Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray & Kino Filmreviews → bluray−disc.de Reviews

Baymax - Riesiges Robowabohu 3D

Gestartet: 19 Juni 2015 14:53 - 2 Antworten

#1
Geschrieben: 19 Juni 2015 14:53

Jason-X

Avatar Jason-X


Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Story 9
Bildqualität 10
Bild 3D 10
Tonqualität 9
Ausstattung 4
Gesamt * 8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.

Wenn ein Walt Disney Film aus der Meisterwerke Reihe veröffentlicht wird, ist das für die Millionen Fans, die über den kompletten Erdball verteilt sind, immer ein Fest. Die Vorfreude wächst, denn gerade die zahlreichen märchenhaften Geschichten haben ja schließlich in der Vergangenheit nie enttäuscht. Allerdings gab es auch eine Zeit, in der man versuchte einen moderneren Weg einzuschlagen, was wenig gut angekommen ist. Man denke nur an Der Schatzplanet, Atlantis – Das Geheimnis der verlorenen Stadt oder Triff die Robinsons. Mit der Rückbesinnung auf alte Werte bei Filmen wie Rapunzel – Neu verföhnt oder gerade Die Eiskönigin – Völlig unverfroren war die Welt aber wieder in Ordnung. Nun tendiert das Studio mit Baymax – Riesiges Robowabohu erneut in ein futuristisches Sujet. Ob das gut gehen kann?

Story
Hiro Hamada ist ein hochintelligenter Teenager, der mit seinen Erfindungen allerhand Schabernack treibt. Seinem Bruder Tadashi hat er es schließlich zu verdanken, dass er dabei zum Großteil ungeschoren davon kommt und versucht ihn, dabei immer wieder zu motivieren, seine Talente effektiver und effizienter einzusetzen. Als Hiros Bruder überraschend stirbt, bleibt ihm nur dessen Erfindung, der aufblasbare Roboter Baymax, der nur dafür da ist, um Menschen zu helfen. Und tatsächlich geht es ihm bald schon besser, doch als plötzlich ein mysteriöser Mann mit einer Kabuki-Maske auftaucht und ihm seine Erfindung klaut, merkt er bald, dass nicht nur seine Freunde, sondern seine komplette Heimatstadt San Fransokyo in großer Gefahr sind.

Überraschenderweise basiert Baymax – Riesiges Robowabohu – wenn auch nur lose – auf der Marvel Comic-Serie „Big Hero 6“, wobei die Geschichte und die Figuren wirklich nur ansatzweise übertragen wurden und man nahezu durchweg eigene Ideen in diesem Film der Meisterwerke-Reihe verarbeitet hat. Regie führten dabei Don Hall und Chris Williams (Bolt – Ein Hund für alle Fälle).
Trotz der Tatsache, dass die Handlung absolut keinen märchenhaften Charakter besitzt, sind doch etliche essentielle Elemente eines klassischen Walt Disney Filmes vorhanden, wie etwa die herausragenden Gags, die sympathischen und vielseitig charakterisierten Figuren sowie die hohe Emotionalität, denn auch hier geht es dramatisch zu. Man denke da alleine nur an die Tatsache, was die Hauptfigur Hiro an Schicksalsschlägen verarbeiten muss. In der Hinsicht wird ein enormer Umfang an emotionalem Kontrast geboten, die den Zuschauer stark bewegen. Doch im Mittelpunkt steht dennoch die gute Unterhaltung, wobei Hall und Williams ein gutes Händchen für gut pointierte Gags besitzen, die ihr Ziel nicht verfehlten. Gerade die Figur des Baymax spielt dabei eine tragende Rolle, denn gerade dieser ist es, der dem Zuschauer unweigerlich ins Herz wachsen wird und dabei in puncto Putzigkeit und Drolligkeit trotz des ungewöhnlichen Aussehens einen Volltreffer landet. Alleine die neue Begrüßungsgeste dürfte etliche Zuschauer inspirieren.
Doch auch die Botschaft, die Baymax – Riesiges Robowabohu vermittelt ist nicht unwichtig und wird auch in diesem Fall sehr gut dargestellt und treffend vermittelt. Auch trotz starker Betroffenheit und aufgewühlten Gefühlen sollte man nicht vom rechten Weg abkommen. Da ist es auch wichtig im Ernstfall sich auf Freunde verlassen zu können, die für einen da sind.

