Blu-ray ForumHeimkino, Hifi / TechnikVerstärker / AV- ReceiverAllgemeine Hilfe und Fragen zu Verstärkern

HDCP-Problem-Erklärung???

Gestartet: 01 Nov 2008 10:54 - 7 Antworten

#1
Geschrieben: 01 Nov 2008 10:54

HDTV38

Avatar HDTV38


Gesperrt
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Deutschland
Old Germany
Forenposts: 2.160
Clubposts: 6
seit 07.03.2008
Samsung UE-40C7700
Sony VPL-VW50
Panasonic DMP-BDT300
Blu-ray Filme: 100
Steelbooks: 5
zuletzt kommentiert:
The Pacific - Tin Box Edition
Bedankte sich 143 mal.
Erhielt 223 Danke für 172 Beiträge
HDTV38 Closure of the critic silenced and expelled

Weis jemand eine Erklärung, warum es meist besser klappt mit HDCP wenn man direkt HDMI mit der Bildquelle verbindet?
Aber sobald man einen Receiver oder ähnliches dazwischen schaltet gibt es Probleme(dunkel oder total Grieß und ist komischerweise nicht bei jeden Film) das gilt übrigens für unterschiedliche Hersteller, scheinbar haben die Receiver-Hersteller das nicht richtig im Griff oder weis jemand eine andere Erklärung??
#2
Geschrieben: 01 Nov 2008 20:33

matadoerle

Avatar matadoerle


Blu-ray Freak
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Deutschland
Ludwigsburg
Forenposts: 4.317
seit 11.01.2008
Panasonic TH-37PX60
Mitsubishi HC-6000
Panasonic DMP-BD10
Blu-ray Filme: 174
Steelbooks: 2
zuletzt bewertet:
Operation: Kingdom
Bedankte sich 501 mal.
Erhielt 541 Danke für 364 Beiträge
matadoerle ist durch Rattenkinder vollkommen ausgelastet.

Jeder aktive Baustein in der HDMI-Kette muss das HDCP-Signal neu generieren und mit beiden verbundenen Geräten einen Handshake (Hallo, ich bin ein Receiver, wer bist du? - Hallo, ich bin ein Bildschirm und verspreche nichts zu kopieren - Ah, nett, dann sende ich dir was .. usw.) machen. Das ganze Procedere entfällt nur in dem Fall, wo die HDMI-Schnittstelle einfach "durchgeschleift" wird - was allerdings auch beim Umschalten wieder Probleme aufwerfen kann.
Wenn der Prozessor oder die Firmware hierbei Schwächen haben, dann kommt es zu den von dir beschrieben Problemen; z.B. könnte es sein, dass der Player zurück in Standard Definition schaltet, wenn er sich nicht sicher ist, dass der Receiver das High Definition Signal auch ja nur über eine kopiergeschützte Leitung an einen Beamer weitergibt. Der Fehler kann - muss aber nicht - beim Receiver Hersteller liegen.
ich bin blu - wie meine Filme
http://matadoerle.bluray-filme.com/
#3
Geschrieben: 01 Nov 2008 21:05

HDTV38

Avatar HDTV38


Gesperrt
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Deutschland
Old Germany
Forenposts: 2.160
Clubposts: 6
seit 07.03.2008
Samsung UE-40C7700
Sony VPL-VW50
Panasonic DMP-BDT300
Blu-ray Filme: 100
Steelbooks: 5
zuletzt kommentiert:
The Pacific - Tin Box Edition
Bedankte sich 143 mal.
Erhielt 223 Danke für 172 Beiträge
HDTV38 Closure of the critic silenced and expelled

Zitat:
Zitat von matadoerle
Jeder aktive Baustein in der HDMI-Kette muss das HDCP-Signal neu generieren und mit beiden verbundenen Geräten einen Handshake (Hallo, ich bin ein Receiver, wer bist du? - Hallo, ich bin ein Bildschirm und verspreche nichts zu kopieren - Ah, nett, dann sende ich dir was .. usw.) machen. Das ganze Procedere entfällt nur in dem Fall, wo die HDMI-Schnittstelle einfach "durchgeschleift" wird - was allerdings auch beim Umschalten wieder Probleme aufwerfen kann.
Wenn der Prozessor oder die Firmware hierbei Schwächen haben, dann kommt es zu den von dir beschrieben Problemen; z.B. könnte es sein, dass der Player zurück in Standard Definition schaltet, wenn er sich nicht sicher ist, dass der Receiver das High Definition Signal auch ja nur über eine kopiergeschützte Leitung an einen Beamer weitergibt. Der Fehler kann - muss aber nicht - beim Receiver Hersteller liegen.

