LG: webOS beim Ultra HD-Fernseher 79UB980V - in zwei Wochen im Handel

LG-Logo.jpg
18.06.2014 Passend zum, wie sich später herausstellen sollte, überragenden Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Portugal, hat LG Electronics den neuen 79UB980V in der BayArena in Leverkusen einem ausgewählten Publikum vorgestellt und daneben weitere Fernseher des südkoreanischen Herstellers mit denen der Konkurrenz verglichen. Im Detail handelte es sich dabei um Curved OLED-Fernseher von LG, die mit gebogenen LCD-Fernsehern eines anderen namhaften Herstellers verglichen wurden. Der Unterschied fiel drastisch aus.
Hobbit-Vergleich-LCD-OLED.jpg
Verglichen wurden 4k Ultra HD-Fernseher von LG Electronics mit UHD-TVs eines anderen Herstellers sowie Full HD-TVs mit LCD-Technologie und den OLED-Fernsehern von LG. Vor allem bei den Full HD-Geräten offenbarten sich drastische Farbverluste, die bei den OLEDs von LG nicht zu erkennen waren. Das beste Beispiel lieferte uns Peter Jacksons „Der Hobbit: Smaugs Einöde“. Während die OLEDs das Gold im Erebor tatsächlich als Gold darstellten, tendierten die Farben vom LCD-Fernseher zu Silber. Bei den zwei zum Vergleich aufgestellten Ultra HD-Fernsehern waren ähnliche Unterschiede zwischen OLED und LCD feststellbar.
webOS vereinfacht Navigation
Eines der Highlights während der Präsentation war LGs neues webOS, mit dem die Navigation zwischen den Menüs, filmischen Inhalten und sonstigen Funktionen im wahrsten Sinne des Wortes spielend einfach gehalten wird. Mit der Magic Remote, die einige von Ihnen wahrscheinlich schon einmal in der Hand hielten oder zumindest einmal gesehen haben, kann zwischen verschiedenen Diensten, mittels Gestensteuerung, hin und hergewechselt werden. Der Clou an der Sache: Die Dienste beziehungsweise Apps werden beim Wechseln zu einer anderen Applikation nicht beendet. Damit können Sie beispielsweise einen Film auf Blu-ray Disc bewundern und die Maxdome oder Amazon Instant Video App öffnen und danach wieder zur Blu-ray wechseln. WebOS bietet darüber hinaus aber noch eine weitere tolle Möglichkeit, um den Nutzern ein bestmögliches Erlebnis zu bieten. Mit der Magic Remote können Sie die Apps oder Einstellungen, auf die Sie am häufigsten zugreifen, an eine andere Stelle legen. Es lassen sich mehrere Apps hintereinander anordnen. Zudem können Sie ganz links auf der webOS-Oberfläche die am häufigsten getätigten Aktivitäten abrufen. Um in das webOS-Menü zu gelangen, klicken Sie auf der Magic Remote einfach auf den „Home“-Button.
  • Curved OLED Spezifikationen
  • Links LCD - Rechts OLED von LG
  • Links LCD - Rechts OLED von LG
  • Links LCD - Rechts OLED von LG
  • Links LCD - Rechts OLED von LG
  • Links LCD - Rechts OLED von LG
  • Links LCD - Rechts OLED von LG
  • LG 79UB980V mit webOS
  • LG 79UB980V mit webOS
  • LG 79UB980V (seitlich)
  • LG 79UB980V mit webOS
  • LG 79UB980V mit webOS
  • LG 79UB980V mit webOS
  • 4k OLED von LG (55 Zoll)
  • 4k OLED von LG (55 Zoll)
  • 4k OLED von LG (55 Zoll)
  • BayArena
  • BayArena
Wie bereits angesprochen, ist es mittels webOS nicht nur möglich, auf verschiedene Apps zu gelangen, ohne einen anderen Service beenden zu müssen, sondern zusätzlich auch Einstellungen aufzurufen. Genauso wie bei den Apps, können die Einstellungen, auf die Sie am meisten zugreifen müssen, so anlegen, dass nicht minutenlang nach der Funktion gesucht werden muss. Das vereinfacht die Navigation ungemein. Der 79UB980V - ein 79“-LED-Modell mit Ultra HD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) bei bis zu 60 progressiven Bildern pro Sekunde und 3D - wird webOS integriert haben. Laut LG ist er in etwa zwei Wochen im Handel erhältlich und wird zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 7.999,- Euro angeboten. Die Anschlüsse, zu denen natürlich HDMI 2.0-Schnittstellen gehören, befinden sich auf der linken Seite, auf der Rückseite, des 79“-Monsters. Der Fernseher unterstützt Polfiltertechnologie, sodass auf schwerere aktive 3D-Shutterbrillen verzichtet werden kann. Videos werden übrigens auf nahezu Ultra HD hoch skaliert, was unserer Einschätzung nach brillant aussieht. Beim Hochskalieren ist aber dennoch zu erkennen, dass es sich nicht um natives 4k- bzw. UHD-Material handelt, obwohl der Fernseher bereits einen ausgezeichneten Job verrichtet. LGs 79UB980V unterstützt neben H.264 auch den Nachfolger H.265 bzw. HEVC, um zukünftig 4k-Inhalte, die mit diesem Codec kodiert wurden, wiederzugeben. Darüber hinaus bietet auch dieser TV einen integrierten W-LAN-Adapter. Zudem sind Wi-Fi Direct und DLNA an Bord. Für den Fall, dass potentielle Kunden keinen zusätzlichen A/V-Receiver (plus Lautsprecher) besitzen und auch keinen anschaffen möchten, bietet LG in dem 79UB980V auch ein kleines 5.2 Surround System von Harman Kardon an, das mit einer Gesamtleistung von 90 Watt aufwartet. Der TV kann übrigens nicht nur über den Standfuß aufgestellt werden; auch eine Wandmontage ist möglich. Die Wandhalterung lässt sich so anbringen, dass diese den Lautsprechern nicht im Wege steht und dadurch die Qualität des Surround Sounds nicht vermindert. (mw)
18.06.2014 - Kategorie: Fernseher
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 27.06.2014 um 19:26
#26
Sehr schön, Polfilter ist wirklich super, hab ich auch bei meinem Sony und möchte es nicht missen. Im gegensatz zu Shutter von Panasonic (hat mein Bruder) ein wirkliches Vergnügen! :)
Die Brillen sind mit ihrem geringem Gewicht wirklich sehr angenehm zu tragen :)
geschrieben am 19.06.2014 um 23:44
#25
Richtig Crash81, ganz ohne Brillen, dass wird wohl noch dauern.
Richtig lesen sollte man die Artikel also schon!
Dennoch bevorzuge ich die Shutter-Technik, da sie mir das 3-D eben in Full-HD präentiert im gegensatz zu der bisherigen Pol-Technik!

