Experteneinschätzungen zur aktuellen Marktsituation der Blu-ray Disc in Deutschland

 
2 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
24.06.2009
Blu-ray-Disc.gif
Die Blu-ray Group Deutschland hat Experten aus Ihrer Runde zur Marktsituation in Deutschland befragt und um eine Einschätzung zu verschiendenen Themen gebeten. Die einzelnen Angaben möchten wir Ihnen nicht länger vorenthalten. 1. Bis Mitte Juni 2009 wurden bereits 1,8 Millionen Blu-ray Discs in Deutschland verkauft – das übersteigt den gesamten Absatz des Vorjahres. Worauf führen Sie den enormen Anstieg zurück? Thilo Röhrig – Vorstandsvorsitzender der Blu-ray Group Deutschland und Head of Communication, Sony Deutschland: Der Markt hat sich rasant entwickelt. Wir haben inzwischen bereits die vierte Blu-ray Player-Generation und rund 1.100 Titel im Markt. Durch die zunehmende Präsenz in den Medien und vor allem im Handel wächst das Vertrauen der Konsumenten in das Potenzial und die Zukunft der Blu-ray Technologie – und damit auch die Nachfrage. Hinzu kommt: Wir haben beim Handel in den letzten Monaten ein klares Bekenntnis pro Blu-ray verzeichnen können. Wer heute einen Elektronikmarkt besucht, kommt an Blu-ray nicht mehr vorbei. 2. Die steigende Nachfrage ist sicher auch ein Resultat sinkender Preise – aktuell liegt der Durchschnittspreis je Disc nur noch bei 20,30 Euro und damit mehr als sieben Euro unter dem Preis von 2008. Wie bewerten Sie den Preisverfall? Kerstin Hintze – Marketing Director, Sony Pictures Home Entertainment: Wir würden uns grundsätzlich über stabilere Preise freuen. Andererseits haben wir größtes Interesse daran, dass die Blu-ray Disc zur Massenware wird und möglichst viele Kunden Blu-ray Discs kaufen – was durch die sinkenden Preise gefördert wird. Insofern betrachten wir es als positiv, dass das Zusammenspiel aus Produktvielfalt, zunehmendem Wettbewerb, attraktiven Händlerstrategien und die sinkenden Herstellungskosten pro Disc sich auf den Preis auswirken. 3. Auch im Hardware-Bereich sind die Preise inzwischen deutlich gesunken. Wo liegt Ihrer Meinung nach die unterste Preisgrenze? Matthias Wietstock – Director Customer Marketing AVM, Philips: Das ist schwer zu sagen. Bereits heute gibt es Blu-ray Player vereinzelt schon ab 150 Euro, ausgereifte Produkte mit guter Ausstattung liegen jedoch bei 250 Euro und höher. Durch den Einstieg der asiatischen Länder in die Blu-ray Player-Produktion werden in Kürze weitere Produkte im Low Price-Segment auf den Markt kommen. Allerdings dürfte es sich hierbei um Geräte handeln, deren Technik und Ausstattung nicht dem höchsten Standard entsprechen. Grundsätzlich orientiert sich der Markt konsequent an den Kundenbedürfnissen – das zeigt die zunehmende Bandbreite der Angebote: Neben einer wachsenden Zahl an preiswerten Einsteigergeräten gibt es immer mehr Top-Geräte, die mit Preisen von 2.000 Euro und mehr auch anspruchsvolle Musikhörer begeistern und die nicht zuletzt für Kunden, die den Blu-ray Player auch als CD-Player einsetzen, interessant sind. So findet jeder Kunde das passende Gerät. Wir gehen davon aus, dass sich der Trend zu einer immer größeren Preis- und Produktvielfalt fortsetzt. 