Berlinale 2011: Ralph Fiennes gibt sein Regiedebüt mit „Coriolanus“

 
9 Bewertung(en) mit ø 3,11 Punkte
17.02.2011
Berlinale-Newslogo.jpg
Coriolanus-Newsbild-01.jpg
Kurz nachdem Aleksandr Mindadzes Drama „V Subbotu“ (Deutschland, Russland, Ukraine 2011) auf der diesjährigen Berlinale vorgestellt wurde (wir berichteten), hatte Ralph Fiennes seinen großen Tag, denn sein Erstlingswerk als Regisseur lief über die Kinoleinwand - das Historiendrama „Coriolanus“ (Großbritannien 2010), für das der Schauspieler, der u.a. aus Filmen wie Steven Spielbergs „Schindlers Liste“ (USA 1993) oder Kathryn Bigelows „Strange Days“ (USA 1995) - auch bereits auf Blu-ray Disc - bekannt ist, Darsteller wie Gerard Butler, Brian Cox sowie Vanessa Redgrave verpflichtete und selbst die Hauptrolle übernimmt.
Coriolanus-Newsbild-03.jpg
Wir befinden uns im 4. Jahrhundert v.Chr., in einer Zeit, in der Krieg alltäglich ist. Coriolanus (Ralph Fiennes) ist ein gefeierter Kriegsheld, doch als er die Massen mit seiner immer stärker werdenden Arroganz erzürnt, wird er aus dem Kaisserreich Rom verbannt. Getrieben vom tiefen Hass gegen das römische Volk, zieht er abermals in den unvermeidbaren Krieg - und dieses Mal gegen seine ehemalige Heimat. Und er ist nicht allein. Er hat sich mit dem Feind verbündet, um Rom zu attackieren...
Coriolanus-Newsbild-02.jpg
Ralph Fiennes' „Coriolanus“ ist eine Neuinterpretation von William Shakespeares Stück - allerdings in die Gegenwart verlegt. Als Drehbuchautor fungierte John Logan, der sich nicht zuletzt durch „Last Samurai“ (USA 2003), „Gladiator“ (Großbritannien, USA 2000) und „Aviator“ (Deutschland, USA 2004) einen Namen gemacht hat. Mit einer Laufzeit von knapp über 120 Minuten ist „Coriolanus“ einer der längeren Filme auf der diesjährigen Berlinale. KSM hat sich bereits die Vertriebsrechte für die Blu-ray Disc gesichert, sodass im Vorfeld von einer deutschen Tonspur in DTS-HD MA 5.1 ausgegangen werden kann sowie von einem in MPEG-4/AVC kodierten Bild. (mw)
17.02.2011 - Kategorie: Filme

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Die Story hört sich recht gut an und ich kann mir vorstellen sich den film mal anzusehen. Aber erst wenn er in der Videothek zu haben ist.
J-Frog
17.02.2011 um 18:15
von J-Frog
#20
Ok, klingt nicht uninteressant, wenn ich auch Kriegsfilme nicht so gerne sehe. Allerdings interessiert mich, was Herr Fiennes so feines gedreht hat.
cpu lord
17.02.2011 um 16:58
#19
Wenn Ralph Fiennes hier ähnlich gut Regie führt wie wenn er schauspielert, kann nichts mehr schief gehen.
Tomcat
17.02.2011 um 15:10
von Tomcat
#18
Das klingt gar nicht mal so uninteressant... Coriolanus wird auf jeden Fall mal für die Videothek vorgemerkt!
flash77
17.02.2011 um 14:23
#17
Wahrscheinlich wollte Logan nach den oben aufgeführten Filmen endlich mal was aktuelles machen - sonst halte ich von Neuinterpretationen eigentlich nicht besonders viel...
salasa77
17.02.2011 um 13:29
#16
Neuzeitliche Shakespeare Interpretationen sind ja immer so eine Sache. Da mir Romeo+Julia aber gut gefallen hat, werd ich den mal im Auge behalten.
Dangineer
17.02.2011 um 13:07
#15
Hmm, klingt interessant. Werd ich mir auf jeden Fall mal anschauen.
Basti_HH
17.02.2011 um 12:33
#14
Da der Film mit einigen tollen Darstellern aufwartet und ich die Story wirklich interessant finde, werde ich mir diesen Film auf jeden Fall mal ansehen.
Aufidius dark
17.02.2011 um 10:42
#13
Ausleihen, anschauen und wieder wegbringen... denke ich mal wird so unsere Vorgehensweise werden. Zu mehr bin ich hierbei nicht ambizioniert.
deathangly
17.02.2011 um 10:00
#12
Bin mal gespannt auf das Erstlingswerk von Ralph Fiennes. Der Film und die Darsteller klingen für mich sehr vielversprechend.
challenge2001
17.02.2011 um 09:47
#11
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
9 Bewertung(en) mit ø 3,11 Punkte
20 Kommentare
Der Hobbit 4K Collection