Stan Glasgow über IPTV und Blu-ray Disc

 
3 Bewertung(en) mit ø 4,67 Punkte
09.07.2008
Sony.gif
Stan Glasgow, Präsident von Sony Electronics, sprach mit TWICE über die Entwicklung von IPTV und der Blu-ray Disc. Dabei kündigte er an, dass sich IPTV bereits in Arbeit befindet und dass wir die Blu-ray Disc in der zweiten Hälfte des Jahres gut im Auge behalten sollen. IPTV (Internet Protocol Television) ist die digitale Übertragung von Breitbandanwendungen, wie Fernsehprogrammen und Filmen, über ein digitales Datennetz. Hierzu wird das IP (Internet Protocol) verwendet. Für Pal- oder SDTV- (Standard-Definition-Television) Qualität wird eine Datenrate von durchschnittlich 2-6 MBit/s und für HDTV (High-Definition-Television) eine Datenrate von durchschnittlich 6-16 MBit/s benötigt. Des Weiteren wird ein spezielles Empfangsgerät vorausgesetzt (PC, UMTS-Handy, Set-Top-Box etc.). Für Sony’s Bravia gibt es bereits seit einem Jahr ein Modul mit Netzwerkanschluss – den so genannten „Internet Video Link“ – welcher in Form einer externen Erweiterung nachgerüstet werden kann und es seinem Benutzer erlaubt über eine Internetverbindung Videodienste (unter anderem von Yahoo!, AOL und bald auch YouTube) zu empfangen. Dadurch setzt Sony verstärkt auf Wohnzimmerunterhaltung. Bereits einige Tage nach dem Interview mit Glasgow kündigte Sony’s CEO Howard Stringer in Tokyo den neuen Action-Film „Hancock“, mit Will Smith als Hauptdarsteller, an. Besitzer eines Bravia TVs inkl. Video Link werden den Film in HD bereits über IPTV empfangen können, noch bevor die Blu-ray Disc und DVD veröffentlicht wurden. Was die Blu-ray Disc betrifft, so antwortete Glasgow auf die Frage, ob die Blu-ray Disc durch das Ende des Formatkrieges an Bedeutung verlor: „Ich glaube, dass das lediglich die Auffassung der Presse ist. Die Nachfrage nach Blu-ray Produkten ist weitaus höher als das Angebot… deshalb rüsten wir alle (die Produktion) auf. Wir können mit der Nachfrage nicht mithalten.“ Er sagte, dass es in der zweiten Hälfte des Jahres beträchtliche Einführungen und Werbeaktionen von Sony und anderen Anbietern geben wird. Blu-ray Rekorder werden in diesem Jahr zwar noch nicht im Fokus liegen, aber auf die Frage wann es soweit sei antwortete Glasgow: „Ich sehe es in der Zukunft… (aber) die Kosten für ein Laufwerk müssen dramatisch sinken. Ihr werdet in nicht allzu fernen Zukunft Blu-ray Rekorder sehen, die in vereinfachter Weise aufnehmen können“. (pf)
09.07.2008 - Kategorie: Allgemein

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Ja genau IPTV.... funktioniert bei mir sicher toll mit DSL 1000 *rofl*. Mich würd mal interessieren, wie viel Prozent der Deutschen ne Leitung größer 6000 Mbit haben bzw. haben könnten. Ne ne da bleib ich bei Blu-ray und Co.
JackDaniels83
10.07.2008 um 13:14
#3
Bin der gleichen Meinung wie " Ahab " unter mir.Ich will die Filme zum "anfassen" & sammeln haben und mir nicht nur virtuell durch`s Internet auf den Bildschirm ziehen.
Exladyshave
10.07.2008 um 02:50
#2
Ich werde nach wie vor meinen Scheiben treu bleiben. Ich mag es ja jetzt schon nicht, mir einen Stream von diversen Sendungen anzusehen. Graussam! Aber wer bitte soll das bezahlen? Denn für lau gobt es diesen IP Film nicht. Ist ähnlich wie ausleihen aus der Videothek. Die Scheibe kann ich mir aber kaufen und unbegrnzt nutzen. Auch mal zu Freunden mitnehmen. Das Gerät nicht, zumal die meisten deutschen bereits froh sind, wenn sie DSL6000 besitzen! Ich denke nicht, dass das das (3mal *gg*) Medium der Zukunft sein wird.
Ahab
09.07.2008 um 16:37
von Ahab
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
3 Bewertung(en) mit ø 4,67 Punkte
3 Kommentare
Duell Steelbook