4. Amazon ist einer der wichtigsten Distributoren von Blu-ray Soft- und Hardware. Welche Rolle spielen große Online-Anbieter für die Entwicklung des Marktes? Lothar Kerestedjian – Director Product & Business Development, Enteractive GmbH: Eine sehr wichtige Rolle. Amazon hat seit Markteinführung der Blu-ray Disc verstärkt auf deren Verkauf gesetzt. Damit hat der Online-Anbieter mit dazu beigetragen, den Standard zügig im Markt und bei den Kunden zu etablieren. Als Entwickler internetbasierter Hybridlösungen wie dem BD-Live Feature für Blu-ray Disc sehen wir weiteres Potenzial bei der Verknüpfung mit dem Online-Handel. Mit unserer BDtivity- Entwicklungsplattform verlinken wir den BD-Live Player mit dem Internet und bieten somit dem Kunden, neben Video-On-Demand per Download und im Streaming Verfahren, auch einen direkten Zugriff auf das Amazon-Portal an – Homeshopping a la Carte per Fernbedienung. Somit ist derComputer im Wohnzimmer fast schon überflüssig. Solche Funktionen und Services stoßen auf größtes Interesse bei den Kunden, denn sie bieten einen echten Mehrwert. 5. ARD und RTL wollen ab diesem Jahr erste Sendungen in HDTV ausstrahlen, 2010 soll im öffentlich-rechtlichen Fernsehen der Regelbetrieb starten. Damit werden Millionen Besitzer von Flachbildschirmen Bilder in neuer Qualität sehen – und darauf imHeimkino schwerlich verzichten wollen. Wird das der Auslöser dafür sein, dass Blu-ray 2010 den Massenmarkt erreichen wird? Colin Kendrick – Vice President und Managing Director, Walt Disney Studios Home Entertainment Germany & Austria: Keine Frage: Die Einführung von HDTV in Deutschland wird auch dem Blu-ray Standard Auftrieb verleihen. Das zeigen die Erfahrungen aus Ländern, die das Fernsehprogramm bereits in HD ausstrahlen, denn dort sind die Blu-ray Disc-Umsätze sukzessive angestiegen. Der Grund liegt auf der Hand: Kunden, die sich beim Fernsehen an hochauflösende Bilder und deren bessere Qualität gewöhnt haben, wollen darauf auch im Heimkino nicht mehr verzichten. Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation können wir zwar nicht vorhersagen, ob Blu-ray im Jahr 2010 auf dem Massenmarkt angekommen sein wird. Klar ist aber, dass die Nachfrage nach Blu-ray Discs weiter kontinuierlich wachsen wird. 6. Die Zeiten wöchentlicher Hardware-Updates bei Blu-ray Playern sind vorbei. Ist die Technik mittlerweile so ausgereift, dass den Konsumenten künftig Updatevorgänge erspart bleiben? Silke Bernhardt – Head of PR Consumer Marketing, Sony Deutschland: Seit 2008 gibt es die BDA-Auflage, ausschließlich Player mit Profil 2.0 zu produzieren. Daher kann man davon ausgehen, dass die im Handel befindlichen Player alle auf dem neuesten technischen Stand und konstante Updates nicht mehr zwingend notwendig sind. Das heißt aber nicht, dass Updates damit generell der Vergangenheit angehören, denn durch sie können Kunden ihre Geräte auch künftig mit neuen Funktionen ausstatten, ohne ein neues Gerät kaufen zu müssen. Updates tragen somit zum Werterhalt der Player bei. Die technische Aufwertung durch aktuelle Updates wird daher auch künftig möglich sein und wird zukünftig mehr und mehr über WLAN erfolgen. 