

Zitat:
Zitat von XMuMuX
Wenn die es dann machen bin ich froh
Auch hier haste meinen Beitrag wohl nicht gelesen. Sämtliche Erstattungen, die Amazon an Dich ausstellt, werden Deinem Konto angerechnet. Wird es zu viel, wirst Du gesperrt.
Also welchen Sinn macht es, froh zu sein, dass man x Erstattungen erhalten hat und anschließend gesperrt wird, wenn man dann gar nix mehr kaufen kann?
Jetzt könntest Du natürlich argumentieren, warum Amazon dann erstattet und nicht einfach "Nö" sagt.

Dann komme ich wieder mit der Antwort:
Zitat:
Zitat von sisscuss
Ein Kunde, der diese Frage stellt, setzt dem Händler automatisch die Pistole auf die Brust:

Erstatte oder ich sende zurück und wenn ich schon nicht zurücksende, hinterlässt die Ablehnung der Erstattung zumindest einen negativen Eindruck.
Darüber freut sich kein Händler, denn alle Händler stellen sich die gleiche Frage wie ich: Warum hat er für 20€ bestellt, wenn er doch nur 15€ ausgeben wollte? Damit bist Du automatisch und nachvollziehbar ein unbequemer Kunde.


Ich kann eine Nachfrage übrigens nachvollziehen und finde es auch in Ordnung, wenn man einen Fernseher für 2000€ kauft und er morgen plötzlich auf 1500€ runtergeht. Ich würde dann aber nie fragen, ob man den Preis anpasst, sondern ob mir der Händler grundsätzlich preislich entgegenkommen wollen würde.
Ob ich den TV bei einer Ablehnung zurücksenden würde? - Hm, weiß ich nicht (mir würde sowas wohl nie passieren, da ich bei teuren Artikeln (noch mehr) darauf achte, extrem günstig zu kaufen und die Chancen gen 0 driften, dass der Artikel plötzlich noch günstiger wird). Wenn überhaupt wohl nur, wenn das Angebot bei einem anderen Händler ist (und selbst da würde ich mich nicht sehr wohl bei fühlen), weil ich es sonst dreist fände, dem Händler den abgelehnten Preisnachlass mittels Rücksendung und Neubestellung um die Ohren zu hauen und ihm so zu sagen: "Ätsch, Du willst zwar nicht aber ich kann trotzdem und zur Strafe hast Du jetzt noch ein paar (erhebliche) Zusatzkosten."

Insofern könnt Ihr Euch auch denken, wie ich über die Frage dieses Themas "Rechtfertigt eine Preissenkung nach Kauf eine Rücksendung?" denke.

Ich finde solch ein Verhalten ziemlich asozial.. nein, Moment.. ziemlich muss gestrichen werden und durch total ersetzt werden.
Bei einem lokalen Kauf haben Kunden auch kein Widerrufsrecht und dafür wurde das Widerrufsrecht auch nie geschaffen. Jede Rückgabe wegen "besseren Preis entdeckt" ist einfach nur purer Missbrauch entsprechender Rechte/Gesetze.
Leider wird man die Gesetze vermutlich nie anpassen können, da man nicht in die Köpfe der Leute schauen kann, ob sie beim Rückgabegrund (den sie ja nicht mal angeben müssen, eben weil es eine Farce wäre) die Wahrheit sagen. Deshalb meinte ich auch, dass ich mir vorstellen kann, dass so etwas wie ein Score kommt, der sich dann wie auch immer wieder errechnet und wie beim Schufa nie die ganze Geschichte erzählt, im Kern aber doch korrekt ist.


Nicht falch vestehen: Feilschen VOR dem Kauf finde ich total in Ordnung, da hier für niemanden irgendwelche Kosten/Nachteile entstehen und der Händler ruhigen Gewissens sagen kann: Bis hier hin und nicht weiter.
Geschrieben: 30 Mai 2016 10:50

XMuMuX

Avatar XMuMuX


Serientäter
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Ludwigshafen
Forenposts: 5.073
Clubposts: 629
seit 15.10.2008
Samsung
Sony PlayStation 3
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
21
Bedankte sich 228 mal.
Erhielt 238 Danke für 205 Beiträge


... naja, annähernd eben - reicht mir aus ;)


Grüße
Christian


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Shopping − Amazon Deals / Händler National & International → Fragen / Infos zu Shops und Händlern

Es sind 61 Benutzer und 683 Gäste online.