Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → bluray−disc.de News

Kehrtwende bei Disney? CEO Bob Iger will Home-Entertainment-Strategie überdenken

Gestartet: 13 März 2023 16:05 - 7 Antworten

#1
Geschrieben: 13 März 2023 16:05

WotsSe

Avatar WotsSe

user-rank
Newsredakteur
Blu-ray Freak
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Solingen
kommentar.png
Forenposts: 8.467
Clubposts: 1
seit 14.10.2009
display.png
Medion
player.png
Sony
anzahl.png
Blu-ray Filme:
xbox.png
X1 Spiele:
anzahl.png
Steelbooks:
64
anzahl.png
Mediabooks:
139
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 1 mal.
Erhielt 7391 Danke für 4411 Beiträge


Dass die Walt Disney Company seit der Einführung ihres Streamingdienstes Disney+ den physischen Heimkino-Markt kontinuierlich vernachlässigt hat, ist kein Geheimnis. Zwar schaffen es kommerzielle Kino-Produktionen wie die Marvel-Comicverfilmungen und Pixar-Animationsfilme noch immer auf DVD, Blu-ray und teils auch auf Ultra HD Blu-ray, doch die Veröffentlichungen von Katalogtiteln oder Independentfilmen von Searchlight Pictures beispielsweise werden besonders in Deutschland außer Acht gelassen. Bei exklusiven Disney+-Inhalten, die vorher nicht im Kino zu sehen waren, sieht man bislang sogar zum Leidwesen vieler Fans komplett von einer physischen Auswertung ab. Dies gilt für Filme wie für Serien. Doch so erfolgreich wie zunächst erwartet, scheint Disney mit diesem Kurs nicht zu fahren. Wie CEO Bob Iger während einer Rede am 9. März 2023 auf der Morgan Stanley Technology, Media and Telecom Conference in San Francisco bekanntgab, müsse man aufgrund von finanziellen Verlusten die SVOD-Preisgestaltung optimieren. Zwar sei das Streaming-Angebot noch immer die ultimative Unterhaltung, man hat jedoch mit den niedrigen Preisen die falsche Strategie verfolgt. Bob Iger, der Disney bereits 2005 bis 2020 geleitet hatte, ersetzte den ehemaligen CEO Bob Chapek u. a. auch wegen der hohen Streamingkosten und Verluste. Im Februar sind zudem 7.000 Stellen abgebaut worden, um die Betriebskosten um 5,5 Milliarden US-Dollar senken zu können. Das bedeutet aber nicht nur, dass Disney+-Abonnierende in naher Zukunft anscheinend mehr bezahlen müssen und weniger neue Inhalte zur Verfügung gestellt bekommen. Disney will ebenso seinen "All-in-Streaming"-Kurs überdenken und erneut einen Blick auf traditionelle Home-Entertainment-Kanäle werfen. Man meldete im ersten Quartal einen Betriebsverlust von 212 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 2,46 Milliarden US-Dollar, der zum Teil auf fehlende Heimkino-Veröffentlichungen zurückzuführen ist. Bob Iger sagte, dass dieser Markt für Disney immer lukrativ gewesen sei und man ihn sich wieder ansehen werde. Er glaube, dass die klassischen Vertriebsplattformen und Streamingangebote koexistieren können, ohne dabei Schaden zu nehmen. Wenngleich keine genauen Pläne vorgestellt wurden und die Auswirkungen (auch für den deutschen Markt) noch nicht abzusehen sind, ist es dennoch ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung und eine positive Nachricht für alle, die weiterhin physische Medien bevorzugen. Paramount Home Entertainment zum Beispiel hat ja bereits unter Beweis gestellt, dass die angesprochene Koexistenz zwischen traditionellem Heimkino-Vertrieb und Streaming möglich ist. Dies scheint Disney nun ebenfalls endlich eingesehen zu heben, auch wenn dafür erst finanzielle Verluste und Stellenabbau nötig waren. (sw) Zu den News
#2
Geschrieben: 13 März 2023 16:22

Topper_TH

Avatar Topper_TH

user-rank
Blu-ray Fan
aktivitaet.png Aktivität:
 
Hört sich zu gut an...
#3
Geschrieben: 13 März 2023 19:43

Garibaldi

Avatar Garibaldi

user-rank
Blu-ray Papst
aktivitaet.png Aktivität:
 
Danke für die Info,
das lässt ja wieder hoffen für den  Heimkino-Markt !
Jedoch glaube ich das auch erst, wenn ich die Umsetzung sehen kann
und dann bleibt auch noch abzuwarten, ob das auch für Deutschland gilt !
act-up.png
#4
Geschrieben: 20 März 2023 09:01

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983

user-rank
Kommentar Mod
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Altena
kommentar.png
Forenposts: 63.420
Clubposts: 29.475
seit 18.08.2009
display.png
LG 55UK6400PLF
player.png
Panasonic DP-UB424EGS
anzahl.png
Blu-ray Filme:
anzahl.png
Steelbooks:
25
anzahl.png
Mediabooks:
21
anzahl.png
zuletzt kommentiert:
Bloodfist (1989)
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 20850 mal.
Erhielt 23331 Danke für 12170 Beiträge
Sawasdee1983 ist im Urlaub

