Newsticker

Tales of Xillia 2 - Day One Edition

Tales of Xillia 2 - Day One Edition
Anzahl der Spieler
1
nicht Netzwerkfähig mit Trophäen ohne 3D ohne PlayStation Move
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
BD-25
Publisher:
Erscheinungsjahr:
Kategorie:
Sprachen:
Untertitel:
Menüsprache:
Altersfreigabe:
HD-Auflösung:
Tonformat(e):
Dolby 5.1
Anzahl-Spieler:
1
Netzwerkfähig:
Nein
Trophäen:
Ja
Veröffentlichung:
22.08.2014
Diese PS3 Spiele könnten Sie interessieren:
PlayStation 3 Review
Story
 
8,0
Grafik
 
6,0
Sound
 
8,0
Singleplayer
 
8,0
Gesamt
 
7,5
geschrieben am 14.10.2014
Und wieder wird die „Tales of“-Reihe um einen Titel reicher und lässt die Herzen der Fans (hoffentlich) höher schlagen. Immerhin mussten diese auch lang genug auf einen Release in Europa warten, denn in Japan erschien der Titel bereits Ende 2012. Nun dürfen aber auch deutsche Fans, knapp anderthalb Jahre nach Tales of Xillia, endlich ihre Konsole mit der herbeigewünschten Fortsetzung Tales of Xillia 2 füttern.

Story

Rund ein Jahr nach den Ereignissen um den Arzt Jyde Mathis, den Gesit Lord Maxwell in Gestalt von Frau Milia und ihren Gefährten, setzt Tales of Xillia 2 an. Die Lage zwischen den Ländern Rieze-Maxia und Elympios ist nach der Zerstörung der magischen Grenze sehr angespannt. Im Mittelpunkt des Geschehens steht Ludger Kresnik, ein junger Mann, der sich sehr fürs Kochen begeistern kann, der zusammen mit seinem älteren Bruder Julius und seiner Katze Roll in einem Apartment in Trigleph lebt. Sicher klingt dies jetzt nicht nach dem Helden einer epischen Geschichte, doch das kann sich schneller ändern, als man denkt. Der junge Koch hat nämlich einen neuen Job und auf dem Weg zu seinem ersten Arbeitstag überschlagen sich die Ereignisse. Gerade hat er noch sein neuestes Kochrezept im Kopf und im nächsten Augenblick befindet er sich mit seiner Zufallsbegegnung Elle mitten im Chaos eines Terroranschlags. Ludger und Elle werden dabei schwer verletzt. Wer nun meint Helden sterben nicht, der behält recht. Aber auch nur, weil ein Mitarbeiter der Spirius AG zur Stelle ist und den beiden jungen Leuten das Leben rettet. Was aussieht wie ein verdammt feiner Zug, hat einen ziemlichen Rattenschwanz. Wie sagt man so schön, nichts im Leben ist umsonst und schon gar nicht das Leben selber. Die Arztrechnung der Spirius AG hat verdammt viele Stellen vor dem Komma und so rutschen die beiden kilometertief in die roten Zahlen und müssen nun dringend liquide werden. Zu allem Überfluss wird auch noch Ludgers Bruder Julius verdächtigt, der Drahtzieher hinter dem Terroranschlag zu sein. Ein wildes Abenteuer um Geld, Erpressung und Verschwörung beginnt. Wem das jetzt alles zu kitschig oder verwirrend erscheint und den Titel darum links liegen lässt, der verpasst unter Umständen ein tolles Videospiel. Fans des Genres und speziell der Reihe kommen so was von auf ihre Kosten, sie würden womöglich sogar Ludgers Arztrechnung bezahlen, um daran teilzuhaben. Hinter der bunten Zeichentrick, sorry, Manga-Fassade steckt nämlich eine recht düstere und spannende Story. Es wäre sicher optimal den Vorgänger zu kennen, aber zwangsläufig notwendig ist das nicht.

