Blu-ray ForumGamingPlayStation 4PS4 Games

The Last of Us Part II (PS4)

Gestartet: 03 Dez 2016 21:18 - 33 Antworten

Spiele Details
Beschreibung:
keine Beschreibung vorhanden
Kategorie:
Publisher:
Details
#1
Geschrieben: 03 Dez 2016 21:18

agentsands

Avatar agentsands


Chefredakteur Filmdatenbank Importe
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Zum Sequel nun der erste 4 Minuten lange Trailer
https://bluray-disc.de/out.php?link=https%3A%2F%2Fwww.comicbookmovie.com%2Fvideo_games%2Fvideo-games-watch-the-first-trailer-for-naughty-dogs-the-last-of-us-a147262
agentsands


Forenmod Serienthread - Kinothread - DB Import
#2
Geschrieben: 04 Dez 2016 13:19

hibb

Avatar hibb


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
Lilienthal
Forenposts: 2.175
Clubposts: 64
seit 24.01.2010
Blu-ray Filme: 403
Steelbooks: 132
Bedankte sich 234 mal.
Erhielt 1180 Danke für 610 Beiträge


Schade, hatte gehofft sie lassen die Geschichte von Elly und Joel ruhen. Sie war für mich abgeschlossen und gerade die ungewisse Zukunft der Beiden hatte den Reiz des Endes ausgemacht. Man läuft jetzt der Gefahr, dass sich die Figuren in eine Richtung weiterentwickeln, die mir nicht mehr gefällt oder im Widerspruch zum vorigen Verhalten steht. Ich verstehe zwar, dass TLoU nicht durch sein Setting, sondern durch die Beziehung der Hauptfiguren geprägt wurde, dennoch hätte ich es besser gefunden wenn Naughty Dog den schwierigen Weg gehen würde und versucht neue Figuren zu etablieren.

...und ja, es ist nur ein Teaser, der wenig bis gar nix über das endgültige Spiel aussagt. Das sind lediglich meine ersten Gedanken.
#3
Geschrieben: 04 Dez 2016 13:31

Wolfschädel

Avatar Wolfschädel


Movieprops Collector
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Waldems
Forenposts: 2.735
Clubposts: 9.648
seit 11.06.2009
LG
Mitsubishi HC-9000D
Denon DVD-2500BT
Blu-ray Filme: 243
PS 4 Spiele: 8
Steelbooks: 13
Bedankte sich 2317 mal.
Erhielt 2074 Danke für 1368 Beiträge
Wolfschädel hat einen neuen Hobbyraum

Es war zu 100% klar,das zum Spiel des Jahres irgendwann eine Fortsetzung kommen muß. Auch ist es für mich vollkommen verständlich,dass sie die Hauptprotagonisten erneut für die Geschichte hinzuziehen.
Der erste Teil war ein Meisterwerk und nun das Risiko eingehen,mit neuen Helden eine neue Geschichte zu erzählen,halte ich für zu Risiko behaftet.
Man setzt auf alte Stärken und auf bekannte Gesichter. Da kann man sich sicherer sein,dass das Zielpuplikum das möchte. Ansonsten braucht es auch keinen 2. Teil,wenn keinerlei Wiedererkennung vorhanden ist,bis auf vielleicht die Zombies.
Risiko besteht bei Fortsetzungen immer,dass nicht alle Fans die Entscheidungen,die kommen werden,zustimmen. Aber jedem kann man es eben nicht recht machen. Oftmals ist eine Fortsetzung selten so gut wie das Originl,doch wenige Ausnahmen in der Welt der Spiele UND Filme,lassen mich hoffen,das Naughty Dog hier wieder ein Meisterwerk abliefert,mit dem eine große Zahl der Fans zufrieden sein werden.
Ich bin jedenfalls erstmal optimistisch :)
Gruß Karsten
Premium Format aus Überzeugung
#4
Geschrieben: 04 Dez 2016 15:05

RiggsMurtaugh

Avatar RiggsMurtaugh


Blu-ray Junkie
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Hab davon heute früh auch schon mitbekommen.
Schön dass ein zweiter Teil nun endgültig bestätigt wurde. Aber Vorfreude oder so ist noch nicht da. Denn wenn man diversen Berichten glauben soll, wird es erst "irgendwann" in 2018 was mit TLOU 2. Natürlich sollen sich die Naughty Dogs soviel Zeit nehmen wie sie benötigen.
#5
Geschrieben: 04 Dez 2016 20:32