Klingt einleuchtend ;) Aber bleibt trotzdem das Problem das sie es nicht in Griff bekommen selbst teure Hersteller ist aber irgendwie auch armselig oder?:confused:
Ich bin mir aber fast sicher dass es meist die Receiver Hersteller sind!!!
#4
Geschrieben: 02 Nov 2008 12:30

Markus Pajonk

Avatar Markus Pajonk


Blu-ray Papst
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Essen
Forenposts: 12.916
Clubposts: 764
seit 26.10.2008
Planar PD8150
OPPO BDP-105EU
Bedankte sich 2067 mal.
Erhielt 2561 Danke für 1929 Beiträge
Markus Pajonk Aktuell keine Lust auf Kreis-Dreh-Diskussionen. Schöne Zeit!

Hallo,

sehe ich genauso, das es die Receiver Hersteller meist sind. Das Problem ist aber auch eine 100% Standisierung. Es gibt Geräte da funktioniert das Handshake und bei anderen nicht. Dazu ist es oft mals auch ein Kabelproblem (zu lang, nicht gut genug)

Markus
Der Mensch wächst mit seinen Problemen! Hier bin ich. (Eigenzitat)
#5
Geschrieben: 02 Nov 2008 14:13

HDTV38

Avatar HDTV38


Gesperrt
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Deutschland
Old Germany
Forenposts: 2.160
Clubposts: 6
seit 07.03.2008
Samsung UE-40C7700
Sony VPL-VW50
Panasonic DMP-BDT300
Blu-ray Filme: 100
Steelbooks: 5
zuletzt kommentiert:
The Pacific - Tin Box Edition
Bedankte sich 143 mal.
Erhielt 223 Danke für 172 Beiträge
HDTV38 Closure of the critic silenced and expelled

Ich würde es noch nicht mal aufs lange oder minderwertige Kabel schieben, weil wenn man direkt anschließt geht es wunderbar zumindest bei mir.
#6
Geschrieben: 02 Nov 2008 16:33

Markus Pajonk

Avatar Markus Pajonk


Blu-ray Papst
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Essen
Forenposts: 12.916
Clubposts: 764
seit 26.10.2008
Planar PD8150
OPPO BDP-105EU
Bedankte sich 2067 mal.
Erhielt 2561 Danke für 1929 Beiträge
Markus Pajonk Aktuell keine Lust auf Kreis-Dreh-Diskussionen. Schöne Zeit!

Zitat:
Zitat von HDTV38
Ich würde es noch nicht mal aufs lange oder minderwertige Kabel schieben, weil wenn man direkt anschließt geht es wunderbar zumindest bei mir.

Hallo,

aber dann hast du zwei Kabel, richtig? Ergo länger. Aber es muss nicht deinem Falle so sein. Aber es kommt oft vor, das das Kabel das Problem ist.

Markus
Der Mensch wächst mit seinen Problemen! Hier bin ich. (Eigenzitat)
#7
Geschrieben: 03 Nov 2008 11:04

flash77

Avatar flash77


Schwarzseher
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Aschaffenburg
Forenposts: 18.408
Clubposts: 3.213
seit 20.01.2008
LG OLED65C8
Sony VPL-VW270
Pioneer UDP-LX500
Blu-ray Filme: 1178
PS 3 Spiele: 8
PS 4 Spiele: 7
Steelbooks: 301
zuletzt bewertet:
Southpaw (2015)
Bedankte sich 4988 mal.
Erhielt 3227 Danke für 2187 Beiträge
flash77 chillt im FlashplexX

Ich hatte vor kurzem auch mit einem HDCP "Handshake" Problem zu kämpfen...mein neuer HDTV-(Sat-)Receiver "Philips DSR5005/02" hat das mit dem HDCP Handshake (bei Premiere HD) auch nicht gebacken bekommen... siehe auch meinen Thread dazu.

Ich war auch erst der Meinung, dass das am AV-Receiver (Denon 2309) liegt - aber dann hab ich folgendes in den Denon FAQs gefunden:

Zitat:
Bei Anschluss meines digitalen HD Satelliten- / Kabelreceivers via HDMI an meinen A/V-Receiver erhalte ich bei Premiere HD Film ein fehlerhaftes oder gar kein Bild, was kann ich tun?
HD-Film ist der erste HDTV-Sender, der seine Sendungen mit dem Kopierschutz HDCP verschlüsselt. Das Bild von HD-Film kann – direkt an Plasma, LCD oder Beamer angeschlossen - meist problemlos dargestellt werden. Schleift man dieses Signal jedoch über A/V-Receiver, so bekommt man kein oder kein stabiles Bild. Bei DVD-Playern, die grundsätzlich ein HDCP-verschlüsseltes Signal ausgeben, gibt es jedoch keine Probleme.
Ein Durchschleifen von HDCP-verschlüsselten Signalen von den Set Top-Boxen durch A/V-Receiver mit HDMI ist derzeit nur mit manchen Boxen möglich. Die Hersteller der Set-Top-Boxen arbeiten seit geraumer Zeit an einer Lösung.
Es sei nochmals betont, dass die Ursache nicht beim A/V-Receiver bzw. –Verstärker zu suchen ist, sondern bei der HDTV- Set Top-Box.
Quelle