Grafik

Wie schon beim Vorgänger darf man grafisch nicht zu viel erwarten. Man könnte nun erneut das Argument heranziehen, dass der Titel bei uns ja immerhin stark verzögert erschienen ist, aber auch 2012 gab es schon einige Titel, die optisch mehr zu bieten hatten. Doch ist dies bei Titeln, die inhaltlich recht umfangreich sind, eine tolle Geschichte erzählen und auch über eine gut funktionierende Spielmechanik verfügen, ein wenig vernachlässigbar. Sprich Rollenspieler machen da gerne auch mal Abstriche, das war schon immer so. Was aber natürlich nicht heißen soll, dass man es so hinnehmen muss und es nicht auch anders ginge. Auf der anderen Seite sieht Tales of Xillia 2 aber auch nicht grottenschlecht aus. Der Zeichentrick-Stil passt nun mal auch hervorragend und viele Details der einzelnen Charaktere, besonders deren Mimik, sind fein herausgearbeitet. Im Gegenzug gibt es aber auch viele Passagen, in denen weitgehend Detailarmut herrscht und da auch Horden von matschigen Texturen herumlungern, die gerne auch mal verspätet nachgeladen werden. Die Spielwelt hat trotzdem definitiv ihren eigenen Charme und eine recht tolle Atmosphäre. Auch in den wildesten Kämpfen bleibt die Performance auf einem guten Niveau, so dass der Spielspaß durch nichts getrübt wird. Zudem bieten die Kämpfe ganz wie im Vorgänger, einige nette Effekte. Sicher einer der Punkte, warum das Spiel auch gerne mit „Final Fantasy“ verglichen wird.

Sound

Die Sprachausgabe des Spiels liegt lediglich komplett in Englisch vor. Die japanische Originaltonspur werden einige Fans sicher vermissen. Untertitel liegen in Deutsch und weiteren europäischen Sprachen vor. Bei den Sprechern hat man eine exzellente Auswahl getroffen, allesamt verrichten einen tadellosen Job. Nur der Sprecher des Hauptcharakters hat es wirklich schwer, sein Können unter Beweis zu stellen, denn Ludger ist extrem wortkarg, man könnte auch meinen, er wäre stumm. Der Soundtrack des Spiels ist insgesamt gelungen und auch recht abwechslungsreich. Die unterschiedlichen Umgebungen haben ihre eigene Klangkulisse. Thematisch immer stimmig und passend, aber natürlich ist dies auch ein wenig eine Frage des Geschmacks.