Nicht unerwähnt bleiben sollte dabei zudem die East meets West Komponente, welche von den Machern intelligent integriert wurde. Sei es dabei der „Zeichenstil“, der die klassische mit der Manga Variante kombiniert, was auch durch das Setting San Fransokyo gut symbolisiert wird. Doch auch die Darstellung der Figuren ist in dieser Hinsicht gelungen, was gerade durch Baymax sehr gut auf den Punkt gebracht wird.
Der Erfolg gibt schließlich den Machern recht, denn abgesehen von der Tatsache, dass der Film nahezu durchweg positive Kritiken verbuchen konnte, heimste der Film darüber hinaus den Oscar als Bester Animationsfilm ein. Dazu spielte der Titel bei einem Budget von satten 165 Millionen US-Dollar an den Kinokassen auf der ganzen Welt über 652 Millionen US-Dollar wieder ein. Also ein voller Erfolg auf der ganzen Linie.

Bildqualität
  • Codec: MPEG-4/AVC, Auflösung 1920x1080p, Ansichtsverhältnis 2,39:1

  • fantastische Schärfe inklusive hervorragender Detailzeichnung sowohl in Close-ups als auch in der Totalen

  • auch in 2D häufig sehr gute Plastizität

  • sehr kräftige, lebendige und natürliche Farben mit optimal eingestelltem Kontrast

  • tiefer Schwarzwert mit einer hervorragenden Durchzeichnung

  • keine sichtbaren Kompressionsspuren

Bereits das 2D Bild bietet eine schön plastische Darstellung, die keinerlei Beeinträchtigungen zeigt und deswegen ohne Probleme die Referenzmarke knackt, was aber auch nicht anders zu erwarten war. Sowohl Schärfe, Farben, Kontraste, Schwarzwerte und Durchzeichnung werden ausschließlich Bestwerte geboten, so dass die optische Darstellung sämtliche Zuschauer begeistern wird.

Bild 3D
  • Codec: MVC, Auflösung 1920x1080p, Ansichtsverhältnis 2,39:1

  • ausgezeichnete Bildschärfe mit sehr hohem Detailgrad

  • durchgehend kräftige und lebendige Farben

  • nur minimale jedoch nicht störende Ghosting Effekte

  • tolle und zahlreiche, unaufdringliche Pop Out Effekte mit gleichzeitig toller Tiefenwirkung

  • keinerlei Manko durch die 3D Umsetzung

Auch das 3D Bild erreicht da mühelos die Höchstwertung und wird da nur durch einige schwache aber nicht wirklich störende Ghosting Effekte minimal beeinträchtigt. Mitunter fällt das manch einem Zuschauer gar nicht auf. Denn abgesehen davon dominiert auch hier ein erstklassiges Bild, das von dieser unbedeutenden Störung abgesehen den Zuschauer mit toller 3D Wirkung, einer sehr guten Schärfe und gleichfalls kräftigen Farben begeistert.

Tonqualität
  • Deutsch DTS-HD HR 7.1, Englisch DTS-HD MA 7.1, Italienisch DTS 5.1, Türkisch DTS 5.1

  • überaus vielseitige und qualitativ hochwertige Abmischung

  • klare und kräftige Bässe

  • Zahlreiche Surroundeffekte

  • Ausgewogene Balance

  • Nur wenige Beeinträchtigungen im Vergleich der Synchronisation mit der Original Tonspur

  • Stets klare Dialoge

Auch trotz der Tatsache, dass die deutsche Synchronisation lediglich im verlustbehaftet komprimierten Codec DTS-HD High Resolution 7.1 vorliegt, gibt es im Vergleich zum englischen Original nur wenige deutliche Unterschiede. Nur geringe Unterschiede in Bezug auf die Dynamik und die Basswiedergabe sind da auffällig. Abgesehen davon wird dem Zuschauer ein dennoch sehr guter Ton geboten, der die Vorzüge einer Surroundanlage voll ausfährt.

Ausstattung
  • Die Geschichte hinter der Geschichte: Hiros Reise (ca. 15 Min.)

  • Blick hinter die Kulissen: Die Animatoren (ca. 7 Min.)

  • Zusätzliche Szenen (ca. 13 Min.)

