Seymour Hofmans plötzlicher Tod bringt Probleme für Tribute von Panem

 
9 Bewertung(en) mit ø 3,44 Punkte
04.02.2014
Philip-Seymour-Hoffman-News.jpg
Der plötzliche Drogentod von Philip Seymour Hoffman am Wochenende könnte jetzt doch große Probleme für den letzten Teil der „Tribute von Panem“-Verfilmung bringen. Ein Top-Manager beim für die Filme verantwortlichen Studio Lionsgate hat dem Hollywood Reporter erzählt, dass mindestens „eine Schlüssel-Szene mit Hoffman noch nicht abgedreht war“. Um genau welche Szene es sich dabei handelt, wollte der Manager zwar nicht verraten, sagte aber: „Warum sollte ich den Fans schon jetzt die Suppe versalzen? Der Film kommt doch erst im November 2015 heraus.“ Der letzte Teil der Panem-Trilogie wird derzeit noch in Atlanta und später auch in Berlin abgedreht. In „Mockingjay – Part 1“ und „Mockingjay – Part 2“ spielt Seymour Hoffman den scheinbar fiesen Game-Maker Plutarch Heavensbee, der auf seine obstruse Art und Weise versucht, Katniss (Jennifer Lawrence) ein jähes Ende zu bereiten. Doch seine Rolle scheint eine andere zu sein, als zunächst impliziert. Heavensbee taucht in den Panem-Büchern das erste Mal im zweiten Buch auf. In Mockingjay nimmt sein Charakter eine zentrale Rolle ein, wie er Katniss in der Revolution als Mentor zur Seite steht. Hoffman wurde am Sonntag tot in seinem New Yorker Apartment aufgefunden. Die Polizei gab am Montag bekannt, dass mehr als 50 Heroinpäckchen in der Wohnung des Oscar-Gewinners gefunden worden waren. Ein Freund hatte den 46-jährigen Hollywood-Schauspieler gefunden. Im Arm steckte noch die Heroin-Nadel. Spekuliert wird weiterhin, ob Hoffman sich vielleicht sogar absichtlich den tödlichen Schuss verabreicht hatte. Berichten zufolge hatte Hoffmans langjährige Partnerin und die Mutter seiner drei Kinder ihn vor kurzem verlassen. Über die Trennung von Mimi O’Donnell sei er nicht hinweggekommen, heißt es aus Freundeskreisen in New York und Los Angeles. (fs)
04.02.2014 - Kategorie: Hollywood

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Der dritte teil wird auf jeden Fall erscheinen, dazu wirft Panem zviel Geld ab!
Cine-Man
07.02.2014 um 05:02
#26
Also mich würde es auch nicht stören wenn kein 3. Teil mehr erscheint. Verstehe den Hype um "Die Tribute von Panem" eh nicht wirklich...
Naja, sei's drum...
comromeoz
06.02.2014 um 21:02
#25
Von mir aus können sie den 3.Teil absagen.
Hitman
05.02.2014 um 10:48
von Hitman
#24
Deren Sorgen möchte man haben, da stirbt ein Schauspieler und das einzige woran die denken ist wie es mit Panem weitergeht, eine Rolle lässt sich leicht umschreiben, ein Gestorbener nicht mehr zurückholen.
Matrix1968
05.02.2014 um 05:22
#23
Des nimmt jetzt so ne ähnliche entwicklung wie bei Paul Walker. Er wurde noch nicht mal begraben und die ganzen wilden spekulationen nehmen überhand.
sasacrocop
05.02.2014 um 01:26
#22
all diese Spekulationen sowohl über die Filme als auch die Art und Weise seines Todes sind einfach seiner Person unwürdig!!! möge er in Frieden ruhen!
supergondi
05.02.2014 um 00:08
#21
Traurige Sache das mit Hofman. Kann schon verstehen, dass das ärgerlich ist mit der Szene. Aber man es kann es auch übertreiben...ich meine so kurz nach seinem Tod. Finde ich echt nicht richtig.
Snake 85
04.02.2014 um 18:58
#20
Die Sorgen die den Studio-Bossen derzeit quälen, möchte ich haben! ^^
Philip Seymour Hoffman ist erst vor kurzem gestorben & schon machen sich die Studios Sorgen, daß das bereits investierte Geld in neue Projekte, den Bach runter gehen könnte.
Django
04.02.2014 um 16:42
von Django
#19
Es ist schon sehr schlimm, dass ein Schauspieler wieder von uns gegangen ist. Aber in zu beschuldigen Bzw. es zu Spekulieren, dass er es "absichtlich" gemacht hat. Finde ich einfach nicht in Ordnung.
Nelroth
04.02.2014 um 14:19
#18
Schade, dass ein so begnadeter Schauspieler auf diese Weise aus dem Leben scheiden muss. Schön ist es sicherlich nicht, dass man sich schon Gedanken über den letzten Film des Mimen macht, bevor er überhaupt unter der Erde ist, aber das ist eben das "Showbusiness".
cheesy
04.02.2014 um 12:52
von cheesy
#17
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
9 Bewertung(en) mit ø 3,44 Punkte
26 Kommentare
Amazon Sommerangebote 2020