Pier Paolo Pasolinis "Medea" erscheint hierzulande erstmals auf Blu-ray Disc

 
2 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkte
13.10.2020
medea_1969_news.jpg
medea_1969_01.jpg
Die Fernsehjuwelen GmbH wird unter dem Label "Filmjuwelen" erstmals in Deutschland Pier Paolo Pasolinis "Medea" (Italien, Deutschland, Frankreich 1969) auf Blu-ray veröffentlichen. Die freie Interpretation der altgriechischen Vorlage wurde mit Maria Callas in der titelgebenden Hauptrolle besetzt. Wenngleich das Drama in Hinblick auf das hohe Budget kein kommerzieller Erfolg war, gilt "Medea" mit seiner kompromisslosen, teils sperrigen und poetisch anmutenden Umsetzung als wichtiges Werk der Filmgeschichte, das bis heute diskutiert wird. Die Blu-ray wird ab 26. Februar 2021 im Vertrieb der Al!ve AG in einer Amaray-Verpackung im Schuber mit Booklet und Wendecover auf den Markt gebracht. Sowohl die deutsche Sprachfassung als auch das italienische Original liegen in DTS-HD Master Audio 2.0 vor. Als Extras werden nach aktuellem Stand lediglich Trailer vorhanden sein. "Medea" kann beits im Al!ve-Shop vorbestellt werden.
medea_1969_02.jpg
Inhalt: Jason (G. Gentile) und die Argonauten machen sich auf die Suche nach dem Goldenen Vlies. Ihre lange Reise führt sie nach Kolchis, wo sie auf die Priesterin Medea (M. Callas) treffen. Medea ist von Jason fasziniert und als Zeichen ihrer Zuneigung beschließt sie, das Vlies selbst zu stehlen. Während des Diebstahls bringt sie ihren eigenen Bruder um und flieht gemeinsam mit Jason und den Argonauten aus ihrer Heimatstadt. Doch Jasons Liebe zu Medea ist nicht für die Ewigkeit bestimmt. Nach einiger Zeit verlässt er Medea und heiratet eine Königstochter. Medea schwört gnadenlose Rache … (sw)
Im Alive Shop vorbestellbar:
Ab 26. Februar 2021 auf Blu-ray Disc:


zum Forum
13.10.2020 - Kategorie: Filme

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Von der Beschreibung her klingt "Medea" schon sehr spannend. Was den Film noch sehenswerter für mich macht, ist die Tatsache dass die Opernsängerin Maria Callas die Hauptrolle übernommen hat. Viele werden ihre einzigartige Stimme sicher aus "Philadelphia" mit Tom Hanks kennen.
Werde mir den Film in jedem Fall einmal anschauen und danach über einen Kauf nachdenken.
mjk89
25.10.2020 um 21:31
von mjk89
#7
Den Film habe 2006 auf dem damaligen "ZDF-Kultur" Kanal aufgenommen. Da ich mich schon immer für die "Sagen des klassischen Altertums" interessierte, kannte ich wenigstens die Sage um "Medea". Für jemand, der nichts von "Medea" weiß, schon etwas schwer umzusetzen.....
Alfredo123
15.10.2020 um 08:04
#6
Das ist sicherlich kein Film für den Mainstream. Da benötigt man schon einen gewissen Zugang zum Film.

Glaube nicht, dass sich sehr viele Käufer dafür finden lassen.
cheesy
14.10.2020 um 06:06
von cheesy
#5
Wie viele Regissseure verstand sich auch P.P.Pasolini als Künstler, in seinem fall scheint diese Ader besonders hervorzutreten denn anders lässt sich für mich der 'Trailer' nicht erklären.
An sich finde ich die Idee nicht verkehrt, allerdings mit den beschränkten Tech. mittel der End Sechziger ist das schlicht nur sehr Hölzern umsetzbar gewesen und selbst mit Mordernen sollte man das wohl Dosieren und nicht den ganzen Trailer darauf aufbauen.
Würde ich jetzt im Kino sitzen, der Trailer läuft, habe keine Vorkenntnisse bzg. des Stoffs würde ich nicht wissen worum es eigentlich geht, nur in welcher Zeit wir uns in etwa befinden und wer mitspielt.

Im TV würde ich dem Werk eine Chance geben, als Blindkauf keine Option.

Wenn ich an den Regisseur denke verbinde ich natürlich mit ihm sein bekanntestes und gleichzeitig sein letztes Werk das damals einen unvorstellbar großen Skandal ausgelöst hat, und das selbst in der heutigen aufgeklärten zeit noch tun würde wenn er heute gedreht würde. 'Die 120 Tage von Sodom'.
Es gibt kaum einen Film in der Historie der bis heute so Kontrovers diskutiert wird und in vielen Ländern ist seine Aufführung und Vermarktung verboten.
von Macintosh007 am 13.10.2020 19:04 Uhr bearbeitet
Macintosh007
13.10.2020 um 19:03
#4
Nein danke ich verzichte.
minio69
13.10.2020 um 17:59
#3
Ich habe eh nicht vorgehabt mir den Film zu kaufen, aber wirklich schrecklich hier finde ich den "Trailer" (wenn man das überhaupt so nennen darf), da würde ich eher davonlaufen als den jemals anzusehen.
Matrix1968
13.10.2020 um 16:23
#2
Ist eher nix für mich, da passe ich .
von cheesy am 14.10.2020 06:05 Uhr bearbeitet
CATGIRL
13.10.2020 um 11:50
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
2 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkte
7 Kommentare
Der Herr der Ringe 4K Collection