Michael Manns "Der letzte Mohikaner" mit Daniel Day-Lewis: Livebilder der Mediabook-Editionen verfügbar

 
4 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkte
08.12.2020
Der-letzte-Mohikaner-Newslogo.jpg
Der-letzte-Mohikaner-Newsbild-01.jpg
NSM Records hat am 4. Dezember 2020 in Österreich erstmals Michael Manns "Der letzte Mohikaner" (USA 1992) auf Blu-ray herausgebracht. Erschienen ist das Abenteuer-Drama mit Daniel Day-Lewis im limitierten Mediabook inklusive 24-seitigem Booklet mit einem Text von Christoph N. Kellerbach. Die Sonderedition beinhaltet die Kinofassung, den Director’s Definitive Cut und den Unrated Director’s Cut auf jeweils einer Blu-ray mit deutschem und englischem DTS-HD-Master-Audio-5.1-Sound. Die Kinofassung ist zusätzlich auf DVD enthalten. Zur Sonderausstattung gehören außerdem ein Audiokommentar des Regisseurs, ein Making-of und Trailer. Da die Produktvarianten limitiert sind, sollte man besser nicht mehr allzu lange mit dem Kauf warten. Möglicherweise können Ihnen die Livebilder im Forum von bluray-disc.de bei Ihrer Kaufentscheidung helfen. Unser Mitglied Imation69 hat allen Usern Fotos von gleich drei Produktvarianten zur Verfügung gestellt!
Der-letzte-Mohikaner-Newsbild-02.jpg
Inhalt: In den Kolonien Nordamerikas im 18. Jahrhundert herrscht ein erbitterter Krieg zwischen den Engländern und den Franzosen. Auch die indianischen Ureinwohner werden dabei in die Konflikte mit einbezogen. In dieser schwierigen Zeit brechen die Töchter eines britischen Offiziers auf, um ihren Vater Colonel Edmund Munro (M. Roeves) zu besuchen. Die jungen Frauen und der britische Trupp, der sie begleitet, geraten jedoch in einen Hinterhalt. Rettung naht durch Mohikaner Chingachgook (R. Means), seinen Sohn Uncas (E. Schweig) und den weißen Adoptivsohn Hawkeye (D. Day-Lewis). Das Trio springt prompt ein und verspricht den Frauen, sie zum Fort ihres Vaters zu begleiten. Auf die Gruppe wartet jedoch eine gefährliche Reise, auf der überall Feinde lauern … (sw)
Bereits auf Blu-ray Disc erhältlich:

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
3,0
Tonqualität
 
3,3
Extras
 
4,0
3 Bewertungen mit Ø 3,8 Punkten
49,99 €
43,02 €
50,99 €
74,49 €

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
3,0
Tonqualität
 
3,3
Extras
 
4,0
3 Bewertungen mit Ø 3,8 Punkten
39,99 €
52,49 €
82,00 €

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
3,0
Tonqualität
 
3,3
Extras
 
4,0
3 Bewertungen mit Ø 3,8 Punkten
39,99 €
43,02 €
41,91 €
99,97 €

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
3,0
Tonqualität
 
3,3
Extras
 
4,0
3 Bewertungen mit Ø 3,8 Punkten
39,99 €
43,02 €
43,02 €
89,99 €


zum Forum
08.12.2020 - Kategorie: bluray-disc.de

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Hallo liebe Fans. Auch ich halte inzwischen das Mediabook "Covervariante B" in Händen und finde die Aufmachung des Books gar nicht mal so schlecht. Die Seiten einzelnen Seiten sind recht dick, die Fotos 1A und auch die Infos darin, haben mir gut gefallen. Ob man nun noch eine DVD hätte beilegen müssen....gut; das bleibt Ansichtssache aber gefallen tut mir diese Edition auf jeden Fall.
Nach all den vielen negativen Bildkritiken habe ich mich mit einem leicht flauen Gefühl, aber trotzdem voller Vorfreude auf den Film, heute an den Directors Definitive Cut gewagt.
Bild:
von einer VHS Qualität ist diese Fassung meiner Meinung nach meilenweit entfernt. Die Bildquali einer VHS ist von gestern und das hier vorliegende BD-Material ist deutlich besser. Die Farben sind in den helleren Szenen teilweise recht kräftig, aber -machen wir uns nichts vor- an einen hochkarätigen HD-Bild nach heutigem Standard kommt diese Fassung nicht heran. Die eine oder ander Szene ist dann doch ein bisschen arg "verwaschen". Ich würde es nicht unscharf nennen, sondern "verwaschen" trifft es hier meiner Meinung nach mehr. Und wenn es dann in die Totalen geht (z.B. Landschaftsschwenks), dann kann man in der Tat von Unscharf sprechen. Auch wenn es in dunkleren Szenen manchmal zu Artefaktbildung kommt; im Großen und Ganzen aber(wenn man jetzt noch auf das Alter dieses Films schaut) ist der Film in dieser Fassung durchaus sehenswert und meiner Meinung nach weit weniger schlimm anzuschauen, als das eine oder andere Mal rezensiert.
Ton:
Mich hat eher der deutsche DTS-HD MA 5.1 Ton ein wenig gestört, der alles in Allem zeitweilig ein wenig blechern und zu sehr in den Heats daherkommt. Zwar kann man das sicher auch mit dem Alter des Films in Verbindung bringen, aber ein bisschen mehr Nacharbeit hätte hier sicher Wunder bewirkt. Störend wirkten für mich auch die teilweise deutlicheren Unterschiede in der Tonspur. Von jetzt auf gleich gab es einige Szenen, in denen der Ton spürbar leiser, spürbar anders wurde, was sich zwar wieder legte, aber doch insgesamt eher störend wirkte. Wirkliche Surroundeffekte (z.B. bei der Schlacht um das Fort) waren auch nicht wirklich dabei; alles eher frontlastiger das Ganze. Wie gesagt....das Alter wahrscheinlich. Die nicht synchronisierten zusätzlichen Szenen und Dialoge wirkten auf mich da deutlich weniger störend. Aber....auch das ist sicher Ansichtssache.
Fazit:
Der Streifen hat mir einen schönen Kinoabend geschenkt und über die kleinen Bildverwaschungen kann ich mehr hinwegsehen, als über die dann und wann auftretenden Tonschwankungen. Werde hier bei Gelegenheit mal die Kinofassung prüfen und mal hören, wie es dort ist. Die Edition gefällt mir gut und ich denke über die Story brauche ich nichts weiter sagen. Immer wieder sind hier die letzten dramatischen Minunten zu nennen, die absolut passend musikalisch untermalt werden.

Nun noch ein Wort zum Testequipment.
Eingelegt wurde die Scheibe in einen Panasonic DB-UB 424, der das Bild über den EPSON EH-TW9400W auf eine 16:9 Leinwand mit einer Diagonale von ca. 3,3 m projezierte. Für den Sound sorgte das Teufel Consono 35 Mk3 5.1 Set und die Toneinspeisung erfolgte durch einen Denon AVR-X1300W.