VincentVinyl

Avatar VincentVinyl


Redaktion Filmreviews
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Zitat:
Ich verstehe zwar, dass TLoU nicht durch sein Setting, sondern durch die Beziehung der Hauptfiguren geprägt wurde,

Lustig, ich empfand es genau umgekehrt, da ich die beiden Protagonisten total stereotyp und flach fand - beides sehr austauschbare Klischeefiguren. Insofern hätte ich mir hier aber auch neue Charaktere mit etwas mehr Tiefe gewünscht. Für mich hat The Last of Us gerade von seiner Atmosphäre gelebt, denn die Charaktere und die Story fand ich ziemlich flach. Ich fand The Last of Us aber auch total überbewertet. Es war ein gutes Spiel, aber für mich beileibe kein Klassiker.
#6
Geschrieben: 05 Dez 2016 07:22

agentsands

Avatar agentsands


Chefredakteur Filmdatenbank Importe
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Ich fand das Spiel sogar fade und schwach. So verschieden sind da Geschmäcker.
agentsands


Forenmod Serienthread - Kinothread - DB Import
#7
Geschrieben: 05 Dez 2016 07:29

feivel

Avatar feivel


Blu-ray Profi
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Forenposts: 499
Clubposts: 34
seit 17.08.2016
Blu-ray Filme: 1
Steelbooks: 1
Bedankte sich 125 mal.
Erhielt 100 Danke für 69 Beiträge


ja..ziemlich verschieden, ich fand es großartig. Ich hoffe Teil 2 kann da wirklich mithalten :)
#8
Geschrieben: 06 Dez 2016 23:12

hibb

Avatar hibb


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
Lilienthal
Forenposts: 2.175
Clubposts: 64
seit 24.01.2010
Blu-ray Filme: 403
Steelbooks: 132
Bedankte sich 234 mal.
Erhielt 1180 Danke für 610 Beiträge


Es halten sich die Gerüchte, dass
Spoiler(!)
Joel in Teil 2 tot ist und sich nur in Ellies Gedanken manifestiert. Das "I will kill 'em" soll seinen Mördern gelten. Das würde sich auch mit Neil Druckmanns Aussagen decken, dass man hauptsächlich Ellie spielt und das Thema Rache als zentrales Motiv hat.

Auch wenn Naughty Dog vom Storytelling einiges auf dem Kasten hat (viele sagen auch, dass sie die Speerspitze der Branche in dieser Rubrik darstellen), würde ich einen Dialog zwischen Ellie und Joel in Gedanken eher cheesy finden.
Man hört auch immer wieder, dass Joels Bruder Tommy jetzt eine gewichtige Rolle einnehmen soll. Wenn sie dann denselben Kram nochmal in Grün erzählen, wäre das auch nicht viel besser.
#9
Geschrieben: 06 Dez 2016 23:43

ürün

Avatar ürün


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Deutschland
Nürnberg
Forenposts: 662
Clubposts: 23
seit 02.11.2009
Sony KD-75S9005B
Sony PlayStation 4
Blu-ray Filme: 359
PS 4 Spiele: 12
Steelbooks: 136
Bedankte sich 398 mal.
Erhielt 219 Danke für 129 Beiträge


Story und Atmosphäre sind nicht die einzigen Stärken dieses Spiels..(Klar,durch die Atmosphäre entsteht auch viel Spannung..)(Ich und ein Freund von mir zocken es gerad zu zweit..) Auch die Action; und dessen reale und recht blutig brutale Darstellung,sieht man auch nicht allzu oft,für Zombie oder Splatter Fans hat das auf jeden Fall seinen speziellen Reiz..Ich freue mich auf Teil 2 sehr; mit der heutigen Technik kann es nur besser werden. Und auch die Geschichte wird bestimmt nicht zu kurz kommen. :) "Last of Us 2" ist jetzt schon mein Favorit neben "Day's Gone".. :)
Geschrieben: 07 Dez 2016 11:26

hibb

Avatar hibb


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
Lilienthal
Forenposts: 2.175
Clubposts: 64
seit 24.01.2010
Blu-ray Filme: 403
Steelbooks: 132
Bedankte sich 234 mal.
Erhielt 1180 Danke für 610 Beiträge


Ich hab das Zombie-Setting nicht als besonders eigenständig wahrgenommen, was auch daran liegt, dass im Zuge dieser Überschwemmung von Zombie-Filmen und -Spielen vieles auch schon gesagt wurde. Natürlich mag ich den wissenschaftlichen Ansatz von TLoU, indem sie mal nicht den typischen Labor-Virus ausbrechen lassen, sondern die Epidemie auf den real-existierenden Cordyceps-Virus fußen lassen. Genauer gesagt wird hier die Überlegung angestellt, was passieren würde, wenn besagter Virus auch auf den Menschen übertragbar wäre.