  • Teaser (ca. 2 Min.)

  • Micky Maus-Cartoon 'Irrfahrt in Tokio' (ca. 4 Min.)

  • Trailer

In Bezug auf die Ausstattung sollte man keine Vergleiche mit den alten Walt Disney Meisterwerke anstellen, bei denen mehrere Stunden an Bonusmaterial geboten werden. Bei dieser Veröffentlichung knackt man nicht einmal ansatzweise die Dreiviertelstunden Marke. Dennoch gibt es einige interessante Informationen zum Film, die aufschlussreich anzuschauen sind. Auf ein Wendecover wurde zwar verzichtet, aber dafür verfügt der 3D Kombopack im Gegensatz zur 2D only Veröffentlichung über einen Pappschuber.

Fazit
In technischer Hinsicht wird in fast allen Bereichen, wie allerdings auch nicht anders zu erwarten, mühelos die Höchstpunktzahl erreicht. Gerade das Bild begeistert sowohl in 2D als auch in 3D mit Bestwerten und bietet dem Zuschauer einen optischen Augenschmaus. Im Direktvergleich mit dem O-Ton muss sich die deutsche Synchronisation zwar geschlagen geben, bietet aber dennoch insgesamt eine sehr gute Qualität. Lediglich das Bonusmaterial ist eher durchschnittlich ausgefallen, auch wenn einige interessante Beiträge vorhanden sind.

Alle Leser, die aufgrund des modernen Themas Bedenken ob der Qualität dieses Disney Meisterwerkes hatten, können beruhigt aufatmen, denn trotz dem futuristischen Setting und dem mangelnden Märchen-haften Charakter überzeugt Baymax – Riesiges Robowabohu mit einer humorvollen, emotionalen und kurzweiligen Geschichte. Da bleibt nur abschließend zu sagen: Balalalalala.

Kaufempfehlung 8 von 10

Die Kaufempfehlung der BAymax - Großes Tohuwabohu 3D Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte
TV: Samsung UE55F6500
Player: Sony BDP-S790
AV-Receiver: Denon AVR-1312
Lautsprecher: Front: Dali Zensor 5 & Dali Vocal / Rear: Dali Zensor 1
#2
Geschrieben: 29 Juni 2015 06:32

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983


Kommentar Mod
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Altena
Forenposts: 59.009
Clubposts: 28.956
seit 18.08.2009
LG 55UK6400PLF
Panasonic DMP-BDT161
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
24
zuletzt kommentiert:
Ashfall (2019)
Bedankte sich 15232 mal.
Erhielt 12299 Danke für 8722 Beiträge
Sawasdee1983 guckt fleißig Serien

mhmm ich hätte es eher so bei 7/10 Punkte bewertet, ja war zwar amüsant aber im Grunde ne Best of Marvel Kopie, sprich Spiderman, Iron Man und Avengers und so wirkte auch der Film, sprich ziemlich überflächlich wenn auch Unterhaltsam
#3
Geschrieben: 29 Juni 2015 23:03

AlexTaylor22

Avatar AlexTaylor22


Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Werneuchen
Forenposts: 6.734
Clubposts: 4.724
seit 23.09.2013
Samsung
Sony
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
740
Steel-Status:
Bedankte sich 1874 mal.
Erhielt 3588 Danke für 1911 Beiträge
AlexTaylor22 ist immer im Stress.

Im Vergleich zu Marvel sind die Figuren in Baymax aber sympatisch.

Zum Review:

Wie immer sehr gut geschriebenes Review. Bei der Bewertung würde ich mit dir konform gehen. Eigentlich wäre sogar ne 9/10 drin, wenn Disney nicht wieder bei den Extras gespart hätte. Technisch ist die Blu-Ray wieder nahezu perfekt.
MFG Andreas (PLL Gucker)


Kommentar-Mod, Forenmoderation Sondereditionen


"Was hat der Papi gestern gesagt?" - "Wenn man nichts nettes zu sagen hat, dann soll man den Mund halten"


http://www.invelos.com/DVDCollection.aspx/AlexTaylor22;
http://atze-vs-freddy.de/;
http://oc.mymovies.dk/AlexTaylor22





Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray & Kino Filmreviews → bluray−disc.de Reviews

Es sind 40 Benutzer und 556 Gäste online.