Und nach weiterem Suchen hab ich folgendes zu 'nen Philips Sat-Receiver auf der Philips Seite gefunden:

Zitat:
Frage
Wird DSR9005 über einen Verstärker/Audio Receiver angeschlossen, funktionieren die HDCP-Tasten nicht. Es gibt kein Bild, der Bildschirm bleibt schwarz. Wird DSR9005 direkt angeschlossen, tritt dieses Problem nicht auf und am Bildschirm erscheint das Bild. Woran liegt das?

Antwort
Verstärker/Audio Receiver, die über eine HDMI-Schnittstelle angeschlossen sind, werden in dieser Konfiguration nicht unterstützt: Bei Senden eines “kopiergeschützten” HDCP-Inhalts (hauptsächlich HD Premiere Filme) kann dieser nur über eine direkte HDMI-Verbindung zwischen Receiver und TV-Gerät entschlüsselt werden.
Zur störungsfreien Ansicht von HDCP-geschützten Filmen und für eine volle Doby Digital Audio-Kapazität Anschlüsse bitte wie folgt konfigurieren:
1- Für Video den HDMI-Ausgang des Receivers direkt am jeweiligen HDMI-Eingang des HD-TV-Geräts anschließen.
2- Für Audio den “SPDIF” Audioanschluss mit LWL oder den ‘DIGITAL’ Audioausgang mit dem Cinch-Kabel am jeweiligen Eingang des Verstärkers / Audio Receivers anschließen. Ggf. zur Einstellung der Option LIP SYNCHRONISATION Benutzerhandbuch einsehen.
(Übertragungsfunktion wird NICHT mehr unterstützt)
Quelle

Es muss also nicht unbedingt am AV-Receiver liegen! Bei keinem anderen Gerät hatte ich bisher ein derartiges Problem (mit dem BD Player "Panasonic BD30", mit der PS3 und mit dem HTPC klappts wuderbar mit/durch den AV-Receiver)

Mittlerweile hab ich den Sat-Receiver halt direkt am TV... komischerweise unterstützt das Teil zudem kein DolbyDigital per HDMI, sondern nur über Toslink... was für ein drecks Gerät^^ Außerdem hab ich gelesen, dass z. B. für einem HUMAX Sat-Receiver, der auch dieses HDCP Problem hatte, mittlerweile ein Softwareupdate raus gekommen ist, dass das behebt... aber Philips hält das wohl nicht für nötig!
LG OLED65C8 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 4 pro • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)
#8
Geschrieben: 10 Jan 2020 16:48

Evil Dead

Avatar Evil Dead


Bigscreener
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Forenposts: 483
Clubposts: 1.262
seit 29.11.2008
JVC DLA-X30BE
Panasonic DP-UB 424
Blu-ray Filme: 1150
X1 Spiele: 35
Steelbooks: 35
zuletzt bewertet:
UglyDolls
Bedankte sich 77 mal.
Erhielt 135 Danke für 92 Beiträge


Hallo .....ich grabe mal den alten Thread hier aus, in der Hoffnung,  dass das hier rein passt und jemand ne Idee hat.
Ich wollte gestern Abend über meinem Beamer (JVC X30) den Film "Der König der Löwen" von 2019 gucken. 
Und Pustekuchen. ...eine Meldung erscheint, Das der Film nicht wiedergegeben kann, da das Gerät kein HDCP 2.2 unterstützt. 
Alle anderen Geräte in der Kette unterstützen den 2.2 Kopierschutz. 
Warum mich das jetzt stutzig macht ? 
Alle anderen Filme in der Sammlung laufen ohne Probleme. Selbst die UHD's laufen ohne zu mucken. 
Ich meine...klar hat der Beamer seine Jahre auf dem Buckel ...und klar weiss ich, dass der Kumpel den neusten Standard nicht unterstützt. Aber warum laufen dann alle anderen Filme (einschließlich sämtlicher 4k Scheiben) und ausgerechnet diese eine 1080p Scheibe nicht? 
Könnte mir da evtl. auch mein AV Reciver nen Strich durch die Rechnung machen?

Gruß, Stephan 
 

1x bearbeitet, zuletzt: 10 Jan 2020 16:53 von Evil Dead


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray ForumHeimkino, Hifi / TechnikVerstärker / AV- ReceiverAllgemeine Hilfe und Fragen zu Verstärkern

Es sind 21 Benutzer und 577 Gäste online.