Was für mich den Reiz der Spielwelt ausmachte, waren die zahlreichen Randnotizen, Geschichten und Details über soziologisches Verhalten in einer dystopischen Welt. Dass z.B. nach dem Wegfall einer klaren Gesellschaftsstrukur und Regierung sofort wieder das Gesetz des Stärkeren herrscht und der Mensch sich eher in kleineren Kommunen organisiert, weil das Misstrauen untereinander wächst. Ich sehe also die Zombies eher als einen McGuffin an um aufzuzeigen, dass der Mensch in einer zombifizierten Welt immer noch das größte Scheusal bleibt. Trotz der Gabe eines Gewissens handeln viele Menschen gewissenlos und reden sich das auch noch schön ("We are no murderers, we are survivors").

Ich mag die kleinen Momente, z.B. wenn Ellie das Tagebuch eines kleines Mädchen findet und anschließend Joel fragt, ob die Mädels von damals sich wirklich nur für die Frage "Welches Top passt zu welchem Rock" interessierten. Solche Fragen sind in einer Endzeitwelt sind sehr irrelevant und können als sozialkritischer Kommentar auf das Verhalten von Menschen der 1. Welt interpretiert werden.

Ich mag auch den kritischen Kommentar auf fehlenden Zusammenhalt und Kommunikation in westlichen Gesellschaften. So finden der Spieler Tagebücher, indem der Schreiber berichtet, dass man die Zombie in die Kanalisation getrieben hat, nur um wenige Spielminuten später festzustellen, dass man dadurch das Schicksal anderer Flüchtlinge besiegelt hat, die in der Kanalisation Schutz suchten (inkl. drastischer Bilder von Kinder-Schlafplätzen).

Ich mag den Moment, wo ich die Figur Joel so gut verstanden habe (bzw. mitfühlte), sodass ich mich in dem Spiel so verhielt, wie es Joel halt tun würde. Ich ertappte mich dabei wie ich instinktiv
Spoiler(!)
die Schrotflinte hochriss und den Arzt aus nächster Nähe ins Gesicht schoss, weil mir als Spieler klar, dass Joel nicht mal zwischen ihn und Ellie kommen lassen würde, weil er den weiteren Verlust einer (Ersatz-) Tochter nicht verkraften würde. Ich wurde auch als Spieler moralisch geprüft, als ich die Foltermethoden von Joel nicht kritisch hinterfragte, sondern als legitimes Mittel zum Zweck erachtete, weil ich genauso einen Beschützerinstinkt für Ellie entwickelte, wie es Joel getan hat. Ein moralisch ambivalenter Kommentar auf die Aussage, man seie nur so menschlich, wie es die geselschaftlichen Rahmenbedingungen zulassen.
Ich mag den Moment, wo Joel merkt, dass er mittlerweile väterliche Gefühle für sie entwickelt hat und sie deshalb nicht mehr der Obhut anderer überlassen will, weil er niemand Anderen vertraut.

Ich mag das Ende,
Spoiler(!)
weil eben nicht eindeutig erklärt wird, ob Ellie wirklich Joels Behauptung Glauben schenkt, sie sei doch nicht das Heilmittel gegen die Epidemie. Vielmehr wird mit der Sehnsucht nach einer festen Konstante in ihrem Leben gespielt, hatte sie sich doch zuvor über das häufige Hin- und Hergeschubse ihrer Person aufgeregt (was durch einen herausregend geschriebenen Streit zwischen den Beiden in der Mitte des Spiels verdeutlicht wird).

Ich liebe das Spiel aufgrund seiner zahlreichen Momente und das waren lediglich ein paar davon (der letzte Playthrough ist leider schon Jahre her). Im Gegensatz zu einem Uncharted wird hier meine Neugierde für die Spielwelt belohnt, indem mir spannende Geschichten hinter der Fassade angeboten werden. Lese wirklich selten in Spielen irgendwelche Textnachrichten, hier machen sie die Welt aber tatsächlich komplexer und runder.


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray ForumGamingPlayStation 4PS4 Games

Es sind 10 Benutzer und 595 Gäste online.