Blu-ray ForumHeimkino, Hifi / TechnikFernseher, Beamer / PeripherieBeamer, Projektoren & Zubehör

Welcher 4k Beamer ?

Gestartet: 02 Nov 2017 08:07 - 21 Antworten

Geschrieben: 18 Jan 2018 14:49

flash77

Avatar flash77


Schwarzseher
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Aschaffenburg
Forenposts: 18.398
Clubposts: 3.213
seit 20.01.2008
LG OLED65C8
Sony VPL-VW270
Pioneer UDP-LX500
Blu-ray Filme: 1178
PS 3 Spiele: 8
PS 4 Spiele: 7
Steelbooks: 301
zuletzt bewertet:
Southpaw (2015)
Bedankte sich 4988 mal.
Erhielt 3225 Danke für 2185 Beiträge
flash77 chillt im FlashplexX

Zitat:
Zitat von Maikon
Aber lohnt sich das OLED, dann wirklich zu dem Preis?
Ich will auf 75" gehen und da gehen die Preise schon deutlich auseinander...
Beim 75" und OLED wird es natürlich teuer.
Mir gefällt das Bild eines (LED-)LCD Fernsehers einfach nicht. Ich war schon immer Plasma-Fan und sehe OLED eher als Nachfolgetechnologie zum Plasma (jeder Pixel leuchtet selbst und man bekommt dadurch ein perfektes Schwarz - dadurch profitiert die gesamte Farbdarstellung - wie bei der Plasma-Technologie halt).

Aber JayPy hat natürlich Recht - es geht hier um Baemer ;)
LG OLED65C8 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 4 pro • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)
Geschrieben: 27 Jan 2018 21:43

Patrick Jane

Avatar Patrick Jane


Blu-ray Fan
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von Maikon
Also, wenn ich es richtig verstanden habe, existiert da eine Unterscheidung...

https://bluray-disc.de/out.php?link=http%3A%2F%2Fwww.projektor-ag.de%2Fepson-ls10000-4k-enhancement-vs-sony-vw300es-4k-nativ-der-grosse-ultrahd-test%2F

Ein JVC X5000BE, oder ein Epson TW9300 daürfen sich nicht UHD Beamer nennen. Die haben nur ein aufpoliertes Bild.
Erst Modelle, wie ein Sony VW500 darf sich UHD Beamer nennen.

Ich finde aber die Aufpolierten/überlagernde Pixelbilder gar nicht so schlecht. Sie sind günstiger, können aber dennoch 4K BDs abspielen, was ein Full HD Beamer nicht kann.

Jetzt wird es lustig.. wegen dieses Themas schlagen sich manche die Köpfe ein ;)
Genau genommen musst du unterscheiden zwischen "ermogeltem 4K" wie eben beispielsweise bei den genannten Modellen, native 4K UHD Auflösung (3.840 x 2.160) wie beim Acer V7850 und echtem 4K mit 4.096 x 2.160 Pixeln wie beim genannten Sony VW500.

Da jede 4K UHD Blu-ray eine Auflösung von 3840x2160 hat frag ich mich wozu ich "echtes 4K" brauche, aber dafür könnte man Online-Prügel beziehen :silly:

Schlussendlich gibt es auch beim ermogelten 4K verschiedene Techniken die mehr oder weniger gut ankommen.
Für manche kommt ein Nicht-Natives 4K einfach nicht in die Tüte.. ehrlich, das muss man selbst entscheiden und vor allem ANSCHAUEN! Es gibt so große Unterschiede und je nach Geschmack.. Beispielsweise gibt es inzwischen viele Beamer ohne 3D. Ich hab noch nie - auch in keinem Kino - so ein geiles 3D gesehen wie in nem professionellen Heimkino, deshalb kommt mir kein Beamer ohne 3D ins Haus.

Ich persönlich kaufe mir im April den Epson TW9300 :cool:

Ich kann Dir nur raten leg nicht zuviel Wert auf Tests und Meinungen.
Selbst anschauen.

Ich habe bei meiner Suche feststellen müssen, dass unter all dem Shitstorm natives 4K oder nicht kaum auf die Farbnormen geschaut wird. Es gibt kaum Beamer die den Kinofarbraum DCI zu 100% oder annähernd 100% abbilden können. Und dann der HDR-Farbraum BT2020.. Deshalb können viele Beamer kein HDR. Epson kann es.. sowohl den DCI als auch den BT2020 Farbraum. Und hat ne tierische Helligkeit von bis zu 2500 Lumen.
Mehr Licht bedeutet korrektere Farben - und ein geileres 3D ;)

Ist schlussendlich alles relativ, wenn du zu nem tollen Beamer nicht auch ne tolle Leinwand kaufst..
Ich leg mir ne Hochkontrastleinwand zu, da mein Wohnzimmer mein Kinoraum wird. Nur bei weißen Wänden geht dein Kontrast baden ohne ne Hochkontrastleinwand - egal wie gut oder hell dein Beamer ist.

Und du solltest den Beamer nur bei nem vernünftigen Händler kaufen, der verkauft dir nämlich den Beamer gleich mal kalibriert.

Schlussendlich entscheidet schlicht und einfach dein Budget.. ;)

Okay, das war jetzt mehr als ich schreiben wollte und mehr als die Frage beinhaltete :D
Egal, vielleicht hilft es weiter.. hab mich durch zig Foren, YouTube-Clips und verschiedene Zeitschriften-Tests gelesen, bevor ich dann im Heimkinohandel vor Ort meine Entscheidung treffen konnte..

Ich bin beispielsweise nicht ganz so anfällig was den Regenbogeneffekt bei den ganzen DLPs betrifft, hab mich trotzdem dagegen entschieden.
Und fairer Weise muss ich auch sagen, ich hatte bisher noch keinen Beamer.. das wird meine Premiere auf die ich lange hin gearbeitet habe. Aber wenn ich mir was kaufe recherchiere ich zuvor ewig, weil ich den ultimativen Preis-/Leistungs-Burner will.. Wie gesagt, es geht immer besser.. alles nur eine Frage des Geldes :)


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray ForumHeimkino, Hifi / TechnikFernseher, Beamer / PeripherieBeamer, Projektoren & Zubehör

Es sind 57 Benutzer und 1315 Gäste online.