3-D in Full-HD oder gar mehr bleibt vorerst zumindest noch ein Traum....
geschrieben am 19.06.2014 um 23:26
#24
Frag mich wie bescheiden ein curved TV an der Wand aussehen soll... Schreckliche Geschichte :D
Aber schön zu sehen wie die uvp Preise langsam sinken :)
geschrieben am 19.06.2014 um 17:52
#23
@fauli99: "Der Fernseher unterstützt Polfiltertechnologie" d.h. es werden Polarisationsbrillen verwendet, wie bei allen LG Modellen. Brillenfrei ist es nicht. Bei Samsung wird z.B. nachwievor die Shuttertechnik verwendet und somit die schwerern Funkbrillen ;)
geschrieben am 19.06.2014 um 13:56
#22
Finde ich super 3D ohne Brillen.Nur der Preis ist zur Zeit noch viel zu hoch.
geschrieben am 19.06.2014 um 12:23
#21
Ein größen- und ausstattungstechnisch schwer beeindruckendes Gerät, dessen Preis eingedenk dieser Umstände wohl durchaus angemessen ist.
Dennoch schient mir hier ein weiteres Zuwarten der weiteren Entwicklung erst einmal sinnvoll, ehe über die Anschaffung eines entsprechenden TV ernsthaft dieseits nachgedacht wird - zumal LG ohnehin nicht zu den hier bevorzugten Marken zählt.
geschrieben am 19.06.2014 um 09:56
#20
Der Vergleich mit dem "Silbernen" und "Goldenen" Gold hinkt für mich ein wenig. Ich glaube kaum das irgendwelche TV Experten vor Ort die Geräte selbst kalibriert haben um einen Gewissheit zu haben das alle Geräte diesbezüglich auf dem gleichen Stand sind. Es muss ja lediglich von Warm auf Kalt gestellt worden sein um eine ähnliche Veränderung des Bildes zu erschaffen.

Und der Preis von 8k für ein knapp 80" Gerät ist nicht wirklich teuer. Sollte es das Modell in 55" oder 60" geben, sieht der Preis schon ganz anders aus. 80" würde ich mir persönlich auch nicht ins Wohnzimmer stellen, dafür habe ich meinen Beamer :)

Ansonsten klingt der Text für mich zwar ganz nett aber ich denke man wurde Marketingtechnisch schon ein wenig Weich gespühlt. Wenn Samsung nächste Woche einlädt, sieht es bestimmt schon wieder ganz anders aus :D
geschrieben am 19.06.2014 um 04:05
#19
Da wäre ich aus reiner neugierde auch gerne dabei gewesen. Würde mich doch sehr interessieren welche vergleichsgeräte dabei waren.
geschrieben am 19.06.2014 um 00:26
#18
Es wäre jetzt schon interessant gewesen wer die anderen Hersteller waren. Wenn ich hier nen Vergleich mit z.B. Grundig oder Hisense oder sowas mache, schneidet der LG mit großer Sicherheit immer besser ab.
geschrieben am 19.06.2014 um 00:05
#17
Trotz aller Werbung und hin und her, 4K ist noch kein Thema für mich, die Preise sind viel zu hoch und der hier angepriesene TV ist einfach viel zu groß für meine kleine Hütte.
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
12 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkte
26 Kommentare