Ich hoffe, ich konnte mit der Rezension ein bisschen weiterhelfen und freue mich auf Infos, zu den beiden anderen Fassungen, die bei mir sicher noch etwas andauern werden, bis ich sie geschaut habe.
von detbow am 13.12.2020 15:01 Uhr bearbeitet
detbow
12.12.2020 um 23:40
von detbow
#29
So der 115 min Direktors Definitive Cut ist Vom Bild um welten Besser.nicht verwaschen klarer und kräftiger. Fällt sofort auf. Beim Sound ist es so das der Ton in den übersetzten Stellen etwas leiser oder Dumpf erscheint was aber nur wenige mal vorkommt. Ansonnsten guter Dts HD MA 5.1 Sound.kräftig und gut verständlich insgesammt schon um Welten besser als der 117 Min Cut was das Bild angeht. Heute teste ich noch die Kinofassung die sollte ja dann den besten Ton aufweisen da keine zusätzlichen Stellen drin sind da sollten dann kein tonunterschiede vorhanden sein.beim Bild denke ich wird sich wenig bis gar nichts mehr ändern aber mal warten wie es wirklich ist. Alle guten Dinge sind 3
von Blade2179 am 10.12.2020 11:20 Uhr bearbeitet
Blade2179
10.12.2020 um 11:19
#28
hallo liebe Fan,s auch ich habe gestern mein Cover A MediaBook bekommen und der Director's Expanded Edition ist sehr verwaschen und unscharf und die zusätzlichen Stellen sind nur auf Englisch mit Untertiteln, der Ton ist um einiges Besser als auf DVD aber das Bild ist wenn überhaupt nur DVD teils fast schon VHS Qualität das ist sehr schade die anderen beiden version habe ich noch nicht testen Können.
geschaut auf einem Sony X800 und Samsung 4K 55Mu8009 mit Denon X4400H und 7.2.4 system mit  Evo 4.4 wharfedale Boxen
ich hoffe das da nochmal ein 4K version von erscheint oder zumindest eine saubere HD version das was hier vorliegt, ist einer Blu ray nicht würdig 

SCHADE mal sehen was die anderen beiden Fassungen ergeben.
Blade2179
09.12.2020 um 12:47
#27
Das Bild des Directors Expanded Edition ist total unscharf,erinnert eher an alte VHS-Zeiten,sowas auf eine Blu-ray zupacken grenzt schon an frechheit.
Und wieder mal kam ein Mediabook leicht beschädigt bei mir an,der Buchrücken war eingedrückt,dank Amazon,man bezahlt viel Geld für die Teile,und ist dann als Sammler der gearschte,warum Amazon es nicht hinbekommt die Mediabooks/Steelbooks so zu verpacken,das sie unbeschädigt bei den Kunden ankommen ist und bleibt mir ein Rätsel,da wird wohl am falschen Ende gespart.Das nächste mal werde ich wohl bei einem anderen Anbieter bestellen,war ja nicht das erste mal.
Sidney
09.12.2020 um 11:15
von Sidney
#26
Da so viele über das Bild "herziehen" werde ich doch nicht gleich zuschlagen, schade, den drei Schnittfassungen des Films hätten mich schon sehr angesprochen.
Matrix1968
09.12.2020 um 07:31
#25
Habe mir gestern Cover B und Cover C gesichert. Sollen die wirklich schon ausverkauft sein oder nur eine preisschneiderei...
DragonMa
09.12.2020 um 07:22
#24
Die Cover der Mediabooks sind wirklich sehr schön gelungen. Die gefallen mir durch die Reihe weg. Schade, dass das Bild ja nicht so der Hit sein soll. Also heißt es weiter abwarten und auf eine mögliche 4k-Edition hoffen.
cheesy
09.12.2020 um 06:01
von cheesy
#23
@Terminator T-800er
Sag ich ja - das kannst Du nicht gucken. Das Ganze ist in meinen Augen eine einzige Mogelpackung. Von daher freue ich mich nur, dass es die Kinofassung endlich als Blu-Ray bei uns gibt. Der Rest ist nicht zu gebrauchen. Schade.
MasterDB2205
09.12.2020 um 06:01
#22
Leider ist ein massiver Fehler beim Bild der Unrated Directors Cut-Fassung aufgetreten. Das Bild ist total unscharf, schlimmer als das einer DVD. Das Bild des Directors Definitiv-Cut‘s scheint korrekt vorzuliegen. Aber auch das ist sehr bescheiden und weist etliche Unschärfen auf! Ein Freund, der den Film auch besitzt, berichtet von dem gleichen Problem!
TERMINATOR T-800er
08.12.2020 um 22:58
#21
Die mediabooks A und C sind beide fantastisch! Natürlich wäre ein neues 4k Remaster die Krönung, aber trotzdem ein Highlight in der Sammlung!
jetfat
08.12.2020 um 21:36
von jetfat
#20
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkte
29 Kommentare
Pacific Rim 4K Steelbook