Singleplayer

Hatte man beim Vorgänger noch die Wahl, sich zum Beginn des Spiels zwischen verschiedenen Charakteren zu entscheiden, ist man in Tales of Xillia 2 vom Start weg mit Ludger Krasnik unterwegs. Nach dem aufregenden Intro ist man auch direkt mitten im Geschehen. Um sich mit der Steuerung und ersten Fähigkeiten vertraut zu machen, führt einen die Spirius AG direkt zu einer Trainingsmission. Neben Elle, die Ludger begleitet, gibt es im Laufe des Abenteuers unzählige Begegnungen mit einer illustren Auswahl der unterschiedlichsten Charaktere. Viele davon sind alte Bekannte aus dem ersten Tales of Xillia (das ist dann der kleine Bonus, wenn man den Vorgänger kennt). Die Spielwelt ist offen angelegt, jedoch sind nicht alle Orte direkt besuchbar. Durch seine horrenden Schulden und diverse Eintragungen in Schuldverzeichnisse darf Ludger nicht überall hinreisen, beziehungsweise ist nicht überall gerne gesehen. Erst wenn nach und nach Teile des Schuldenbergs abgetragen sind, darf Ludger sich freier bewegen. Geld verdient der junge Koch (mit Tendenz zum Helden), wie soll es auch anders sein, durch erledigte Aufträge. Ab und an findet man ganz genretypisch auch mal einen kleinen Schatz. Da die Aufträge aber nicht nur aus „Geld einsammeln, das auf der Straße liegt“ bestehen, müssen auch einige Kämpfe bestritten und natürlich gewonnen werden. Gerade besondere Zutaten, die Ludger seinen Auftraggebern besorgen soll, werden von den fiesesten Monstern bewacht und auch der weitere Verlauf der Story stellt Ludger einige Kontrahenten in den Weg. Das dynamische Echtzeit-Kampfsystem kann absolut überzeugen und ist auch recht schnell zu meistern. Was aber nicht bedeutet, dass alle Kämpfe einfach wären. Ein wenig Taktik ist auch gefragt. Begrenzt durch einen Energiebalken, stehen eine bestimmte Anzahl an Aktionen zur Verfügung. Man kann frei wählen zwischen einfachem Angriff, Blocken und diversen Spezialattacken. Der Energiebalken füllt sich automatisch wieder auf, aber da das etwas dauert, kann man dies durch den Einsatz diverser Items oder durch eine Spezialattacke beschleunigen. Auf Tastendruck lässt sich auch schnell und einfach zwischen verschiedenen Waffen wählen. Interessant sind auch die Kombinationen mit den unterschiedlichen Begleitern, je nachdem, wer sich gerade an der Seite des Helden befindet, können unterschiedliche Team-Attacken ausgeführt werden. So bieten die Auseinandersetzungen ein ordentliches Maß an Abwechslung und Herausforderung. Beim Thema Charakterentwicklung und Crafting bietet Tales of Xillia 2 alles, was sich der Rollenspieler wünscht. Diverse Spezialfähigkeiten warten darauf, erlernt zu werden und lassen sich mit zunehmender Erfahrung noch steigern. Das Arsenal an Ausrüstung und unterschiedlichen Items ist riesig. Vieles lässt sich einfach und schnell zu Geld machen oder zu wertvollen Ressourcen verarbeiten, aus denen sich wiederum neue besondere Items herstellen lassen. Einen großen Anteil an der Atmosphäre und der inhaltlichen Tiefe des Spiels haben natürlich auch die Gespräche. Auch abseits des roten Story-Fadens lässt sich mit den Begleitern und vielen NPCs ein Gespräch beginnen. Oft ist sogar Ludgers Meinung gefragt und das hat oftmals entscheidenden Einfluss auf die Beziehung zu den verschiedenen Charakteren. Daraus resultieren im fortgeschrittenen Spielverlauf richtige Freundschaften. Tales of Xillia 2 bietet ein automatisches Speichersystem und sollte je nach Spielerverhalten 30-40 Stunden gute Unterhaltung bieten.

Fazit

Interessierte deutsche Fans haben es oft nicht leicht, wenn Sie ewig lang auf die europäische Umsetzung eines erfolgreichen JRPGs hoffen bzw. warten müssen. Belohnt wird ihre Geduld mit einem gelungenen Abenteuer, das trotz kleinerer Mängel überzeugen kann und auch für Neueinsteiger einen längeren Blick wert ist. Die Story nimmt recht schnell Fahrt auf, die Nebenaufträge schaffen auch auf Dauer nicht zu langweilen, was sicher auch teilweise dem gelungenen Kampfsystem zugeschrieben werden muss.
  • recht interessante Story
  • gelungenes Kampfsystem
  • tolle (englische) Sprecher
  • optisch mit einigen Schwächen
  • weder deutsche noch japanische Sprachausgabe
(mar)
(weitere Reviews anzeigen)

Tales of Xillia 2 - Day One Edition - Preisvergleich

27,99 EUR *

Versand ab 3,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 8,99 EUR *

Versand ab 3,00 €

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
0 Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Tales of Xillia 2 - Day One Edition PS3-Spiel
Grafik
 
0.0
Sound
 
0.0
Spielspass
 
0.0
Spieldauer
 
0.0

Ähnliche Spiele

Final Fantasy XIII: Lightning Returns - Steelbook
FSK: ab 12 Jahren
Bewertung:
 
Mass Effect Trilogy (PSN)
FSK: ab 16 Jahren
Bewertung:
 

Spiele Sammlung

12 Mitglieder haben dieses Spiel:

sowie weitere 9 Mitglieder

Dieses Spiel ist 0x vorgemerkt.

PS3-Spiel suchen

Preisvergleich

10,99 EUR*
27,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!