Disney soll in den USA einen Deal mit Mill Creek gemacht haben, damit alte Katalogtitel, die es bereits schon auf DVD und Bluray Titel gab und inzwischen OOP sind, noch mal neu rausgebracht werden. Dies soll Titel von Fox und Disney beinhalten.
Neue Titel sind nicht geplant. Mill Creek wäre aber auch Code A locked.
MfG Pierre

Sawasdee1983
Serien Club
Team-Signatur.gif
Kommentar-Mod, Forenmoderation Serienbereich
 
#5
Geschrieben: 28 März 2023 10:51

Saphyrro

Avatar Saphyrro

user-rank
Blu-ray Profi
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Sigmaringen
kommentar.png
Forenposts: 2.162
Clubposts: 1
seit 17.01.2012
display.png
LG OLED65C97LA
player.png
Panasonic DP-UB824EGK
anzahl.png
Blu-ray Filme:
ps4.png
PS 4 Spiele:
ps5.png
PS 5 Spiele:
anzahl.png
Steelbooks:
224
anzahl.png
Mediabooks:
3
anzahl.png
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 2221 mal.
Erhielt 8014 Danke für 1787 Beiträge


Get woke, go broke:
337999266_1398962660923182_3610197777812369257_n.jpg
#6
Geschrieben: 28 März 2023 13:11

Belphegor

Avatar Belphegor

user-rank
Blu-ray Profi
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
In DE zu Hause
kommentar.png
Forenposts: 2.784
Clubposts: 27
seit 24.06.2009
display.png
Sony KDL-65AF8
player.png
Sony UBP-X800
anzahl.png
Blu-ray Filme:
xbox.png
X1 Spiele:
xsx.png
XSX Spiele:
anzahl.png
Steelbooks:
512
anzahl.png
Mediabooks:
185
anzahl.png
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 961 mal.
Erhielt 3230 Danke für 1723 Beiträge
Belphegor go woke, get rich!

Sehr gut. Sehr sehr gut das es nun auch mal Konsequenzen für diesen Dreck an Strategie gibt. Und hoffentlich versetzt #NotMyAriel den K.O. für diesen Woke-Wahnsinn. Da können die noch so viele farbige fröhliche Kinder zeigen die den Trailer abfeiern, die breite Masse lehnt es einfach ab. Und das ist genau das was ich meine: Konzerne kannst Du zum Umdenken nur übers Portemoinae (in dem Fall Aktienkurs) lenken. Anders verstehen es die Hornochsen einfach nicht.
Wir leben in überzensierten und überkorrekten (Kino)zeiten was zum Franchise-Sterben führt!
4K UHD Club
Club der Steeljunkies
#7
Geschrieben: 28 März 2023 15:20

Simon2

Avatar Simon2

user-rank
Blu-ray Sammler
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Münster
kommentar.png
Forenposts: 605
Clubposts: 1
seit 13.07.2018
display.png
LG OLED65C7
player.png
LG UP970
anzahl.png
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 73 mal.
Erhielt 291 Danke für 181 Beiträge


Hmm,

ich weiß ja nicht.
Erstmal sehe ich da nicht dass Disney selbst ihre "woke strategy" für den Einbruch verantwortlich macht. Streng genommen tut es nicht mal die Daily Mail, sondern assoziiert lediglich über "... in a year following...".
(wobei es der Ausrichtung der Daily Mail entspricht, hier einen Zusammenhang zu sehen/vermuten/konstruieren)

Sollte mich schwer wundern, wenn das das Ergebnis einer sauberen Analyse war, denn Disney hat in den letzten Monaten/Jahren SO viel an ihrer Strategie geändert, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass man die Effekte separieren kann.
... ganz zu schweigen von außeren Faktoren, wie dem Einbruch des Streaminggeschäfts insgesamt (z.B. durch die Anbieterinflation) oder der (im Artikel ebenfalls erwähnten) Einmischung des Governeurs von Florida (auf staatliche Einflußnahme reagieren US Aktienmärkte auch gerne mal stark).

Ich bin kein Freund von Disneys Strategie (egal, ob "woke" oder "streaming first" oder "familienfreundlicher Sound" oder ...), aber aus jeden Problem, das Disney hat, herauszulesen, dass es hauptsächlich durch mein persönliches  Lieblingsthema verursacht wurde, greift mir doch zu weit.

Kurz: Da ist wohl der Wunsch zu stark der Vater des Gedanken. ;-)

(für mich wäre eine Rückkehr zu guten Scheiben mit tollem Ton da der vorwiegende "Wunsch")

Gruß

Simon2
2 Kommentare:
von chaos am 28.03.2023 18:24:
Der Ton... Was war denn die letzte Disney-Scheibe mit brachiale Sub Einsatz am Start, den sie schon zu DVD-Zeiten ausradiert haben?
von Simon2 am 28.03.2023 23:55:
Jo - wäre mir deutlich wichtiger, als dass alle Darsteller weiß sind. ;-)
#8
Geschrieben: 28 März 2023 15:29

agentsands

Avatar agentsands

user-rank
Chefredakteur Filmdatenbank Importe
Blu-ray Guru
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Kann man auch nicht. Alle Streamer haben mit Ende der Pandemie an Wert verloren.
agentsands
Team-Signatur.gif

Forenmod Serienthread - Kinothread - DB Import


Beitrag Kommentieren

Noch 380 Zeichen

Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → bluray−disc.de News

Es sind 91 Benutzer und 1669 Gäste online.