7. Welche technischen Entwicklungen werden Blu-ray in diesem Jahr noch attraktiver machen? Andreas Thran – Mitglied des Vorstandes der Imagion AG: Für unsere Kunden steht – neben innovativen Umsetzungen der Inhalte auf der Disc – die Weiterentwicklung der etablierten BD-Live Features über dynamicHD mit dem Fokus auf Web 2.0 auf dem Programm. Damit verbinden wir die Heimkino-Fans mit der weltweiten Web-Community und bedienen einen wichtigen Trend. Die Wachstumszahlen im Bereich Social Networking zeigen, dass der Bedarf an virtuellen Kommunikationskanälen wächst. Diesem Trend entsprechen wir mit unserer Community Plattform www.tuneHD.net, denn sie ermöglicht einen konstanten Austausch an Daten und Informationen mit Gleichgesinnten weltweit. Daher liegt für uns neben unserer Video-On-Demand Lösung und besonderen Zusatz-Features die große Zukunft in interaktiven Angeboten über BD-Live. Der Blu-ray Player wird damit zur umfassenden interaktiven Schaltzentrale im Wohnzimmer. (mk)
24.06.2009 - Kategorie: Allgemein

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Jetz mal ehrlich, ich kaufe eine Blu-ray gerne wegen dts(hd) und AVC mit bis zu 48mbps

Wer bruacht denn Platz für Tonnenweise extras und das "ach so tolle" dynamicHD
utack
27.06.2009 um 17:12
von utack
#14
Blabla und Lippenbekenntnisse: hochwertige Bildqualität bei Neuerscheinungen und beim Release alter Filme sowie durchgehend hochwertige HD-Tonspuren, das sind unabdingbare Voraussetzungen für eine Zukunft der Blu-Ray. Preisabschläge auf Kosten der Qualität (leider viel zu oft zu beobachten) sind wohl das allerletzte was wir Käufer dieses Mediums wollen.
Und BD-Live Features und ähnlichen Schnickschnack interessieren sowieso nur einen Teil der Käufer.
Ricky Fitts
26.06.2009 um 06:47
#13
Kleiner Nachtrag! Ich habe mir soeben die BD "Highlander" angesehen, den ich bereits auf DVD hatte und gegen eine BD eingetauscht habe. Wenn man sich diese mehr als bescheidene Qualität ansieht, wundert es eigentlich das in solchen Fällen der BD-Markt zunimmt! Einer der Vortseile der BD ist die Bildqualität und wenn man sich diesen Film als Beispiel nimmt, dann macht es keinen Sinn auf die noch teureren BD umzusteigen wärend man die DVD für ein paar Euro bekommt. Wenn die Hersteller hier nicht mit entsprechender Sorgfalt und Qualität arbeiten, vergeht so manchen die Lust auf das neue Medium......!!!
MHoffmann
25.06.2009 um 16:31
#12
Sehr interessantes Interview. Vor allem der Absatz im ersten Quartal 2009 ist ja bombastich (kein Wunder, habe ja auch viel bestellt ;-) ).
Was allerdings die Zukunft des Blue-ray Players als "Schaltzentrale des Wohnzimmers" angeht, bin ich sehr skeptisch. Der Player soll doch bitte erstklassige Bilder und giten Ton liefern. Für alles andere gibt es besser geeignete Geräte.
RobertKuhlmann
25.06.2009 um 12:56
#11
Netter Beitrag, aber ich würde mich mehr freuen, wen der Durchschnittswert einer BD auf 15€ fällt. Das würden wundervolle Zeiten sein.
rom23
24.06.2009 um 21:29
von rom23
#10
@Lexy zwecks BD Nachfolger. Ich mach mir da keine Sorgen, denke mal das neue Nachfolgedatenträger in Disc-Forn dann auch abwärtskompatibel sind.
home-cinema-freak-steve
24.06.2009 um 19:13
#9
Das läßt auf eine durch und durch blaue Zukunft schließen. Tolle Statements der Industrie
McFly
24.06.2009 um 18:28
von McFly
#8
Durch und durch interessant.
Danke fürs zusammenfassen!
maulfaul
24.06.2009 um 17:07
#7
Da schließe ich mich Deiner Meinung an Tommi K. =:)))
Ares
24.06.2009 um 16:35
von Ares
#6
Ich nehme mal stark an das Blu-Ray 2010 massentauglich sein wird! Ein großer Lob muß hier auch an Amazon ausgesprochen werden, die das Format toll unterstützen und voran treiben!!!!
Tommi_K
24.06.2009 um 16:12
#5
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
2 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
14 Kommentare
Serpico 4K Steelbook